Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Sprudelnde Gewinner und "Georgia on my mind".....

Tick's Blick, 21.04.04

von Susan Ticknor Westemeyer, übersetzt von Raubkatze

 

 

In letzter Zeit scheint es so, dass die Wochenenden immer von dem einen oder andren Team dominiert werden, und so können wir Babyblau getrost als die Farbe des letzten Wochenendes bezeichnen. Gratulation an die Mineralwasser-Jungs von Gerolsteiner für ihren allerersten Weltcup-Erfolg und auch nicht zu vergessen, der Sieg von Robert Förster beim kleineren Gronigen-Münster-Rennen am Samstag. Mutmaßlich wurden die Gewinner dann doch mit etwas anderem als dem Mineralwasser des Sponsors geduscht.....

 

Grosse Aufregung in den USA als der Pro Cycling Zirkus Georgia erobert hat. Mir scheint, die ganze Debatte, wer gewinnen wird, dreht sich nur um Lance gegen Bobby - Mensch, sind denn das die einzigen Fahrer im Rennen? Und da ist auch immer noch die Frage, wie Mario Cipollini mit diesen gefürchteten Georgia-Bergen klar kommen wird, vielleicht verbringt er seine Zeit ja auch lieber damit, einige der lieblichen Georgia-Schönheiten kennenzulernen...

 

Aber nichts gegen die Berge! Ich war zufälligerweise letztes Jahr im Sommer dort, und ich bin die erste, die sagt, sie würde noch nicht einmal daran denken, diese Berge hinaufzufahren! Aber es ist nun mal so, der tiefe Süden kann nun mal nicht mit Alpe d`Huez oder dem Tourmalet mithalten.

 

Aber was mich betrifft, die hauptsächliche Frage, die sich mir stellt: Warum ist es die Tour DE Georgia? Warum benutzt man nicht das gute amerikanische Tour OF Georgia?

 

Saecos Dario Pieri weiss wahrscheinlich, wie man es sich mit seinen Bossen verscherzt. Die einfache Meldung, dass er wegen einer gewachsenen Zyste operiert werden müsse, weitet sich auf einmal zu einer bösen Aussage des Teams aus, die ihn zerreisst, dass er, neben anderen Sachen, sich nicht an die medizinischen Ratschläge gehalten habe, wegen seines "allgemein zerstörenden Lebenstils", seines Problem mit dem Übergewicht und überhaupt seiner Einstellung. Der echte Kracher war "... Das wirkliche Problem dieses Fahrers: seine Unfähigkeit, sein Leben so zu führen, wie man es von einem Profi- Fahrer erwartet."

 

Und das Team merkt an, dass es sich "das Recht vorbehält, Entscheidungen zu fällen, die seine vertragliche Position im Team betreffen." Worte, die sich viele Fahrer einmal zu Herzen nehmen sollten.....

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum