Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Neues Reglement bei der Tour 2005

Text von badorties, 7. 2004

 

Nach dem großen sportlichen Erfolg des heutigen Mannschaftszeitfahrens, gab die Société du Tour de France heute abend weitere Regeländerungen für die kommende Tour de France 2005 bekannt.

 

"Man erkenne die Notwendigkeit am bestehenden Reglement einige Änderungen vornehmen zu müssen, um einen gerechteren Ablauf der Tour 2005 zu garantieren" , sagte heute abend Jean-Marie Leblanc vor ca. 1000 interressierten Journalisten in der Sporthalle von Arras. "Dies geschähe hauptsächlich, um die Nachteile für die Vielfahrer der nächstjährigen Pro-Tour zu minimieren. Man sei mit der UCI konform, daß Fahrer, die sich nur auf ein Rennen im Jahr vorbereiteten, gegenüber Vielfahrern bei großen Rundfahrten keinen Nachteil erleiden dürften."

 

Demnach ist vorgesehen, daß die Zeitabstände, wie auf der heutigen Etappe im Mannschaftszeitfahren, auch auf anderen Etappen Anwendung finden sollten. Bei Bergetappen der mittleren und hohen Schwierigkeitsgrade wird die Zeit im Ziel anhand eines Koeffizienten ermittelt, der sich aus den Renntagen dieser und dem Anfang der nächsten Saison herleitet. Sollten also zwei Fahrer bei der Bergankunft zeitgleich sein, entscheiden die mehr gefahrenen Renntage des letzten Jahres. "Dies kann je nach Anzahl der Renntage einen Unterschied von zwei Minuten ausmachen. Wenn die Anzahl der Renntage unter das von der UCI geforderte Minimum fällt, sogar einen Unterschied von drei Minuten. Man habe bei der heutigen Auswertung der Etappe gesehen, daß man auf dem richtigen Wege sei", so Leblanc, der bei der Vorstellung keinerlei Gegenfragen von Journalisten zuließ. Man wolle mit der heutigen Bekanntgabe auch keinerlei Einfluß auf den weiteren Tourverlauf in diesem Jahr erreichen.

 

Ebenso sei eine Reformierung der Flachetappen vorgesehen. Baroudeure wie Durand oder Voigt bekämen für jeden geführten Kilometer am Ende einer jeden Etappe einen Zusatzbonus, der die Zwischensprintwertungen im Laufe einer Etappe ersetzen soll. "Mit Hilfe der erst kürzlich eingeführten Transponder und einer eigens entwickelten Software ist es uns möglich den aktivsten Fahrer einer Etappe innerhalb von Sekunden zu ermitteln. Dies sollte am Ende einer Etappe für Gruppen gelten, die zeitgleich ins Ziel kommen. So wird zum Beispiel bei einer Etappe, die mit einem Massensprint endet, dies für alle Fahrer gelten, die innerhalb eines Pelotons ankommen. Derjenige, der am meisten geführt hat während eines Tages, sollte auch dafür belohnt werden. Sollte es keine Zeitunterschiede im Ziel geben, entscheiden die geführten Kilometer, nicht mehr alleine der gewonnene Zielsprint."

 

Die Einzelzeitfahren sollen demnächst wie im Mannschaftszeitfahren auf "höchstens 2 Minuten Verlust im Gesamtklassement" begrenzt werden und das Trikot des besten Nachwuchsfahrers wird es nach Aussage von Leblanc im Jahr 2005 nicht mehr geben, da durch die neue Pro-Tour Regelung sowieso nicht zu erwarten sei, daß an der Rundfahrt im nächsten Jahr noch mehr als 10 Profis unter 25 Jahren teilnähmen.

 

Die Nachrichten stießen im Lager von Lance Armstrongs US-Postal Team auf absolutes Unverständnis: "Man hat in Zukunft keinen Einfluß mehr auf den sportlichen Verlauf der Tour, wenn die Entscheidungen am grünen Tisch getroffen würden" , sagte der Teamchef Johann Bruyneel, "aber Lance wird es auch nächstes Jahr gelingen, bei der Tour eine gute Rolle zu spielen. Das ist klare Wettbewerbsverzerrung!"

 

Jan Ullrich war in ersten Stellungnahmen zu diesen neuen Regeländerungen nur zu einem Kurzkommentar bereit. "Ich konzentriere mich auf dieses Jahr. Wenn ich mir die Ergebnisse der Tour de Suisse und meinen bevorstehenden Start bei Olympia, der Vuelta und der WM durch den Kopf gehen lasse, habe ich keine Angst vor der neuen Regelung."

 

Bjarne Riis von CSC erklärte schriftlich, daß endlich diejenigen belohnt würden, die es auch verdient hätten.

 

Der UCI-Präsident Hein Verbruggen weilt zur Zeit im Urlaub und war für keine Stellungnahme zu erreichen.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum