Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Discovery Channel (DSC) - Vuelta 2005

Text: Tourmalet
Fotos: capture-the-peloton.com und velo-photos.com



Vorschau



José Azevedo

Jose Azevedo, Michael Barry, Manuel Beltran, Tom Danielson, Stijn Devolder, Leif Hoste, Benoit Joachim, Benjamin Noval und Max van Heeswijk sind jene Helden, die für Discovery Channel an der Vuelta teilnehmen werden.

Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass anders als bei Giro und vor allem Tour, hier ein offensichtlicher Leader fehlt, einer der womöglich einen einzigartigen GT-Sweep Discoverys perfekt machen könnte. Dennoch sind in dieser Mannschaft ganz starke Fahrer vereint, denen es durchaus zuzutrauen ist, dass sie der Vuelta ihren Stempel aufdrücken.





Max van Heeswijk

Zu aller Erst ist wohl der niederländische Sprinter Max van Heeswijk zu nennen, der ja zuletzt bei der Benelux-Tour zwei Etappen gewann und somit in sehr guter Form bei der Vuelta aufkreuzen wird. Ihm ist – obschon die Gegner Petacchi, Boonen und Zabel heißen – ein Etappensieg im Massensprint zuzutrauen.

Für die Gesamtwertung hat man mit Beltran und Azevedo zwei Fahrer am Start, die –so fern in guter Form - mit Sicherheit zu den Kandidaten für eine Platzierung unter den ersten 10 zu zählen sind. Für sie spricht, dass sie bei der Tour in nicht ganz so guter Form wie die letzten Jahre waren, woraus man die Hoffnung schöpfen kann, sie könnten ihre beste Leistung anno 2005 auf den malerischen Straßen Spaniens abrufen.

Spannend wird auch die Frage, ob Tom Danielson sein großes Potenzial als Rundfahrer bereits bei dieser Vuelta unter Beweis stellen kann. Seine Fähigkeiten demonstrierte er bisher eher in kürzeren Rundfahrten, wie Georgia oder Langkawi.






Michael Barry



Benoit Joachim





Stijn Devolder

Die Belgier Devolder und Hoste haben ihre gute Form zuletzt bei der Benelux-Rundfahrt zur Schau gestellt. Hoste wurde dort dank eines ganz starken Zeitfahren Gesamtdritter und es erscheint nicht ausgeschlossen, dass ihn sein Können im Kampf gegen die Uhr auch in Spanien zu guten Tagesresultaten bringen wird. Devolder wird dagegen vor allem in Gruppen seine Chancen suchen, sofern er nicht, wie auch Hoste, zur Unterstützung van Heeswijks gebraucht wird.

Barry, Noval und Joachim sind Paradehelfer, die stets ihren Kapitänen zur Seite stehen werden. Weil es aber, wie schon angedeutet, wohl keinen Fahrer in der Mannschaft gibt, der um den Gesamtsieg mitfahren wird, könnten auch diese Drei ihre Chancen zur Entfaltung persönlicher Interessen bekommen. Einen Etappensieg würden jedenfalls sie alle ganz gerne mitnehmen.

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum