Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Karel Verbist


Name:  
Karel Verbist 
Spitzname: 
Chareltje oder Kareltje 
Geburtsdatum:  
18. August 1883 
Todesdatum: 
21. Juli 1909, Brüssel 
Geburtsort:  
Antwerpen 
Wohnort:  
Antwerpen 
Nationalität:  
Belgier 
Fahrertyp:  
Dauerfahrer 
 
1907-1909 Berufsfahrer 





Portrait



Die Radwelt stand Kopf. Wer war dieser Karl Verbist? Woher kam er so plötzlich? Shooting Star würde er heute genannt. Der 24jährige begann in Antwerpen und machte nach einem 24-Stundenrennen, in dem er bekanntere Namen schlug, auf sich aufmerksam. Weitere kleine Erfolge blieben nicht aus. Der Schrittmacher und ehemalige Rennfahrer Ceurremans wurde auf Verbist aufmerksam, erkannte dessen Talent und überredete ihn zu einer stärkeren Maschine. Mit dieser Maschine und Ceurremans als Schrittmacher begann er alsbald seinen Siegeszug. Schnell nahm er es mit den Größten der Branche, auch mit Robl und dem Weltmeister Darragon, auf und brachte ihnen empfindliche Niederlagen bei. "Man sagte bisher stets, nur ein Fahrer, der mit der Schnelligkeit aufgewachsen ist, also die langsame Entwicklung des Stundenweltrekords von 50 bis 90 km mitgemacht habe, könne ein gamzer Dauerfahrer werden. Verbist hat alle diese Theorien über den Haufen geworfen und sich als Neuling an eine sehr gefährliche Arbeit herangewagt."

 





Theile (1) - Verbist (6) - Stellbrink (2) - Robl (3) - Demke (5) - Bruni (4)
Das Steglitzer Dreistundenrennen am 30. August 1908

'Chareltje', wie ihn seine belgischen Landsleute zärtlich nannten, war ein kleiner, gedrungener und energischer Fahrer, der das Rad auch noch bei 100 km auf der Bahn excellent beherrschte. Sein Fahrstil wird als leicht und elegant beschrieben. Und er konnte kämpfen wie kaum ein zweiter: "Diese Kunst, im Kampfe nicht nachzulassen, erfordert eiserne Nerven und fast übermenschliche Willenskraft. Verbist besitzt beides im höchsten Masse und verdankt ihm seine schnelle Karriere."

 



Genau zwei Jahre wärte seine erstaunliche Laufbahn: Am 21. Juli 1907 ließ Verbist mit einem Sieg über Contenet, Robl und Menus Bedell in München aufhorchen - am 21. Juli 1909 brachte ein Reifenschaden an der Führungsmaschine seines Schrittmachers Ceurremans auch Chareltje zu Fall. Er brach sich das Rückgrat und war sofort tot.

 



"Tausende und aber Tausende von Menschen bildeten Spalier, als sich der Leichenzug durch die Stadt bewegte. (...) In allen Schaufenstern, in allen Cafés und Restaurants sah man das schwarzumflorte Bild des unglücklichen Verbist. Der Sarg wurde von den Rennfahrern Huybrechts, Linart, Werbrouck, Eelen, Barendse, Girardy, Gebrüder Olieslagers, Verlinden und Johnson getragen, während Darragon und Butler, van den Born, Arthur Vanderstuyft, Martongin und Boel das Bahrtuch hielten."

 




Auf dem Bilde mit dem Sarge Verbists, den die belgische Flagge bedeckt, sieht man
Darragon (1), Butler (2) und Vanderstuyft (3)



Die vielen Kranzspenden waren Meisterwerke der Blumenbindekunst



Quellen: Sportalbum der Radwelt, 6., 7., 8. Jahrgang

 

Maki

© cycling4fans



Ergebnisse:

1907

1. Platz Grosser Sommerpreis von München

1. Platz G.P. der Welt, München

1. Platz Leipziger Herbstmesse-Steherpreis

1. Platz Match Verbist-Guignard-Robl

1. Olatz G.P. von Europa, Steglitz

1. Platz Grosser Herbstpreis, Steglitz

2. Platz WM, 100 km Paris-Prinzenpark 

 

Auf deutschen Bahnen gewann er 1907 10 erste und 6 zweite Plätze sowie jeweils einen dritten und vierten Platz.

Von den ausländischen Dauerfahrern vediente Verbist auf deutschen Bahnen hinter Guignard ud Vanderstuyft am besten.

1908

1. Platz Grosser Frühjahrspreis, Hannover

1. Platz Goldpokal von Köln

1. Platz Grosser Preis von Deutschland, Düsseldorf 

1. Platz Preis vom Siebengebirge, Köln

1. Platz Westdeutsches Derby, Köln

1. Platz Stundenrennen, Steglitz

1. Platz Meisterschaft von Belgien

2. Platz Internationaler Frühlingspreis, Leipzig

 

Auf deutschen Bahnen errang er 1908 10 erste, 4 zweite, 9 dritte und 4 vierte Plätze.

Von den ausländischen Dauerfahrern vediente Verbist auf deutschen Bahnen hinter Guignard ud Vanderstuyft am besten.

1909

1. Platz Grosser Osterpreis, Steglitz

1. Platz Grosses Goldenes Rad, 1. Lauf, Steglitz

1. Platz Stundenrennen, Leipzig

1. Platz Grosser Jubiläumspreis, Köln

1. Platz G.P. der Festwoche, Breslau

Weltrekord hinter schweren Motoren

 

1909 errang Verbist bis zu seinem Tod 5 erste und 2 zweite Plätze, sowie jeweils einen dritten und vierten Platz.


Gazzetta durchsuchen:



Die Neuesten

Albert, Paul

Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum