Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 


doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping




August 2008

Das Asthmamittel Salbutamol, das zur Inhalation mit einer Medizinischen Ausnahmegenehmigung erlaubt ist, hat bei Tests bis zu einer Menge von 800mg keine leistungssteigernde Wirkung gehabt. Als Nebenergebnis zeigte sich aber, dass Hochleistungsradsportler eine erhöhte Neigung zu asthmatischen Beschwerden haben.

DZfSportmedizin: Salbutamol zur Inhalation ergibt keine Vorteile für nicht-asthmatische Sportler

M&S in S&E: Dose Response of Inhaled Salbutamol on Exercise Performance and Urine Concentrations

 

 

Die WADA veröffentlichte die Teststatistik 2007 aller akkreditierten Laboratorien weltweit. 31.8.2008:

WADA: Laboratory Statistics

WADA: 2007 Laboratory Statistics.pdf

 

 

Fließt in Österreich viel Geld, damit möglichst wenige Einzelheiten über die verschiedenen Dopingaffairen, insbesondere über die Blutbankhintergründe bekannt werden? Walter Mayer, schwer belasteter Trainer durch die Turin-Affaire, erhielt eine hohe Summe, die zu Spekulationen Anlass gibt. 31.8./2.9.2008:

kurier.at: Olympische Konto-Bewegung

kurier.at: Doping-Affäre: Richter bestätigt Vorwurf

kurier.at: Affäre Mayer: Ein riskantes Spiel

 

 

Rodrigo Pessoas Pferd Rufus wurde in einer A-Probe von den Olympischen Spielen positiv getestet. 31.8.2008:

dpa: Pessoas Pferd bei Olympia unter Doping-Verdacht

 

 

Zwei der drei Antidoping-Vertrauenspersonen des DOSB, Busemann und Garbrecht-Enfeldt, legten ihr Amt nieder. Sie sollten Sportlern als Anlaufstelle in heiklen Fragen rund um Doping dienen. Doch es gibt anscheinend für diese Art des Antidopingkampfes keinen Bedarf. 30.8.2008:

dradio: 8. Der Rückzug der DOSB-Doping-Vertrauenspersonen Busemann und Garbrecht-Enfeldt

 

 

Ludmilla Blonska, Siebenkämpferin, positiv getestet während der Olympischen Spiele, wurde vom ukrainischen Verband lebenslang gesperrt. 30.8.2008:

spiegel: Lebenslange Sperre für Olympia-Zweite Blonska

 

 

Ondrej Sosenka, Team PSK Whirlpool-Author, wurde positiv auf Metamphetamine getestet. 29.8.2008:

dpa: Positiver Doping-Test bei Tschechen Sosenka

 

 

Die schweren Schäden durch Anabolika-Missbrauch sind längst belegt und nicht mehr wegzudiskutieren, doch laut Prof. Franke gibt es immer mehr Berichte über gesundheitliche Folgen anderer Mittel wie EPO und Wachstumshormone. Allerdings scheinen Mediziner kaum darüber informiert, besonders die zu erwartenden Synergieeffekte bleiben unbeachtet. 29.8.2008:

nd: Franke: Das höchste Gebot ist, nicht zu schaden

 

 

Das IOC reichte Klage gegen den Trainer Panagiotopoulos von Fani Halkia, die im Vorfeld von Olympia positiv getestet wurde, sowie weitere Verantwortliche in diesem Fall, ein. 29.8.2008:

reuters: IOC to bring case against Greek coach

 

 

Francisco Pontano Roldan, argentinischer Triathlet, wurde in Spanien positiv auf Ephedrin getestet. 29.8.2008:

3athlon.de: Positive A-Probe bei Triathlon in Spanien nach Dopingkontrolle durch Regierungsstellen

 

 

Patrick Magyar, Direktor des Leichtathletikmeetings von Zürich, sieht nur wenige Möglichkeiten der Meetings selbst gegen Doping vorzugehen, die wichtigste wäre durch die Einladungs-Politik gegeben. 28.8.2009:

FAZ: „Der Spitzensport droht in einer Zwiespältigkeit zu versinken“

 

 

In Italien hat die Guardia di finanza umfangreiche Ermittlungen in der Moutainbike-Szene abgeschlossen. Razzien im November 2007 erbrachten Dopingmittel des gesamten leistungssteigernden Sortiments. Betroffen sind 9 Athleten, u.a. Annabella Stropparo, Massimo Debertolis, Hannes Pallhuber und Yader Zoli, drei Mediziner und ein Funktionär des Landesverbandes, Gianfranco Marra, der einen Fahrer vor einer Konrolle gewarnt haben soll. 28.8.2008:

Trentino: Doping e bici, ecco i segreti delle sostanze proibite

solobike.it: Doping, in tredici rischiano grosso

 

 

Scott Bicycles, CoSponsor des Teams Saunier Duval, der nach dem sofortigen Ausstieg von Saunier Duval das Team bis zum Ende des Jahres übernahm, gibt auch auf. Grund sei auch hier der Dopingfall von Riccardo Ricco. Es sei davon auszugehen, dass das Team im nächsten Jahr nicht zu den Grand Tours eingeladen werde, das sei aber nicht im Sinnes ihres Engagements. 28.8.2008:

VeloNews: Scott to end sponsorship

 

 

Elmar Lichtenegger, österreichischer Hürdenläufer, wurde wegen Dopings im Wiederholungsfall lebenslang gesperrt. 27.8.2008:

kurier.at: Lichtenegger lebenslang gesperrt

 

 

Alle B-Proben der 4 positiv getesteten Pferde bei Olympia sind positiv. Doch kein Reiter gibt Doping zu. Es drohen lange gerichtliche Auseinandersetzungen. 27.8.2008:

NZZ: Auch B-Proben der Olympia-Pferde positiv

usef: USEF Response to FEI Press Release Regarding Positive Drug Test of Mythilus at 2008 Olympic Games

der westen: Internationaler Sportjurist berät Ahlmann

 

 

Während der Deutschland-Tour wird ein besonderes Doping-Kontrollprogramm mit 'intelligenten Kontrollen' angewendet, das auf den Forderungen des Neusser Modells beruht. Die UCI gab ihre Zustimmung. 27.8.2008:

ARD: Erstmals Insulin-Tests bei Deutschland-Tour

 

 

Waren es saubere Spiele in Peking? Was sagen uns die wenigen positiven Fälle? Die Meinungen gehen auseinander, aber Zweifel sind erlaubt. 25./27.8.2008:

stern: Breidbach: "Ich glaube nicht an neue Badehosen"

NZZ: Weshalb so wenig Dopingvergehen?

 

 

Während der Olympischen Spiele in Peking wurden insgesamt 4770 Kontrollen, davon 3801 Urin- und 969 Bluttests durchgeführt. 817 Urintests waren EPO-Tests, 471 Bluttests bezogen sich auf Wachstumshormone. 25.8.2008:

IOC: 4,770 doping tests at the Beijing Games

 

 

Steroidakne kann eine sehr hässliche Nebenwirkung des Anabolikakonsums sein und den Körper lebenslang zeichnen. 25.8.2008:

Deutsches Ärzteblatt: Steroidakne: Eine unschöne Folge des Dopings

 

 

Wenn am Wochenende die Deutschland-Tour startet, wird ein neues Antidopingpaket mit einhergehen, das 'Neusser Modell', auch die UCI unterstützt die aufwändige Initiative der Etappenstadt Neuss. 25.8.2008:

ARD: Severin: "Wir wollen dem Radsport helfen"

>>> C4F-Vorstellung: Neusser Modell

 

 

Die beiden Eishockeyspieler Daniel Kreutzer und Alexander Polaczek, die gegen die NADA-Meldebestimmungen verstoßen hatten und für 3 Monate gesperrt wurden, können mittels einer einstweiligen Verfügung wieder spielen. Bei beiden wurden Formfehler festgestellt. Endgültig werden die Angelegenheiten noch gerichtlich geklärt. 25.8.2008:

focus: DEB setzt Sperren gegen Kreutzer und Polaczek aus

 

 

Igor Rasoronow, ukrainischer Gewichtheber, wurde in Peking positiv auf Nandrolon getestet. 23.8.2008:

ard: Zehnter Dopingfall in Peking

 

 

Die Leistungsgrenzen sind noch lange nicht erreicht, es gillt nur die neurophysiolgischen Mechanismen besser zu erkennen und zu beeinflussen, so eine aktuell diskutierte These. 22.8.2008:

FAZ: Gehirn ohne Grenzen

 

 

Schon dreimal gesperrt, davon zweimal lebenslang und jetzt eine Goldmedaille gewonnen, der Weg des Eric Lamaze, Sieger im Springreiten, zeugt von einem etwas schwierigen Umgang mit Dopingproblemen. 22.8.2008:

NZZ: Ein Mann mit Vergangenheit

 

 

Das ZDF ist angeblich im Besitz von Unterlagen, die zeigen, dass die Trainer Norbert Warnatzsch, Klaus Schneider und Klaus Baarck, die zu den Olympischen Spielen in Peking reisen konnten, zu DDR-Zeiten Sportler mit Dopingmitteln versorgten. Die drei hatten allerdings Ehrenerklärungen abgegeben, wonach sie dies nie gemacht hätten. 21.8.2008:

ZDF: DOSB überprüft drei deutsche Olympia-Trainer

 

 

Sportler äußern selten Dopingkritik an Sportlerkollegen, doch einige halten sich nicht mehr zurück. 20./21./22.8.2008:

taz: Verdacht auf Gehhilfe

ZDF: Melanie Seeger: "Das unfairste Rennen meiner Karriere"

stern.de: Tobias Unger: "Einfach eine Schweinerei"

 

 

Wenige positive Fälle bei Olympia sagen wenig aus über die reale Dopinglage. Die Zweifel werden immer lauter geäußert. Gerüchte, dass die Proben 8 Jahre zwecks späterer Tests in Peking gelagert werden sollen, wurden dementiert. Sie sollen hochsicherheitsmäßig ausgeflogen werden. 21.8.2008:

BZ: Eine merkwürdige Quote

ABC: Fewer Olympics Dopers Raises Suspicion

 

 

Die Springpferde von Christian Ahlmanns (Deutschland), Denis Lynch (Irland), Tony Andre Hansen (Norwegen), Bernardo Alves (Brasilien) wurden positiv auf die Substanz Capsaicin getestet. Es fördert die Durchblutung und kann damit Beine empfindlicher für Schmerzen machen. Damit sollen die Pferde veranlassst werden, die Hindernisse höher zu überspringen. 21./22.8.2008:

dpa: Zwischen Doping und verbotener Medikation

SZ: Ätzendes aus der Chilischote

FAZ: Vier Reiter von Olympia ausgeschlossen

 

 

Gunter Gebauer, Philosoph und Sportsoziologe, sieht in der Leichtathletik durch Usain Bolts Beispiel eine Grenze überschritten, nicht einmal mehr der Schein wurde aufrechterhalten, von allem was gut an der olympischen Idee war, ist hier nichts mehr übrig geblieben. Der olympische Sport sei in vielen Bereichen weitgehend dem ökonomischen Denken unterworfen. Ziel ist für die Nationen Medaillen- bzw. Rekordmaximierung, für die erfolgreichen Sportler gilt Profitmaximierung. Die Persönlichkeit des einzelnen Athleten spielt keine Rolle, die vielen individuellen und häufig auch sauberen Leistungen eher erfolgloser Sportler gehen unter und erhalten kaum Würdigung. 20.8.2008:

FAZ: Gebauer: „Peking zeigt: Traut Euren Augen nicht“

Ähnliche Gedanken äußern der Sporthistoriker Norbert Müller und Thomas Kistner von der SZ. 17./22.8.2008:

dradio: Wieviel zählen die olympischen Ideale noch?

dradio: Kritische Bilanz der Olympischen Spiele

 

 

Das anabole Steroid Methyltrienolon, auf das allein in Griechenland schon 15 Sportler postitiv getestet wurden, ist nicht unbedingt ein Mittel, das auf hochprofessionelles Dopen hinweist. 20.8.2008:

tgsp: Leicht nachweisbar - und sehr gefährlich

 

 

Ludmilla Blonska, ukrainische 7-Kampf-Silbermedaillengewinnerin in Peking, wurde positiv auf das anabole Steroid Methyltrienolon getestet. 20.8.2008:

dpa: Olympia-Zweite Blonska positiv getestet

 

 

In Thüringen starb ein 24jähriger Bodybuilder nachgewiesenermaßen an Steroiden und Amphetaminen. 19.8.2008:

mdr: Erster Doping-Toter in Thüringen

 

 

Die jamaikanischen Sprinterfolge werfen Fragen auf, doch Antworten erhält man wenige. Nur der IAAF scheint beruhigt. 19.8.2008:

zdf: Zeigt uns die Zunge!

dailynews: Conte: World Anti-Doping Agency needs to beef up offseason steroid testing

 

 

Wie ist Chinas Sportsystem ausgerichtet, ist es staatlich organisiert ähnlich den Systemen des ehemaligen Ostblocks? Gibt es eine Dopingtradition?

Eine Überblick. 18.8.2008:

Epoch Times: The Dark Story Behind China’s Gold Medals

 

 

Der nordkoreanische Schütze Kim Jong Su, des Dopings während der olympischen Spiele überführt, könnte nach seiner Rückkehr in seine Heimat wie ein politischer Gefangener schwer bestraft werden, wahrscheinlich ohne Gerichtsverfahren. 18.8.2008:

daily NK: North Korean Doping Medalist in Danger?

 

 

Das italienische Team CSF Navigare wurde wegen des Dopingfalles Sella von der Regio-Tour ausgeladen. 18.8.2008:

cn: German race excludes CSF Navigare

 

 

Die österreichische und die bayrische Polizei sprengten einen Dopinghändlerring, auch Waffen wurden dabei sichergestellt. 18.8.2008:

Plattlinger Anzeiger: Schwunghaften Handel mit verbotenen Dopingmitteln beendet

 

 

Thomas Bach, IOC-Vizepräsident, hält zwar Skepsis gegenüber den erstaunlichen olympischen Rekordleistungen für legitim, Zweifel daran findet er aber für unangebracht. 18.8.2008:

FAZ: Bach: "Noch nie ist so viel in Leistungssport investiert worden wie heute"

 

 

Plamen Konstantinov, bulgarischer Volleyball-Kapitän, angeblich positiv auf Testosteron, nimmt wieder an den Spielen in Peking teil. 18.8.2008:

dpa: Bulgare nach Doping-Verwirrung zurück bei Olympia

 

 

Haben wir es bei Olympia mit hemmungslos gedopten Höchstleistenden zu tun? 17.8.2008:

dradio: Interview mit SZ-Sportredakteur Thomas Kistner zu den Fragwürdigkeiten der olympischen Spiele

 

 

Fani Halkia, griechische 400m-Hürdenläuferin, wurde in Peking des Dopings mit Methyltrienolon überführt. 16.8.2008:

zdf: "Ich passe immer auf, was ich einnehme"

 

 

Daniela Yordanova, bulgarische 1500m- Läuferin wurde in Peking des Dopings mit Testosteron überführt. 16.8.2008:

AP: Yordanova out of Olympics for doping

 

 

Die Diskussion um die Höchstleistungen, vor allem der Schwimmer, bei Olympia reißt nicht ab. Viel Misstrauen schwingt mit. Klar ist, dass einige Mittel, auch Mixturen während der Spiele nicht festgestellt werden können, auch Kontrollen im Vorfeld reichen nicht aus, um dem HighTec-Doping auf die Spur zu kommen. Auf der Liste der nicht zu entdeckenden Mittel dürften immer noch Wachstumshormone stehen sowie der Wachstunmsfaktor IGF-1 und Insulin. Wobei unklar bleibt, ob der Insulintest nun zur Anwendung kommt oder nicht. Doch auch neue Mittel, die noch in den Testverfahren sind, könnten bereits Anwendung finden. 15.8.2008:

dradio: Schänzer: "Freigabe aller Doping-Mittel wäre unverantwortlich"

Schänzer: "Freigabe aller Doping-Mittel wäre unverantwortlich"-mp3

spiegel: Jagd auf die Hormonsünder

 

 

Jong-Su Kim, nordkoreanischer Pistolenschütze, und Thi Ngan Thuong Do, vietnamesische Kunstturnerin, wurden während der olympischen Spiele des Dopings überführt. 15.8.2008

NDR: Zwei neue Dopingfälle bei Olympia

 

 

Thomas Dekker und Rabobank gehen getrennte Wege. Der Fahrer fiel mit irregulären Werten im Rahmen des biologischen Passes der UCI auf. Er ist aber nicht gesperrt. Rabobank ist Mitglied der M.P.C.C. . 14.8.2008:

SportWereld: Rabobank per direct

 

 

Ein Mittel gegen Stoffwechselstörungen scheint die Ausdauerleistung erstaunlich fördern zu können, durch Anregung des PPAR Delta-Gens, aber ganz ohne Gentechnik. Es wäre eine ideala Dopingpille. Daher sind die Forscher angeblich schon dabei einen Nachweis zu entwickeln. 31.7./14.8.2008:

Technology Review: Medikament trainiert Muskeln

FAZ: Eine Pille statt Training

 

 

Prof. Wilhelm Schänzer, Köln, bleibt vorsichtig skeptisch in seinen Äußerungen zum olympischen Schwimmwunder. Er sieht aber durchaus die Möglichkeit, dass kräftig gedopt wurde. 14.8.2008:

taz: "Die Leistungen werfen Fragen auf"

 

 

Chang Tai-shan, taiwanesischer Baseballspieler, ist im Juli während eines Olympiatrainingslagers positiv getestet worden, angeblich auf ein Erkältungsmedikament. 13.8.2008:

tvnz: Doping scandal hits Olympics

dpa: Taiwanesischer Baseball-Spieler positiv getestet

 

 

Die International Tennis Federation ITF gab sich einen neuen Antidopingcode mit der Möglichkeit flexiblerer Strafen. 13.8.2008:

AP: ITF adopts new anti-doping code

 

 

Pat McQuaid, UCI, greift Spanien an und wirft dem Land eine lasche, vertuschende Antidopinghaltung vor. 12.8.2008:

AP: Cycling head: Blame Spanish officials in doping

 

 

Dem spanischen Hockey-Team der Damen wurde bei der Olympia-Qualifikation im April in Baku von aserbaidschanischer Seite aus heimlich Ecstasy beigegeben und es wurden Urin-Proben vertauscht. Ziel war über positive Dopingprobender Spanierinnen das eigene Team nach Peking zu bekommen. 12.8.2008:

SZ: Ecstasy-Krimi in Baku

 

 

Douglas Berry, amerikanischer Biostatistiker, kritisiert die internationale Dopinganalytik. Die Labore würden nicht nach einheitlichen Standards auswerten. Seiner Meinung nach ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass viele Sportler zu Unrecht des Dopings beschuldigt würden. 7./12.8.2008:

nature: The science of doping

die Zeit: "Die Spiele bereiten mir Sorgen"

 

 

Plamen Konstantinov, bulgarischer Volleyball-Kapitän, hat Peking verlassen und damit Fragen aufgeworfen. Angeblich war ein Test im vorolympischen Trainingslager positiv auf Testosteron. 12.8.2008:

novinite: Bulgaria's Konstantinov Left Olympics over Doping Fears - Report

sofia echo: Reasons for the mysterious departure of Bulgaria’s volleyball team captain revealed

 

 

Iban Mayo, dessen Probe vom 24. Juli 2007 positiv auf EPO war, wurde nach einem Freispruch des spanischen Verbandes vom CAS für 2 Jahre gesperrt. 11.8.2008:

CAS: IBAN MAYO SUSPENDED TWO YEARS BY THE COURT OF ARBITRATION FOR SPORT (CAS)

CAS: TAS 2007/A/1444 & TAS 2008/A/1465 UCI c/Iban Mayo & RFEC

 

 

Der IAAF hate der US-amerikanischen 4x400m-Staffel von 1998 den Weltrekord entzogen nach dem Dopinggeständnis von Antonio Pettigrew. 11.8.2008:

reuters: IAAF removes U.S. 4x400m world record

 

 

Maria Isabel Moreno, Radsport, Spanien, wurde während des olympischen Trainingslagers positiv auf EPO getestet. 11.8.2008:

die Welt: Erster Dopingfall bei den Olympischen Spielen

 

 

Martial Saugy, Lausanner Dopingexperte, erläutert wo die Schwierigkeiten liegen der Dopingfahnderm, warum z. B. trotz vielfältiger Hinweise Tests nicht leicht als positiv gewertet werden können. 10.8.2008:

NZZ: Besser dopen mit alten Mitteln

 

 

Nachdem bei der Tour de Guadeloupe das Team USL ausgeschlossen wurde (4 Teammitglieder waren bei der Einreise mit illegalen Mitteln festgenommen worden), verlangt dieses die Annulierung der gesammten Tour, eine Klage wurde eingereicht. 10.8.2008:

DOMactu: Tour de la Guadeloupe : l’USL demande son annulation

directvelo: L'USL réclame l'annulation du Tour de Guadeloupe

 

 

Die UCI plant angeblich auch bei den Frauen einen biologischen Pass. Bei allen Teams in Peking wurde nach Ankündigung den Fahrerinnen Blut entnommen. 10.8.2008:

bild.de: Kostet Doping-Ärger heute Rad-Gold?

 

 

WADA-Präsident John Fahey droht den Weltverbänden der Gewichtheber und des Radsports wegen deren Dopingkulturen mit dem Ausschluss von kommenden Olympischen Spielen. 10.8.2008:

NZZ: Radsport droht das Olympia-Out

 

 

Angel Heredia, Hauptlieferant von Dopingmitteln für Trainer Trevor Graham und damit für die Crème de la Crème der US-amerikanischen Leichtathletik, arbeitet nach seiner Verhaftung mit den amerikanischen Ermittlungsbehörden zusammen. In einem ausführlichen Interview spricht er über seine Dopingpraxis, die verschiedenen Mittel, die zum Einsatz kamen. Für Heredia gibt es in den meisten Disziplinen keinen dopingfreien Hochleistungssport. 10.8.2008:

Spiegel: Heredia: "Alle Spitzensportler sind betroffen"

 

 

Jimmy Casper, Agritubel, wurde nachd er 17. Etappe der Tour de France positiv auf ein Corticosteroid getestet. Es sei ein neues Asthmamittel gewesen, für das er noch keine Ausnahmegenehmigung beantragt gehabt hätte. 10.8.2008:

FAZ: Casper als fünfter Tour-Fahrer des Doping überführt

 

 

Der griechische 200-m-Sprinter Anastasios Gousis wurde bei einer Trainingskontrolle vor den Olympischen Spielen positiv getestet. 9.8.2008:

ARD: Griechischer Sprinter Gousis unter Dopingverdacht

 

 

Emanuele Sella, Ceramiche Panaria-Team, gesteht Doping mit Mircera und kooperiert als Kronzeuge mit den Ermittlern. 8.8.2008:

dpa: Italiens Radprofis gestehen Blut-Doping

 

 

Im Jahr 2006 stürmten chinesische Polizisten die Leichtathletikschule in Anshan und legten offen, dass hier gedopt wurde. Diese Meldung wurde bei uns durch die Medien mit der Botschaft, China geht glaubwürdig gegen Doping vor. Auf von sportoffizieller Seite wurde diese Sicht gerne verbreitet. Die Realität vor Ort heute macht deutlich, dass diese chinesische Aktion ein gelungener Täuschungs-Coup war. 7.8.2008:

FR: Mit Medikamenten und roher Gewalt

 

 

Der russische 3000m-Hindernisläufer Roman Usov wurde aus dem Olympiateam genommen, nachdem die A-Probe eines Test während der Nationalen Meisterschaften positiv auf Carphedon ausfiel. 8.8.2008:

the australian: RUSSIA'S 3000m steeplechaser Roman Usov has been kicked out of the Olympic team after failing a drugs test.

 

 

Die französische Antidopingagentur AFLD veröffentlichte ihre Dopingkontrollstatistik zur Tour de France 2008. Danach gibt es noch einen Fahrer, der positiv auf Clucocorticoide getestet wurde, ohne dafür eine Medizinische Ausnahmegenehmigung zu haben. 7.8.2008:

AFLD: Bilan des contrôles effectués lors du Tour de France 2008

SZ: Tour: Doping-Proben von 13 Fahrer auffällig

 

 

Auf der Gentochnologie ruhen viele Hoffnungen an Muskelschwund-Krankheiten leidender Menschen. Die Forschung scheint schon weit vorangeschritten. Entsprechende Therapien und Methoden sind aber immer auch interessant für die Anti-Aging-Industrie und Dopingwillige. 7.8.2008:

FAZ: An den Einfallstoren des Dopings

 

 

Bei einer Polizei-Razzia zu Beginn der Tour de Guadeloupe wurden bei 5 Fahrern des Teams US Lamentin Dopingmittel und -hilfsmittel sichergestellt. Bereits am 23. 7. wurden bei dem Team vom Zoll nach der Rückkehr aus einem Trainingslager in Kolumbien, verbotene Substanzen gefunden. Nicolas Dumont, einer der Fahrer erklärt, bei ihm seien lediglich Infusionsbestecke gefunden worden, womit er sich Vitamine intravenös gäbe, allerdings stehen diese Infusionen auf der Verbotsliste. 2./4./7.2008:

VélStory: Nicolas Dumont s'exprime

VéloStory: Tomasz Olejnik leader du Tour de Guadeloupe

VéloStory: Départ du Tour de Guadeloupe dans un climat volcanique !

 

 

Wurde im russischen Hochleistungssport hinsichtlich Olympia systematisch gedopt? Die aufgedeckten Fälle der letzten Zeit legen dies nahe. Für Kontrolleure scheint es schwierig, Visa für die Einreise zu erhalten und es stellt sich die Frage, wie es möglich ist, dass die Athleten bei den Trainingskontrollen immer rechtzeitig mit Fremdurin präpariert waren. 8./8.2008:

the australien: How the IAAF uncovered Russia's doping cheats

FAZ: Die Problem-Nation

 

 

Hat China seine Hausaufgaben gemacht und ist auf dem Weg zu dopingarmen Sport und sauberen Athleten bei den Olympischen Spielen trotz seiner weltweit führenden Rolle in der Produktion von Dopingsubstanzen? Oder sind alle entsprechend 'guten' Nachrichten nur Augenwischerei? 6.8.2008:

SZ: China sitzt auf der Anklagebank

 

 

Im chinesischen Olympiaaufgebot sind viele junge unbekannte Athleten und Athletinnen anzutreffen. Vieles erinnert dabei an Geschehnisse in den 90er Jahren, als sehr junge bis dato unbekannte Sportler plötzlich erstaunliche Leistungen vollbrachten. Später gab es keine Zweifel, dass diese Leistungen mit brutalen Trainermethoden und Doping zustande kamen. 6.8.2008:

SZ: Die Wunderkinder

 

 

Das ehemalige Saunier-Duval-Team, nach dem Rückzug des Hauptsponsors Team Scott-American Beef, wurde von der Vuelat a España ausgeschlossen. 6.8.2008:

as: El antiguo Saunier Duval excluido de la Vuelta a España

 

 

Heike Drechsler, erfolgreiche Leichtathletin, räumt die Möglichkeit ein, während ihrer DDR-Zeit unwissentlich gedopt worden zu sein. 6.8.2008:

stern.de: Drechsler schließt unwissentliches Doping nicht aus

 

 

Die USA ratifizierte die UNESCO-Konvention gegen Doping und anerkennt damit weltweite Standards, die auch in die nationale Gesetzgebung eingehen. Bislang haben erst 87 von 192 UN-Mitgliedsstaaten unterschrieben. 6.8.2008:

dpa: US-Präsident unterzeichnet Konvention gegen Doping

sport1.de: Konzertierte Aktion gegen Doping

 

 

Das IOC bestätigte die Regel, wonach des Dopings (mindestens für 6 Monate) überführte Sportler/innen bei den nächsten Olympischen Spielen in 4 Jahren nicht starten dürfen. Auch DNA-Tests sind rechtens. 5.8.2008:

sid: Olympia-Ausschluss wegen Dopings besiegelt

 

 

Emanuele Sella, dreimaliger Etappengewinner beim Giro d'Italia, wurde bei einer Trainingskontrolle postiv auf Mircera getestet. 5.8.2008:

dpa: Italiener Sella mit positiver Dopingprobe

 

 

Mario Thevis, Kölner Dopinganalythiker in Peking bei der Auswertung der Dopingkontrollen in Peking dabei, erläutert seine Aufgaben und die allgemeine Situation im Antidopingkampf. 5.8.2008:

der westen: „Stammzellen aus der Nabelschnur”

 

 

Vladimir Gusev, von seinem Team Astana wegen auffälliger Blutwerte entlassen, wurde von russischen Radsportverband für Olympia gesperrt. 5.8.2008:

Reuters: Gusev off Russia squad after drug test

 

 

Die russischen Geher Waleri Borchin und Wladimir Kanaikin wurden bei einer Trainingskontrolle im Mai positiv auf EPO getestet und sind von den Olympischen Spielen ausgeschlossen. 5.8.2008:

kurier.at: Russische Geher positiv getestet

 

 

Der italienische Radsportverband plant härtere Maßnahmen gegen Fahrer/innen, die des Dopings überführt wurden. Neben finanziellem Schadensersatz sollen sie auch nicht mehr für die Nation antreten dürfen, Trainer und Teams müssen auch mit Sanktionen rechnen. 4.8.2008:

cyclingweekly: ITALIANS TO BAN DOPERS FROM NATIONAL TEAMS

 

 

Martial Saugy, Leiter des Antidoping-Labors in Lausanne, und Spezialist im Erkennen von auffälligen Blutparametern, stellte auf Initiative des IAAF bereits 2005 fest, dass russsische Athleten manipuliert haben mussten, gezielte Dopingtests brachten jedoch keine positiven Resultate. Nun wandte man DNA-Vergleiche an und wurde fündig. Geklärt werden musste aber zuvor die rechtliche Situation um die Anerkennung der Ergebnisse. 2.8.2008:

NZZ: Schlag gegen russische Doper

 

 

Das IOC wird prüfen, ob der Kontrollbetrug der russischen Leichtathletinnen vom Verband mitgetragen wurde. 4.8.2008:

NZZ: Hat der Betrug System?

 

 

6 kolumbianische Fahrer wurden im Mai während der Vuelta a Colombia positiv getestet. 2.8.2008:

cn: Colombians announce doping positives

 

 

Vier Eishockeyspieler wurden wiederholten Verstößen gegen die Meldeauflagen für 3 Monate gesperrt. 1.8.2008:

die Welt: Vier Nationalspieler wegen Dopingaffäre gesperrt

 

 

Ricardo Ricco beschuldigte den bekannten Dopingarzt > Santuccione ihm mit Mircera versorgt zu haben. Santuccione wurde im Zuge der Affaire Oil for Drug im Dezember 2007 lebenslang gesperrt, d.h. er darf nicht mehr mit Sportlern zusammen arbeiten. 1.8.2008:

ORF.at: Ricco belastet "Dopingarzt" Santuccione

 

 

Johan Museeuw muss sich jetzt doch einem Strafprozess stellen. Es ist in Belgien nach einer aktuellen Gerichtsentscheidung sehr wohl möglich für ein und dieselbe Sache doppelt zur Verantwortung gezogen zu werden. Museew u. a. hatten gehofft, durch ihre sportlichen Strafen nicht weiter belangt werden zu können. 1.8.2008:

belga: Grondwettelijk Hof fluit Johan Museeuw terug

 

 

Andrea Baldini, italienischer Florettfechter, wurde auf ein Diuretikum positiv getestet. Damit kann er nicht in Peking starten. 1.8.2008:

SZ: "Wundert mich nicht, dass da mal was rauskommt"

 

 

Bei der D-Tour möchte man das ehemalige Team Suanier-Duval immer noch nicht am Start sehen. Die UCI muss dies aber entscheiden. 1.8.2008:

ARD: Kein Platz für Riccos Ex-Kollegen

 



Juli 2008

Beim Team Uni Sport Lamentinois USL, wurden durch den Zoll an Flughafen Dopingmittel und -utensilien sichergestellt. Das Team wird wahrscheinlich von der Teilnahme an der Tour de Guadeloupe ausgeschlossen. 26./31.7.2008:

domactu: pas de Tour pour les Lamentinois

domactu: L’USL contrôlée à l’aéroport

 

 

Ricardo Ricco erklärte während des Giro d'Italia sauber gefahren zu sein. Trotzdem sollen anscheinend seine vorliegenden Proben nachträglich auf Mircera untersucht werden. 31.7.2008:

cn: Riccò's Giro samples re-tested?

 

 

Doug Logan vom amerikanischen Leichathletikverband möchte, dass der 4x400-Meter Weltrekord nach den Dopingenthüllungen übre die US-amerikanischen Sprinter neu überprüft wird. 31-7-2008:

abcnews: U.S. Asks for 4x400m Record to Be Re-Examined

 

 

Gegen Jos Hermens, niederländischer Sportler-Manager, wurde vom DLV 2006 eine Strafanzeige erstattet, da aus den Unterlagen des Springstein-Prozesses Beziehungen zu dem spanischen Arzt Miguel Angel Peraita hervorgingen. Der Arzt steht mit dem Fuentes-Netzwerk in Vebindung. Es scheint aber so zu sein, als würde sich keine Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. 31.7.2008:

FAZ: Machtspiele und Ohnmacht

 

 

Ein Mittel gegen Stoffwechselstörungen scheint die Ausdauerleistung erstaunlich fördern zu können, ganz ohne Gentechnik. Es wäre eine ideala Dopingpille. Daher sind die Forscher angeblich schon dabei einen Nachweis zu entwickeln. 31.7.2008:

FAZ: Eine Pille statt Training

 

 

Diskus-Trainer Werner Goldmann muss sich einer Überprüfung seiner Person durch die „Unabhängige Kommission zur Überprüfung von Trainern und Offiziellen mit Doping-Vergangenheit“ des DLV stellen. Angeblich liegen dem Verband keinerlei Hinweise auf dessen Dopingvergangenheit in der DDR vor. 31.7.2008:

mb: Prokop: Zweite Chance für Doping-Trainer?

 

 

Giovanni Carini, italienischer U23-Meister und Paolo Bossoni, Lampre, wurden positiv auf EPO getestet. 31.7.2008:

CONI: Positivi i ciclisti Bossoni e Carini

tuttobiciweb: Paolo Bossoni e il tricolore Giovanni Carini

 

 

7 russischen Leichtathletinnen wurde mittels DNA-Analyse nachgewiesen, Urin ausgetauscht zu haben. 5 wurden mittlerweile aus dem russischen Olympia-Kader genommen. Auch zwei rumänische Sportlerinnen stehen unter Dopingverdacht. 31.7.2008:

FAZ: Spitzenathletinnen suspendiert

dpa: Doping-Skandal: Russische Topathleten suspendiert

 

 

Leonardo Piepoli, angeblich während der Tour geständig, leugnete bei der Anhörung vor dem CONI gedopt gewesen zu sein während der Tour. Ricardo Ricco, während der Tour der France mit Mircera überführt, gab zu auch an anderen Tagen gedopt gewesen zu sein. Er wurde vom CONI vorläufig gesperrt. 30./31.7.2008:

NZZ: Riccò vom Coni wegen Dopings gesperrt

bikeradar: Leonardo Piepoli denies doping

ARD: Ricco gesteht EPO-Doping

 

 

Bei der Deutschland-Tour 2008 wird verschärft kontrolliert werden, auch ein neuer Insulin-Test soll zum Einsatz kommen. 31.7.2008:

ARD: Schlechte Karten für Doper

 

 

Das ZDF berichtete in einer Dokumentation über Trainer Goldmann, die griechische Dopingmafia und den weltweiten Handel mit chinesischen Dopingmitteln, 30.7.2008:

ZDF: Wie sauber sind die Spiele?

 

 

Werner Goldmann ist nicht der einzige Trainer, der eine dopingbelastete DDR-Vergangenheit aufweist und Olympiaathleten betreut. Der DOSB verließ sich wohl zu leichtfertig auf Ehrenerklärungen, eine eigene Nachprüfung wurde nicht vorgenommen. 31.7.2008:

FR: Beben im Olympia-Team

 

 

Leichtathletik-Trainers Werner Goldmann, muss sich kurz vor seiner Abreise nach Peking wegen Dopingvorwürfen während der DDR-Zeit verantworten - die allerdings nicht neu sind. Eine einfache eidesstattliche Erklärung scheint aber beim DOSB alle Zweifel ausgeräumt zu haben. 30.7.2008:

SZ: Das Ding ist nicht erledigt

BMp: Wirbel um Trainer von Robert Harting

 

 

Jamaika muss in Peking auf seinen Sprinter Julien Dunkley verzichten, er wurde wahrscheinlich auf das anabole Steroid Boldenone positiv getestet. 29.7.2008:

FR: Betriebsunfall im Wellfit-Paradies

Verdachtsmomente wurden jedoch schon häufiger vorgebracht. 20.7.2008:

NYT: Sprinters, Pride of Jamaica, Are in the Spotlight

 

Kurz zuvor verabschiedete das jamaikanische Parlament ein Antidopinggesetz und implementiert die Jamaica Anti-Doping Commission. 26.7.2008:

ZLN: Senate passes anti-doping law

JIS: Anti-Doping Legislation Passed in the Lower House of Parliament and to be Debated in the Senate this Friday

 

 

In Griechenland scheint das Wort Mafia zu greifen, Dopingrecherchen können das Leben gefährden. Und die Strukturen scheinen viele gesellschaftliche Kreise zu durchdringen. 29.7.2008:

zdf: Doping-Recherche unter Lebensgefahr

 

 

Die österreichische Triathletin Lisa Hütthaler, des EPO-Dopings überführt, soll bei der Öffnung der B-Probe versucht haben eine Laborangestellte bestechen zu wollen, um eine negative Probe zu erhalten. 29./30.7.2008:

kurier.at: Hütthaler unter Bestechungsverdacht

kurier.at: Ein Dopingfall wird zum Kriminalfall

 

 

Mit einer Großrazzia soll in China am 20. Juli versucht worden sein, das Dopingmittelangebot und deren -herstellung einzudämmen. 29.7.2008:

dpa: Radikale Doping-Razzia in China

 

 

Marta Bastianelli, amtierende U23-Weltmeisterin, wurde auf Flenfluramin, einem Appetitzügler (Amphetamin-Derivat), positiv getestet. 28.7.2008:

corriere dello sport: Doping, positiva Marta Bastianelli

bikeradar: Marta Bastianelli tests positive for banned stimulant

 

 

Peter Riis Andersen, dänischer MTB-Fahrer beim deutschen Team Alb-Gold wurde in A- und B-Probe positiv auf EPO getestet. Er gestand. Der Sponsor steigt zum Jahresende aus. 28.7.2008:

bike sport: EPO-Fall im Mountainbike-Sport: Peter Riis Andersen

Team Alb Gold: Team ALB-GOLD kündigt Vertrag mit Peter Riis Andersen fristlos

 

 

Eine Reihe von deutschen Eishockey-Nationalspielern hat zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit gegen die Meldepflicht verstoßen und war für unangekündigte Tests nicht anzutreffen. 28.7.2008:

morgenweb: Wirbel um verpasste Doping-Tests

 

 

Mind-Doping, Gehirndoping - die metikamentöse Unterstützung des Gehirns bei der täglichen Arbeit - scheint auf dem Weg sich auszubreiten. Im Gegensatz zum Doping ist es bei uns häufig nicht negativ besetzt. Doch es gibt einige Gründe, die gegen diese chemische Aufrüstung sprechen. 21./28.7.2008:

Telepolis: Warum nicht sein Gehirn mit Medikamenten und Drogen aufputschen? Fünf Gründe gegen Psycho-Enhancement - Teil 1

telepolis: Mind-Doping für Alle? Fünf Gründe gegen Psycho-Enhancement - Teil 2

 

 

Welche Rolle spielt der Sport bezüglich ethischer Maßstäbe in der Gesellschaft? Ist er Vorbild, ist er ein Kulturgut, trägt er Verantwortung? Welche Forderungen werden an ihn gestellt? Gespräch mit den Professoren Gebauer, Bette und Journalist Weinreich. 27.7.2008:

dradio: 1. Sportgespräch /" Welche Verantwortung hat der Sport ?"

 

 

Thomas Dekker, Rabobank, fiel angeblich mit irregulären Blutwerten auf. nun wird geprüft ob er von seinem Team entlassen werden kann. 27.7.2008:

hln.be: Dekker weg bij Rabo door "variabele bloedwaarden"?

 

 

Dmitri Fofonow, Team Crédit Agricole, wurde nach der 18. Etappe der Tour de France positiv auf das Stimulanz Heptamidol getestet. 27.7.2008:

zdf: Fofonow vierter Doping-Fall

 

 

Der Vorfall bei der EM in Göteborg betreff Simon Vroemen wird offiziell untersucht: 3000-Meter-Hindernis-Europarekordler Simon Vroemen, der im Juni positv auf das anabole Steroidhormon Metandienon getestet wurde, gestand, dass er sich während der EM in Göteborg 2006 eigenhändig ein verbotene Infusion setzte auf Anraten der Ärzte Berend Nikkels und Helmut Stechemesser. Davon wurde er krank, mit seinem Verband gab es dann ein Abkommen zu schweigen. 24./25.7.2008:

telegraaf.nl: Dopingautoriteit gaat zaak Vroemen onderzoeken

de telegraaf: Vroemen: "Ik moest zwijgen van de bond"

themazecorporation: Simon Vroemen used an illegal drip in Götheborg

sportal.at: Hindernis-Europarekordler Vroemen war auch bei EM 2006 gedopt

 

 

Vladimir Gusev wurde wegen irregulärer Werte bei einer internen Trainingskontrolle unter Leitung von Rasmus Damsgaard von seinem Team Astana entlassen. 25.7.2008:

cn: Astana sacks Gusev for "irregular values"

dpa: Astana entlässt Gusev

 

 

Frank Schleck, CSC, soll Kunde von Fuentes gewesen sein, Bjarne Riis wusste dies, entsprechende Besuche in Madrid seien belegt. Verschiedenen Fahndungsbehörden lägen entsprechende Hinweise vor. Die Tests durch das CONI in Italien einiger CSC-Fahrer während der Tour und das Durchsuchen des Autos von Vater Schleck durch französische Beamte könnte mit abgestimmten Ermittlungen zusammen hängen. 25.7.2008:

SZ: CSC-Profi Frank Schleck unter Verdacht

 

 

Doping unter Amateuren ist ein großes, aber wenig beachtetes Problem, eher hilflos stehen Behörden und Institutionen dem gegenüber. Es ist aber auch ein teures Problem, denn die Gesundheitsschäden verursachen große Kosten. 24.7.2008:

die Zeit: Schleichendes Gift

 

 

Nach der Interpretation von Michael Ashenden, australischer Blutdopinexperte, zeigen die Blutparameter von Christian Vande Velde, Garmin, die bei internen Teamtests gewonnen wurden, keine Anomalien auf. Der Fahrer fährt sauber. Auffällig sei allerdings, dass die von der UCI erhobenen Werte sich von den teamintern erhobenen unterschieden.

Bicycling: Vande Velde Is Clean

 

 

Die Meldungen wonach Mircera aufgrund eines extra eingebauten Moleküls bei Dopingtests leicht aufgespürt werden kann, sind falsch. Es handelt sich um einen Interpretationsfehler. Richtig ist, dass Roche Pharmaceuticals bei der Entwicklung des Nachweisverfahrens hilfreich war. Ebenso wie bereits Amgen in Verbindung mit dem Test von Aranesp. 24.7.2008:

cn: Riccò's positive not the result of secret molecule

 

 

Jessica Hardy, prominente USamerikanische Schwimmerin und Olympiahoffnung, wurde positiv getestet. 24.7.2008:

NZZ: Jessica Hardy unter Dopingverdacht

 

 

76 Pillen schlucken die Fahrer bei Quick Step, z. B. Steven de Jongh, während der Tour de France nach Verordnung des Teamarztes Manuel Rodriguez. Nichts Verbotenes, alles legal zum Aufbau, zur Regeneration, alle 50 Minuten eine Dosis, zuzüglich Fruchtgummibonbons, des Zuckerspiegels wegen - Zeitschaltuhren an den Pillendosen erinnern die Fahrer jeweils an die nächste Einnahme. Nachdem die Infusionen verboten wurden, mussten Alternativen gefunden werden. Offenbar gelang dies, denn der Fahrer fühlt sich jetzt besser als die Jahre zuvor während der Tour. 23.7.2008:

Sportwereld: Tour de France: 76 pillen per dag

C4F-Zusammenfassung des Artikels in deutsch

 

 

Amedeo Colombo, Präsident der italienischen Radprofi-Vereinigung, setzt sich für ein lebenslanges Berufsverbot für Dopingsünder ein. Abgesprochen sei der Vorschlag mit Vize-Präsident Filippo Pozzato und Sekretär Gianni Bugno. 24.7.2008:

gazzetta.it: Doping, la proposta choc

"Radiazione subito"

dpa: WM-Chef fordert Berufsverbot für Dopingsünder

 

 

Die australische Antidopingagentur ASADA hat eine Liste von 897 des Dopings verdächtiger Sportler, Mediziner, Trainer und anderer. Vor einiger Zeit versuchte sie in einem gemeinsamen Projekt mit Medicare Australia, einer staatlichen Agentur, die ihr vorliegenden von den Sportlern angebenen Medikamente mit den von Medizinern verschriebenen zu vergleichen. Dies sollte einen Zeitraum von 5 Jahren betreffen. Dies wurde der Agentur zunächst gestattet, später aber verwehrt. 23.7.2008:

the australian: Secret list of athletes led to drugs inquiry

 

 

Italienische und USamerikanische Forscher haben einen Urintest für Wachstumshormone entwickelt. Er muss allerdings noch offiziell von der WADA anerkannt werden. Der zur Zeit angewandte ist ein Bluttest. 23.7.2008:

USA today: Scientists say breakthrough urine test for HGH developed

 

 

Saunier Duval gibt mit Übereinstimmung der Muttergesellschaft Vaillant ab sofort das Radsport-Sponsoring auf. 23.7.2008:

SZ: Die Sponsoren halten Abstand

 

 

Das EPO-Produkt Mircera wurde von Roche Pharmaceuticals mit einem zusätzliche Molekul versehen, wodurch das Medikament bei Dopingtests leicht identifiziert werden kann. Möglich war dies durch eine frühe Zusammenarbeit des Unternehmens mit der WADA. 23.7.2008:

the australien: Hidden molecule to bring down EPO users at Olympics

 

 

Marcos Maynar Mariño, schon häufiger mit Doping in Verbindung gebrachter Sportarzt und jüngst durch Analyse-Angebote für Radsportteams in die Kritik gekommen, weißt alle Anschuldigungen zurück. Er bestätigte zwar das Angebot, doch wäre es für Teams gedacht, die gerne die Profile ihrer Fahrer sehen würden um eventuelles Doping selbst erkennen und unterbinden zu können. Denn die UCI-Werte seien nicht bekannt. Grundsätzlich träfen keinerlei Anschuldigungen zu. 23.7.2008:

Hoy.es: El doctor Marcos Maynar niega su implicación en los casos de dopaje

 

 

Saunier Duval ist bei der Deutschland-Tour unerwünscht. Hier hofft man nun auf die Unterstützung der UCI, um das Team ausladen zu könne. 23.7.2008:

dpa: Deutschland-Tour will Saunier Duval ausladen

 

 

Wilhelm Schänzer, Kölner Dopinganalytiker, zeigt sich verhalten optimistisch bezüglich einer Verbesserung der Dopingsituatiom in der Zukunft. Möglich wäre es, aber nicht einfach. 22.7.2008:

Mindener Tagblatt: Schänzer: "Man kann man sich über die Naivität nur wundern"

 

 

Ines Geipel fordert endlich konsequentes Handeln vor allem von der Politik und anderen Verantwortlichen an höchster Stelle. 22.7.2008:

dlf: "Gendoping ist Realität"

 

 

In der Sendung Doping in China, einem Film von Hajo Seppelt und Jo Goll, wir über Gendoping mit Stammzellen berichtet, das sehr leicht in China zu erhalten wäre. Ob es den Sportlern irgendetwas bringt, ist unklar, aber dass diese Methode angewandt wird, obwohl sie wahrcheinlich große Risiken birgt, erschreckt. 22.7.2008:

dlf: Turbo aus der Spritze

SZ: Schmutzige Geschäfte

all-in: Bericht über Gendoping-Angebot: Experten geschockt

die Welt: Willkommen in der Dopingküche Chinas

 

 

Hajo Seppelt, ARD-Journalist und in China auf den Spuren der dortigen Dopingkultur unterwegs, sieht kein staatlich verordnetes Dopingsystem sondern eher eine allgemeine Bewusstseinslage in der Bevölkerung, die sich von der westlichen bzw. der unseren stark unterscheidet. Künstliche Leistungssteigerung, aber auch die Anwendung und das Experimentieren mit Medikamenten und Methoden, auch unerforschten, gilt dabei nicht als Unrecht, eher als normal. Vor diesem Hintergrund greifen unsere ethischen Begründungen nicht. 21.7.2008:

dlf: Hajo Seppelt: Doping ist Normalität in China

 

 

Das CONI ließ in Übereinstimmung mit Frankreich Frank Schleck und weitere 5 CSC-Fahrer während des Ruhetages auf italienischen Boden testen. 21.7.2008:

gazzetta: Tour de France, il Coni controlla Schleck

 

 

A-Probe positiv, B-Probe negativ - das ist möglich kostet aber u. U. eine Menge. Anscheinend gibt es entsprechende Angebote für betroffene Sportler. Auch die internen Dopingkontrollprogramme sind nicht zweifelsfrei. 21.7.2008:

SZ: Vor allem ein gutes Geschäft

 

 

Rasmus Damsgaard weis von etlichen EPO-positiven Fällen, die jedoch nicht über den WADA-Code sanktioniert werden. Grund sind die vielfältigen EPO-Variationen. Nach WADA-Kriterien kann ein Test nur dann positiv erklärt werden, wenn das zugrundeliegende EPO bekannt und benannt wird. Dies ist aber gegenwärtig kaum noch möglich. Nach Damsgaard müssten allgemeinere Kriterien gefunden werden. 21.7.2008:

BBC: Legalities 'lag behind doping work'

BBC: Concerns over Olympic drug test

 

 

In Italien ist man geschockt über den Fall Ricco und fragt sich mittlerweile öffentlich, warum er nicht schon während de Giros aufflog. Die Antwort sei, dass der Cera-Test erst ab Anfang Juli zur Verfügung stand und dass die UCI nicht bereit war am Abend zu testen. 21.7.2008:

le Monde: L'éviction de Ricco, électrochoc en Italie ?

 

 

Alle EPO-Fälle bislang bei der Tour beruhen angeblich auf Mircera. 18./20.7.2008:

Libération: La Cera, une EPO de «troisième génération»

FR: Fahrer gefoppt

 

 

Leonardo Piepoli und Moises Dueñas Nevado haben gestanden gedopt zu haben. Piepoli wurde von seinem Team ohne positven Befund dees Dopings bezichtigt. Das Team verließ die Tour. 20.7.2008:

spiegel: "Ich habe das Gleiche gemacht wie Riccardo"

 

 

Viele Hinweise und manche Personalie scheinen darauf hinzudeuten, dass im Team Saunier Duval seit Jahren Doping nichts Unbekanntes ist. 18.7.2008:

SZ: Remscheid prüft

 

 

Nach Stéphane Heulot, Exprofi, Kollege von Mauro Gianetti und später Angestellter des Teams Saunier Duval, war man im Management der Firma schon länger misstrauisch, auch dem Tour-Etappensieg von Ricco weckte Zweifel. 19.7.2008:

ouest-france: Heulot avait alerté les dirigeants de Saunier-Duval

 

 

Gérard Guillaume, Teamarzt von Française des Jeux, sieht Fortschritte im Antidopingkampf, wenn auch noch nicht genug. Er definiert sich allerdings nicht als Arzt, der Leistung fördern soll, sondern der für die Gesundheit der Sportler verantwortlich ist. Damit repräsentiere er aber noch eine Minderheit unter den Teamärzten. Als Rückschritt sieht er die Lockerung der Corticoidbeschränkungen im WADA-Code 2009. Zudem beklagt er, dass der

Biologische Pass der UCI bislang lediglich ein Blutpass sei, die versprochenen und notwendigen Steroidprofile seien noch nicht angelegt. 19.7.2008:

l`humanité: « L’Espagne est la plaque tournante du dopage européen »

ARD: Teamarzt attackiert Spanier

 

 

Die Universidad de Extremadura in Cáceres bot Radsportteams die Erstellung von Steroidprofilen an, die ziehmlich eindeutig dazu dienen sollen, bei Kontrollen nicht aufzufallen. 19.7.2008:

RSN: ARD: Spanisches Labor bietet Dopern Schutz

Spiegel: Sponsoren steigen aus, fragwürdiges Angebot von spanischem Labor

ARD: ARD entdeckt verdächtiges Labor

 

 

Für Sandro Donati hat sich nicht viel geändert, auch jetzt ließen sich nur die wenigsten erwischen. Doch die Hauptschuldigen seien nicht die Sportler. 18.7.2008:

Libération: «Un lien direct avec les labos pharmaceutiques»

 

 

Ricardo Ricco wurde mit der EPO-Variation Mircera überführt. 18.7.2008:

Observer: Affaire Ricco: les gendarmes ont trouvé "des choses intéressantes" dans la chambre du cycliste italien

ARD: Team entlässt Ricco und Piepoli

 

 

Der US-amerikanische Leichtathletik-Coach Trevor Graham, Auslöser des Balco-Skandals, wurde lebenslang gesperrt. 16.7.2008:

NZZ: Prügel für Trevor Graham

 

 

Noch gibt es viele Möglichkeiten an den Kontrollen vorbei zu dopen, auch mit EPO und seinen Varianten. Perikles Simon, Universität Tübingen äußert seine Bedenken. 13./17.7.2008:

SZ: "Hunderte Epo-Produkte"

ARD: Perikles Simon: "Nicht schwierig, die Kontrollen zu umgehen"

 

 

Moises Duenas Nevado, Barloworld ist der zweite Dopingfall bei der Tour de France 2008. Die A-Probe weist EPO auf. Zudem wurden zahlreiche Mittel und Materialien zum Dopen bei ihm sichergestellt. Er gesteht. 16./17./18.7.2008:

ARD: Duenas gesteht und erwartet Verfahren

n-tv: Duenas reiste mit Dopingarsenal

TAZ: Nevado blitzeschnell auf EPO

 

 

Der Spiegel veröffentlichte 1999 eine Recherche über das Team Telekom, in der systematisches Doping behauptet wurde. Der folgende Druck war enorm. Aus heutiger Sicht erscheint der Text völlig in Ordnung. Dafür bekamen die Journalisten 2008 den Henri-Nannen-Preis. Doch bei genauerem Hinsehen wirft diese Recherche viele Fragen nach der journalistischen Sorgfaltspflicht und Ethik auf. 15.7.2008:

message: »Es waren keine Spekulationen«

message: Aus »Unbekannt« mach »Telekom«

 

 

An der Tübinger Universität wird an einem Gendoping-Test gearbeitet, in 5 Jahren könnte er einsatzbereit sein. Perikles Simon spricht über die gegenwärtige Situation in Sachen Gendoping. 13.7.2008:

ARD: "Risiko: Unkontrollierbare Überproduktion"

 

 

Dieter Kollark, ehemaliger DDR-Trainer und heute für den DLV aktiv, Trainer von Franka Dietzsch, wird nicht an Olympia teilnehmen können. Er war IM der Stasi und im DDR-Dopingsystem verstrickt. 14.7.2008:

die Welt: Stasi-Trainer Kollark darf nicht nach Peking

 

 

Manuel Beltran wurde während der Tour de France mit der A-Probe positiv auf EPO getestet. Sein Team Liquigas hat ihn suspendiert. Beltran wurde wie Lance Armstrong EPO-Missbrauch in Urinproben von 1999 nachgewiesen, konnte aber nicht sanktioniert werden. 11.7.2008;

FAZ: Beltrán positiv getestet - Team bleibt im Rennen

 

 

Ca 20 Fahrer fielen mit verdächtigen Blutwerten bei der Tour de France auf. Sie wurden benachrichtigt und unterliegen jetzt besonderen Kontrollen. 11.7.2008:

AFLD: Communiqué de presse

AP: Une vingtaine de coureurs du Tour présentent des paramètres sanguins élevés

dpa: Doping-Proben überschatten die Tour

 

 

Die Zahl der Fahrer, die auffällige Werte in ihrem Biologischen Pass aufweisen, ist auf 31 gestiegen. Ursprünglich sprach die UCI von 23. 11.7.2008:

sportwereld: UCI beschikt al over lijst met 31 verdachten

 

 

Die Nichteröffnung eines Verfahrens gegen A. Valverde durch den spanischen Verband wird aufgrund der Einsprüche von UCI und WADA vom CAS geprüft. Trotz starker Indizien, die dafür sprechen, dass Valverde Kunde von Dr. Fuentes war, kam es nie zu entsprechenden Untersuchungen in Spanien. Das Verfahren wird jedoch für 6 Monate ausgesetzt um dem spanischen Verband die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben. 11.7.2008:

CAS/TAS: WADA/UCI/RFEC/VALVERDE, The Court of Arbitration for Sport (CAS) suspends the procedure

 

 

Die deutsche Zuschauerquote bei der Tour de France lässt zu wünschen übrig. 10.7.2008:

M&C: Gelbes Trikot löst keinen TV-Boom aus

 

 

Die deutsche NADA legte ihren Jahresbericht 2007 vor. 10.7.2008:

NADA: JAHRESBERICHT 2007

FAZ: "Wir müssen weg von unerreichbaren Normen"

 

 

Dresdner Bank und DOSB vergaben drei Sonderpreise "Anti-Doping 2008" im Rahmen ihrer Auszeichnung "Grünes Band". Mit dabei das > Radsport Team Lübeck. 9.7.2008:

DOSB: Dresdner Bank und DOSB vergeben 50 Grüne Bänder

FAZ: „Ich dachte, dass andere Sportarten mehr tun als Billard“

 

 

 

Österreich hat ein neues Antidoping-Gesetz. Danach kann der Besitz, das 'Vorrätighalten', strafbar sein. 9.7.2008:

dpa: Anti-Doping-Gesetz in Österreich beschlossen

 

 

Die Begeisterung der Franzosen für die Tour scheint ungebrochen, so wird es zumindest gerne verbreitet, es gibt jedoch Hinweise, dass sich auch in Frankreich einiges verändert hat durch die Dopingskandale. 5./7./8.7.2008

trends.be: Comment le Tour de France profite du dopage

le Monde: Tour de France : des sponsors vigilants

Rue89: Tour de France: au business, le dopage ne nuit pas

NZZ: Die Tour ist tot – Vive la France!

 

 

Heinz Löbl, des Dopings beschuldigter DDR-Arzt, wurde auch 2008 bei einem U23-Bundesligarennen, der vor kurzem ausgetragenen 29. „Erzgebirgsrundfahrt“, als Rennarzt vom BDR eingesetzt. 2007 hieß es noch, man würde auf ihn verzichten. 7.7.2008:

FAZ: Der BDR und die Doping-Ärzte

dradio: Der Doping-Fall Steinmeier.mp3

 

 

Prof. Franke sieht keine Änderungen im Dopingverhalten der Toppfahrer bei der Tour de France, zuviele Möglichkeiten gäbe es unentdeckt zu bleiben. Besserungen wären nur möglich, wenn die Staaten endlich ihre Gesetze voll anwenden würden. 5.7.2008:

dradio: Interview mit Prof. Werner Franke.mp3

 

 

Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten standen in den letzten Jahren erheblich unter Druck aufgrund ihrer Sportberichterstattung. Zuviel Nähe zu den Sportlern und dem Sport verhinderte den Blick hinter die Kulissen. Nach den Dopingskandalen scheint eine Änderung stattzufinden, doch wie ernsthaft wird dieser betrieben? 5.7.2008:

FAZ: Wir sollen doch den Sport nicht kaputtmachen

 

 

Hat sich etwas an den Dopingrealitäten gegenüber dem Vorjahr geändert? Schwierig zu sagen, manches deutet daraufhin, dass auf vielen Ebenen, wie bei Politik, Sponsoren, Verbänden nicht immer so genau hingeschaut wird. Im Deutschlandfung wird ein wenig optimistisches Fazit gezogen: 5.7.2008:

Deutschlandfunk: Mit Spritzen zu Spitzenwerten

 

 

Mario Thevis, vom Zentrum für präventive Dopingforschung in Köln, sieht noch viele Möglichkeiten für Sportler unerkannt dopen zu können. Neben neuen Mitteln ist vor allem das Kontrollsystem unzureichend. 5.7.2008:

FR: Thevis: "Es gibt noch Lücken im System"

dradio: Interview mit Mario Thevis.mp3

 

 

Rasmus Damsgaard sind 5 Fälle bekannt, deren EPO-Kontrollen seiner Meinung nach sicher EPO-positiv waren. Es wäre seiner Meinung möglich die Interpretation der Ergenisse weniger restriktiv zu handhaben ohne damit Fehler zu begehen. 4.8.2008:

SZ: Betankt und unerkannt

 

 

Der zweite interne Antidoping-Report des Teams CSC liegt vor.

CSC Saxo Bank: The Second Team CSC Saxo Bank Anti-Doping Program Report

 

 

Wie weit geht die Heuchelei in der Dopingdiskussion angesichts der alltäglichen Leistungsoptimierung in allen Bereichen? Wäre die Freigabe nicht doch der ehrlichere Weg? Diskussion mit Ines Geipel, Jörg Jaksche u.a.. 3.7.2008:

Arte Video: Turbomensch, 50Min

 

 

Forscher des dänischen 'Copenhagen Muscle Research Center' hatten in einer Studie moniert, dass die EPO-Tests in den Laboratorien häufig fehlerhaft seien, dass EPO häufig nicht erkannt würde. Die WADA, insbesondere Prof. Wilhelm Schänzer wehren sich gegen diese Kritik, die Studie sei grob fehlerhaft angelegt gewesen. 3.7.2008:

cn: WADA lab defends EPO test

STLtoday: Cologne lab responds to EPO study

 

 

Die Komplexität des Dopingproblems lässt Dopinggegner nicht selten resignieren. Kontrollausbau und Präventionsmaßnahmen allein scheinen wenig ausrichten zu können. Für Prof. Bette, Soziologe und Dopingexperte, wird sich wenig ändern, wenn nicht Politik, Sponsoren und Medien entsprechend lenkend eingreifen. 3.7.2008:

FAZ: Bette: „Auch Doping-Gegner können Teil des Problems werden“

 

 

Dr. Danckert, Vorsitzender des Sportausschusses des deutschen Bundestags, sieht noch viel Handlungsbedarf von Seiten der Politik und innerhalb der Verbände in Sachen Dopingbekämpfung. Deutschland ist mitnichten, wie häufig von interessierter Seite betont, Vorreiter im Antidopingkampf. 3.7.2008:

Heidelberger Ringvorlesung: Für eine Besitzstrafbarkeit und eine Amnestie für geständige Doper

Ähnlich siehr es Leichtathletik-Präsident Clemens Prokop. Er plädiert für eine Nachbesserung der deutschen Antidoping-Gesetzgebung in Anlehnung an die jüngste Gesetzesverschärfung in Frankreich. 2.7.2008:

SZ: "Wir müssen die Gesetze nachbessern"

 

 

Jörg Jaksche sieht wenig Änderungen im Radsport bezüglich Dopingbekämpfung. Das Sytem der Abschottung und des Betrugs funktioniert wie eh und je. Bekannt wurde die Enthüllungen nur wenig. 7.2008:

SZ Magazin: Jaksche: »Man vergibt mir nicht«

spiegel: Wie die Tour wirklich sauber wird

 

 

China hat 8 Sportler wegen Dopings von den Olympischen Spielen ausgeschlossen. 2.7.2008:

AFP: JO-2008: la Chine annonce avoir sanctionné huit athlètes pour dopage

 

 

Bryan Clay, bester US-Zehnkämpfer, gehört zu den ausgewählten Athleten, die an dem Antidopingprojekt der USADA 'Project Believe' teilnehmen. Doch die insgesamt geringe Anzahl von Trainingskontrollen beim US-amerikanischen Olympia-Kader lassen Fragen aufkommen. 1.7.2008:

SZ: Geheime Glaubenssache

 

 

Michael Ramussen, lange Führender der letzjährigen Tour de France und wegen falscher Angaben zu seinen Aufenthalten im Vorfeld des Rennens ausgeschlossen, wurde für 2 Jahre gesperrt. Sein Arbeitgeber Rabobank wurde aber in einem anderen Verfahren verpflichtet ihm eine hohe Schadenssumme zu zahlen für die fristlose Kündigung, denn Rabobank hätte sicher gewusst, wo der der Fahrer sich aufhielt. 1./2.7.2008:

ZDF: Geldregen und Sperre für Rasmussen

OÖN: Rasmussen zwei Jahre gesperrt


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum