Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Richard Virenque


Name:  
Richard Virenque 
Geburtsdatum:  
19.11.1969 
Geburtsort:  
Casablanca, Marokko 
Wohnort:  
Carqueiranne bei Genf, Schweiz 
Nationalität:  
Franzose (FRA) 
Größe:  
1,79 m 
Gewicht:  
65 kg 
Familienstand:  
verheiratet mit Stephanie; zwei Kinder, Clara ( `97 ) und Darius ( `00 ) 
Fahrertyp:  
Bergfahrer, Rundfahrer 
Teams:  
1991-1992 RMO 
 
1993-1998 Festina 
 
1999-2000 Polti 
 
2001-2002 Domo 
 
seit 2003 Quick Step 
Größte Erfolge:  
6x Bergtrikot Tour de France (1994, 1995, 1996, 1997, 1999, 2003) 
 
1994: 5. Tour de France 
 
3. WM Straße 
 
1996: 3. Tour de France 
 
1997: 2. Tour de France 
 
2000: 6. Tour de France 
 
2001: Sieger Paris-Tours 
Internet:  







Portrait

Wissenswertes:

Herzfrequenz: 194 max. ( 40 Ruhepuls )

Maximale Leistung: 436 Watt

Körperfett- Anteil: 6%

Essen: Pasta, Paella, Kuskus, Wildschwein- Braten

Musik: Michael Jackson

Wichtigstes Accessoire: Radsporthose

Vorbild: er respektiert alle Fahrer, solange es auf Gegenseitigkeit beruht


Geboren wurde Richard Virenque in Casablanca. Als er zehn Jahre alt war, ging seine Familie zurück nach Frankreich, an die Cote d` Azur. Anfang 1980 trat Virenque einem Radsportclub bei, in dem auch schon sein älterer Bruder Lionel war. Lionel wurde später der Manager von Richard Virenque. Am 21.08.1990 erkämpfte sich Richard einen Platz in Plouay, wo sich französische Profis und Amateure für die WM in Japan klassifizierten. Dort fiel er durch sein aggressiven, kämpferischen Fahrstil auf. Dies wurde sein Markenzeichen und machte ihn später bei seinen Fans ungeheuer beliebt. Das Team RMO nahm ihn unter Vertrag. 1992 fuhr er zum ersten Mal die Tour de France. In diesem Jahr trug er das einzige und letzte Mal das „Gelbe Trikot“ und das nur genau einen Tag lang. 1994 übernahm Richard Virenque das gepunktete Trikot des Bergbesten. Er trug es seitdem fünfmal; viermal in Folge in den Jahren 1994 bis 1997 und im Jahr 1999. Sein größter Traum ist bis heute, Paris in Gelb zu erreichen. 1998 wurde Richard Virenque in einen der größten Dopingskandale der Radsportgeschichte verwickelt. Sein damaliges Team Festina wurde gänzlich von der Tour de France ausgeschlossen.

Am Ende des Jahres stand er dann vor dem Ende seiner Karriere. Festina hatte sein Gehalt gekürzt, das zuletzt bei ca. 250000 DM pro Monat lag und Virenque war nicht bereit die Abstriche zu akzeptieren. Bis Anfang 1999 sah es so aus, dass Virenque bis zum Saisonstart kein neues Team finden würde. Aber dann zeigten Kelme und Polti Interesse. Kelme konnte aber den finanziellen Forderungen Virenques nicht nachkommen.

 

„Virenque entdeckte den Ruhm und dann die Tour de France, die beiden Quellen seines Erfolges!“ (das ist ein Zitat :-), die Quelle ist aber unbekannt)

 

von Maria



Ergebnisse:

1992

25. Platz + 1 Tag in Gelb Tour de France

1993

19. Platz Tour de France

1994

5. Platz, Etappe + Bergtrikot Tour de France

Sieger „Trophée des Grimpeurs“

WM-Bronze Straßenrennen

1995

4. Platz, Etappe + Bergtrikot Tour de France

2 Etappen Dauphiné Libéré

1996

3. Platz + Bergtrikot Tour de France

Etappe Dauphiné Libéré

Sieger „Tour du Piémont“

5. WM und Olympia

1997

2. Platz + Etappe + Bergtrikot Tour de France

Sieger GP „La Marseillaise“

1998

Etappe Dauphiné Libéré

1999

8. Platz + Bergtrikot Tour de France

Etappe Giro d`Italia

2000

6.Platz + Etappe Tour de France

2001

Sieger Paris-Tours


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum