Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Rennensterben in Deutschland



abgesagte Rennen - nicht nur mit der Begründung Doping

Spätestens seit 2006 befindet sich der Radsport in einer tiefen Krise. Die Affaire Opercion Puerto erschütterte das gesamte System und wirkt weiter, da bis heute daraus nur wenige Konsequenzen gezogen wurden. Viele Sponsoren dieser Sportart mussten sich neu positionieren. Einerseits zeigen Untersuchungen, dass die Dopingskandale den Werbeeffekt nicht stören, im Gegenteil, andererseits ist das Thema einem positiven Image nicht förderlich.

Diese Diskussion fand europaweit statt, besonders in Frankreich zeigten Untersuchungen, dass das Publikum sich auch abgewendet und umorientiert hat und dass das mediale Interesse sich gegenüber dem Radrennsport stark absank, auch wenn die Zuschauerzahlen an der Strecke bei der Tour de France 2010 wieder anzogen.





Es war einmal...
Aufnahme von 2012

Die Entwicklungen in Deutschland sind für den hiesigen Radsport als sehr ernst einzustufen. Die Existenz des Profirennsports steht für viele auf dem Spiel. Etliche Sponsoren zogen und ziehen sich zurück, in den ersten Jahren offen mit der Begründung Dopingrealität.



Württembergische Radsportverband WRSV:

"Riemer: Wir haben im Verbandsgebiet des WRSV 2010 noch 39 Rennen im Kalender stehen. Vor einigen Jahren waren das noch mehr als 60. Der Trend macht sich überall bemerkbar. Die Veranstaltungen in Esslingen und Ravensburg gibt es nicht mehr. Die Regio-Tour ist kein Profirennen mehr, in Albstadt gibt es inzwischen nur noch Mountainbiker und selbst traditionelle Großveranstaltungen wie die Deutschland-Tour sind Geschichte. Die Liste wird immer länger.

Was also tun?

Riemer: Es muss ein konsequenteres Eintreten für den Antidopingkampf geben. Der BDR ist meiner Meinung nach in diesem Punkt nicht offensiv genug. Dann gilt es, im Nachwuchsbereich die Grundlagen für eine bessere Zukunft zu legen. Wir arbeiten im Verband an vielerlei Konzepten, die aufklären, aber auch Werbung für den Radsport sein sollen. " (Teckbote: „Die Liste wird immer länger“. 11.2.2010)

 





friedliches Miteinander...

Im Folgenden werden ab 2007 Veranstaltungen aufgelistet, deren Absage u. a. mit Doping in Verbindung gebracht wurden. Nicht immer ist es der einzige Grund und auszuschließen ist auch nicht, dass es ein vorgeschobener Grund ist. Doch generell muss man festhalten, dass die Doping-Fälle kein gutes Klima für Sponsoren geschaffen haben. Zu sehr hat sich der Eindruck verfestigt, dass von den Verantwortlichen zu wenig daran gearbeitet wurde, das System Radsport, zu dem Doping seit Jahrzehnten gehört, ehrlich erneuern zu wollen.

 

Die Vollständigkeit der Liste ist wahrscheinlich nicht gegeben.



Kalender 2015 - UCI und BDR

www.uci.ch/road/calendar/

 

01.05.2015 Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 1.HC

01.05.2015 Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (U23) 1.2U

13.05.2015-17.05.2015 Bayern Rundfahrt 2.HC

14.05.2015-17.05.2015 Tour de Berlin 2.2U

15.05.2015-17.05.2015 Int. 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren 2.1

Junioren

31.05.2015 Garmin Velothon Berlin 1.1

05.06.2015-07.06.2015 Trofeo Karlsberg 2.Ncup Junioren

06.06.2015-07.06.2015 Auensteiner- Radsporttage 2.2 Frauen

14.06.2015 Rund um Köln 1.1

17.07.2015-23.07.2015 Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen

2.1 Frauen

24.07.2015-26.07.2015 Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der

Junioren 2.1 Junioren

02.08.2015 Sparkassen Giro CDM Frauen

23.08.2015 Vattenfall Cyclassics 1.UWT

03.10.2015 Sparkassen Münsterland Giro 1.HC

 

 

Einzige Veränderung ggü. dem Vorjahr:

Sparkassen Münsterland Giro um eine Kategorie aufgewertet



Kalender 2014 - UCI und BDR

21.04.2014 
Rund um Köln 1.1 GER 
01.05.2014  
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 1.HC GER 
01.05.2014  
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (U23) 1.2U GER 
16.05.2014-18.05.2014  
Int. 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren 2.1 Junioren GER 
18.05.2014  
Garmin Velothon Berlin 1.1 GER 
28.05.2014-01.06.2014 
Bayern Rundfahrt 2.HC GER 
29.05.2014-01.06.2014  
*Tour de Berlin 2.2U GER 
31.05.2014-01.06.2014 
Auensteiner- Radsporttage 2.2 Frauen GER 
20.06.2014-22.06.2014 
*Trofeo Karlsberg 2.Ncup Junioren GER 
14.07.2014-20.07.2014 
Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen 2.1 Frauen GER 
25.07.2014-27.07.2014 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren 2.1 Junioren GER 
03.08.2014 
Sparkassen Giro CDM Frauen GER 
24.08.2014 
Vattenfall Cyclassics 1.UWT GER 
03.10.2014 
Sparkassen Münsterland Giro 1.1 GER 


* Beide Etappenrennen wurden jeweils um einen Tag verkürzt.

 

Gegenüber dem Vorjahr aus dem Kalender verschwunden:

1) Sparkassen "neuseenclassics-rund um die braunkohle" (2013 ausgefallen)

2) Internationale Thüringen-Rundfahrt U23

3) Sachsentour (International) (2013 ausgefallen)

 

Gegenüber dem Vorjahr neu hinzugekommen:

1) Auensteiner- Radsporttage

 

 



abgesagte Rennen 2014

Internationalen 3-Etappen-Rundfahrt

"Die Traditionsrundfahrt für Junioren muss wegen drastischer Kürzungen des Hauptsponsors ausfallen. Das teilten die Veranstalter mit.

«Aufgrund des Sparzwangs der Stadt Frankfurt wurde der Gesamtförderetat für den Sport gekürzt. Da mussten alle ihr Päckchen tragen, aber für uns war das Päckchen zu groß», sagt Organisator Bernd Schwarz, der die Etatkürzung auf mehr als 30 Prozent beziffert. In der Kürze der Zeit sei es nicht machbar gewesen, darauf zu reagieren und die fehlende Summe zu kompensieren, erklärte Schwarz gegenüber «rad-net»." (rad-net, 17.3.2014)



Kalender 2013 - UCI und BDR

01.05.2013 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (U23) GER 1.2U 
01.05.2013 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt GER 1.HC 
09.05.2013-12.05.2013 
Tour de Berlin GER 2.2U 
10.05.2013-12.05.2013 
Int. 3 - Etappenfahrt der Rad-Junioren GER 2.1 
12.05.2013 
Rund um Köln GER 1.1 
19.05.2013 
Sparkassen "neuseenclassics-rund um die braunkohle" GER 1.1 
22.05.2013-26.05.2013 
Bayern-Rundfahrt GER 2.HC 
30.05.2013-02.06.2013 
Trofeo Karlsberg GER 2.Ncup Junioren 
2013 
* Internationale Mainfranken-Tour GER 2.2U  
08.06.2013-15.06.2013 
Internationale Thüringen-Rundfahrt U23 GER 2.2U 
09.06.2013 
Garmin ProRace Berlin GER 1.1 
15.07.2013-21.07.2013 
Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen GER 2.HC 2.1 
20.07.2013-21.07.2013 
* Sachsentour (International) GER 2.2 
26.07.2013-28.07.2013 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren GER 2.1 
28.07.2013 
Sparkassen Giro GER 1.1 Frauen 
28.07.2013  
* Sparkassen Giro GER 1.1  
25.08.2013  
Vattenfall Cyclassics GER World Tour 
2013 
Rothaus Regio-Tour International GER 2.1 Junioren 
03.10.2013 
Sparkassen Münsterland Giro 2013 GER 1.1 
 
 


* Für die Absage dieser Rennen liegen keine Begründungen vor.

 



abgesagte Rennen 2013

Rothaus Regio-Tour International, Regio-Tour GmbH

"Der fast 70-Jährige [Rudi Renz] musste aus gesundheitlichen Gründen passen. ... Es war nicht nur der Sportbetrug, der ihn nervte. Es hatte für seine Rundfahrt auch existenzielle Folgen. Die Rothaus-Brauerei als Hauptsponsor wollte mit derlei Machenschaften nichts zu tun haben und zog ihr Engagement immer mehr zurück. Mit der Folge, dass die Profis letztmals 2008 durchs Elsass und Südbaden rollten. Seither galt Renz’ Augenmerk – gezwungenermaßen – dem Nachwuchs. "Die Junioren sind die Zukunft, sie brauchen solche Rennen."

Jetzt ist aber auch für sie Schluss. Mit der Tour 2012 endete das Sponsoring der Brauer aus dem Schwarzwald. Andere Geldgeber sind nicht in Sicht – der Radsport hat es diesbezüglich schwer. Als ständig wachsende Hürde hat Renz zuletzt aber auch die Behörden wahrgenommen. Entgegenkommen hätte es kaum mehr gegeben." (Bad. Z., 17.5.2013)

 

„Neuseen Classics - Rund um die Braunkohle“, NeuseenSport e.V., 19.5.2013

"Mit einem Legenden-Rennen am 19. Mai wollen die Organisatoren das Aussetzen des Profi-Rennens für ein Jahr überbrücken. „Wir hatten schon länger zweigleisig geplant“, sagte Renndirektor Jörg Weise am Freitag auf einer Pressekonferenz in Leipzig." (dpa, 19.4.2013)

 

 

Köln-Schuld-Frechen, RC Adler Köln 1921 e.V., 17.3.2013

"Uns war klar, dass unser Rennen einen neuen "Anstrich" braucht, um auch längerfristig Bestand zu haben. In einer Zeit, in der Radsport in Deutschland nur noch eine Randsportart ist und mit mangelnder Toleranz zu kämpfen hat, halten wir es für wichtig, die Bevölkerung mit in die Veranstaltung zu integrieren. Die Rennstrecke muss belebter werden und die Anwohner sollen das Rennen nicht nur als Belastung sehen, sondern als eine Unterhaltung und daraus Interesse für unseren tollen Sport entdecken.

Leider mussten wir feststellen, dass unsere Pläne utopisch sind.

In den Zeiten, in denen Radsport nur durch schlechte Presse im Focus steht, ist es unmöglich, als reiner Radsportverein, wie es der RC Adler ist, die nötigen Mittel zur Finanzierung der Veranstaltung zu gewinnen. ...

Eventuelle Sponsoren sehen durch die aktuelle Presse unseren Sport als verseuchte und unfaire Sportart und den Amateursport als unattraktiv! ...

Der BDR und der Landesverband bestehen auf reine Bürokratie und vermitteln den Eindruck, als wäre ihnen nichts daran gelegen, eines der letzten echten deutschen Straßenrennen zu sichern.

Ein Rennen in dieser Größenklasse auf den Schultern von nur vier freiwilligen, voll berufstätigen Menschen des Vorstands auszutragen, ist ein Ding der Unmöglichkeit." ( RC Adler Köln 1921 e.V., 12.12.2012

 

22. Rund um Ascheffel, SG Athletico Büdelsdorf, 23.3.2013

Absage aus Gründen des anhaltenden schlechten Wetters. ( SG Athletico Büdelsdorf)

 

Gior Nortorf, RSG Mittelpunkt Nortorf, 24.3.2013

Absage aus Gründen des anhaltenden schlechten Wetters. (RSC MN, 18.3.2013)

 

10. Holzkirchner RadClassics, RSLC Holzkirchen e.V.

"The reason is that our main sponsors have withdrawn their engagement. Despite every effort we were not able to close the financial gap. A negative result would be irresponsible to the members of the RSLC. (RSLC, Holzkirchner Merkur, 28.02.2013)

 

55. Berlin-Bad Freienwalde-Berlin, BRV 14.4.2013

Absage aus organisatorischen Gründen (rad-net, 16.3.2013

 

„City Radrennen“ (City Race), Team Siebengebirge, 1./2.6.2013

"Die für den 01. und 02.06.2013 geplanten „City Radrennen“ des Vereins Team Siebengebirge müssen "wegen der aktuellen Berichterstattung in den Massenmedien abgesagt werden, da die Sponsoren ihre Zusagen leider zurückgezogen haben". (rad-net, 16.3.2013)

 

7. Dorstener Radsportfestival um das Gemeinschaftshaus Wulfen, Rund um die Wulfener Banane, RSC Dorsten 1983 e.V., 7.7.2013

Absage aus organisatorischen Gründen (rad-net, 20.3.2013

 

Niederrhein Tour 2013 in Geldern, 8. Nacht von Geldern, RC Olympia Buer e.V., 12.7.2013

Absage aus finanziellen Gründen (rad-net, 15.5..2013

 

21. City Nacht Rhede „Bitburger Classics“ , RV Central Rhede 1991, 26.7.2013

Absage aus gesundheitlichen, wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen (rad-net, 14.1.2013)

"Der Radsport hat längst andere, bessere, transparentere Wege eingeschlagen. Der Radsport ist auf dem guten Weg, ein besserer und saubererer Sport zu werden! All diese Bemühungen werden durch das Aufrühren alter Geschichten [Armstrong] zunichte gemacht.

Die Medien haben nun endlich DIE Trophäe über dem Kamin im Redaktionsbüro hängen. Hoffentlich regt der Kopf von Lance Armstrong die Trophäenjäger an, noch weitere Sportarten zu beleuchten. Berichte über Gewichtheber, Schwimmer, Fußballer oder Leichtathleten scheinen nicht in die heutige Moderne zu passen – vielleicht ja, nachdem der Platzhirsch Armstrong zur Strecke gebracht wurde! Hoffentlich!

Gerne würden wir allerdings die Menschen am Pranger sehen, die so ein Handeln zugelassen haben. Wir distanzieren uns ganz klar von den Aussagen und dem Verhalten unseres UCI-Präsidenten Pat McQuaid. Diese scheinen uns scheinheilig und verlogen zu sein! Wie kann es sein, dass Lance Armstrong jeden Tag, in dem er im Gelben Trikot fuhr oder eine Etappe gewonnen hat, kontrolliert wurde, niemals positiv getestet wurde – und viele Jahre später nun von genau diesen Funktionären als Verbrecher hingestellt wird, die in seinem Glanz und Sonnenschein sonnten und sich feiern ließen?

Der RV Central Rhede wird sich nicht an diesem Spießroutenlauf gegen Lance Armstrong beteiligen! Gerne aber helfen wir, wo es geht, die Funktionäre aufzudecken, welche dieses Fehlverhalten zugelassen haben und somit auch noch davon profitierten.

...

Soll bedeuten, wir kennen und lieben diesen Sport, nicht die Betrüger und Verschleierer – darum halten wir daran fest, um der neuen, jungen Generation eine Chance zu geben, den Sport und die Profis zu rehabilitieren.

Sollte die UCI mit unserem Verhalten nicht einverstanden sein, quittieren wir den Dienst, und die City-Nacht Rhede wäre Geschichte.( RV Central Rhede 1991 e. V. , Datum ???) - Was ist geschehen?



Kalender 2012 - UCI und BDR

09.04.2012 
Rund um Köln GER 1.1 
01.05.2012 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (U23) GER 1.2U 
01.05.2012 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt GER 1.HC 
11.05.2012-13.05.2012 
Int. 3 - Etappenfahrt der Rad-Junioren GER 2.1 
17.05.2012-20.05.2012 
Tour de Berlin GER 2.2U 
17.05.2012-20.05.2012 
Trofeo Karlsberg GER 2.Ncup Junioren 
20.05.2012 
Sparkassen "neuseenclassics-rund um die braunkohle" GER 1.1 
23.05.2012-27.05.2012 
Bayern-Rundfahrt GER 2.HC 
08.06.2012-10.06.2012 
Internationale Mainfranken-Tour GER 2.2U  
09.06.2012-15.06.2012 
Internationale Thüringen-Rundfahrt U23 GER 2.2U 
10.06.2012 
ProRace Berlin GER 1.1 
16.07.2012-22.07.2012 
Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen GER 2.1 
22.07.2012 
* Sachsen-Tour International GER 1.1 
27.07.2012-29.07.2012 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren GER 2.1 
19.08.2012 
Vattenfall Cyclassics GER World Tour 
06.09.2012-09.09.2012 
Rothaus Regio-Tour International GER 2.1 Junioren 
17.07.2012-22.07.2012 
Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen GER 2.1 
03.10.2012 
Sparkassen Münsterland Giro 2012 GER 1.1 


* 18.07.2012 22.07.2012 Sachsen-Tour International GER 2.1 wurde Eintagesrennen

 



abgesagte Rennen 2012

15. Int. Sparkassen Giro, 28.-29.07.2012

"Die Sparkasse Bochum will ihren Giro in diesem Jahr auf einen Tag zusammenraffen. ... „Wir sind vor Jahren mit dem Anspruch gestartet, den Giro als UCI-Weltcuprennen (des Radsport-Weltverbandes) durchzuführen. In den letzten Jahren aber hat die Zahl solcher Rennen im Abschluss an die Tour de France stark zugenommen.“ Dadurch stünden Mannschaften mit namhaften Fahrern unter Termindruck, so dass es schwerer werde, noch bekannte Leute für Bochum zu verpflichten. Die Sparkasse hat aber auch erkannt, dass das Publikumsinteresse an dieser Wochenend-Veranstaltung stetig abgenommen hat. „Die Hochzeit des Radsports ist vorbei“, sagt Annette Adameit." (der Westen, 28.2.2012

Laut rad-net Absage aus technischen Gründen (rad-net, 4.3.2012)

 

Die Nacht von Hannover, 27.7.2012

""Die Durchführung der "Nacht" ist in der augenblicklichen Situation aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr zu verantworten", erklärte Veranstalterin Stefanie Eichel von der Agentur eichels: Event: "Wir hatten uns in schwierigen Radsport-Zeiten entschlossen, eine absehbare Durststrecke zu überbrücken und haben in den vergangenen Jahren mit großem Engagement an der Veranstaltung festgehalten; eine spürbar positive Tendenz auch seitens der Sponsoren ist aber leider immer noch nicht festzustellen."" (nacht-von-hannover.de, 30.5.2012)

 

Mainfrankentour, 08.06.-10.06.2012

Absage aus technischen Gründen (rad-net, 21.3.2012)

 

Rund um den Rheinsender, Radfahrerverein 1912 Saulheim e.V., 17.5.2012

Absage aus finanziellen Gründen (rad-net, 11.5.2012)

 

Großer Preis von Buchholz, Blau-Weiss Buchholz, Himmelfahrtstag

""Es geht nicht mehr. Es finden sich nicht mehr genügend Sponsoren, um den Großen Preis von Buchholz in der Form und mit dem Anspruch durchzuführen, mit dem wir ihn in zwei Jahrzehnten zu einem Aushängeschild für die Stadt gemacht haben" sagt der engagierte Organisator, "für mich war das der letzte Versuch, die erforderlichen Gelder von 80 000 bis 90 000 Euro zusammen zu bekommen." In Buchholz stehen Himmelfahrt die Räder still. Der Große Preis wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden." 2013 soll ein neues rennen starten, aber ohne Profis. (Hamburger Abendblatt, 11.2.2012).



Kalender 2011 - UCI und BDR

25.04.2011 
Rund um Köln GER 1.1 
01.05.2011 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (U23) GER 1.2U 
01.05.2011 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt GER 1.HC 
15.05.2011 
Int. 3 - Etappenfahrt der Rad-Junioren GER 2.1 
22.05.2011 
ProRace Berlin GER 1.1 
29.05.2011 
Bayern-Rundfahrt GER 2.HC 
05.06.2011 
Tour de Berlin GER 2.2U 
12.06.2011 
Sparkassen "neuseenclassics-rund um die braunkohle" GER 1.1 
19.06.2011 
Internationale Thüringen-Rundfahrt U23 GER 2.2U 
1.-3.07.2011 
Sparkassen Münsterland Tour, Junioren GER 2.1 
1.-3.07.2011 
Internationale Mainfranken-Tour GER 2.2U 
24.07.2011 
Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen GER 2.1 
24.07.2011 
Sachsen-Tour International GER 2.1 
31.07.2011 
Sparkassen Giro GER 1.1 
31.07.2011 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren GER 2.1 
31.07.2011 
Sparkassen Giro GER 1.1 
14.08.2011 
Trofeo Karlsberg GER 2.Ncup 
21.08.2011 
Vattenfall Cyclassics 
11.09.2011 
Rothaus Regio-Tour International GER 2.1 
03.10.2011 
Sparkassen Münsterland Giro GER 1.1 


abgesagte Rennen 2011

Internationale Mainfranken-Tour, 1. - 3.7.2011

"Zu den besten Zeiten waren über 160 Profis aus allen Ländern am Start, „ein richtig großes Feld“. Heute müsse man kleinere Brötchen backen, 50 000 Euro Kosten und der Personalaufwand waren zu hoch. Für den Verein, der die IMFT seit 2004 ausrichtet, sei die Organisation immer eine reine Privatangelegenheit gewesen, so Neuer. Und eine gefährliche. Im letzten Jahr hätte man beinahe 5 200 Euro wegen der Kosten für die Dopingproben drauflegen müssen (eine Analyse kostet 350 Euro), aber der Bund deutscher Radfahrer (BDR) sprang großzügig ein." "Der Rückzug der Sponsoren hat sicher mit Kosten-Nutzen-Kalkulationen zu tun. Mit dem gesunkenen Stellenwert der Tour. Mit der in den Vorjahren immer schwächer werdenden Zuschauer-Resonanz. Aber eben auch mit den unsäglichen Vorgängen auf höchster Ebene. Anders ausgedrückt: der „kleine“ Radsport zahlt die Doping-Zeche." (Mainpost 2, 8.2.2011, mainpost 1, 8.2.2011)

 

Sparkassen-Münsterland-Tour, Radsportinitiative Münsterland (RIM), 1. - 3.7.2011

Absage aus finanziellen Gründen (rad-net, 22.3.2011)

 

Sachsen-Tour International 2011, Verein Internationale Sachsen-Tour, 20.-24.7 2011

Absage aus finanziellen Gründen. "Von Symbolik will der TourDirektor aber nichts wissen und plant 2012 einen Neustart. "Ich denke nicht mal, dass Doping das Problem ist. Es werden viele Gelder in die Kultur gesteckt. Und vor allem in den Fußball, auch in unterklassigen, wird viel reingebuttert. Das nimmt uns Sponsoren weg", sinniert der Funktionär. Ihm ist dennoch nicht verborgen geblieben, dass der letzte Triumphator "seiner" Tour, Patrik Sinkewitz hieß. Dem Sieger der 25. Auflage droht eine lebenslange Sperre, nachdem er vor wenigen Wochen positiv auf Wachstumshormone getestet wurde. "Ihn müsste man offiziell aus unserer Siegerliste streichen", sagt der Tour-Chef." (Freie Presse, 14.4.2011)

 

 

Rund um die Harburg, Breitenworbis, 19.3.2011

(RV Weiße Taube

 

Berlin-Bad Freienwalde-Berlin, 3.4.2011

RV Berlin 1888; abgesagt aus organisatorischen Gründen (rad-net)

 

Südwestmeisterschaften 1er-Straße, LV-Meisterschaften Saarland und Rheinland-Pfalz, 8.5.2011

SRB, PRB, RV Edelweiss Bliesransbach e.V., Absage wegen fehlender polizeilicher Genehmigung, rad-net, 15.4.2011

 

Bezirksmeisterschaften im Straßenrennen, Hochrhein, 5.2011

"Die Meisterschaften wurden ausgesetzt, weil es in allen Alterklassen zu wenig Fahrer gibt. Im Herbst will das Gremium klären, ob 2012 die Meisterschaften im Bezirk Freiburg ausgetragen werden können." (Beschluss Fachwart Alois Stöcklin (RSV Rheinfelden) mit Delegierten des RSV Bad Säckingen, RSV Haltingen, RSV Rheinfelden und VBC Waldshut-Tiengen). (Südkurier, 1.3.2011)

 

18. Rund in Hürth-Kendenich, 29.05.2011

RSV Radsportfreunde Kendenich 2002 e.V., Absagegründe nicht bekannt

 

Große Preis von Buchholz, 2.6.2011

"Die Hintergründe für die derart schlechte Resonanz auf unsere Aquisitionsbemühungen mögen vielschichtig sein; jedoch bin ich der festen Meinung, dass die in meinem Schreiben vom Mai 2009 - als Anhang dieser E-Mail beigefügt – genannten Gründe nach wie vor Gültigkeit haben. Ein Beispiel: Unter dem Eindruck der extrem negativen Berichterstattung einiger Printmedien votierte die SPD-Fraktion des Buchholzer Stadtrates gegen den von uns beantragten Zuschuss für den GP 2011 mit der Begründung, kein Geld für Veranstaltungen mit dopenden Sportlern bereitstellen zu wollen. Die Mehrheit des Rates sah das vernünftigerweise nicht so, und so wurde der von uns beantragte Zuschuss für den GP 2011 bewilligt.." (Blau-Weiss Buchholz)

 

Fünf-Türme-Radrennen, Borken, 3.7.2011

SG Borken (rad-net, 8.2.2011)

 

5. Niederrhein Tour, 1. Etappe Rheinberg, 20.7.2011

abgesagt aus organisatorischen Gründen, Rad Club Olympia Buer (rad-net, 14.2.2011)

 

5. Niederrhein Tour, 2. Etappe Emmerich, 21.07.2011

abgesagt aus organisatorischen Gründen, Rad Club Olympia Buer (rad-net, 14.2.2011)



Großer Preis der Sparda Bank Bad Dürkheim, Bad Dürkheim, 23.06.2011

RSC Bad Dürkheim e.V., (rad-net)

 

Grosser Preis des R.V. Möwe Britz 1897 e.V., 25.6.2011

R.V. MÖWE BRITZ 1897 e.V. (rad-net)

 

27. Erdinger Lange Zeile Nachtkriterium 2011, 01.07.2011

TSV Erding 1862 e.V., (rad-net)

 

Weinfestkriterium in Kirrweiler, Kirrweiler, 04.07.2011

RV Edelweiss Kandel 1921 e.V., (rad-net)

 

16. Sonthofener Citykriterium, Sonthofen, 09.07.2011

RSV Sonthofen e.V., (rad-net)

 

32. Hoekerfest-Radrennen Herford, Herford, 15.07.2011

RSV Wittekind Herford, (rad-net)

 

4. Rund im Lumdatal, 17.07.2011

RV 1904/27 Gießen-Kleinlinden e.V., (rad-net)

 

Sparkassen-Giro in Rheinberg, 21./22.7.2011

"Sportmanagement BZ" (rp-online, 13.7.2011)

 

Niederrhein Tour 2011, Geldern, Emmerich, 21./22.7.2011

RC Olympia Buer e.V.

 

13. Deichstadt-Cup um den Preis der SK Neuwied, 24.07.2011

Velo-Club Neuwied 81 e.V., (rad-net)

 

Interpark Einzelzeitfahren Senioren, 24.7.2011

TSV Gaimersheim Radsport

 

11. Paderborner "mcbuero.de" - Radrennen, Paderborn, 27.08.2011

RG Paderborn 99 e.V., (rad-net)

 



Kalender 2010 - UCI und BDR

05.04. 
Rund um Köln GER 1.1 
18.04. 
Rund um Düren GER 1.2 
01.05. 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt GER 1.2U 
01.05. 
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt GER 1.HC 
14.05.-16.05.  
Int. 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren GER 2.1 Junioren 
21.05.-24.05.  
Tour de Berlin GER 2.2U U23 
23.05. 
Neuseenclassics -Rund um die Braunkohle- GER 1.1 
26.05.-30.05. 
Bayern-Rundfahrt GER 2.HC 
03.06.-06.06. 
Trofeo Karlsberg GER 2.Ncup Junioren 
15.06.-20.06. 
Internationale Thüringen-Rundfahrt U23 GER 2.2U U23 
18.06.-20.06. 
Internationale Mainfranken-Tour GER 2.2U U23 
2.-03.07.-04.07. 
****Sparkassen Münsterland Tour GER 2.1 Junioren 
20.07.-25.07. 
International Thüringen Rundfahrt der Frauen GER 2.1 
21.07.-25.07. 
Sachsen-Tour International um den Sparkassen-Cup GER 2.1  
23.07.-25.07. 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren GER 2.1 Junioren 
31.07. 
***Chrono 2 - Paar-Zeitfahren GER 1.1  
08.08. 
Sparkassen Giro Bochum GER 1.1 
15.08. 
Vattenfall Cyclassics GER UPT 
19.08.-22.08. 
Rothaus Regio-Tour International GER 2.1 Junioren 
12.09. 
*Rund um die Nürnberger Altstadt GER CDM (Women Elite ) 
12.09. 
**Rund um die Nürnberger Altstadt GER 1.1  
03.10. 
Sparkassen Münsterland Giro GER 1.1 


* am 08.01.2010 vom UCI-Kalender gestrichen

** heruntergestuft nach 5.1 Elite (PT, KPT, KT)

*** am 13.04.2010 vom UCI-Kalender gestrichen

**** am 27.4.2010 bekannt gegeben: statt 4 Etappen an 3 Tagen werden 2010 2 Etappen an 2 Tagen gefahren



abgesagte Rennen 2010



Der Radsport in Dortmund hat es schwer
"Hinzu kommt der schlechte Ruf, den der Radsport im Moment in Deutschland besitzt. „Wenn die Menschen von Radsport hören, denken sie zunächst an Doping“, erklärt Noll. Inzwischen gibt es Kontrollen sogar im Amateurbereich. Das zeigt, dass das Übel an der Wurzel gepackt werden soll, doch erschweren immer neue Verdächtigungen die Sponsorensuche zur Finanzierung neuer Rennen, „wobei Amateurveranstaltungen gar nicht so kostenintensiv sind“, wie Jochen Noll weiß."
(RN, 19.7.2010)

Günter Riemer, Württembergische Radsportverband:

Viele Radrennen sind einfach verschwunden. Täuscht der Eindruck?

RIEMER: Nein. Immer mehr Veranstalter haben Probleme mit den Finanzen. Das hat mit der Wirtschaftskrise zu tun, aber auch mit den Doping-Skandalen. Der Fall Schumacher hat uns im Land natürlich nochmal besonders weh getan. Die LBS, mit der wir seit 1983 gemeinsam den LBS-Cup gemacht haben, hat nach den verschiedenen Stufen der Skandalität gesagt, dass Radsport nicht mehr vermittelbar sei und ist ausgestiegen. Wenigstens konnten wir sie überreden, beim Nachwuchs weiterzumachen. Mit Gonso haben wir zum Glück einen neuen Sponsor für die Baden-Württemberg-Liga gefunden. (Südwest Presse, 15.7.2010



 



Grand Prix Triberg-Schwarzwald

"Der Bürgermeister meinte, der Grand Prix Triberg Schwarzwald habe „verstärkt Gegenwind von Seiten der Triberger Bevölkerung als auch von der Bevölkerung entlang der Strecke“ bekommen. Insgesamt sei festzustellen, dass „der Good-Will der Triberger weg ist“.Außer den Mitgliedern der Organisation sowie einem Radteam, die beide in der Hotellerie in Nußbach untergebracht waren, sei in diesem Jahr „kein weiterer Übernachtungseffekt feststellbar“ gewesen. Noch im Jahr zuvor aber habe ein Großteil der Radsportteams in Triberg übernachtet. Beim Radmarathon habe nur die Hälfte der Teilnehmer der vergangenen Jahre mitgewirkt und schließlich habe nur der SWR landesweit über die Veranstaltung berichtet. (Südkurier, 10.7.2009)

 

Deutschland-Tour

"Rapp: Es hängt alles mit dem einen Thema zusammen: Doping! Doping und dessen Auswirkungen auf die Attraktivität des Radsports für Zuschauer, Sponsoren und Etappenorte. Es nützt einem die beste Fernsehübertragung rein gar nichts, wenn die Einnahmen wegbleiben. Wir hatten bereits im letzten Jahr eine enorme Summe zugeschossen. Das war nicht wiederholbar." (RSN: Rapp: 2010 wohl keine Deutschland Tour, 28.8.2009)

Auch 2011 wird die D-Tour wegen mangelndem Interesse des Fernsehens nicht stattfinden (sid, 30.5.2010)

 

Rund um die Harburg, Breitenworbis, 20.3.2010

Abgesagt aus organisatorischen Gründen (TSV Weiße Taube)

 

GP Kirchheim, Kirchheim 5.2010

"Ein Ende, das sich streng genommen schon vor drei Jahren abzeichnete, als mit der Kreissparkasse der langjährige Namensgeber dem Radsport den Rücken kehrte. Begründung: Kein Geld mehr für eine Sportart, die ihr Dopingproblem nicht in den Griff bekommt." (Teckbote: Alle Räder stehen still )

"Riemer: Es muss ein konsequenteres Eintreten für den Antidopingkampf geben. Der BDR ist meiner Meinung nach in diesem Punkt nicht offensiv genug. Dann gilt es, im Nachwuchsbereich die Grundlagen für eine bessere Zukunft zu legen. Wir arbeiten im Verband an vielerlei Konzepten, die aufklären, aber auch Werbung für den Radsport sein sollen." (Teckbote: „Die Liste wird immer länger“. 11.2.2010)

 

47. Brackweder Radrennen, Bielefeld-Brackwede 9.5.2010

R.V. Teutoburg Brackwede e.V., Absage aufgrund der Landtagswahlen in NRW (RVT, 27/28.3.2010)

 

Rund um den Rheinsender , Saulheim 9.5.2010

Radfahrerverein 1912 Saulheim e.V., Absage aufgrund von Straßenbauarbeiten

 

36. Dortmunder Nachtkriterium, 14.5.2010

RV Sturmvogel 1925 Dortmund, Absagegründe nicht bekannt

 

2. Großer RADLBAUER-Preis , München 23.5.2010

R. C. "die Schwalben" München 1894 e.V, Absagegründe nicht bekannt

 

Rund um das Michelstädter Rathaus, Michelstadt (Hessen), 26.5.2010

Velociped Club Frankfurt 1883 e.V., abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

34. Konstanzer City-Radrennen , Konstanz 29.-30.05.2010

Abgesagt wegen 'organisatorischer Engpässe' (VMC Konstanz)

 

City Giro Nortorf, Nortorf, 4.6.2010

RSG Mittelpunkt Nortorf, abgesagt aus finanziellen und terminlichen Gründen

 

Radrenntag in Marburg, Marburg, 13.06.2010

RSV 1885/91 Marburg, abgesagt aufgrund schlechter Straßenverhältnisse (Link)

 

6. Großer Preis der Marktgemeinde Hirschaid>, Hirschaid, 20.6.2010

RMV Concordia 1910 Hirschaid e.V., abgesagt mangels Meldungen (rad-net)

 

Großer Preis der Gemeinde Neupotz, Neupotz 3.7.2010

TSV Neupotz, Absage aus organisatorischen Gründen

 

Großer Preis von Kohlscheid, Kohlscheid, 10.7.2010

RG Sturmvogel Kohlscheid, Absage aus organisatorischen Gründen

 

Sachsen-Tour International um den Sparkassen-Cup, 21.7.-25.7.2010

"Nach dem Rückzug des Hauptsponsors fällt die Internationale Sachsen-Tour in diesem Jahr aus. (RP-online, 16.4.2010, mdr, 27.5.2010, rad-net)

 

Bruckmühler Radsportnacht - 2. Lauf Bayerische Meisterschaft Kriterium, Nachwuchs, Bruckmühl 30.7.2010

RSV Götting-Bruckmühl, Absagegründe nicht bekannt

 

Chrono 2 - Paar-Zeitfahren, Bühl 31.07.2010

Rösinger Sport Sponsoring, Monte Carlo, Absagegründe unbekannt

 

8. Holzkirchner Radsport-Nacht, Holzkirchen, 31.07.2010

Verein RSLC Holzkirchen, Absagegründe nicht bekannt

 

Opfinger Sonnenbergschleife, 1.8.2010

LBS-Cup Baden Württemberg - GONSO- und KED-Baden-Württemberg-Liga, Finaletappe, Absagegründe nicht bekannt

 

Das neue "Rund um das Alte Seminar", Eckernförde, 1.8.2010

Radsportverband Schleswig-Holstein, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

Hessenmeisterschaften Einzelzeitfahren, 7.8.2010

Veranstalter Hess. Radfahrerverband, Absagegründe nicht bekannt

 

Nusslocher Kriterium , Nußloch 22.8.2010

Radsport Rhein-Neckar, abgesagt wegen eines geringen Meldeergebnisses

 


LV-Meisterschaft Zeitfahren NRW, 22.8.2010

RSV Coesfeld, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

Die 2. Nacht von Gladbeck, Gladbeck, 21.8.2010

RSV Gladbeck 1912 / 67, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

Großer Preis von Mehroog / Wesel, Mehroog / Wesel, 22.8.2010

Rad Club Olympia Buer, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

10. Dessau-Roßlauer City Rennen, Dessau, 22.8.2010

Dessauer Radsport-Club + Sportstadt Dessau-Roßlau. Absagegründe finanzielle und personelle Ressourcen: "Grundsätzlich ist es so, dass die finanziellen Mitteln für Sportveranstaltungen dieser Art, die ohne städtischen Zuschuss und viel von auswärtigen Sponsoren finanziert werden, begrenzt sind und immer eine Abwägung notwendig ist. Das City-Radrennen war etabliert, hatte seine Zuschauer, war aber nie unumstritten: Viele der Sieger der letzten Jahren hatten und haben mit Dopinggerüchten zu kämpfen. ... Wenn man zum Beispiel vor zwei Jahren einen Stefan Schumacher als Star verpflichtet, der das Rennen in Dessau gewinnt, dann aber kurz darauf als Doper überführt wird, dann wachsen die Zweifel an dieser Sportart und an dieser Veranstaltung. Nicht ohne Grund gibt es beispielsweise auch keine Deutschland-Rundfahrt mehr. Der Radsport hat ein Problem mit sich und dem Doping...." (mz, 23.7.2010)

 

4. "van der Valk" MV-Rundfahrt, Linstow, 26.-29.8.2010

Verein Mecklenburger Fahrradtörn e.V., Absagegründe: "Mit Unverständis nehmen wir die aus unserer Sicht kleinkarierte, der Rennkategorie und dem Anliegen unangemessene Vorgehens- und Umgehensweise mit dem Veranstaltenden seitens der BDR Verantwortlichen zur Kenntnis welche eine entspannte und dem Anliegen dienliche Zusammenarbeit aus Sicht des Verein nicht mehr möglich machten. (VMF

 

Rund um die Nürnberger Altstadt, 5.9.2010

"Doch was im Herbst einmal die Leute auf die Straße locken soll, muss im Winter auf den Weg gebracht werden. Ein Budget von 300.000 Euro ist für das Altstadtrennen notwendig. «Wir haben bislang erst ein Drittel zusammen», gesteht Thielemann ein. Fehlen noch 200.000 Euro – und das bis Ende Februar. Dieses Eckdatum nennt zumindest Thielemann, der dennoch nicht resigniert klingt, wenn er sagt: «Wir arbeiten daran.» Es geht auch um ein kleines, feines Jubiläum. Das Altstadtrennen würde 2010 schon 20 Jahre alt." (nz-online, 20.12.2009)

 

5. Sandsteinmeile 2010, Havixbeck, 5.9.2010

Verein Schwarz – Weiß – Havixbeck NRW, abgesagt wegen fehlender Sponsoren

 

96. Radklassiker "Rund um Berlin", 12.9.2010

Berliner Radsport Verband, Elite KT und A/B/C, abgesagt aus wirtschaftlichen Gründen

 

Stadler Women Cup - Radbundesliga Zeitfahren, Berlin, 19.9.2010

RC Charlottenburg, Absagegründe unbekannt

 

Rund in Velbert, Velbert 26.9.2010

Radsportverein „SSVg Velbert“, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

Rund in Bonn Classics, Bonn, 3.10.2010

RSC Sturmvogel Bonn, abgesagt aus organisatorischen Gründen

 

Münchner Sechstagerennen

„Wir haben keinen Ansatz gefunden, wie wir dieses Ereignis wieder in die Erfolgsspur hätten bringen können“, sagte Olympiaparkchef Ralph Huber, „und wir haben keine andere Agentur gefunden, die das Riskio für 2010 auf sich genommen hätte; deshalb ist endgültig Schluss.“ (Merkur, 15.1.2010)



2009



Kalender 2009 - UCI und BDR, Stand 29.10.2008:



 
 
 
 
13.04. 
** Rund um Köln (GER) 1.HC 1.1 
 
 
19.04. 
Rund um Düren (GER) 1.2  
 
 
01.05. 
*** Eschborn Frankfurt City Loop (GER) 1.HC 
 
 
15.05.-17.05. 
Int. 3-Etappen-Rundfahrt (GER) 2.1 Junioren  
 
 
11.06.-14.06.  
Trofeo Karlsberg (GER) 2.Ncup Junioren 
 
 
27.05.-31.05. 
Bayern-Rundfahrt (GER) 2.HC 
 
 
29.05.-01.06. 
Tour de Berlin (GER) 2.2U U23 
 
 
01.06. 
Neuseenclassics - Rund um die Braunkohle (GER) 1.1  
 
 
05.06.-07.06. 
Sparkassen Münsterland Tour (GER) 2.1 Junioren 
 
 
06.06. 
GP Triberg-Schwarzwald (GER) 1.1 
 
 
07.06.-13.06. 
Internationale Thüringen-Rundfahrt (GER) 2.2U U23 
 
 
19., 20.-21.06. 
**** Internationale Mainfrankentour (GER) 2.2U U23 
 
 
22.07.-26.07. 
Sachsen-Tour (GER) 2.1 
 
 
24.07.-26.07. 
Internationale Niedersachsen-Rundfahrt (GER) Junioren 
 
 
02.08. 
Paar-Zeitfahren-Chrono 2 (GER) 1.1 
 
 
02.08. 
Sparkassen Giro Bochum (GER) 1.1 
 
 
16.08. 
Vattenfall Cyclassics (GER) UPT 
 
 
19.08.-23.08. 
Regio-Tour (GER) 2.Ncup U23 
 
 
20.08.-23.08. 
Regio-Tour (GER) 2.1 Men Junior 
 
 
19.08.-23.08. 
Regio-Tour (GER) Elite 
 
 
28.08.-05.09. 
* Deutschland-Tour (GER) UPT  
 
 
13.09. 
Nürnberger Altstadt (GER) 1.1 
 
 
03.10. 
Münsterland Giro (GER) 1.1 
 
 


* abgesagt am 16.10.2008

** Bei Rund um Köln werden 2009 nur Nationalmannschaften erlaubt sein. Dieses Konzept wurde in Zusammenarbeit mit dem WDR erarbeitet und soll ein Zeichen gegen Doping im Profiradsport sein. WDR

*** "Rund um den Henninger Turm" wird zu "Eschborn-Frankfurt City Loop". hr

**** „Die traditionelle «Internationale Mainfranken-Tour» findet in diesem Jahr als Zwei-Etappen-Rennen statt. Der Veranstalter begründete die Verkürzung der Veranstaltung mit finanziellen Problemen." rad-net



abgesagte Rennen 2009

Deutschland-Tour

«Wir bedauern es, diese Entscheidung treffen zu müssen», sagt Kai Rapp, Geschäftsführer der veranstaltenden Deutschland Tour GmbH. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Profiradsport sehe man sich aber nicht mehr in der Lage, die Veranstaltung erfolgreich zu vermarkten und damit zu finanzieren. Damit endet ein weiterer Versuch, eine nationale Radrundfahrt in Deutschland langfristig zu etablieren.

rad-net, 16.10.2008: Absage: Keine Deutschland-Tour 2009

 

Niedersachsen-Rundfahrt

November 2008: Auf Anfrage von C4F teilte Otto Pätzold, Geschäftsführer INR e.V. mit, dass auch 2009 keine Niedersachsen-RF für Sportgruppen-Teams stattfinden wird: "Die bekannte Doping-Problematik im Profi-Radsport hat dazu geführt, dass in den vergangenen drei Jahren sukzessive fast alle langjährigen wertigen Förderer und Sponsoren der INR (LandesSportbund Niedersachsen, Toto-Lotto Niedersachsen, VW-Sportförderung, S-Finanzgruppe, 3C-Gruppe, Gerolsteiner, CocaCola, Heinz von Heiden, EON-Avacon) ihr finanzielles Engagement eingestellt haben und auch potentielle Etappenorte zunehmend ohne Bereitschaft waren und sind.

Die nötige Finanzierung einer fünftägigen Rundfahrt der UCI-Kategorie 2.1 in Höhe von rund 350.000 EUR war schon in 2008 nicht mehr gewährleistet und für 2009 unter den gegebenen Umständen absolut aussichtslos.

Der Verein INE e.V. hat daraufhin die ursprünglich für den Zeitraum 22. bis 26.04.09 geplante 32.INR im Terminkalender der UCI nicht mehr beantragt! Eine mögliche niedrigere Einstufung (Kat. 2.2 bzw. U23-Rundfahrt) wollten wir zumindest kurzfristig nicht angehen, da auch das in diesem Fall notwendige Finanzierungsvolumen (ca. 250.000 EUR) als absolut ungesichert anzusehen war."

 

5. Int. GP der Stadt Weilheim

die neuesten Begebenheiten im Bereich Profiradsport, um den des Dopings überführten Radprofi Stefan Schumacher Team Gerolsteiner, haben uns zu dieser Mitteilung veranlasst. Die Agentur SEC sieht sich nach den aktuellen Vorkommnissen nicht mehr in der Lage ein weiteres Profiradrennen, den 5.Int.GP der Stadt Weilheim, auszurichten. Das Vertrauen in den Profiradsport ist nicht nur seitens der Agentur SEC verloren gegangen. Wir können nicht mehr davon ausgehen, dass mittelfristig eine positive Image Wirkung für einen Sponsor zu erwarten ist.

Agentur SEC, 13.10.2008: Profiradrennen 2009 Weilheim i.Obb. -Pressemitteilung-

 

26. Hofbräu 6-Tage-Rennen Stuttgart

„Wir haben in den vergangenen Tagen intensive Gespräche geführt und haben beschlossen, das 26. Hofbräu 6-Tage-Rennen angesichts der Situation im Profi-Radsport im kommenden Jahr nicht durchzuführen“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Diese Entscheidung ist mit unserem Hauptsponsor, der Stuttgarter Hofbräu Brau AG & Co KG, unserem Aufsichtsratsvorsitzenden und der Stadt Stuttgart abgestimmt.“ Die Turbulenzen im Radsport mit den aktuellen Dopingenthüllungen um den Nürtinger Radprofi Stefan Schumacher hätten zum Handeln gezwungen, der Fall Kohl habe die Entscheidung nur bekräftigt. Durch den enormen Imageverlust, den die Profi-Radsportler momentan in eigener Sache betreiben, hat auch der Veranstalter ein echtes Problem, „das wir zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht auffangen können“, sagt Kroll.

Eßlinger Zeitung, 15.10.2008: Kein Sechstagerennen wegen Doping-Affären

Hofbräu 6 Tage: Imageverlust im Profi-Radsport – das Hofbräu 6-Tage-Rennen wird abgesagt

 

Dresden: Deutsche Meisterschaft im Einer-Straßenradfahren 2009

Winfried Lehmann informierte gestern in einem Schreiben den Präsidenten des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), Rudolf Scharping darüber, dass die aktuelle Situation im Radsport die Landeshauptstadt Dresden gezwungen habe, sich erneut intensiv mit dem vom BDR vorgelegten Vertragsentwurf zu beschäftigen. Angesichts der aktuellen Diskussion um den Profiradsport sehe sich die Stadt nicht in der Lage, die an sie gestellten Anforderungen zu erfüllen.

dresden.de, 21.8.2007: Landeshauptstadt wird Deutsche Meisterschaft im Einer-Straßenradfahren 2009 nicht ausrichten

 

Regio-Tour, Elite Männer

"Nach den schlagzeilenträchtigen Dopingskandalen im Radsport in der vergangenen Saison stand die Regio-Tour vor dem Aus. Die Gespräche mit dem Hauptsponsor, der StaatsBrauerei Rothaus, laufen im Moment noch, heißt es seitens der Regio-Tour GmbH. Die Brauerei hatte nach den ersten Doping-Enthüllungen einen Rückzug aus dem Sponsoring binnen zwei Jahren angekündigt, sollten weiterhin Profis an den Start gehen. "Diese Forderung haben wir ja jetzt erfüllt", sagt Rudi Renz, Organisator der Tour. Die Tour ist 2009 erstmals als Junioren-Rennen ausgeschrieben, eventuell gehen auch U19-Nationalmannschaften an den Start. Darüber hinaus werde es ein sogenanntes Jedermann-Rennen geben."

Bad Z: Regio-Tour wird zum Junioren-Rennen

 

SparkassenCup der Radprofis in Villingen-Schwenningen

Veranstalter Kai & Rik Sauser: "Dem bereits seit längerer Zeit bekannten Rückzug des langjährigen Hauptsponsors Rothaus folgte nun auch der Titelsponsor Sparkasse Schwarzwald-Baar und beendete sein Engagement nach zehn Jahren Profiradsport in Schwenningen. In den vergangenen Monaten wurden etliche Optionen geprüft und vor allem mit der Sparkasse Schwarzwald-Baar gab es einen intensiven Auschtausch über ein Alternativprogramm. (...) "Die Grundidee des SparkassenCup basierte damals auf der langen Radsporttradition in Villingen-Schwenningen. Mit dem Villinger Radkriterium und dem Schwenninger Volvo-Preis gibt es bereits hochkarätige Amateurradrennen in der Doppelstadt. Deshalb hätte die Fortführung einer abgespeckten Version unseres Profievents keinen Sinn gemacht." (...) "Uns war bereits seit langem klar, dass es aufgrund der bestehenden Dopingproblematik so kommen könnte."

6.10.2008: PM Sauser Sport & Event Management GmbH

 

LBS-Cup Radrennsport 2009, Elite

"Die bereits klassische Wettkampfserie um den LBS Cup im Radrennsport wird im Jahr 2009 fortgeführt werden. Ganz spurlos jedoch gingen die im Profisport aufgetretenen Eruptionen nicht am LBS Cup vorbei, das Sponsorship für die Elite ist gegenwärtig kein Thema mehr: Dafür wird sich der Fokus der beiderseitigen Nachwuchs-Sportförderung auf die Altersgruppen der Jugendlichen und Junioren richten. Die beiden Radsportverbände werden in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Vereinen die besten Radrennen in Baden-Württemberg einbinden, die attraktive Serie um den LBS Cup gestalten und damit dem Nachwuchs eine Perspektive geben."

radsport-forum, 12.11.2008: LBS fördert den Nachwuchssport

 

 

Ravensburg

Nachdem das Altstadtkriterium bereits im Herbst letzten Jahres beerdigt wurde, gibt es jetzt auch definitiv keine Nachfolgeveranstaltung in der Innenstadt. (...) "Derzeit sprechen auch finanzielle Gründe gegen ein neues Radsport-Event", sagte der Ravensburger Oberbürgermeister Hermann Vogler in einer Presseerklärung der Stadt Ravensburg. "Sponsoren für den Radsport zu finden ist kritisch und kostet heute viel mehr Kraft", führt Rolf Engler weiter aus, der Radsport sei keine Zugmaschine mehr. Auch vor dem Hintergrund der finanziellen Lage sei man zu der Einsicht gekommen, künftig andere Prioritäten zu setzen."

SZON, 6.12.2008: Radsport hat als Zugpferd ausgedient

 

Ratingen

Levesque: Bis jetzt soll es ja nur dieses Jahr pausieren. Die Überlegung ist, sozusagen Gras über den Radsport wachsen zu lassen und dann zu prüfen, ob es 2010 wieder möglich ist. Der Stand heute ist: Wir können es nicht finanzieren. Ich habe aber einige Firmen angesprochen. Man muss noch abwarten. (...)

Es gibt Sponsoren, die sich zurück gezogen haben. Einige sind nicht mehr bereit, das Rennen zu unterstützen, weil Radsport in Deutschland so im Verruf ist. Ob zu Recht oder nicht ist ein anderes Thema, aber Radsport hat in Deutschland einfach keinen guten Ruf.

RP-online: Ratingen, 17.1.2009, Levesque: "Die Leute wollen Stars sehen"

 

Großer Preis von Buchholz

"Um die hohe Qualität zu halten, müssten wir rund 100 000 Euro zusammen bekommen." Für die Zurückhaltung der Sponsoren gibt es zwei Gründe. Da ist zuerst der riesige Imageverlust des Radsports durch die Dopingvorfälle. Dazu kommt jetzt die Wirtschaftskrise. "Man spürt, dass viele Unternehmer verunsichert sind", so noch einmal Udo Krapf, "da sie nur schwer abwägen können, wir ihre Lage im Sommer sein wird, kommt das Sportsponsoring als eines der ersten Dinge auf die Streichliste.""

HA: Doping und Wirtschaftskrise: Großer Preis von Buchholz abgesagt, HA: "Das ist noch nicht der Abschied"

 

Dortmunder Sechs-Tage-Rennen

"Neben wirtschaftlichen Aspekten habe auch die sinkende Beliebtheit des Radsports in der Öffentlichkeit sowie die wachsenden Doping-Skandale während der Straßenrennen der letzten Jahre eine Rolle bei der Entscheidung gespielt. Da außerdem Lokalmatador Erik Zabel nach seinem Rücktritt vom Profi-Geschäft in diesem Jahr erstmals nicht mehr auf das Oval der Westfalenhalle gehen wird, fehle auch ein wichtiges Zugpferd." dpa, Aus für 68. Sechstagerennen in Dortmund, 11.9.2009,

der westen, 22.6.09: Sechs-Tage-Rennen vor dem Aus, wdr: Dortmunder Sechstage-Rennen am Ende? 29.8.2009

 

Große Weihnachtspreis, Dortmund

83 Jahre nach der Premiere im Frühjahr 1926 gibt es damit keinen Radsport mehr in der Westfalenhalle, da gleichzeitig auch der Große Weihnachtspreis abgesagt wurde. „Wir sehen diese beiden Veranstaltungen als Paket”, begründete Meschke die Absage des letzten großen Steher-Rennens auf einer Winterbahn im Zusammenhang mit dem Aus der Sixdays. Am Ende sollen dem 6-Tage-Rennen 300 000 und dem Weihnachtspreis 30 000 Euro gefehlt haben. Mitveranstalter Ernst Claußmeyer hatte nach dem Rückzug seines langjährigen Sponsors vergeblich nach neuen Finanzierungsmodellen gesucht, allerdings vergeblich: „Die Dortmunder Wirtschaft und die lokale Politik haben uns dabei nicht zur Seite gestanden”, zog der ehemalige Bahn-Weltmeister ein ernüchterndes Fazit."

der westen, 11.9.2009: Dortmunder Sechstage-Rennen abgesagt

 

 

 



weitere abgesagte Rennen 2009

53. Berlin-Bad Freienwalde-Berlin , 26.4.2009

Veranstalter: Radfahrervereinigung Berlin 1888 e.V.

Absage aus technischen Gründen

 

Rund um die Kö, Düsseldorf, 10.5.2009

Aufgrund finazieller Schwierigkeiten gestrichen für Profis: ""Profis bleiben bei uns außen vor, dafür kommt die Jugend zum Zuge", fasst Cremer zusammen. Lediglich sieben Fahrer aus der dritthöchsten Kontinental-Klasse sind bislang für das um 15.30 Uhr beginnende Eliterennen gemeldet. Die übrigen 56 Fahrer rekrutieren sich aus tieferen Klassen. Düsseldorfer Elite-Radler sucht man – Nachmeldungen vorbehalten – übrigens vergeblich. Zu groß scheint die Konkurrenz parallel laufender Rennen.

Lokalmatador hätte daher das Frauen-Bundesliga-Team des RC Düsseldorpia sein sollen. Da die Damen am Sonntag jedoch zusammen mit den U19-Junioren an den Start gehen werden, verzichten die meisten RC-Fahrerinnen nun auf einen Start." RPonline, 7.5.2009

 

36. Dortmunder Nachtkriterium, 14.5.2010

Veranstalter: RV Sturmvogel 1925 Dortmund (der Westen, 11.2.2010)

 

52. Radrennen "Rund um den Ebertpark", Ludwigshafen-Friesenheim, 24.5.2009

Veranstalter: RC 1899 Friesenheim

Absage wegen finanzieller, organisatorischer und terminlicher Probleme, Wormser Zeitung, 7.5.2009

 

1. Velberter Jugendrenntag , 7.6.2009

Veranstalter: RSF Velbert

Absage aus finanziellen Gründen

 

Rund in Ilbesheim , RLP Freitag 12.06.2009

Veranstalter: RVE Rodenbach

Absage könnte mit den Dopingfällen Bauer, Fuhrmann und Schulz in Verbindung stehen.

 

"Rund um Frauenprießnitz", 14.06.2009

Veranstalter: Radsportclub Jena e.V.

 

Großer Preis der Sparda Bank Bad Dürkheim, RLP Samstag 27.06.2009

Veranstalter: RSC Bad Dürkheim

Absage könnte mit den Dopingfällen Bauer, Fuhrmann und Schulz in Verbindung stehen.

 

"G.P. des Titan Leverkusen und des Audi Zentrum Leverkusen", 28.6.2009

Veranstalter: RC Titan Leverkusen 1993 e.V.

Absage aus organisatorischen und finanziellen Gründen (RC TL)

 

„ Niederrhein Tour 2009 in Schermbeck“, 14.7.2009

Veranstalter: Rad Club Olympia Buer

Absage aus organisatorischen Gründen (rad-net.de)

 

9. Unnaer Radnacht , 25.7.2009

Veranstalter: RSC Unna

 

Paarzeitfahren "Chrono 2", UCI KAT 1.1, Bühl/Baden, 2.8.2009

Veranstalter: Rösinger Sport Sponsoring

Absage aus organisatorischen Gründen (BDR)

 

Vöhringer Radkriterium, 8.8.2009

EWAG-Kriterium in Weißenhorn, 9.8.2009

Veranstalter: SC Vöhringen - Abteilung Radsport

"Wegen Straßenarbeiten auf beiden Strecken müssen wir 2009 die Rennen

leider absagen."

 

13. Betzdorfer "ERZQUELL" City Night , Freitag 14.8.2009

Veranstalter: RSC Betzdorf

 

Bundesligarennen in Velbert, U23 und Junioren, 16.8.2009

Veranstalter: Radsportabteilung der SSVg Velbert 02

 

Landesverbandsmeisterschaft im Zeitfahren. Elsdorf, 22.08.2009

Veranstalter: Landesverbands Nordrhein-Westfalen

Absage aus finanziellen Gründen

 

2. Großer Radsport Preis "Berlin eastside", 30.08.2009

Veranstalter: Marzahner Radsport Club Berlin 94 e.V.

 

Brandenburg Rundfahrt, 1.9. - 5.9.2009

Veranstalter: Radsport Brandenburg e.V

Absage aus finanziellen Gründen

 

Grenzlandkriterium Bad Säckingen, 05.09.2009

Veranstalter: RSV "Trompeter" Bad Säckingen

 

Radsporttage des RSV Chemnitz, 1.Tag Rund um Großwaltersdorf Eppendorf OT Großwaltersdorf , 05.09.2009

Veranstalter: RSV Chemnitz/ Gem. Eppendorf

 

96. Rund um Berlin, 6.9.2009

Veranstalter: Berliner Radsport Verband e.V.

Absage aus organisatorischen Gründen der Polizei (Link

 

34. Großer Preis der Sickinger Höhe, 06.09.2009

Veranstalter: RV 1906 Bann e.V.

 

49. Rund in Worringen, 13.09.2009

Veranstalter: SG Köln-Worringen

Absage aus organisatorischen Gründen

 

3. RG Uni Hamburg Cup "Auf der Panzerbahn", 19.09.2009

Veranstalter: RG Uni Hamburg

Absage aus Naturschutzgründen!

 

Rund an der Eigelsteintorburg. 27.09.2009

Veranstalter: VCS Verein Cölner Straßenfahrer 08

Absage aus finanziellen Gründen

 

Grand Prix Ravené, Cochem, 27.9.2009

Veranstalter: RSG Treis-Cochem e.V.

Absage aus verkehrstechnischen Gründen

 

Rund um die Sparkasse 2009, Krefeld

Veranstalter: Staubwolke Krefeld

Absage nicht bekannt, Organisationsprobleme, Doping? (Link)

 

 



abgesagte Rennen 2008

Rheinland-Pfalz-Rundfahrt

Der Minister des Inneren und für Sport, Karl Peter Bruch, ließ auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Landessportbund (LSB) in Mainz die Bombe platzen. "Das derzeitige Ausmaß der Dopingvorwürfe im Radsportbereich hat die Landesregierung dazu veranlasst, die Finanzierung der Rheinland-Pfalz-Rad-Rundfahrt für das Jahr 2008 auszusetzen. Wir sehen uns gezwungen, dieses klare Signal zu setzen", sagte Bruch.

Allgemeine Zeitung: Regierung streicht Rheinland-Pfalz-Rundfahrt

 

Niedersachsen-Rundfahrt

Nur sei das Image des Radsports derart beschädigt, dass derzeit kaum ein Unternehmen bereit sei, als neuer Sponsor einzusteigen. Auch die Teilnahme so prominenter Profis wie Erik Zabel oder Alessandro Petacchi lieferte den Veranstaltern kein Argument. (...) Rundfahrtchef Pätzold betont: „Wir haben die Hoffnung, dass nach einer einjährigen Auszeit ein Neustart möglich sein wird.“ Allerdings wird das wohl nur klappen, wenn sich die allgemeine Situation im Radsport ändert.

HAZ, 27.1.2008: Keine Niedersachsen-Rundfahrt 2008

 

Drei-Länder-Tour

Nach Angaben von Wolfgang Treusch, Präsident des Hessischen Radsportverbandes, stehe die SparkassenVersicherung als Hauptsponsor der Rundfahrt, die in den vergangenen beiden Jahren als „3-Länder-Tour“ ausgetragen wurde, nicht mehr zur Verfügung. Das habe ihm die SparkassenVersicherung jetzt mitgeteilt.. (offiziell wird Doping nicht als Grund genannt)

rad-net, 30.1.2008: Wolfgang Treusch: „Keine 3-Länder-Tour mehr“

 

Rund um die Hainleite

Das traditionelle Straßenradrennen "Rund um die Hainleite" wird nicht mehr als Eintagesfahrt im UCI-Rennkalender stehen. Stattdessen wird der Radklassiker, der im August 2007 bei der 82. Auflage seinen hundertjährigen Geburtstag feierte, künftig als Schlussetappe der Internationalen U23-Thüringen-Rundfahrt ausgetragen. (...) Werner bestritt, dass der Sponsor der Rundfahrt Druck ausgeübt habe, die "Hainleite" nach den internationalen Dopingskandalen nicht mehr als Profi-Rennen auszutragen. Er räumte aber ein, dass die negativen Schlagzeilen bei den Berufsrennfahrern den gesamten Radsport belasten würden.

mdr, 29.1.2008: Hainleite wird gestrichen

 

Radrennen in Radevormwald

In einem Brief an die Sponsoren der vergangenen Radrennen klärt der Rennorganisator Hartmut Behrensmeier über die Gründe auf: Das bislang auf den 19. Juli terminierte Rennen wird „aufgrund der bis dato immer noch negativen Ereignisse und Schlagzeilen im Profi-Radrennsport“ abgesagt.

RP online, 5.1.2008: Radrennen abgesagt

 

Profi-Radkriterium Ravensburg

"Es war eine Katastrophe, was sich die Radsportverbände bei der WM in Stuttgart 2007 erlaubt haben", sagten Ravensburgs Oberbürgermeister Hermann Vogler und Karlheinz Beck, Geschäftsführer des Organisationskomitees (OK). "Das hat uns gezeigt, dass die Talsohle offenbar immer noch nicht erreicht ist. Der Radsport kommt nicht aus dem Dopingsumpf heraus." Dass es im Olympiajahr 2008 sowieso schwierig geworden wäre, ein hochkarätiges Fahrerfeld zusammenzubekommen, sei nur zweitrangig gewesen.

aksum blog, 25.1.2008

Nach den momentanen Planungen zeichnet sich für 2009 ein Event entweder aus dem Bereich BMX- oder Moutainbike-Radsport ab. "Es ist aber noch nichts entschieden", so Karlheinz Beck. (SZON, 5.9.2008)

 

Kriterium/Radnacht in Unna

“Die vielen Probleme des Profi-Radsport in letzter Zeit erforderten eine Pause dieses Metiers in Unna“, heißt es in einer Pressemitteilung. Stattdessen wird zum 40-jährigen Vereinsjubiläum des RSV Unna am 15. Juni ein Jedermannrennen ausgetragen.

rsn, 25.3.2008: Kriterium in Unna abgesagt

 

Großer Preis der NVV (Nachtourkriterium Rheyd Mönchengladbach)

So entschied der Vorstand der NVV, die Unterstützung des Rheydter Radrennens "Großer Preis der NVV" erst einmal für dieses Jahr auszusetzen. Für den Entschluss das Radsportevent auf die Streichliste zu setzen, sind die Dopingvorfälle und die damit verbundenen negativen Schlagzeilen im Radsport durchaus maßgebend gewesen. Die NVV befürchtet negative Auswirkungen auf ihr Image und wird nun die weitere Entwicklung abwarten, um im Jahre 2009 neu zu entscheiden.

lifepr, 11.1.2008: Kein Großer Preis der NVV in 2008

Durch die skandalösen Ereignisse bei der letztjährigen Tour de France und die Dopingproblematik im Radsport hätten abschreckend auf die Sponsoren gewirkt, heißt es weiter. Man wolle die "Szene genau beobachten und besonderes Augenmerk auf die Maßnahmen der Verbände und Teams im Kampf gegen Doping und Dopingsünder legen, um eine Entscheidung zur Fortsetzung in 2009 treffen zu können", so der Rennorganisator Heinz-Jürgen Pfennings abschließend.

rsn, 20.6.2008: Nach-Tour-Kriterium von Mönchengladbach abgesagt

 

ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank, Lorsch

Die Sponsorenaquise gestaltete sich von Jahr zu Jahr immer schwieriger, auch bedingt durch die Tatsache, daß der Radsport durch die anhaltenden Dopingdiskussionen noch immer schwer belastet wird. Somit blieb keine andere Entscheidung, als die Veranstaltung für das Jahr 2008 abzusagen.

radsport-forum, 19.6.2008: Absage ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank Lorsch

 

Napoleoncup 2008 Jena

Der RSC Jena teilte mit, dass die 8. Auflage des Napoleoncup, der für den 19. bis zum 21.September in und um Jena stattfinden sollte, aus mehreren Gründen nicht organisiert werden kann und damit ausfällt. Somit findet auch das über drei Etappen geplante Jedermann-Rennen nicht statt. Gründe für die Absage sind wie so oft in den vergangenen Monaten mangelndes Sponsoren-Interesse.

CYCLINGnet, 1.8.2008: Napoleoncup 2008 fällt aus

 

Mecklenburg-Vorpommern:

So werden in der Saison 2008 hochkarätige Radsportveranstaltungen in Wismar, Rostock und Bad Doberan nicht mehr stattfinden. Es hat in den Jahren seit Bestehen des Radsport-Verbandes M-V kein Rennen gegeben (”Rund um den Pfaffenteich” ausgenommen ) an dem Profis, der vom Doping betroffenen Kategorie gestartet sind. (...) Es wird zunehmend schwerer, Sponsoren für unsere Veranstaltungen zu finden. Die Leidtragenden sind - wie kann es anders sein - unsere jungen Sportler.

Schwerin News, 10.10.2008: Radsport mit Zukunft ?!

 

Wiesbaden: Vorerst keine Profirennen mehr

Hier, wo einst die Tour de France Halt machte, die Deutschland-Tour zu Gast war und die Internationale Hessen-Rundfahrt aus der Taufe gehoben wurde, sind unter Doping-Generalverdacht stehende Berufsradfahrer nicht mehr erwünscht. Stattdessen wolle man sich ganz auf die Nachwuchsförderung konzentrieren und dabei auch ungewöhnliche Schritte gehen, wie Hubert Müller jetzt erläuterte. Insgesamt 32 000 Euro hat der Magistrat auf Antrag der Grünen im laufenden Jahr für die Unterstützung der Jugendarbeit in den Wiesbadener Radsportvereinen bereitgestellt, nochmals 20 000 Euro stehen für 2009 zur Verfügung. Geld, mit dem zusätzliche Trainingsmaßnahmen und Rennen unterstützt werden sollen. Darunter ein Innenstadtkriterium,

Wiesbadener Kurier, 12.2.2008: Pilotprojekt gegen Doping im Radsport



abgesagte Rennen 2007

Karlsruher Messe Grand Prix 2007

Nach den Entwicklungen in den letzten Wochen wird es in Karlsruhe bis auf weiteres keine Profi-Radrennen geben. Der Aufsichtsrat der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) hat einstimmig entschieden, dass sich die KMK als Veranstalter aus dem „Karlsruher Messe Grand Prix“ zurückzieht. Das Citykriterium sollte erstmals am 1. August 2007 ausgetragen werden. „Mit diesem klaren Schnitt wollen wir ein Zeichen setzen. Vor einem Neuanfang in Karlsruhe muss der Radsport erst einen transparenten Selbstreinigungsprozess durchlaufen haben“, so Oberbürgermeister Heinz Fenrich als Gesellschafter der KMK.

Karlsruhe zieht sich als Veranstalter von Profi-Radrennen vorläufig zurück

 

Hammer City-Night

'Wir wollen damit ein Zeichen gegen Doping setzen', sagte der Organisator der 'Hammer City-Night', Michael Erkeling vom Radrennclub Hamm. Er bezweifelte, dass das seit elf Jahren jährlich veranstaltete Rennen schon im kommenden Jahr wieder stattfinde. Die Sponsoren wollen ihre für die Veranstaltung zugesagten Gelder nun dem Jugend- und Amateurradsport zur Verfügung stellen.

dpa: Zeichen gegen Doping: "Hammer City-Night" abgesagt

 

Albstadt-Volksbank-Ebingen-Giro

Aufgrund der Dopingenthüllungen der jüngsten Vergangenheit wird der für den 30. August 2007 geplante Albstadt Volksbank Ebingen Giro nicht stattfinden. Titelsponsor Volksbank Ebingen und die veranstaltende Agentur SKYDER SPORTPROMOTION sowie die RSG Zollernalb sahen sich nach den zahlreichen Schlagzeilen der vergangenen Wochen veranlasst ein deutliches Zeichen gegen den Gebrauch von Doping zu setzen und die 2006 so erfolgreiche Veranstaltung abzusagen.

SKYDER: Albstadt-Volksbank-Ebingen-Giro abgesagt!

 

2. Lütgendortmunder Radnacht

Ausschlaggebend waren die letzten beiden Dopingfälle auf der Tour, die jetzt nur noch ein schlechtes Image hat", erklärt Radnacht-Organisator Andreas Wilhelm. Und der zweite Vorsitzende der AG, Wilhelm Mohrenstecher ergänzt: "Dieses negative Image hätte sich doch auf den Ort übertragen, wenn wir die Radnacht durchgezogen hätten. Das wollen wir natürlich nicht. (Ruhr-Nachrichten, 27.07.2007)

 

Gronau Radrennen um den Sparkassen-Cup

„Die aktuelle Dopingsituation und Diskussion war gewiss ein Kernpunkt der Absage“, hat Heiko Göhlfennen, Vorsitzender des Velo-Clubs Gronau keine guten Nachrichten für Radsportfans der Region.

WN, 7.8.2007: „Absage ein Signal im Kampf gegen das Doping“

 

Kempen "Rund um die Burg"

Ein Grund: Griesson-de Beukelaer ist als einer der Hauptsponsoren abgesprungen. „Radrennen ist nicht mehr das, was es mal war. In Kempen sind auch Profiteams am Start. Aufgrund der Dopingvorfälle der jüngsten Zeit können wir den Sport nicht mehr unterstützen“, sagt Firmensprecher Peter Gries. (...) „Die verantwortlichen Funktionäre vor allem beim Bund Deutscher Radfahrer sollen endlich Farbe bekennen und nicht so tun, als seien sie von der Entwicklung überrascht. Wer für einen dopingfreien Sport ist, muss die Messlatte für die Aktiven niedriger hängen.“

WZ, 4.6.2007:

Doping: Kein Radrennen

Das Rennen wurde am 5.10.2008 wieder ausgetragen

 

Große Preis der Stadt Bad Homburg

2006, aufgrund der Dopingproblematik "entschied man beim ausrichtenden Radsportclub Bad Homburg, (ab 2007) keine Profis mehr beim traditionsreichen Kriterium "Rund um den Kurpark" fahren zu lassen." Am Start waren U23-Fahrer. Zur Situation 2008: "Die Folge: keine großen Namen, keine Zuschauer, keine Stimmung. Die 52 Runden andauernde Hatz über den 1,6 Kilometer langen Parcours verfolgten am Sonntag nur ein paar Dutzend Kurgäste vor oder nach ihrem nachmittäglichen Spaziergang. Der "Große Preis der Stadt Bad Homburg" wurde wie im vergangenen Jahr von einem Feld aus hoffnungsvollen U-23-Fahrern ausgefahren, denjenigen, die für eine Zeitenwende in diesem Sport stehen sollen." FAZ, 27.8.2008

 

 

Absagen ohne öffentliche Begründungen:

 

Int. GP Stadtwerke Esslingen 02.09.07

Allein bei den BDR-Rennterminen findet sich der Hinweis "Abgesagt".

 

Luk-Challenge Bühl

Absage des Titelsponsors LuK GmbH & Co. oHG

 

Nordrhein-Westfalen:

Insgesamt fanden allein hier 15 Rennen nicht statt:15 Rennen wurden in NRW in diesem Jahr abgesagt, elf davon seit Juni. In den Sommerferien fanden an einigen Wochenenden gar keine Wettbewerbe statt. Zuletzt musste mit dem RSV Osthelden ein Verein aus der Region sein Rennen in Kreuztal am 3. Oktober wegen zu weniger Anmeldungen abblasen. "So wird unseren Sportlern die Möglichkeit zur Wettbewerbstätigkeit genommen.

der Westen, 26.9.2007: "Doping wird uns lange anhaften"

 

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum