Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping

C4F-dopingnews-Archiv: Auf C4F-erwähnte Nachrichten/Meldungen ab 2004 sowie umfangreiche Hintergrundinformationen lassen sich über die Suchfunktion (rechts oben) per Stichworte finden

 



Juni 2011

Vom 12. bis zum 14. September 2011 findet in Freiburg auf Anregung der Vorsitzenden der Evaluierungskommission der Freiburger Sportmedizin Frau Prof. Dr. Letizia Paoli ein Internationales Symposium "Sportmedizin und Doping in Europa" mit prominenten Dopingexperten statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Evaluierungskommission der Freiburger Sportmedizin, Einladung

Flyer Symposium "Sportmedizin und Doping in Europa

Bad.Z.: Europa im Allgemeinen, Freiburg im Besonderen

 

 

6 indische Leichtathletinnen wurden positiv auf anabole Steroide getestet. Der ukrainische Trainer Yuri Ogrodnik, der drei von ihnen trainierte, wurde später entlassen. 30.6./5.7.2011:

sid: Sechs indische Leichtathleten positiv getestet

india today: We're innocent, say dope-tainted athletes

 

 

Im Prozess um Doping im finnischen Langlauf während der 1990er Jahre sind Urteile gefallen. Das jahrelange Dopingsystem wurde bestätigt. Zwei Verantwortliche wurden zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt. 30.6.2011:

APA: Bedingte Haftstrafen in Finnland

 

 

Ein gelegentlich beim Team BMC angestellter Pfleger wurde in Haft genommen, nachdem er bereits 2009 versucht hatte EPO nach Belgien einzuführen. Bei einer Hausdurchsuchung wurde man fündig. Der Mann gibt an, das EPO für den Eigengebrauch nutzen zu wollen. Die Teamverantwortlichen kannten in ersten Reaktionen Sven S. nicht, nachdem aber schnell ein passender Soigneur-Name im Internet zu diversen Rennterminen sichtbar wurde, kündigten sie eigene Untersuchungen an. 30.6.2011:

cn: BMC to investigate Schoutteten doping accusations

valonation: BMC Racing Team plays down links with soigneur implicated in EPO case

sportwereld: BMC valt uit de lucht

de staandard: Verzorger wielerploeg BMC opgepakt

 

 

Die französische Polizei führte in Zusammenarbeit mit dem Zoll eine Razzia bei allen Teams im Vorfeld der ersten Etappe der Tour de France durch. 29.6.2011:

rtbf.be: Tour: Opération antidopage en cours

 

 

Dem BDR drohen keine finanziellen Konsequenzen des BMI durch die Ungereimtheiten im Falle Burckhard Bremer. Der Sportdirektor steht unter Verdacht Dopingfälle verschleiert zu haben. 29.6.2011:

dpa: Keine Konsequenzen für BDR im Fall Bremer

 

 

Der Belgische Zoll stellte eine verdächtige Lieferung an Ex-Lotto-Fahrer Wim Vansevenant sicher, der als Chauffeur des VIP-Busses des Teams Omega Pharma-Lotto während der Tour de France vorgesehen war. Das Paket soll 'hypermoderne Superdopingmittel' aus Australien beinhaltet haben, es soll sich um TB-500 handeln. Eine Untersuchung läuft. 29./30.6.2011:

ARD: Fall Vansevenant - Paketinhalt eindeutig verboten

VeloNews: Omega Pharma distances itself from former rider caught in doping scandal

standaard: Wat is TB-500?

sportwereld: Advocaat Vansevenant: 'Was zich van geen kwaad bewust'

sportwereld: Ex-Lottorenner Wim Vansevenant bestelt superdoping

hln.be: Chauffeur vip-bus Omega Pharma-Lotto in Tour

 

 

Die kolumbianische Fußball-Nationaltorhüterin wurde kurz vor der WM bei einer Trainingskontrolle positiv getestet. 28.6.2011:

rp: Eine Spielerin suspendiert, eine unter Verdacht

 

 

Die deutsche NADA hat eine neue Vorstandsvorsitzende, gewählt wurde Dr. Andrea Gotzmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Deutschen Sporthochschule Köln. 27.6.2011:

NADA: DR. GOTZMANN UND DR. MORTSIEFER BILDEN NEUEN VORSTAND

 

 

Die kroatische Diskus-Europameisterin Sandra Perkovic wurde positiv auf die Stimulanz Methylhexanamin getestet und für sechs Monate gesperrt. 27.6.2011:

SID: Diskus-Europameisterin Perkovic 6 Monate gesperrt

 

 

Die Dopingkontrollpraxis der FIFA im Frauenfußball ist höchsten vor und während der WM Standard anderer Sportarten. 25.6.2011:

dradio: Weltweit Löcher im Dopingkontrollsystem

 

 

Victor Conte, Zentralfigur des Balco-Dopingskandals, denkt daran eine Antidopingagentur für das Boxen zu schaffen.25.6.2011:

dradio: Vom Saulus zum Paulus?

 

 

Der niederländischen Hürdenläufer Gregory Sedoc wurde wegen dreier verpasster Dopingkontrollen (nur) für ein Jahr gesperrt, es sei Nachlässigkeit gewesen. 24.6.2011:

sid: Dopingtests verpasst: ein Jahr Sperre

 

 

Ein spanisches Gericht erklärte die sportrechtliche Sperre von Roberto Heras des Jahres 2006 für ungültig. Das Verfahren habe verschiedene Formfehler und Irregularitäten beinhaltet. Heras war 2005 des EPO-Missbrauchs beschuldigt worden. Das Urteil eines staatlichen Gerichts zu einem sportrechtlichen Verfahren ist ungewöhnlich. 24.6.2011:

cn: Spanish federation to appeal Heras verdict

dpa: Vuelta - Doping: Sperre für Heras ungültig

marca: La Justicia anula la sanción por dopaje a Roberto Heras

 

 

Laut UCI könnten demnächst weitere Fahrer mit einem Dopingverfahren wegen auffälliger Blutwerte rechnen. Man beobachte, dass heute mit geringeren Dosen gedopt wird um zu vermeiden mittels des biologischen Passes entdeckt zu werden. Insgesamt seien aber die Manipulation bez. Blutdoping zurück gegangen. 23.6.2011:

AFP: Dopage: d'autres cas basés sur le passeport biologique sont à prévoir

 

 

UCI und AFLD einigten auf ein gemeinsames Dopingkontrollprogramm während der Tour de France. Damit wurden frühere Differenzen, die zu Alleingängen führten, ausgeräumt. 23.6.2011:

cn: AFLD and UCI ink anti-doping pact for Tour de France

 

 

Behindertenradsportler Mario Hammer, Sprintweltmeister, wurde für zwei Jahre wegen Testosteron-Dopings gesperrt. Er sieht sich als Opfer einer Intrige. 22.6.2011:

FAZ: Zweimal positiv, einmal verweigert

 

 

Der australische Wasserball-Torwart James Stanton wurde wegen Clenbuterol-Dopings für zwei Jahre gesperrt. Er leugnet gedopt zu haben. 22.6.2011:

ASADA: Australian water polo player James Stanton receives two-year sports ban

 

 

Das CONI sanktionierte einen Arzt und einen Apotheker wegen illegaler Praktiken der Medikamentenbeschaffung und -verabreichung. Hauptkunden waren Amateur-Radsportler. Beide erhielten vier Jahre Berufs- und Aufenthaltsverbot im Sport. 22.6.2011:

CONI: ANTIDOPING: Il TNA inibisce per 4 anni il medico Francesco Voltan e il farmacista Michele Vitali

ciclonews: Cicloamatori: zio medico di base e nipote a giudizio

 

 

In Andorra wurde ein Dopingnetz gesprengt, in dem ein lokales Pharmaunternehmen eine zentrale Rolle gespielt haben soll. Betroffen sind über 60 Sportler, davon 42 Radsportler, überwiegend Profis. Die Ermittlungen sollen wie zuvor bereits andere, auf die Aussagen Xavier Tondos zurück gehen. 22.6.2011:

cn: Doping ring busted in Andorra

velochrono: Dopage : Un réseau tombe en Andorre

 

 

Das CAS wies den Einspruch Francesco De Bonis ab, der aufgrund auffälliger Werte im Blutpass für zwei Jahre gesperrt worden war. 21.6.2011:

CAS: The Court of Arbitration for Sport (CAS) dismisses the appeal of Francesco De Bonis

 

 

ARD und ZDF erhalten keine Interviews zum Thema Doping mehr von der UCI. Dies kann mit der Weigerung der Sender, die Tour ausführlich zu übertragen zusammen hängen aber auch mit den Enthüllungen Seppels über den Fall Contador, der von der UCI, so wie es aussieht, verschleppt wurde. 21.6.2011:

digital fernsehen: Doping-Falle: UCI boykottiert Interviews mit ARD und ZDF

 

 

Italienische Radsportler, die wegen Dopings sanktioniert wurden, dürfen zukünftig nicht mehr an Welt- und Nationalen Meisterschaften teilnehmen. 19./23.6.2011:

cn: Italy: FCI federal council ratifies ban on sanctioned riders

dpa: Weltmeisterschaften - Italien sanktioniert Dopingsünder

 

 

Ein jährlich erstellter Hormonreport Belgiens lässt einen steigenden besorgniserregenden Konsum anaboler Steroide ekennen. 18.6.2011:

CELLULE MULTIDISCIPLINAIRE HORMONES

deredactie: Le dopage récréatif prend de l'ampleur

 

 

Jan Ullrichs sportrechtliches Dopingverfahren ist immer noch vor dem CAS anhängig. 18.6.2011:

cn: Ullrich doping investigation still pending

 

 

Der biologische Pass, eine Erweiterung des Blutpasses, mit dessen Hilfe Doping mit verschiedensten Hormonen im Blut und Urin nachgewiesen werden soll, ist die Hoffnung der Antidoping-Instanzen. Zudem steht ein neuer HGH-Test mir längerem Nachweisfenster kurz vor der Einführung. 18.6.2011:

dradio: Technologische Tigersprünge

 

 

David Millar legte eine Autobiografie vor, in der bislang unbekannte Einzelheiten über seine Dopingerfahrungen in Teams und seine eigene Doping- und Drogenkarriere berichtet. 17.6.2011:

podiumcafe: Racing Through The Dark, by David Millar

velonation: David Millar Interview: Garmin-Cervélo rider speaks about his autobiography

 

 

Ab dem 1.7.2011 gelten zwei neue UCI-Regeln im Kampf gegen Doping: Die Teams müssen die Kosten für Dopingverfahren von Teammitgliedern übernehmen und es dürfen keine Betreuer mehr angestellt werden, die wegen Dopings sanktioniert waren - Ausnahmen sind gegeben. 17.6.2011:

UCI: UCI Management Committee: decisions for the continual improvement of cycling

>>> ProTeams 2011 - dopingbelasteter Staff

 

 

Gegen Südkoreas Marathon-Cheftrainer Jeong Man-Hwa wird polizeilich ermittelt, er soll seine Athleten zum Doping befähigt haben. 17.6.2011:

sid: Doping-Vorwürfe gegen Südkoreas Marathon-Trainer

 

 

Oliver Rabin streitet ab, dass die WADA die Einführung eines Grenzwertes für Clenbuterol diskutiert. Allerdings werden Werte diskutiert, bei denen weitere Untersuchungen beim Sportler notwendig werden könnten, um den Dopingverdacht erhärten zu können. 15./17.6.2011:

dradio: Clenbuterolproblematik im Sport

cn: WADA says no plan to introduce clenbuterol threshold

Die WADA diskutiert die Einführung von Grenzwerten für Clenbuterol, da zumindest für einige Länder nicht ausgeschlossen werden kann, dass versseuchtes Fleisch die Ursache für positive Kontrollen ist. 15.6.2011:

cn: WADA to consider changing clenbuterol rules

le Monde: Dopage : la réglementation sur le clenbuterol pourrait évoluer

 

 

1300 Wettkampf- und Trainingskontrollen, durchgeführt durch die UEFA in der Saison 2010/11, erbrachten keinerlei positiven Fälle. 15.6.2011:

UEFA: Keine positiven Tests bei Anti-Doping-Kontrollen

 

 

Die UCI plant Regeln, wonach Teams, die Fahrer direkt nach deren Dopingsperre anstellen, für deren Ergebnisse zwei Jahre lang keine Punkte notieren können. 15.6.2011:

cn: UCI set to implement new anti-doping initiative

 

 

5 mexikanische Fußballnationalspieler wurden positiv auf Clenbuterol getestet. Ein zweiter Test war jedoch bei allen negativ. 9./11./15.6.2011:

dpa: Int. Fußball - Doping: Mexikaner nun doch negativ

sport1: Mexikaner positiv getestet

dpa: Int. Fußball - Doping: Fleischverzehr wohl nur Ausrede

 

 

Das Weinheimer Dopingarchiv ist noch voller unbearbeiteter und unbekannter Informationen. 15.6.2011:

Stuttg. Zeitung: Dopingarchiv Weinheim Sprengstoff zwischen Aktendeckeln

 

 

Die deutsche NADA möchte die Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlungsbehörden intensivieren und die einzelnen Instanzen besser vernetzen. 15.6.2011:

NADA: NADA KOOPERIERT STÄRKER MIT ERMITTLUNGSBEHÖRDEN

 

 

Lance Armstrong und Tyler Hamilton sind bei einem zufälligen Treffen in Streit geraten, dabei soll Armstrong seinen ehemaligen Teamgefährten bedroht haben. Sollte dies stimmen, könnte der Vorfall Einfluss auf das juristische Verfahren haben. 14./15.6.2011:

NYT: Armstrong Encounter Draws Scrutiny by F.B.I.

espn: Tyler Hamilton's lawyers notify feds

TAZ: Showdown im Cache Cache

 

 

Interview mit Stefan Matschiner, rechtskräftig verurteilt wegen Dealens mit Dopingmitteln und Autor eines Buches, in dem er über seine Dopingverstrickungen berichtet. 13.6.2011:

t-online: "Doping ist so alt wie der Wettkampf selbst"

 

 

Der Bund möchte seine Finanzierung der NADA von bislang jährlichen 2 Millionen EURO einstellen. Das könnte die Arbeit der Agentur schwer beeinträchtigen. 11.6.2011:

dradio: Wie viel ist Deutschland der Kampf gegen Doping wert?

 

 

Team BMC hob die Suspensierung der Fahrer Alessandro Ballan und Mauro Santambrogio, die aufgrund umfangreicher polizeilicher Ermittlungen in Mantua vom Team den Start beim Giro verwehrt bekommen hatten. Manager Jim Ochowiczhat hat angeblich keine Erkenntnisse, die einen Start verhindern könnten. 10.6.2011:

cn: Ochowicz: "No contradiction" in BMC's handling of Ballan and Santambrogio

 

 

Alemayehu Bezabeh, spanischer Crossläufer wurde für zwei Jahre gesperrt. Im Rahmen der Operacion Greyhound wurde beim ein Beutel mit Eigenblut gefunden. 10.6.2011:

publico: Le caen dos años a Bezabeh

reuters: Bezabeh banned for two years

 

 

Der USamerikanische Radsportler Phil Zajicek wurde wegen Dopings im Wiedeholungsfall lebenslang gesperrt. 10.6.2011:

USADA: US Cyclist, Zajicek, Admits Doping Violations; Accepts Sanction For Lifetime Ineligibility

cn: Zajicek given life ban for doping

 

 

Der österreichische Radsportler Christoph K. wurde zu einer Bewährungsstrafe von zwei Monaten wegen Erwerbs von und Dealens mit Dopingmitteln verurteilt. U.a. hatte er Triathletin Lisa Hütthaler beliefert. 10.6.2011:

kurier.at: 2 Monate bedingt für Ex-Radsportler Christoph K.

 

 

Prof W. Franke sieht wenig Professionalität hinter der Dopingkontrollpraxis. 9.6.2011:

TAZ: "Dumme Kontrollen"

 

 

Michel Platini, UEFA-Präsident und ehemaliger franz. Profi, sieht kein Doping im Fußball. Eine entsprechende kurze Bemerkung in einem Libération-Interview forderte zu Diskussionen und Widerspruch heraus. 7./9.6.2011:

blog.lemonde: Dopage : Platini positif à la mauvaise foi

Libération: «Mon but est de protéger les clubs de la faillite»

 

 

Der britische Kugelstoßer Mark Edwards wurde für drei Jahre gesperrt. Im September 2010 waren Testosteron und Metaboliten des Anabolikums Clostebol festgestellt worden. 9.6.2011:

BBC: Landmark three-year ban for shot-putter Mark Edwards

 

 

Eine Biathlon-Läuferin der WM-Silbermedaillen-Staffel 2011 aus der Ukraine wurde positiv auf Ephedrin getestet. 9.6.2011:

der Spiegel: Ukraine droht Verlust der WM-Medaille

 

 

Als dritter olympischer Fachverband übergibt der DLV das Ergebnismanagement in Dopingsachen an die NADA. BDR und DESG hatten diesen Schritt zuvor schon getan. 9.6.2011:

dpa: NADA übernimmt Ergebnismanagement von DLV und DESG

 

 

Nach der nicht öffentlichen Sitzung des Sportausschusses des Dt. Bundestages am 8.6. sieht die Vorsitzende Freitag nach Anhörung von Experten der WADA, Interpol und Bundeskriminalamt noch Handlungsbedarf bezüglich Verbesserung des Antidopingkampfes in Deutschland. Zudem wurde bekannt, dass die Bundesregierung nicht bereit ist die turnusmäßige Beitragserhöhung für die WADA zu zahlen. 8./9.6.2011:

die Welt: Neue Diskussion über die Gretchen-Frage

dradio: 9000 Euro

dpa: Freitag: Im Anti-Doping-Kampf «noch Hausaufgaben»

 

 

Jonathan Vaughters, Ex-Profi und heute Sportlicher Direktor von Garmin-Cervélo, einem Team, das sich ein striktes Antidopingprogramm gegen hat, erläutert seinen Haltung gegenüber Doping und auch warum er über seine eigene (Doping)Vergangenheit in der Öffentlichkeit weitgehend schweigt. 8.6.2011:

blogspot, 8.6.2011: Jonathan Vaughters Interview: Part 2: Ethics, Roger Legeay, The List, PEDs

 

 

Patrik Sinkewitz beteuert seine Unschuld, er habe nicht mir Wachstumshormonen gedopt. Er beabsichtigt Klage beim CAS einzureichen. 8.6.2011:

Sinkewitz: Patrik Sinkewitz wird gerichtlich gegen Suspendierung vorgehen

 

 

Im finnischen Prozess um Doping im Langlauf gab Mika Myllylä an, dass die beiden Verbandstrainer Pekka Vähäsöyrinki and Antti Leppävuori von seinem EPO-Konsum in den 1990er Jahren gewusst hätten. 8.6.2011:

hs.fi: STT doping case: Coaches knew of use of EPO

 

 

Ermittler in Bologna nahmen im Rahmen der Operation 'Anabolandia' 4 Personen wegen Dealens mit Dopingmitteln fest. Insgesamt stehen 54 unter Verdacht. Die Ware ging an Profis und andere in den Sportartem Fußball, Basketball, Leichtathletik, Radsport, Eiskunstlaufen und Tennis. Mit dabei sind sportliche Leiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter (?) eines bekannten pharmazeutischen Unternehmens. Auch Eltern minderjähriger Kinder sind betroffen. 8.6.2011:

corriere di bologna: «Doping a ragazzini», 4 arresti, Bufera anche sul Rimini calcio

repubblica: E' ancora doping Coinvolti dei prof

sport1.de: Vier Doping-Festnahmen in Italien

 

 

Lance Armstrong verliert an Glaubwürdigkeit, so scheint es zumindest wenige Wochen vor Prozessbeginn. 8.6.2011:

ZDF: Armstrongs verzweifelte Verteidigung

 

 

Riccardo Riccò wurde aus gesundheitlichen Gründen von italienischen Radsportverband die Fahrerlizenz entzogen nachdem er nur einen Tag zuvor von der UCI die Starterlaubnis erhalten hatte. Riccó war im Februar wegen schweren Nierenversagens im Krankenhaus, wo er einem Arzt gegenüber eine selbst vorgenommene Bluttransfusion zugegeben hatte. Das CONI schloss sich diesem Schritt an und verfügte ein weltweites Startverbot. 8./10.6.2011:

cn: Riccò suspended by Italian Cycling Federation

AP: Riccardo Ricco cleared to race

cn: CONI suspends Riccò

 

 

In Indien wurde ein Fußball-Mittelfeldspieler wegen Cannabis-Konsums für 2 Jahre gesperrt. 7.6.2011:

AFP: Indian midfielder banned for doping

 

 

Im kanadischen Sports scheint man bemüht aus dem nun ein Jahr zurückliegenden Football-Skandal an der Universität Waterloo langfristige Konsequenzen zu ziehen. Neben strukturellen Präventionsmaßnahmen ist auch eine Doping-Hotline in der Diskussion. 5.6.2011:

cbc.ca: Lifting veil of secrecy on the Waterloo football scandal

cbc.ca: Steroids in sports: Is it possible to rid amateur sport of doping?

 

 

Martial Saugy, Leiter des Antidoping-Labors in Zürich, soll nun doch von verdächtigen Proben der Tour de France gewusst haben, die Armstrong zuzuordnen waren. Er selbst hatte öffentlich in der NZZ (s.u.) gesagt, es hätte zwar vier entsprechende Ergebnisse gegeben, doch die Urinproben seien wie gewohnt anonym gewesen. 2.6.2011:

AP: Lab chief told feds of suspicious Armstrong test

 

 

CBS steht zu den in der 60 Minutes-Sendung mit Hamilton vorgebrachten Vorwürfen gegenüber Armstrong und weist das Verlangen auf Entschuldigung, das Armstrongs Anwälte vorbrachten, zurück. 1.6.2011:

CBS: "60 Minutes" stands by Lance Armstrong report

 



Mai 2011

Der italienische Radsportverband plant Fahrer, die Dopingsanktionen erhalten haben, von der Teilnahme an den Nationalen Meisterschaften auszuschließen. 31.5.2011:

cn: Riders with doping histories to be barred from Italian Championships

 

 

Die WADA entzog dem Doping Control Center (TDCC) in Ankara, Türkei, die Akkrekreditierung. Das Labor hatte bei Basketballspielerin Diana Taurasi ein falshes Testergebnis abgeliefert. 31.5.2011:

WADA: WADA suspends accreditation of Turkish Doping Control Center

ig: Turkish lab in Taurasi scandal banned by WADA

 

 

Khalid Zoubaa, französischer Langstreckenläufer, 2007 des Dopings mit EPO beschuldigt und mit einer Sperre von 3 Jahren belegt, wurde wegen mehrerer gravierender Formfehler rehabilitiert. 29.5.2011:

contre-pied.blog.lemonde: La réhabilitation tardive de Khalid Zoubaa

 

 

WADA-Generaldirektor David Howman erläutert wie die WADA die letzten Jahre versuchte weltweit mit verschiedenen Organistionen, wie z. B. Interpol und dem Zoll zusammenzuarbeiten und auch eng mit der FDA in Sachen Armstrong und Co in Verbindung steht. Die Ergebnisse dieser amerikanischen weltweiten Ermittlungen könnten von größerer Bedeutung sein als die Balco-Affaire. 28.5.2011:

cn: WADA helped with Novitzky investigation

 

 

Martial Saugy, Leiter des Antidoping-Labors in Lausanne, wehrt sich gegen den Vorwurf positive Proben Armstrongs zusammen mit der UCI unterdrückt zu haben und erklärt das damalige Vorgehen rund um den neu entwickelten EPO-Test. 27./28.5.2011:

NZZ: «Eine bittere Ironie»

Hintergrund NZZ: Kronzeuge von CBS ist Tyler Hamilton

SZ: Saugy räumt Treff mit Armstrong ein

 

 

Für Wolfgang Stockhausen, in den 1990er Jahren BDR-Verbandsarzt, sind die Äußerungen Hamiltons wenig überraschend. Nach seinen Erfahrungen ist das gesamte System mit Verbänden, Teams, Veranstaltern und selbst Laboren ernsthaft zu hinterfragen. 26.5.2011:

dradio: Stockhausen "Wer nicht dopt, verliert"

 

 

Kolo Touré, Manchester City, wurde für 6 Monate gesperrt, er habe eine 'spezifische Substanz', eine Diuretikum zum Abnehmen, genommen, dies sei kein absichtliches Doping gewesen. 25.5.2011:

FIFA: Manchester: Touré für sechs Monate gesperrt

BBC: Kolo Toure handed six-month ban for failed drugs test

 

 

Der österreichische Schwimmer Dinko Jukic verweigerte einen Dopingtest und sieht sich nun einem Verfahren gegenüber. 26.5.2011:

die presse: Gerüchte um Dopingtest: Schwimmer Jukic wehrt sich

kurier.at: Jukic verweigerte Doping-Test

 

 

Geht es nach Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), wird es ab 2012 keine finanzielle Unterstützung der NADA mehr geben. Die bis 2011 bewilligte Summe sei als Anschubfinanzierung gedacht gewesen, danach müssten andere Geldgeber gefunden werden. 25.5.2011:

dradio: 2012 kein Geld mehr für die NADA

Bundestag: Innenminister Friedrich: Keine Haushaltsmittel für Nada ab 2012 geplant

 

 

Michael Ashenden, u.a. UCI-Experte den Biologischen Pass betreffend, sieht großen Klärungsbedarf nach Hamiltons Äußerungen hinsichtlich des Verhaltens der UCI und des Lausanner Labors. Er widerspricht auch Verbruggen und betont erneut, dass es keine Zweifel an den positiven Ergebnissen von 1999 gäbe. 25.5.2011:

cn: Ashenden’s view on Armstrong doping allegations

 

 

Tayler Hamiltons Anwalt berichtet, wie es zu dem Geständnis kam. 22./25.5.2011:

VeloNews: A conversation with Chris Manderson: Hamilton attorney characterizes Armstrong defense as ‘angry’ and ‘impotent’

the am law daily: Q&A: Cyclist Tyler Hamilton's Lawyer on Why His Client Came Clean

 

 

Diego Maradona erregt Aufsehen mit Äußerungen über Doping in der argentinischen Nationalmannschaft 1993. 23.5.2011:

die Welt: Maradona – Argentinien durch Doping zur WM 1994

mehr Infos über >>> Doping im Fußball, auch zu der damaligen Zeit.

 

 

Verbruggen, UCI, Ekimov und Bruyneel streiten jegliche Vertuschungen und sonstige Schuld ab. 23.5.2011:

cn: Bruyneel dismisses Sports Illustrated accusations

AP: UCI denies covering up Lance Armstrong doping test

AP: Former UCI boss denies Armstrong doping cover-up

cn: Verbruggen says Armstrong “never, never, never” doped

AP: Ekimov rejects Hamilton’s doping accusations

 

 

Taylor Hamilton bestätigte die bereits von Landis geäußerte Vermutung, wonach bei der Tour de Suisse 2001 von Lance Armstrong eine Dopingprobe mit EPO-Verdacht vorlag und dass von Oben, vermutlich UCI, ein weiteres Verfahren unterdrückt wurde. In dieser Zeit sowie später hatte Armstrong größere Summen an die UCI gespendet.

Hamilton beschreibt umfassend das teaminterne Dopingsystem und erzählt u.a., wie er selbst bereits 1997 vom Teamarzt zum Doping angehalten wurde. Es gab über die Jahre teaminterne Kontrollen sowie ein spezielles Training der Fahrer durch die Ärzte, damit sie nicht auffielen. Eigenbluttransfusionen waren Teil des Systems. 22./23.5.2011:

SZ: "Er war total entspannt, er lachte darüber"

dradio: Lance Armstrong in der Zwickmühle

cn: Hamilton alleges Armstrong EPO positive cover-up on 60 Minutes

cbs: Tylor Hamilton Interview

FAZ: Hamilton beschuldigt Radsportverband

sf.weekly: Lance Armstrong Doping Story Points Toward S.F. Company

 

 

Richard Pound, ehemaliger WADA-Vorsitzender, zeigt sich misstrausich gegenüber den Antidopingmaßnahmen der UCI und fordert von der WADA endlich einen Compliance Report, einen Report, in dem die Maßnahmen der einzelnen Verbände bewertet werden, vorzulegen. 21.5.2011:

Berl.Z.: Pound: "Ich hasse es, mit dem Schrotgewehr zu schießen"

 

 

Das Robert Koch Institut legte im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums eine Studie über den Dopingmissbrauch im Breitensport vor. Danach scheint es sich hier um ein geringes Problem zu handeln. Es werden jedoch Zweifel an der Aussagekraft der Studie laut. 21.5.2011:

Robert Koch Institut: KOLIBRI - STUDIE ZUM KONSUM LEISTUNGSBEEINFLUSSEN DER MITTELIN ALLTAG UND FREIZEIT

dradio: Doping-Studie mit wenig Aussagekraft

 

 

Georg Hincapie, langjähriger Teamgefährte Armstrongs soll ebenfalls vor der Grand Jury Armstrong des Dopings beschuldigt haben. 20.5.2011:

cn: Report: Hincapie tells FDA Armstrong took PEDs

FAZ: Auch Hincapie belastet Armstrong

 

 

Tyler Hamilton gab nach seinem Dopinggeständis seine Olympische Goldmedaille von 2004 zurück und kam damit Untersuchungen des IOC zuvor. 20.5.2011:

cn: Hamilton gives back Olympic time trial gold medal

 

 

Tyler Hamilton erklärte, zusammen mit Lance Armstrong 1999 und später EPO und andere gebräuchliche Mittel angewandt zu haben. Aus dem Jahr 1999 liegen seit 2005 zwar EPOpositive Urinproben Armstrongs vor, die mittels eines verfeinerten Nachweisverfahrens gerfunden wurden, die aber nicht für Sanktionen genutzt werden konnten. Armstrong, der sich einem Ermittlungsverfahren in den USA gegenüber sieht, leugnete stets gedopt zu haben. 19./20.5.2011:

cn: Tyler Hamilton's letter of confession

cbs: Hamilton: I saw Lance Armstrong inject EPO

cn: Hamilton says he saw Armstrong use EPO

FAZ: Hamilton über Armstrong „Er nahm, was wir alle nahmen“

 

 

Das österreichische Justizministerium veröffentlichte Angaben zu den 2010 angefallenen Dopinganzeigen, -verfahren und -ermittlungsmethoden. 19.5.2011:

Kleine Zeitung: 107 Doping-Anzeigen, 12 Verurteilungen im Vorjahr

 

 

Pat McQuaid (UCI) wandte sich mit einem Offenen Brief an Fahrer und Teams, in dem er auf die von l'Equipe veröffentlichten Dopingranglisten zur Tour de France 2010 reagierte. Darin erwähnt er auch Parameter, die der Einstufung zugrunde gelegt werden. Auch UCI-Sprecher Carpani erläutert in einem Interview den Sinn der Liste. 15./23.5.2011:

UCI: Open letter to all riders and team members

UCI: GRAND TOURS – TARGETING PRIORITY LIST

RSN: Carpani: Deshalb ist die UCI-Liste so wichtig

Informationen zum >>> Biologischen Pass der UCI

 

 

Die deutsche NADA steht noch immer ohne Geschäftsführung da und der designierte Audsichtsratsvorsitzende Hanns Michael Hölz ist umstritten. 15.5.2011:

FAZ: Nada in schwerer See

 

 

Die spanische Polizei hat mit der Operacion 'Dame' ein europaweit agierendes Dopingvertriebsnetz gesprengt. 17.5.2011:

dpa: 700.000 Einheiten, 3,5 Millionen Euro

cn: Spanish arrest 26 in crackdown on EPO and HGH distribution ring

 

 

Die Europäische Athletenvereinigung veröffentlichte eine Studie über die Sinnhaftigkeit der weltweit durchgeführten Trainingskontrollen. Das Urteil ist vernichtend. Zudem erfüllen ein Großteil der Nadas die gesetzten Verpflichtungen nicht und liefern nicht vergleichbare berichte ab. 13.5.2011:

FAZ: Zweifel am Sinn von Dopingkontrollen

 

 

l'Equipe veröffentlichte UCI-Listen, Rankings, die sie vor der Tour de France 2010 auf Grund des Biologischen Passes aufgestellt hatte. Aufgrund des so festgehalten Verdachts auf Doping, wollte der Verband während der Rundfahrt gezielte Kontrollen durchführen. 13.5.2011:

UCI: Suspicion is not the same as guilt - The UCI calmly and carefully continues the fight against doping

cn: AIGCP responds to leaked list

VeloNews: L’Equipe publishes list of UCI’s doping suspicions from 2010 Tour de France

cn: L’Equipe calculates index of suspicion for teams and nations

cn: RadioShack positive about leaked list

cn: Prudhomme calls leaked UCI list a useful tool in anti-doping fight

cn: L'Equipe publishes confidential UCI ranking document

SZ: UCI führt geheime Dopingliste

UCI-Liste der Fahrereinschätzungen

Die WADA kritisierte später einiges an der Kontrolldurchführung:

REPORT OF THE INDEPENDENT OBSERVERS Tour de France 2010

 

 

Renate Stecher, DDR-Rekordläuferin, wurde, obwohl nachweislich gedopt für die Hall of Frame vorgeschlagen. Sie selbst bekennt sich nicht zu dem ihr zugefügten Zwangsdoping. DDR-Dopingopfer wandten sich nun mit einem offenen Brief gegen eine Aufnahme ehemaliger, aus heutiger Sicht belasteter bzw. umstrittener DDR-Sportler. Die Deutsche Sporthilfe antwortete.

Die Gruppe der DDR-Dopingopfer ging darauf ein und wandte sich inzwischen mit einem zweiten Offenen Brief an die Deutsche Sporthilfe.

Die Entscheidungen sind am 12.5. gefallen. 25./27.4./5./6./10./12.5..2011:

FAZ: Kein Einlass für „Täve“ Schur

dradio: 21 Neuaufnahmen für die "Hall of Fame"

tagesspiegel: Ein Idol fühlt sich „wie ein Verbrecher“ Täve Schur kommt nicht in die „Hall of Fame“

SZ: Moral und Medaillen

FAZ: Kommentar A. Hecker: Die ganze Wahrheit

SZ: 'Es ist schwer, gerecht zu werten'

Berl. Z.: Das Erbe des "IM Technik"

dradio: "Banalisierung des Missbrauchs"

dradio: Eine Doping-Läuferin als Vorbild?

>>> die beiden Offenen Briefe der Dopingopfer im Wortlaut

 

 

Die griechischen Leichtathleten Ekaterini Thanou und Konstantinos Kenteris, die aufgrund ihrer Fluchten vor Dopingkontrollen während der Olympischen Spiele 2004 bereits gesperrt waren, wurden gerichtlich verurteilt zu 31 Monaten Gefängnis auf Bewährung. Ihr Trainer erhielt 33 Monate, sechs Ärzte und zwei „Unfallzeugen“ mindestens ein halbes Jahr. 10.5.2011:

FAZ: Legendäres Fluchtverhalten

 

 

Die Amerikanische Football-Liga (NFL) sieht sich gezwungen eine schärfere Gangart gegen Doping einzuschlagen. Daher erwägt sie sich der WADA anzuschließen und sich durch diese kontrollieren zu lassen. 8.5.2011:

NYT: N.F.L. Considers Forcing New Testing Standards

orf: NFL will Anti-Doping-Kampf verschärfen

 

 

Anti-Doping-Experte Robin Parisotto verspricht sich mit der großflächigen Einführung des Biologischen Passes, an dessen Entwicklung er maßgeblich beteiligt ist, einen großen Fortschritt im Antidopingkampf. Langfristig sieht er diesen aber fast als verloren an angesichts der sich ausbreitenden gesellschaftlichen Akzeptanz des Neuroenhancements. 8.5.2011:

dradio: Düstere Vision vom gentechnisch veränderten Sportler

 

 

Prof. Fritz Sörgel darf weiter behaupten, dass die Blutwerte von Claudia Pechstein auf Doping hinweisen. Ein entsprechendes Urteil des Hamburger Landgerichtes erging zu seinen Gunsten. 6.5.2011:

dradio: Grundsatzurteil im Streit um Pechstein

 

 

Iljo Keisse, Belgien, muss die vom CAS ausgesprochene Sperre akzeptieren. Der Belgische Gerichtshof sah sich nicht für zuständig an und wies den Einspruch des Radprofis zurück. 6.5.2011:

UCI: Iljo Keisse case dismissed

sid: Radprofi Keisse bleibt gesperrt

 

 

Nach der Tour de France 2007 nahm die französische Staatsanwaltchaft in Pau Ermittlungen gegen die des Dopings überführten Fahrer Vinokourov, Mayo und Moreni auf. Nun wurden die Verfahren eingestellt, u.a. weil die UCI die Herausgabe der entsprechenden Blut- und Urinproben abgelehnt hatte. 5.5.2011:

AFP: Dopage sur le Tour 2007: non-lieu pour 3 coureurs, mise au point de l'UCI

cn: 2007 Tour de France doping case dismissed in France

 

 

Eine neue Studio scheint Zahlen zu bestätigen, wonach bis zu 25% aller männlichen Besucher von Fitness-Centern nach leistungssteigernden Mitteln greifen. Eine besondere Rolle kommt den Hausärzten zu. Wären sie gut informiert, könnten sie eine wichtige Rolle in der Dopingprävention einnehmen. 5.5.2011:

Ärzte Zeitung: Bei Dopingprävention ist der Hausarzt gefragt

mehr Infos zum Thema >>> die Rollen der Ärzte

 

 

Die UCI reichte in der Schweiz eine Klage gegen Floyd Landis ein. Er habe, obwohl selbst eines schweren Dopingvergehens überführt, die Integrität des Radsports als Ganzes infrage gestellt. Landis reagierte und will jetzt auch Namen nennen. 4./5.5.2011:

velonews: Floyd Landis says he intends a vigorous defense against UCI defamation claims

SZ: Landis will Doper verraten

UCI: Legal case initiated against Floyd Landis

 

 

Die UCI besteht auf ihrer 'no needle policy'. D.h. alle Injektionen, die nicht ärztlich verordent werden, sind verboten. 4.5.2011:

UCI: No Needle Policy: The UCI prohibits injections without medical indication

 

 

Der Giro wird vom Dopingverdacht begleitet werden, ein Drittel der teilnehmenden Teams sieht sich Untersuchungen gegenüber. Team Lampre, das selbst wegen Teamdopings 2009 schwerst von den Ermittlungen betroffen ist, und Team BMC reagierten und schlossen Betroffene von der Giroteilnahme aus. 29./30.4./3.5.2011:

cn: Gazzetta dello Sport publishes evidence from Mantova doping investigation

dpa: Giro d'Italia - Dopingverdacht: Ballan suspendiert

dpa: Giro d'Italia - Verdacht radelt mit: Zweifel beim Giro

sid: Lampre schließt mögliche Dopingsünder vom Giro aus

 

 

Der einst klagefreudige Lance Armstrong verzichtet auf eine Klage gegen Floyd Landis, der ihm die bislang heftigsten Dopingtubulenzen verschaffte. 3.5.2011:

FAZ: Keine Armstrong-Klage gegen Landis

SZ: Frist verstrichen

 

 

Die Schaffung einer Schwerpunktstaatsanwaltschaft analog zu Bayern steht im Grün-Roten Koalitionsvertrag von Baden Württemberg. Der DOSB begrüßte diese Absicht, obwohl er vor einiger Zeit deren Notwendigkeiten nicht als dringend ansah. Damit bleibt aber die Diskussion um ein Antidopinggesetz offen. Geäußerte Erfahrungen aus Bayern legen nahe, dass ein solches als Grundlage für entsprechende Staatsanwaltschaften unabdingbar sei. 2./3.5.2011:

Bad. Z.: Land will Ermittler gegen Doping installieren

daniel drepper: Gibt es bald eine Doping-Staatsanwaltschaft in Stuttgart?

 

 

DOSB und Bundesinnenministerium werden im Herbst 2011 zum ersten Male einen gemeinsamen Fair Play Preis vergeben. Ausgezeichnet werden sollen auch Personen, die sich im Anti-Doping-Kampf hervorgetan haben. 2.5.2011:

Uni Witten ps: Premiere: DOSB und Innenminister verleihen erstmals gemeinsam einen Fair Play Preis des deutschen Sportes

 

 

Es gestaltet sich schwierig die gegen die Sportmedizin der Universität Freiburg gerichteten Dopingvorwürfe zu prüfen. Zu eng scheinen die Beziehungen zwischen Politik, Wirtschaft, Sport und Medizin, denen es zu gelingen scheint, nicht zum ersten Male, Transparenz und Aufklärung zu verhindern. Grit Hartmann recherchierte. 1.5.2011:

dradio: Sportgespräch: Wie Freiburg seine Dopinggeschichte bereinigen will

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum