Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping

C4F-dopingnews-Archiv: Auf C4F-erwähnte Nachrichten/Meldungen ab 2004 sowie umfangreiche Hintergrundinformationen lassen sich über die Suchfunktion (rechts oben) per Stichworte finden

 



April 2011

Immer mehr Einzelheiten werden in der Affaire um Humanplasma bekannt. So werden die Vorwürfe gegenüber Walter Mayer konkreter. 3ß.4.2011:

orf.at: Neue Vorwürfe gegen Walter Mayer

 

 

Volker Oetze, Triathlon-Antidopingbeauftragter, sieht den Antidopingkampf im Triathlon besser organisiert und vorbildlicher als im Radsport. 29.4.2011:

hna: Volker Oelze im Interview über seinen Kampf gegen Doping im Triathlon

 

 

Dass Humanplasma in großem Stil Blutdoping betrieben hat, ist unbestritten, aber in dieser Zeit war das nicht strafbar. Jetzt drohen allerdings den Betroffenen Verfahren wegen Steuerhinterziehung. 28.4.2011:

kurier.at: Humanplasma nahm 257.600 Euro aus Blutdoping ein

 

 

In der grün/roten Koalitionsvereinbarung in Baden-Württemberg ist die Schaffung einer Schwerpunktstaatsanwaltschaft Doping festgeschrieben sowie die Erarbeitung einer Konzeption für Dopingprävention im Breitensport.

Koalitionsvertrag zwischen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der SPD Baden-Württemberg

 

 

Helmut Stechemesser, ehemaliger DDR-Arzt und nach der Wiedervereinigung in Österreich Coach bekannter Leichtahleten, soll Läuferin Stephanie Graf vernlasst haben zu Humanplasma zu gehen. Sein Name wird zudem in Verbindung mit anderen dopingbelasteten Sportlern genannt. 27./1.5.4.2011:

dradio: Läuferin Graf klagt Ex-Trainer Stechemesser an

Wiener Z.: Wink aus der Vergangenheit

oe24.at: Trainer brachte Graf zu Humanplasma

 

 

Pierre-Edouard Sottas, Lausanne, analysierte 7289 Blutproben aus der Leichtathletik auf Hinweise (Prävalenz) von Doping. Insgesamt 14% davon ließen auf Blutdoping schließen, die Befunde sind zudem länderspezifisch. 24.4.2011:

NZZ: Dunkle Zonen

clinical chemistry: The Athlete Biological Passport: An Effective Tool in the Fight against Doping

 

 

Die Einführung des Blutpasses im Radsport hat die Blut-Dopinggewohnheiten mit EPO und /oder Bluttransfusionen erheblich verändert. Es scheint weniger entsprechend gedopt zu werden. 24.4.2011:

NZZ: Der Blutpass senkt im Radsport die Manipulationen markant

Informationen über den Biologischen Pass:

The Science of Sport: The Biological passport gets a boost, and the science of progress

 

 

Tadej Valjavec, durch den nationalen Verband vom Vorwurf des Dopings, festgestellt anhand des Blutpasses, freigesprochen, wurde durch den CAS für zwei Jahre gesperrt. 22.4.2011:

CAS/TAS: TADEJ VALJAVEC IS SUSPENDED DURING 2 YEARS BY THE CAS

 

 

Die Staatsanwaltschaft Padua, mit verschiedenen Dopingermittlungen befasst, hat auch Dr. Michele Ferrari im Visier. Dies soll mit Jeff Novitzkis Ermittlungen in Sachen Lance Armstrong in Verbindung stehen, die mit Hilfe von Interpol auch in Europa stattfinden. Ferraris Name wird auch in Bezug auf das jüngts unter Dopingverdacht geratene Team Lampre genannt sowie in Verbindung mit Razzien bei Fahrern anderer Teams. 21./22.4.2011:

dpa: Ferraris Dopingumsatz soll bei 15 Millionen liegen

cn: Visconti, Caccia and Possoni caught up in Dr Ferrari investigation

 

 

Marta Domínguez, im Laufe der Opercion Galgo festgenommene prominente spanische Läuferin, wurde von allen Dopingvorwürfen freigesprochen. Die bei ihr sicher gestellten Substanzen waren keine Dopingmittel, lediglich sehr geringe Testosteronspuren wurden gefunden, hier könne es sich um Verunreinigungen handeln. 20./23.4.2011:

dardio: Interview Hajo Seppelt - (Nicht-)Dopingfall Dominguez in Spanien

dradio: Ermittlungen im spanischen Dopingsumpf

spiegel: Domínguez vom Dopingvorwurf entlastet

 

 

Doping im Breitensport und im Fitnessbereich ist weit verbreitet, der meiste Umsatz an Substanzen und damit Gewinn wird hier gemacht. Genauere Untersuchungen gibt es aber nicht und Prävention findet kaum statt obwohl die gesundheitlichen Gefahren hoch sind. 19.4.2011:

der westen: Das Doping der Straße

 

 

Die Validierung des Tests auf Plasticizer, Plastikrückstände von Blutbeuteln, kommt voran. 19.4.2011:

supersport.com: Anti-doping lab completes plastics test

 

 

Ehemalige Dopingsünder werden von den Leichtathletik-Euromeetings keine Einladung erhalten. 17.4.2011:

sid: Euromeetings wollen keine Dopingsünder

 

 

Joachim Gauck spricht über den Umgang mit der DDR-Doping- und Stasi-Vergangenheit und sieht das Threma als noch nicht beendet an. Vor allem den Opfern muss verstärkt Aufmerksamkeit und Unterstützung gewährt werden. 17.4.2011:

dradio: Sportgespräch mit J. Gauck: Falsche Heldenverehrung für Chemie-Medaillen

 

 

Doping- und Stasiopfer Ines Geipel, Preisträgerin des Ethik-Preises des DJK, berichtet, dass noch Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung Demütigungen stattfinden. 13./17.4.2011:

FAZ: Der Schrecken steht mitten im Raum

dradio: "Das Projekt Fairness im Sport ist mausetot"

 

 

Bei Razzien in Italien wurden neben Lampre-Fahrern auch Katusha-Sportler überprüft. In den Fokus geriet dabei auch wieder einmal Arzt Michele Ferrari: 8./15./17.20.4.2011:

NZZ: Ein alter Bekannter und neue Strafen

TAZ: Bombenbauer in der Po-Ebene

dpa: Doping? Lampre & Katusha im Visier

sportpro.it: Nas e Finanza SULL`ETNA, PERQUISITO ANCHE SCARPONI

tuttobiciweb: Inchiesta di Mantova richiesti 32 rinvii a giudizio

 

 

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mantua, die bis auf das Jahr 2008 zurück gehen, betrefen ca. 30 Personen, darunter Cunego, Ballan, Rasmussen sowie fast das komplette Team von Lampre (Management und Fahrer), auf sie könnte ein Doping-Verfahren zukommen. 9./16.4.2011:

eurosport: Organisiertes Doping im Lampre-Team?

dpa: Cunego und Ballan droht Dopingprozess

sportpro.it: INCHIESTA DOPING DI MANTOVA, AVVISI PER TUTTA LA LAMPRE: COMPRESI BALLAN E CUNEGO

cn: Ballan accused of undergoing blood transfusion

 

 

In Erfurt begannen Doping-Ermittlungen gegen einen Sportmediziner des dortigen Olympistützpunktes. Es könnte eine Verbindung zu der Causa Pechstein bestehen. 16.4.2011:

dradio: Dopingermittlungen gegen Erfurter Mediziner

 

 

Der FC Barcelona wird den Radiosender Cadena Cope auf 6 Millionen EURO Schadensersatz verklagen. Er hatte behauptet Real Madrid wurde Barca mit Doping in Verbindung bringen. Trotz sofortiger Rücknahme deer Vorwürfe, sieht sich der Club einer schweren Imageschädigung gegenüber. 15.4.2011:

fr.sports.yahoo: FC Barcelone - Dopage: Le club porte plainte contre la radio COPE

 

 

Das französische Sportministerium startet ein Dopingpräventions- und Aufklärungsprogramm, das sich insbesondere an Amateure richtet. 13.4.2011:

sports.gouv.fr: Lutte contre le dopage et le trafic des produits dopants

Plan de Prévention du Dopage et du Trafic des Produits Dopants

 

 

CONI-Präsident Gianni Petrucci kritisierte den italienischen Radsportverband schwer und forderte wirkungsvolle Maßnahmen gegen die allgegenwärtige Dopingkultur in diesem Sport. 13.4.2011:

rad-net: CONI fordert mehr Härte gegen Doping im Radsport

 

 

In Gießen wurde der Prozess gegen einen Großproduzenten und -dealer von Dopingprodukten aus Nidda (Wetteraukreis) mit einer 4-Jahreshaft für den Dealer abgeschlossen. 7./8./9./13.4.2011:

KA: Doping-Großhändler muss für vier Jahre in Haft

der Spiegel: Ermittlungen gegen 83 Verdächtige

KA: Doping-Händler: Habe nicht an Spitzensportler geliefert

FR: Doping aus Nidda

 

 

Für Jörg Jaksche kommt der neuerliche Dopingfall von Patrik Sinkewitz nicht überraschend. Zurück geworfen in das alte Umfeld, sähe er auch für sich keine Dopingalternative. 13.4.2011:

SZ: "Mir wäre das auch passiert"

 

 

Roger Legeay, Präsident der Bewegung für einen glaubwürdigen Radssport (>>> MPCC), sieht Fortschritte in der Zusammenarbeit mit der UCI, distanziert sich aber zunehmend von der Vereinigung der Profi-Teams. 11.4.2011:

l'Humanité: Roger Legeay : « L'UCI nous écoute »

 

 

Die deutsche NADA, seit Jahren unter personellen Krisen leidend, weist im Vergleich zu anderen Nationalen Antidopingorganisationen eine größere Abhängigkeit vom organisierten Sport und der Politik auf. 11.4.2011:

sport inside: Der Schein der Unabhängigkeit

 

 

Die französischen Profifußballer sowie andere Mannschaftssportverbände wehren sich dagegen, während des Sommerurlaubs durch Trainingskontrollen behelligt zu werden. 9.4.2011:

20minutes: Dopage: Les footballeurs pros ne veulent pas être contrôlés l'été

 

 

Ab dem 6.4.2011 steht in Weinheim das 'Internationale Doping-Archiv' der Öffentlichkeit für Doping-Recherchen zur Verfügung. Zugänglich sind damit umfangreiche nationale und internationale Dokumente und Akten, die Werner Franke und Brigitte Berendonk über Jahrzehnte zusammengetragen haben. 5./6./9.4.2011:

dradio: "Ein Doping-Archiv als Stachel im Fleisch" - Interview Klaus Zöllig /DOHV

FAZ: Akten zur Feier

wnoz: Jetzt fehlt nur noch der Archivar

dradio: Zur Prävention und Abschreckung

 

 

Der Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) startete eine Initiative mit dem Ziel, dass weltweit alle Trainingskontrollen bei Gewichthebern von der WADA orgsanisiert werden. 8.4.2011:

dpa: Deutsche Gewichtheber forcieren Anti-Doping-Kampf

 

 

Andrus Veerpalu, erfolgreicher estnischer Skilangläufer, wurde im Januar positiv auf Wachstumshormone getestet. 7./8.4.2011:

Balt.R.: Katz und Maus Spiel um den Olympiasieger Andrus Veerpalu

APA: Veerpalu tritt wegen positivem Dopingtest zurück

 

 

Dem südafrikanischen Behindertensportler Fanie Lombaard (Diskus-Gold bei der WM 2011) wurde für ein Jahr wegen Dopings mit Probenecid gesperrt. 7.4.2011:

sport.de: Doping: Behindertensportler ein Jahr gesperrt

 

 

Das IOC erkannte dem US-amerikanischen ehemaligen Weltklasse-Hürdensprinter Duane Ross rückwirkend bis 2001 alle Resultate ab. Die USADA hatte bekannt gegeben, dass der Sportler während dieser Zeit gedopt habe. 6.4.2011:

LA: Duane Ross nachträglich disqualifiziert

 

 

Die Vereinigung der Olympischen Sommersportverbände rechnete hoch, dass ihnen der Antidopingkampf pro Jahr ca. 50 Mio Dollar kostet. Die Preise schwanken von Labor zu Labor erheblich aber auch die Ergebnisse können variieren. 5.4.2011:

tdg.ch: La lutte anti-dopage coûte des dizaines de millions de francs

 

 

Die litauische Marathon-Europameisterin Zivile Balciunaite wurden wegen Testosteron-Dopings 2010 für zwei Jahre gesperrt. 5.4.2011:

sid: Doping: Europameisterin Balciunaite gesperrt

 

 

Hajo Seppelt, ARD, berichtet in einem Interview über seine Rechercheerfahrungen im Dopingsfall Contador und das damit verbundene Verhalten der UCI. 28.3./4.4.2011:

velonation: Hajo Seppelt Interview Part 2: more on the Alberto Contador positive case

velonation: Hajo Seppelt Interview: Lingering questions about the Contador positive

 

 

Der amerikanische Journalist und Radamateur hatte für ein Buch über Doping in der Amateurszene in den USA verschiedenen Dopingmittel genommen. Er wurde deswegen für 2 Jahre gesperrt. Das Buch ‘The Doper Next Door: My Strange and Scandalous Year on Performance-Enhancing Drugs,’ soll im Juni erscheinen. 1./4.4.2011:

USADA: CYCLIST, ANDREW TILIN, RECEIVES SANCTION FOR DOPING VIOLATION

velonation: US amateur rider and journalist Andrew Tilin handed two year doping ban by USADA

SF: Andrew Tilin, Local Journalist, Gets Busted for Steroids After Writing Tell-All Book

 

 

Marco Arriagada, José Medina Andrade und Alfredo Lucero wurden während der Vuelta Ciclista de Chile in der A-Probe positiv auf das anabole Steroid Stanozolol getestet. 4.4.2011:

UCI: Adverse Analytical Findings for M. Arriagada, J. Medina Andrade et A. Lucero

 

 

Die WADA hat die Abschaffung der B-Probe in die Diskussion gebracht. 4.4.2011:

dpa: Keine B-Probe mehr

 

 

Hein Verbruggen, langjähriger ehemaliger ICI-Präsident, ist seit zwei Jahren Chef von SportAccord, einer Dachorganisation von 106 internationalen kleineren Verbänden, die diesen bei der weltweiten Vermarktung hilft und dafür u.a. internationale Veranstaltungen organisiert, ähnlich wie Olympische Spiele. SportAccord bietet auch Unterstützung im Antidopingkampf an. 4.4.2011:

dpa: Das neue Leben des Hein V.: «Olympia für Arme»

 

 

Die deutsche NADA warnt nun auch vor mit Clenbuterol kontaminierten Fleischpodukten in Mexiko. Zuvor gab es bereits vergleichbare Hinweise für China. 4.4.2011:

NADA: CLENBUTEROL-WARNUNG FÜR MEXIKO

 

 

Der Frankfurter Zoll, zuständig für mehrere Bundesländer und weitere Landkreise stellte im letzten Jahr eine hohe Zunahme der Einfuhr illegaler Medikamente, vor allem auch solcher, die als Dopingmittel wie Anabolikaprodukte dienen, fest. Bei den Ermittlungen werden auch Labore in Deutschland gefunden. 15./23./24.3./2.4.2011:

dradio: Muskeln per Mausklick

Saarbr.Z.: Schlag des LKA gegen saarländische Händler enthüllt die Praktiken der Doping-Szene

FAZ: Doping-Schmuggel am Flughafen verzehnfacht

primavera24: Illegale Anabolika-Präparate in Erlensee gefunden

FNP: Anabolika-Schmuggel nimmt drastisch zu

 

 

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat die Stelle eines Sportdirektors / einer Sportdirektorin ausgeschrieben. Damit geht es um die Nachfolge des umstriittenen, in die (Doping-)Kritik gekommenen Burkhard Bremer, der sein Rentenalter erreicht hat.

daniel drepper: BDR sucht neuen Sportdirektor – Burckhard Bremer geht

rad-net: BDR sucht Nachfolger für Sportdirektor Burckhard Bremer

 

 

Der Meineid-Prozess gegen Baseballer Barry Bonds ist in vollem Gang. Bonds hatte behauptet niemals Anabolika bewusst eingenommen zu haben. Dem stehen die Ergebnisse des Prozesses gegen Victor Conte und die Firma Balco sowie eine Reihe von Zeugenaussagen entgegen. Er selbst schweigt. 23./24.3./1.4.2011:

FAZ: Der alte Freund hält dicht

Berl.Z.: Haarausfall und Hodenschwund

NYT: Bonds Jury Hears the Science of Steroids



März 2011

Die Dopinganschuldigungen bzw. -verdächtigungen im Spanischen Fußball gehen weiter. Nun gibt es Gerüchte, wonach Cristiano Ronaldo von Real Madrid mit Stammzehlen behandelt werden soll, einer Gentechnik-Methode, die nach dem WADA-Code verboten ist. 31.3.2011:

maxifoot: Le dopage génétique bientôt utilisé dans le football ?

lavozlibre: Deportes Cristiano Ronaldo: ¿conejillo de indias de la ciencia?

 

 

Die WADA erhob beim CAS unabhängig von der UCI Einspruch gegen den Freispruch in Sachen Clenbuterol-Doping Alberto Contadors durch den Spanischen Verband. 29.3.2011:

WADA: WADA Files a Statement of Appeal to CAS in Contador Case

 

 

Der Bund Deutscher Radfahrer schließt sich aus dem internationalen Radsport kommenden Forderungen für eine Erhöhung der Strafen bei schweren Dopingvergehen an und fordert kürzere Bearbeitungszeiten der Fälle. 30.3.2011:

rad-net: BDR fordert schärfere Strafen für Doping-Sünder

 

 

Die Ermittlungen in Sachen Doping am Freiburger Universitätsklinikum erweisen sich als schwierig. Die Szene hält dicht. Ein erstes Verfahren musste eingestellt werden. 29.3.2011:

dradio: Verfahrenseinstellung in Freiburg

 

 

Alemayehu Bezabeh, spanischer Langstreckenläufer, der im Zuge der Operación Galgo unter Dopingverdacht geriet, wurde vom spanischen Leichtathletikverband freigesprochen. Durchgeführtes Doping sei ihm nicht nachweisbar, die Absicht sich zu dopen, er wurde während der Vorbereitungen zu einer Bluttransfusion überrascht, sei nicht strafbar. Er sei ein Opfer seines Trainers Manuel Pascua. 29.3.2011:

belga: Bezabeh blanchi par la Fédération espagnole

AFP: Federación española decide no sancionar por dopaje al corredor Bezabeh

 

 

Abgeordnete von CDU und Grünen starteten eine neue Intiative für ein Dopingopfer-Rente-Gesetz für schwerst geschädigte ehemaliger DDR-Sportler. Die Zeit drängt, denn die Gesundheitsschäden nehmen gravierend zu. Im letzten Jahr verstarben 7 anerkannte Dopingopfer. 25.3.2011:

dradio: Schwarz-Grüner Anlauf für Dopingopferrente im Bundestag

 

 

Alberto Lugli, ehemaliger Arzt des italienischen Eislaufverbandes wurde für 6 Jahre wegen Dopings durch das CONI gesperrt. Damit wurde die Sperre des italienischen Sportärzteverbandes vom Juli 2010 bestätigt. 25.3.2011/11.7.2010:

CONI: Il TNA squalifica per 6 anni il dottor Alberto Lugli. Prevista una sanzione economica a favore del CONI

sid: Italiens CONI sperrte Ex-Verbandsarzt

estense: Medico sportivo sospeso per sei anni, domani le carte

 

 

Die deutsche NADA übernimmt für die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die Dopingkontrollen während des Trainings. 25.3.2011:

NADA: NADA ÜBERNIMMT PFERDEKONTROLLEN

 

 

Die UCI erhob Einspruch vor dem CAS gegen die Entscheidung des Spanischen Radsportverbandes im Fall Alberto Contador. 24.3.2011:

UCI: Contador Case: the UCI appeals to CAS

cn: McQuaid: Spanish poltical pressure made Contador appeal necessary

 

 

Der portugiesische Fußball-Nationaltrainer Carlos Queiroz wurde vom CAS von dem Vorwurf freigesprochen, er habe in einem Traingslager vor der WM eine Dopingkontrolle behindert. 23.3.2011:

CAS: THE COURT OF ARBITRATION FOR SPORT (CAS) ANNULS THE SUSPENSION OF CARLOS QUEIROZ

dpa: CAS spricht Trainer Queiroz in Dopingaffäre frei

 

 

Philip Nielsen, dänischer Radsportler, dem 2010 Clenbuterol nachgewiesen wurde, wurde vom Dopingvorwurf freigesprochen. Ursache sei verseuchtes Rindfleisch gewesen. 22.3.2011:

dpa: Däne Nielsen von Clenbuterol-Doping freigesprochen

 

 

Marie Kanitz, DDR-Meisterin und Europameisterschafts-Dritte 1987 im Paarlauf und DDR-Dopingopfer, und Sepp Schönmetzler, in den 60er Jahren Deutscher Eiskunstlauf-Meister, heute Trainer und Sportwissenschaftler sprechen im Sportgespräch des Deutschlandfunks über die Situation des deutschen Eiskunstlaufs, insbesondere auch über ihre länger zurückliegenden Erfahrungen. 20.3.2011:

dradio: "Schatten auf dem Eis"

 

 

Die griechische Dreispringerin Hrysopiyi Devetzi wurde wegen der Verweigerung einer Trainigskontrolle für zwei Jahre gesperrt. Die Angelegenheit ereignete sich 2009. Eine Sanktion erfolgte nicht nachdem sie sich aus dem Sport zurüch zog. Jetzt kam sie zurück und wurde bis 12.2012 gesperrt. 20.3.2011:

DLV: Dreispringerin Hrysopiyi Devetzi gesperrt

 

 

Der amerikanische Leichtathletikmanager und -trainer Mark Block wurde wegen Handels mit Dopingprodukten für 10 Jahre gesperrt. Hintergrund ist die Balco-Affaire. 18.3.2011:

USADA: INTERNATIONAL TRACK & FIELD SPORTS AGENT AND EVENT MANAGER, MARK BLOCK, RECEIVES 10- YEAR SUSPENSION FROM INDEPENDENT ARBITRATION PANEL BASED ON PARTICIPATION IN BALCO DRUG CONSPIRACY

 

 

Patrik Sinkewitz wurde im Februar in der A-Probe positiv auf Wachstumshormone getestet. Es ist der erste hGH-Fall im Radsport. Sinkewitz droht eine lebenslange Sperre. Er leugnet erneut gedopt zu haben. 18./21.3.2011:

dradio: In der Provinz entdeckt

UCI: Patrik Sinkewitz provisionally suspended

FAZ: Die nächste Stufe der Selbstzerstörung

mehr Infos zu Patrik Sinkewitz gibt es >> hier

 

 

Der >>> Professional Cycling Council (CCP), Nachfolgevereinigung des UCI ProTour Council, diskutierte auf seinem ersten Treffen die geltenden Antidopingregeln und sprach sich für eine Verschärfung der Sanktionen aus, insbesondere sollte die Sperre von 2 Jahren in Dopingfällen mit schweren Dopingmitteln wie EPO auf 4 Jahre erhöht werden. Zudem soll die UCI Maßnahmen erarbeiten für Teams, die dopingbelastete Fahrer einstellen wollen. Damit scheinen die Forderungen der MPCC auf allgemeine Zustimmung gestoßen zu sein. 17.3.2011:

UCI: Professional Cycling Council meets in Milan

 

 

Eufemiano Fuentes, José Luis Merino Batres, Yolanda Fuentes, Manolo Saiz und José Ignacio Labarta müssen sich aufgrund der Vorfälle bezogen auf die Operacion puerto in Madrid vor Gericht verantworten. Ein staatsanwaltliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Den Betroffenen wird durch die Blutdopingpraxis eine 'Gefährdung der öffentlichen Gesundheit' vorgeworfen. Doping war 2006 nicht strafbar. Die Anklage basiert auf Zeugenaussagen von Radsportlern und Ergebnissen der Razzien/Ermittlungen, die 2006 von der Guardia civil durchgeführt wurden. 17./18.3.2011:

el pais: El fiscal pide dos años para Eufemiano Fuentes

EFE: La Fiscalía pide dos años de cárcel para Eufemiano Fuentes por la "operación Puerto"

 

 

NADAs betonten die Notwendigkeit ihrer Unabhängigkeit von Politik und Sport und hoben die Bedeutung zusätzlicher Ermittlungemethoden neben den Kontrollen hervor. 17.3.2011:

dradio: "Geheime Ermittlungen spielen eine entscheidende Rolle"

 

 

David Howman, WADA, warnt vor der weit fortgeschrittenen Unterwanderung des internationalen Sports durch die organisiserte Kriminalität, die sich im Wettbetrug, dem Handel mit Dopingmitteln engagiert und den Sport zur Geldwäsche nutzt. 16.3.2011:

sid: WADA-Chef mahnt: Kriminelle steuern Sport

guardian: Wada calls for world sport to clamp down on criminal gangs

 

 

Die spanische Topläuferin Marta Dominguez wird verdächtig 2006 zu Eufemiano Fuentes Kunden gehört zu haben. Ihr Codename war möglicherweise der Name des Hundes ihres Mannes. Derweil scheint es in der spanischen Sportszene, spez. Leichtahletik, aufgrund verschiedenster Dopingverdächtigungen Misstrauen untereinander zu geben. 16.3.2011:

Kurier: Spaniens Doping-Ermittler auf den Hund gekommen

FT: Fuentes hat einen neuen Job

 

 

Der Fall Armstrong wird mittlerweile neben der FDA auch von Seiten des Justizministeriums und des FBI untersucht. 14.3.2011:

SZ: Unterstützung für Novitzky

 

 

Im spanischen Fußball kommt es unter Toppteams zu Dopingvorwürfen. Der Radiosender Cadena, der diese Nachricht verbreitete, machte allerdings wieder einen Rückzieher. Dieser genügte dem FC Barcelona nicht und wird daher Cadena verklagen. 14./15.3.2011:

yahoo: Dopage FC Barcelone - Real Madrid: La radio Cadena COPE s'excuse

dpa: Spanische Clubs wehren sich gegen Doping-Bericht

merkur: Doping-Vorwurf: Barça verklagt Radiosender

 

 

Fabian Cancellara schildert seine Praxis der Medikamenteneinnahme, betont jedoch nicht zu dopen. 13.3.2011:

NZZ: Wo Cancellara seine Grenzen zieht

 

 

Laut ARD-Recherche führen die großen internationalen Sportverbände nur ungenügend Dopingkontrollen durch. Insbesondere Tests auf EPO und Wachstumshormone werden vermieden. 13.3.2011:

sport inside: "Dopingkontrollen außer Kontrolle"

ARD: Wenig Transparenz bei Dopingproben

spiegel: Wada besorgt über Kontroll-Lücken

 

 

Die Führungskrise bei der deutschen NADA gibt weiterhin Anlass zu Diskussionen und Spekulationen. In Frage steht deren Unabhängigkeit. 7./12.3.2011:

dradio: Spielball der Sportpolitik

FR: Der Fall Anja B.

 

 

Tests auf Gendoping sind entwickelt, aber noch praxisreif, dies könnte jedoch in absehbarer Zukunft möglich sein, sobald weltweit die WADA-anerkannten Labore diese durchführen können. Eine Bereitschaft mit Gendopingverfahren anzuwenden wurde aus Kreisen des Sports bekannt, aber vielleicht hat das Vorliegen von Tests bereits abschreckende Wirkung. Ein sinnvolles Vorgehen gegen dieses High-Tech-Doping wird aber nach Ansicht von Perikles Simon behindert durch die mangelnde Unterstützung der Sportindustrie, die wenig Interesse zeigt diesen Kampf zu unterstützen. 10.3.2011:

t-online: Simon: "Signalwirkung unseres Tests dürfte groß sein"

 

 

Die sieben Teams AG2R La Mondiale, Bretagne-Schuller, Cofidis, Europcar, FDJ, Garmin und Skil, die der Gruppe MPCC (Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport) angehören, schlugen einen Punkte-Malus für Teams vor, die dopingbelastete Fahrer eingestellt haben. Zudem treten sie für höhere Sperren ein bei Verstößen mir schweren Dopingmitteln. 9.3.2011:

le Monde: Dopage : sept équipes cyclistes proposent la mise en place d'un malus

>>> Mehr Infos über die MPCC

 

 

Team Garmin-Cervélo hat ein teaminternes Anti-Dopingssystem, welches das Setzen von Spritzen grundsätzlich verbietet. Die UCI überlegt nun angeblich sich mit entsprechenden Regelungen im Antidopingkampf zu profilieren. 9.3.2011:

cn: UCI no needle policy a possibility ahead of Giro d'Italia, says Steffen

 

 

Franco Pellizotti wurde vom CAS für zwei Jahre gesperrt, nachdem er im Oktober vom CONI freigesprochen wurde. Dem Fahrer wurde aufgrund der Werte des Biologischen Passes Doping vorgworfen.

Pietro Caucchioli, der ebenfalls aufgrund des Biologischen Passes aufgefallen war, hatte durch den CONI eine Zweijahres-Sperre erhalten. Sein Einspruch vor dem CAS wurde nun abgelehnt. 8.3.2011:

cn: Pellizotti banned for two years by the Court of Arbitration for Sport

CAS: SENTENCE ARBITRALE, PIETRO CAUCCHIOLI

 

 

Eufemiano Fuentes, berüchtigter spanischer Dopingarzt, ist neuer Chefmediziner des spanischen Fußballclubs Universidad de Las Palmas. 8.3.2011:

AS: Eufemiano Fuentes, nuevo jefe médico del Universidad

spiegel: Skandal-Arzt Fuentes betreut jetzt Fußballer

 

 

Doping im Breitensport ist nichts Seltenes, doch die gesundheitlichen Gefahren werden häufig unterschätzt oder überhaupt nicht wahrgenommen. März 2011:

medizin-aspekte: Urologen warnen vor den Folgen von Doping im Breitensport

 

 

Auch im Eiskunstlauf wurde in der DDR systematisch gedopt und für die Stasi bespitzelt. Noch heute wissen manche indirekt Betroffene wie Eltern davon kaum etwas. 6.3.2011:

dradio: Bedrückendes Dokument eines Doping-Missbrauchs

dradio: Schatten auf dem Eis

 

 

An der Sportmedizin der Universität Freiburg wurden möglicherweise Anfang der 80er Jahre drei wissenschaftliche Arbeiten nicht korrrekt durchgeführt, sie weisen starke Ähnlichkeiten auf. Das ergaben Nachforschungen der Großen Evaluierungskommission, die mit der Aufklärung von Dopingvorwürfen an der Universität befasst ist. 2./3./5.3.2011:

dradio: Freiburger Sportmedizin erneut im Zwielicht

FAZ: Plagiatsaffäre weitet sich aus

SZ: Auffällig ähnlich

FAZ: Plagiatsaffäre in der Freiburger Sportmedizin

Bad. Z.: Freiburger Sportmedizin prüft Plagiatsverdacht

 

 

Triathlet Steffen Schreiber wurde für zwei Jahre wegen Dopings mit EPO gesperrt. 4.3.2011:

DTU: Bekanntmachung vom 04.03.2011

 

 

Fußballer Kolo Toure, Manchester City, wurde in der A-Probe auf ein Anabolikum positv getestet. 3./4.3.2011:

AP: Toure returns positive test

dpa: Doping-Verdacht: ManCity suspendiert Kolo Toure

 

 

Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen im Raum Caen, die bereits im Dezember 2010 zu Festnahmen geführt hatten, wurden erneut mehrere Verhaftungen vorgenommen. Überwiegend sind Radsportamteure betroffen, aber auch ein Arzt und ein Apotheker. 3.3.2011;

ouest-fr: Dopage. Plusieurs cyclistes amateurs de l'Ouest chez le juge

directvelo: Fabien Taillefer se confie à DirectVélo

ouest-france: Coup de tonnerre dans le cyclisme breton

 

 

In München wurde ein Handel mit Dopingmedikamenten im Freizeitsportbereich aufgedeckt. 3.3.2010:

merkur-online: Doping-Dealer versorgte Hobbysportler: Haft

 

 

UCI und AFLD haben sich geeinigt und werden die Dopingkontrollen bei Paris-Nizza gemeinsam organisieren. 2.3.2011:

cn: UCI and AFLD to collaborate at Paris-Nice

l'équipe: L'AFLD et l'UCI ensemble sur Paris-Nice

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum Sie sind hier: gazzetta > DOPING > doping-news > 2004-2020 doping-news Archiv > doping-news 2011 > April / März 2011