Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping

C4F-dopingnews-Archiv: Auf C4F-erwähnte Nachrichten/Meldungen ab 2004 sowie umfangreiche Hintergrundinformationen lassen sich über die Suchfunktion (rechts oben) per Stichworte finden

 



August 2011

Die Polizei in Neapel/Massa hat nach dreijährigen Ermittlungen ein größeres Dopingnetz zerschlagen. Sie handelten mit gefälschten Rezepten u. Ä. sowie mit EPO, Wachstumshormonen und anderen gängigen Substanzen. 4 Personen, darunter ein ehemaliger Radprofi und ein Mediziner. Gegen 8 weitere Personen wird ermittelt, darunter ist Santo Anzào, der momentan für das Team Vacansoleil bei der Vuelta unterwegs ist. 30./31.8.2011:

tuttobiciweb: Inchiesta di Massa, anche Anzà tra gli indagati

ansa: Arrestati Raffaele Illiano e Costantino Auricchio

sid: Großer Dopingring in Italien zerschlagen

 

 

Die UCI gab bekannt, dass die zuletzt während der Tour de France gemachten Tests negativ ausgefallen sind und dass die Zusammenarbeit mit der AFLD und den Laboratorien ausgezeichnet gewesen sei. Allerdings war Alexandr Kolobnev nach der 5. Etappe aufgrund des Fundes eines Diuretikums von der Tour ausgeschlossen worden. 29.8.2011:

UCI: Tour de France 2011: last anti-doping tests all negative

 

 

Die jüngst in die deutsche Hall of Fame aufgenommene ehemalige DDR-Sprinterin Renate Stecher hat nach neu gefundenen Unterlagen einerseits sicher gedopt, danach aber die Wahl gehabt Testosteronspritzen abzulehnen, was sie auch tat. Darüber sprechen möchte sie allerdings nicht. 28.8.2011:

dradio: Stasi-Dokument zu Renate Stecher

 

 

Die ehemalige Turnerin Anke Schönfelder, aufgewachsen und trainiert in der DDR und nach der Wende für das vereinigte Deutschland startend, hat gute Erinnerungen an ihre Sportkarriere. Allerdings verleugnet sie nicht die negativen Seiten und gibt auch Dopingexperimente, die man mit ihr als 12jährige machte, zu. 28.8.2011:

dradio: Eine gute Zeit - trotz Eiweißquark

 

 

Der ehemalige Stabhochspringer und heutige DLV-Vize-Präsident Günther Lohre kritisiert etliche Sportverbände ob deren lascher Dopingkontrollpraxis und fordert den Sport auf möglichst viele, auch staatliche Hilfe im Kampf gegen den Sportbetrug anzunehmen. Von der deutschen Leichtathleten nimmt er an, dass diese weitgehend ohne Doping auskommen. 26.8.2011:

Stuttgarter Zeitung: Lohre: "Sportbetrug muss ein Straftatbestand sein"

ARD: Dopinggeschichte der Leichtahletik

 

 

Victor Conte, Zenralfigur im Balco-Skandal, äußert Kritik an Usain Bolt und der IAAF. Es spräche Vieles für Doping. 26.8.2011:

die Zeit: Neue Doping-Vorwürfe gegen den schnellsten Mann der Welt

sportbladet: ”60-80 procent av stjärnorna tar något”

 

 

Ex-Langläufer Michail Botwinow muss sich wegen Falschaussage im Rahmen des Prozesses gegen Walter Mayer vor Gericht verantworten.

Das Urteil gegen Walter Mayer wird von der Staatsanwaltschaft Wien angefochten. Mayer selbst hatte schon Einspruch dagegen erhoben. 26.8.2011:

kurier.at: Botwinow wegen Falschaussage vor Gericht

kurier.at: Walter Mayer droht höhere Strafe

 

 

Lance Armstrongs Anwälte änderten ihre Meinung und verlangen nun, dass der Grand Jury vorliegende Armstrong-Akten öffentlich werden und ihnen Akteneinsicht gewährt wird. Dagegen argumentierten US-Staatsanwälte und reichten einen Antrag ein, der dies verhindern soll. 24./25.8.2011:

AP: Feds ask judge to keep Armstrong details secret

nydailynews: Lance Armstrong's attorneys say government response to cyclist's leak accusation shouldn't be sealed

sid: Armstrong: Akteneinsicht soll verhindert werden

 

 

Die FIFA sperrte die fünf Spielerinnen aus Nordkorea, die während der WM dopingpositiv waren für 18 (1mal 14) Monate, die verantwortliche Teamärztin erhielt eine Sperre von 6 Jahren. Zudem wurde dem nordkoreanischen A-Frauen-Nationalteam eine WM-Teilnahme 2015 untersagt und der Verband muss eine Geldstrafe von 400 000 USD zahlen.

Die kolumbianiche Spielerin Yineth Varon wurde für 2 Jahre gesperrt. Ihr wurde während der WM ein Hormonmittel nachgewiesen. 25.8.2011:

FIFA: Entscheide der FIFA-Disziplinarkommission

 

 

Im Fall Claudia Pechstein wurden die strafrechtlichen Ermittlungen gegen Unbekannt eingestellt, da strafrechtlich relevante Dopingvergehen nicht gefunden wurden. 24./26.8.2011:

sid: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren ein

FAZ: Kommentar: Kein Beweis für nichts

 

 

Die FIS sperrte den estnischen Skilangläufer Andrus Verpaalu wegen Dopings mit Wachstumshormonen für drei Jahre. Der Sportler will Einspruch beim CAS einlegen.23.8.2011:

FIS: Andrus Veerpalu commits anti-doping violation

SID: Andrus Verpaalu zieht gegen Sperre vor den CAS

 

 

Thom Mrozek vom U.S. Attorney’s Office gab bekannt, dass man auf die von Lance Armstrongs Anwälten vorgebrachten Vorwürfe geantwortet habe, den Inhalt aber nicht öffentlich mache. Die Anwälte hatten den Vorwurf erhoben, dass Details der Untersuchungen unrechtmäßig der Presse bekannt worden seien und damit dem Ansehen Armstrong geschadet worden sei. 23.8.2011:

washington post: Federal prosecutors respond to Lance Armstrong complaints about leaks in sealed filing

velonation: Lance Armstrong Investigation: Prosecutors respond to claims of illegal leaks

 

 

Gary Neville, ehemaliger Spieler von Manchester United und britischer Nationalspieler, schreibt in seinem Buch 'red' über große Versagensängste der Spieler, die diese angesichts der massiven Kritik seitens der Fans und der Medien entwickelten. Er beschreibt auch verschiedene Methoden des Nationalteam-Managers Glenn Hoddle anlässlich der WM 1998. Neville legt die Vermutung nahe, dass dabei auch gedopt wurde. 21.8.2011:

mail online: England players are terrified and live in fear of failure

guardian: Gary Neville reveals bizarre England methods under Glenn Hoddle

 

 

Im Prozess um Walter Mayer wurden in Wien die Urteile gesprochen. Der ehemalige Skilanglaufrainer wurde zu 15 Monaten teilbedingter Haft verurteilt. Mayer leugnet weiterhin jegliche Doping-Verwicklungen. Im Zuge der Vernehmungen wurde auch Radrennfahrer Georg Totschnig erneut schwer belastet, ihn erwartet ein getrenntes Gerichtsverfahren. Lisa Hütthaler legte ein volles Geständnis ab und wurde daraufhin nach 2009 nicht noch einmal bestraft. 18./19.8.2011:

kurier.at: Prozess gegen Ex-Radprofi Totschnig doch in Wien

nachrichten.at: Nur bei Mayer kennt das Gericht keine Gnade

sport.orf.at: Keine weitere Strafe

sportoe.at: Zittern nach Doping-Urteil

br: Milde Strafen für Dopingvergehen

kurier.at: Mayers Verschwörungstheorien

kurier.at: Richter Riebenbauer: "Humanplasma wollte mich mundtot machen"

FAZ: Verfahrenes Verfahren

 

 

Die WADA legte beim CAS Einspruch gegen den Freispruch ein, den der Mexikanische Fußballverband für 5 Spieler aussprach, die positiv auf Clenbuterol getestet wurden und die als Ursache kontaminiertes Fleisch angegeben hatten. Betroffen ist auch Francisco Javier Rodriguez Pinedo, Neuzugang beim VFB Stuttgart. 16.8.2011:

CAS: FOOTBALL - WADA REQUESTS THE CAS TO SUSPEND 5 PLAYERS OF THE NATIONAL TEAM OF MEXICO

espn: WADA challenges Mexico case

Stuttg. Z.: Doping wider Willen?

 

 

Die SPD setzt sich für die Einführung eines Straftatbestands Doping ein und möchte eine Reform des Arzneimittelgesetzes, da sich das gültige in einigen Passagen im Kampf gegen Doping nicht bewährt habe. 14.8.2011:

dradio: Martin Gerster "Doping muß Straftatbestand werden"

FAZ: SPD-Obmann Gerster will parlamentarische Initiative

Hintergrund ist die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der SPD

>>> 'Die Bedeutung des Sports in der Politik der Bundesregierung', Drucksache 17/6672

 

 

Floyd Landis präzisierte seine Vorwürfe gegenüber Contadors Trainer Pepe Marti. Danach wäre dieser bei Armstrongs Team als Dopingdealer aufgetreten. Landis selbst hätte mehrfach Dopingmittel bei Marti abgeholt. Derweil sieht es so aus, als würden die Beweise gegen Armstrong für eine Anklage ausreichen.14.8.2011:

ARD: Der Fall Armstrong vor der Grand Jury

dpa/Sportschau: "Nichts als ein gefeierter Drogendealer"

 

 

100m-Sprint-Star Mike Rodgers (USA) wurde positiv auf ein Stimulanz getestet, schuld daran soll ein Energy Drink sein. 14./15.8.2011:

RPO: Energy-Drink wird Rodgers zum Verhängnis

dradio: Positive Sprinter

 

 

Giselher Spitzer, Koordinator des Forschungsprojektes 'translating doping', beklagt im Interview das fehlende Problembewusstsein in weiten Teilen der Gesellschaft gegenüber der Medikamentalisierung bzw. gegenüber dem alltäglichen Doping. Doping sei als Problem des Leistungssports weitgehend bekannt nicht aber im Freizeitbereich. Hinzu komme das häufig akzeptierte Enhancement, das Alltagsdoping zum besseren Funktionieren. 13./14.8.2011:

DOSB: Gestörter Umgang mit dem eigenen Körper

Wieso greifen Menschen im Alltag nach entsprechenden Pillen? Gibt es gesicherte Erkenntnisse über die Wirkungsweise der Medikamente? Ein Radio-Feature. 14.8.2011:

dradio: Besser denken - Hirndoping wird gesellschaftsfähig, Manuskript und Links

 

 

US-Radprofi David Clinger wurde wegen Dopings im Wiederholungsfall lebenslang gesperrt. Ihm wurde bei einer Trainingskontrolle Clenbuterol nachgewiesen. 12.8.2011:

USADA: US Cyclist Receives Sanction For Lifetime Ineligibility For Second Doping Offense

 

 

Max van Heeswijk, Teamkollege von Lance Armstrong, hatte in einem Interview Doping zugegeben, entwendete aber anschließend die Aufzeichnung und leugnete Doping. 2./12.8.2011:

cn: Van Heeswijk won't sue NUsport over doping confession

velonation: Dutch magazine claims Van Heeswijk admitted EPO use, rider denies

cn: Dutch magazine spats with Van Heeswijk over doping allegations

die Welt: Van Heeswijk gesteht Doping und klaut Beweise

 

 

Die Nordamerikanische Football-Liga führt als erste Profiliga Bluttests ein. 5./12,8.2011:

dpa: NFL vor Doping-Zeitenwende: «Wie Super-Bowl-Sieg»

sport1: NFL führt HGH-Tests ein

 

 

Gerard Vroomen, ehemals Team Cervélo, stieß eine Diskussion darüber an, ob die UCI bezüglich des Biologischen Passes im letzten Jahr ausreichend Tests durchgeführt hat. Seiner Kenntnis nach waren nur wenige Fahrer entsprechend getestet worden. Die UCI reagierte darauf scharf und veröffentlichte einige Zahlen. Doch auch Michael Ashenden, Blutprofil-Experte bestätigte Vroomens Beobachtung und spricht davon, dass es offenbar bei Fahreren zu Testpausen gekommen ist. Er merkt an, dass die Fragen eventueller Folgekosten durch juristische Verfahren, die durch überführte Sportler anstehen könnten, noch nicht ausreichend duskutiert wurden, und dass diese Kosten diese Projekte dadurch ernsthaft gefährden könnten. 10./11.8.2011:

Vroomen: The biological passport

UCI: UCI explanation on comments by Gerard Vroomen concerning the Biological Passport

cn: Vroomen and Ashenden criticise lack of biological passport testing

 

 

Die Internationale Biathlon-Union IBU sperrte die Ukrainerin Oksana Khvostenkos wegen Dopings mit Ephedrin für ein Jahr. Damit droht die Aberkennung der WM-Silbermedaille 2011. 11.8.2011:

biathlon-online.de: IBU-Entscheidung: Oksana Khvostenko für ein Jahr suspendiert

 

 

Der ehemalige österreichische Langlauftrainer Walter Mayer steht gemeinsam mit anderen in Wien vor Gericht. Die Anklage siehr Dopingvergehen auch noch nach Inkrafttreten des Antidoping-Gesetzes für gegeben. Walter leugnet allerdings im Gegensatz zu seinen Mitangeklagten jegliche Schuld. 10./11./13.8.2011:

dradio: Kein Licht im Dunkeln

die Presse: Doping-Prozess: Mayer sieht sich als Opfer einer Intrige

TAZ: Katzenfutter vom Zuhälter

salzburg.com: Walter Mayer in Doping-Prozess schwer belastet

 

 

Bei der Leichtathletik-WM werden sich alle Athleten/innen Bluttests unterziehen müssen. Damit soll in der Leichtahletik der Biologische Pass angefangen werden. 11./27.8.2011:

zdf: Bluttests als Stresstests

FAZ: Bluttests für alle Leichtathleten bei der WM

 

 

Der jamaikanische Sprinter Steve Mullings wurde auf ein Maskierungsmittel positiv getestet. Es ist sein zweites Dopingvergehen. 11.8.2011:

Sport1: Sprinter Mullings positiv getestet

 

 

Am 26. und 27. September werden in Berlin zum zweiten Mal Zwischenergebnisse des Forschungsprojektes „Doping in Deutschland von 1950 bis heute aus historisch-soziologischer Sicht im Kontext ethischer Legitimation“ vorgestellt und diskutiert. 10.8.2011:

BISp: "Doping in Deutschland..." - Präsentation von Zwischenergebnissen

>>> Programm

 

 

Drei Athleten wurden angeblich beim Maratona dles Dolomites positiv getestet. Edith Vanden Brande wehrt sich gegen die Anschuldigungen. 7./8./10.8.2011:

repubblica: Maratona del doping

I sogni muoiono così

stol.it: Maratona dles Dolomites: Drei Fahrer unter Doping-Verdacht

Edith Vanden Brande: Edith Vanden Brande’s name cleared in the Maratona case

 

 

Cornelia Jeske, DDR-Dopingopfer, klagt vor dem Sozialgericht Magdeburg mit dem Ziel einer monatlichen Rente für die an ihr verübte Gesundheitsschädigung. 7.8.2011:

dradio: Musterprozess in der Warteschleife

dradio: Anwalt Michael Lehner: "Schäden durch Doping sind medizinisch begründbar"

Mehr Informationen über >>> DDR-Doping-Opfer

 

 

Während einer Veranstaltung in der Täve Schur sein neues Buch präsentierte, das er als Antwort auf seine Nichtaufnahme in die deutsche Hall of Fame erstellt hat bzw. erstellen ließ, kam es zu einem Eklat. Schur, der das in der DDR begangene Unrecht durch Stasi- und Dopingsysteme leugnet, und dies auch in dem Buch, gespickt mit Vorwürfen gegenüber Dopingopfern, wiederholt, wurde von den Dopingopfern Trömer und Krieger auf ihr Schicksal hingewiesen, wodurch sich viele der Anwesenden schwer provoziert fühlten. 4./5./6.8.2011:

BZ: Skandal: Pfiffe gegen Doping-Opfer

Tagesspiegel: "Ein Musterland an sportlicher Gesundheit"

dradio: Journalisten und Dopingopfer unter Kreuzfeuer

 

 

Das Dopingkontrollsystem wird nach der Kritik zweier deutscher Datenschützer erneut heftig infrage gestellt. Nur, gibt es einen Ausweg aus dem Dilemma? 5.8.2011:

Berliner Z.: Sport intim

 

 

Am Zentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln wurde die erste Europäische Beobachtungsstelle zum frühzeitigen Erkennen von Methoden und Medikamenten mit Missbrauchspotential zum Doping eingerichtet. 5.8.2011:

ddp direct: Dopingforscher holen auf

 

 

Das CONI verlängerte die vorläufige Suspendierung von Riccardo Ricco wegen Doping-Verdachts aus gesundheitlichen Gründen um 30 Tage. 4.7.2011:

dpa: CONI verlängert Sperre von Ricco

 



Juli 2011

Auch die FINA will den Biologischen (Blut-)Pass einführen. 30.7.2011:

dpa: FINA setzt auf biologischen Pass im Doping-Kampf

 

 

US-Tennisprofi Robert Kendrick wurde wegen Dopings mit Methylhexaneamin für 12 Monate gesperrt. 29.7.2011:

RPO: Ein Jahr Dopingsperre für US-Profi Kendrick

 

 

Der Wiener Kinderkrebsarzt Andreas Zoubek muss sich in Verbindung mit den Dopingfällen Hütthaler und allgemeiner Dopingvorfällen im Triathlon vor Gericht verantworten. 27.7.2011:

austria.com: Strafverfahren gegen Wiener Kinderkrebsarzt Zoubek

tri-mag.de: Kinderarzt Zoubek in Wien vor Gericht

 

 

Das CAS verlegte den Verhandlungstermin in der Sache Contador vs UCI/WADA in den November. 27.7.2011:

der Spiegel: Schlag ins Gesicht

 

 

Der portugiesische Fußball-Torwart Ricardo Batista, Sporting Club Olhanense, wurde wegen Dopings mit Cortison für zwei Jahre gesperrt. 26.7.2011:

dpa: Sperre für portugiesischen Torwart Batista

 

 

Die Landesdatenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz sehen grundlegende Rechte der Sportler durch WADA- und NADA-Vorschriften verletzt. Insbesondere die where-about Regelungen (ADAMS-System) ist in der Kritik. Sie fordern eine gesetzliche Regelung des Doping-Bekämpfungsverfahren. Das Vorgehen der beiden findet jedoch nicht bei allen Kollegen Zustimmung. 26./28.7.2011:

sid: Datenschützer Lepper nimmt NADA in Schutz

Datenschützer: Dopingbekämpfung muss Privatsphäre der Sportler beachten

- Gesetzgeber ist gefordert -

Positionspapier

Studie: “Adverse Analyzing”

A European Study of Anti Doping Organization Reporting Practices

and the Efficacy of Drug Testing Athletes, 5.2011

 

 

Doping unter Triathlon-Amateuren? Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, das hier eine hohe Dunkelziffer existiert. Daniel Drepper fasste einige Hintergründe zusammen. 25.7.2011:

Daniel Drepper: Gedopt nach Hawaii: Warum betrügen Amateur-Triathleten?

 

 

Die Fahrer der Tour de France scheinen sauberer zu ein als früher, darauf deuten einige Anzeichen hin. Aber nach dem Arzt des französischen Radsportverbandes Armand Mégret zeigen 73% der getesteten französischen Fahrer Veränderungen biologischer Parameter, wie ein Anstieg des Eisenwertes, die beunruhigend sind. Mégret ist auch verantwortlich für die internen Tests der 'Bewegung für einen sauberen Radsport' MPCC. 23./24.7.2011:

lalsace.fr: Le docteur Mégret sur ses gardes

cn: MPCC riders are all clean, Legeay says

 

 

Ringer-Bundestrainer Alexander Leipold kann an den nächsten Olympischen Spielen teilnehmen. Da er als aktiver Sportler des Dopings überfüht worden war, musste die DOSB-Doping-Kommission über die Teilnahme entscheiden. Eine Begründung ist nicht bekannt. 24.7.2011:

dradio: Die Intransparenz der DOSB-Doping-Kommission

 

 

Doping und Korruption im Sport ist langfristig nur international zu lösen. Es gibt Fortschritte, doch die nationalen Unterschiede sind selbst in Europa noch deutlich vorhanden. Der Europarat ist Basis der europäischen Vereinheitlichung und leistet Unterstützung. 24.7.2011:

BadZ.: Ralf-René Weingärtner im Interview

"Doping ist ein Krebsgeschwür"

 

 

Am 22. 8. findet am CAS das lange anhängige Verfahren UCI gegen Jan Ullrich und Suisse Olympic statt. 23.7.2011:

FAZ: Späte Entscheidung im Fall Ullrich

 

 

Das CAS folgte der Argumentation von vier Schwimmern, darunter Cesar Cielo, wonach die positiven Befunde von Furosemid auf verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel zurück zu führen seien. Die vom brasilianischen Schwimmverband ausgesprochenen Verwarnungen bzw. eine Einjahressperre wegen eines Wiederholungsfalles wurden bestätigt. 21.7.2011:

TAS/CAS: MEDIA RELEASE, SWIMMING

 

 

Sind die Fahrer der Tour de France, insbesondere die Favoriten und Kletterspezialisten immer noch gedopt? Wie sind die Leistungsdaten und welchen Einfluss hat der Blutpass? Die Diskussion ist voll entbrannt. 18./19./24./25.7.2011:

dpa: Tour-Hoffnung: Langsamer, spannender - sauberer?

dradio: Signifikant verlangsamt

the science of sport: Rest day, risk-taking and relative margins / The biological passport - giving some context to the performances in the Tour

junge welt: Vayer: »Es wird nicht weniger gedopt«

 

 

Die Bundesregierung beantwortete im Rahmen einer Kleinen Anfrage von SPD-Abgeordneten eine Reihe von Fragen zur Dopingproblematik. 20.7.2011:

Deutscher Bundestag, Drucksache 17/6672

Kleine Anfrage, Drucksache 17/6530

 

 

Nach Prof. Michel Rieu, AFLD und WADA-Berater, sind einige neue Substanzen seit ungefähr drei Jahren unter Topathleten in Gebrauch: GW1516, Aicar, Hematid und S107. Tests sind z. T. vorhanden aber noch nicht validiert. Die Mittel werden im Radsport und in der Leichtahletik verwendet, zumindest hat man aus diesen Sportarten die besten Informationen. D.h. nicht, dass es in anderen Sportarten anders ist, doch ist z.B. im Fußball die Omerta total, wodurch wenig bekannt ist. Den biologischen Pass hält er langfristig nicht für ein Mittel um viele Doper zu überführen, da diese lernen ihre Methoden anzupassen. 18.7.2011:

Clément Guillou: Dopage : à la recherche de la nouvelle star

 

 

4 Schwimmer und ein Radsportler fielen in jüngster Zeit mit einem Diuretikum auf. An sich ein sinnloses Medikament in diesen Sportarten. Es kann jedoch verwendet werden um unerwünschten Nebenwirkungen von Cortison zu vermeiden. 18.7.2011:

AFP: Dopage: l'étonnante recrudescence des contrôles positifs aux diurétiques

 

 

Lance Armstrongs juristische Vertreter, die ihn in der Sache FDA-Investigations/Grand Jury vertreten, sehen die Integrität des Toursiegers und anerkannten Anti-Krebskämpfers massiv verletzt und fordern Ermittlungen zu den zahlreichen Indiskretionen und öffentlich gewordenen Anschuldigungen. 18./19.7.2011:

politico: Exclusive: Lance Armstrong takes on feds

RPO: Armstrong geht in die Offensive

 

 

Insgesamt 5 nordkoreanische Fußballspielerinnen wurden auf anabole Steroide positiv getestet. Ihnen wurden Drüsenextrakte des Moschushirsches verabreicht, da die Mannschaft angeblich im Vorfeld der WM von einem Blitz getroffen worden war. 16./18.7.2011:

FR: Kraft aus der Drüse

focus: Positiv durch Extrakt von Moschushirschen?

 

 

Ines Geipel, ehemalige Sprinterin und Mitglied der DDR-Nationalmannschaft sowie anerkanntes DDR-Doping-Opfer, erhält für ihre Verdienste zum Erhalt der DDR-Literatur und ihre Aufarbeitung des DDR-Zwangsdoping-Systems und den damit verbundenen Kampf für die DDR-Doping-Opfer das Bundesverdienstkreuz. 17./19.7.2011:

FAZ: Post an alle

berlind.de: Bundesverdienstkreuz für die Autorin Ines Geipel

 

 

Floyd Landis berichtet im Interview über seine Erfahrungen im Team von Lance Armstrong und seine Dopingkarriere und wiederholt alle seine früher bereits erhobenen Vorwürfe. Öffentlich neu ist, dass Contadors Coach sein eigener Dopingdealer gewesen sei. 15.7.2011:

Graham Bensinger: Floyd Landis

 

 

Die Zusammenarbeit von UCI und AFLD soll zu verstärkten und intelligenteren Dopingkontrollen während der Tour geführt haben. 15.7.2011:

L'Humanité: Peloton ciblé, peloton nerveux

 

 

Das spanische Antidopinggesetz wurde geändert, ehemalige Dopingsünder dürfen gegenüber der alten Fassung wieder in spanischen Nationalmannschaften starten. 14.7.2011:

AP: Dopage : L'Espagne sera moins sévère

 

 

Am 26. und 27. September werden in Berlin zum 2. Mal Zwischenergebnisse des Forschungsprojektes „Doping in Deutschland von 1950 bis heute..." vorgestellt. 14.7.2011:

BISp: "Doping in Deutschland..." - Präsentation von Zwischenergebnissen

 

 

Prof. Werner Franke darf nach einem gerichtlichen Entscheid nicht mehr behaupten, Grit Breuer sei mit 13 Jahren von Springstein gedopt worden. Es fanden sich dafür keine Zeugenaussagen. 14.7.2011:

dpa: Doping-Experte Franke unterliegt Sprinterin Breuer

 

 

Paul Kimmage ist hin und her gerissen. Einerseits sieht er Entwicklungen im Radsport zu weniger Doping, andererseits sind die meisten Teams noch verbunden mit Personen der Doping-Omerta-Kultur. 14.7.2011:

sportschau.de: Paul Kimmage

"Der Radport steht auf der Kippe"

 

 

Die Evaluierungskommission der Freiburger Sportmedizin unter Leitung von Prof. Lutezia Paoli führt seit Herbst 2010 Befragungen von Zeitzeugen durch. Viele Personen haben sich bereits geäußert, doch aufgrund des heiklen Themas blieben noch manche Fragen offen. Die Kommission sucht daher weitere Zeugen. "Im Wesentlichen sind das drei Personengruppen: 1. die früheren und aktuellen Mitarbeiter der Abteilung, 2. dort medizinisch betreute Sportler und Patienten sowie 3. externe „Wegbegleiter“ wie beispielsweise Sportmediziner, Sportwissenschaftler und Sportfunktionäre mit einem persönlichen oder beruflichen Bezug zur Freiburger Sportmedizin." Nähere Informationen gibt es auf der Seite der Kommission:

Evaluierungskommission: Aufruf Zeitzeugensuche

 

 

Der brasilianische Beachvolleyballer Pedro Solberg, 22 Jahre, wurde auf ein anaboles Steroid positiv getestet. 14.7.2011:

dpa: Beachvolleyballer Solberg vorläufig suspendiert

 

 

Alexander Kolobnew, Team Katusha, wurde bei der Tour de France positiv auf das Diuretikum Hydrochlorothiazid (HCT) getestet. Es gilt als Verschleierungsmittel. 11./13.7.2011:

ARD: Schänzer: "Verstoß gegen Doping-Reglement"

Tagesspiegel: Erster Dopingfall bei der Tour de France

cn: Kolobnev denies doping after positive test at the Tour de France

cn: Kolobnev Tour de France's first doping case

UCI: Press release: Adverse Analytical Finding for Kolobnev

 

 

Die prominente spanische 3000-Hindernisläuferin Marta Dominguez wurde von einem Madrider Gericht vollständig vom Dopingvorwurf freigesprochen. Sie sah sich im Rahmen der Operacion Galgo angeklagt. Ein weiterer Prominenter, gegen den im Rahmen dieser Aktion der Guardia Civil Anklage erhoben wurde ist Eufemiano Fuentes. 11.7.2011:

AFP: Dopage: l'athlète espagnole Marta Dominguez complètement blanchie

sid: Gericht entlastet Weltmeisterin Dominguez

 

 

Das IOC will für die Olympischen Spiele 2012 das Vorhandensein von Spritzen und Geräte für Infusionen an Wettkampfstätten verbieten. Infusionen sind allerdings schon seit Langem verboten und nur mit ärztlicher Indikation zugelassen. 8./11.7.2011:

FAZ: „Weiteres Element in unserem Waffenarsenal“

dpa: IOC: Keine Spritzen mehr im Olympischen Dorf

AFP: Le CIO veut bannir les seringues des JO de Londres

 

 

Bei der Schwimm-WM werden erstmals wieder seit 2005 Blutkontrollen durchgeführt. 14.5.2011:

RPO: Bluttests bei Schwimm-WM sind "Mumpitz"

 

 

5 mexikanische Fußballnationalspieler, die positiv auf Clenbuterol getestet worden waren, werden nicht sanktioniert, da ihnen ihre Entschuldigung, sie hätten kontaminiertes Rindfleisch gegessen, geglaubt wurde. Im April hatte die deutsche NADA vor Fleisch in Mexiko gewarnt. Die mexikanischen Gesundheitsbehörden schlossen aber in Bezug auf die aktuellen Fälle Fleisch als Ursache für die positiven Tests aus. 8.7.2011:

dpa: Dopingaffäre: Mexikos Verband bestraft nicht

 

 

Frankie Andreu hofft darauf, dass die Ermittlungen gegen Arnstrong seine eigenen seit Jahren vorgebrachten Aussagen bestätigen, sieht aber immer noch einen großen Einfluss des Multi-Toursiegers. Zur allgemeinen Dopingsituation hofft er, dass sein Eindruck, es werde weniger gedopt, stimmt. 8.7.2011:

SZ: Frankie Andreu "Ich will glauben, dass weniger Fahrer dopen"

 

 

Zwei Fußballerinnen des WM-Teams aus Nordkorea wurden positiv auf ein Steroid getestet. Daraufhin wurde die gesamte Mannschaft kontrolliert. Die Ergebnisse stehen noch aus. 7.7.2011:

FAZ: Dopingverdacht bei zwei Spielerinnen Nordkoreas

TAZ: Schänzer im Interview "Anabolikum ist kein Fremdwort"

TAZ: Unkontrollierte Hormone

>>> Dossier Fußball und Doping

 

 

4 brasilianische Schwimmer wurden mit einem Diuretikum postiv getestet. Darunter auch Weltmeister Cesar Cielo, der eine Verwarnung erhielt, da er nachweisen konnte, dass das Mittel Teil eines Nahrungsergänzungsmittels war.

Der Weltverband FINA erkennt diese Urteile nicht an und wird vor den CAS gehen. 1./6.7.2011:

zdf: Ein erster Schritt Richtung Glaubwürdigkeit

sid: Schwimm-Weltmeister Cielo gedopt - nur verwarnt

 

 

Dem kanadischen Arzt Dr. Anthony Galea, der in Washington D.C. vor Gericht steht, bekannte sich schuldig und gestand Wachstumshormone und Actovegin illegal eingeführt und Sportler damit behandelt zu haben. 1./6.7.2011:

the star: Toronto sports doctor Anthony Galea accepts U.S. plea deal in doping case

SI: Implicated athletes still have plenty at stake in Galea plea deal

NYT: Hearing Set for Galea; Plea Deal Is Possible

sid: Kanadischer Arzt gibt Schmuggel zu

 

 

Stefan Matschiner erzählt seine Dopingerfahrungen und erläutert seine Haltung gegenüber der medikamentösen Leistungssteigerung. Er malt ein düsteres Bild. 5.7.2011:

ARD: Stefan Matschiner, ehemaliger Dopingdealer im Gespräch, 43:38Min

 

 

Der Bus des Tour-Teams Quick Step wurde in Frankreich von einer Spezialeinheit untersucht, das Team war aber vorgewarnt. Weitere Razzien werden erwartet. 1./4.7.2011:

SZ: Warnung der Fahnder

cn: Quick Step bus seized by French police

 

 

Vier weitere Spieler der mexikanischen Fußballnationalmannschaft, 5 waren es letzten Monat, wurden mit hohen Clenbuterolwerten getestet. 2.7.2011:

fr.sports.yahoo: Mexique - Quatre nouveaux joueurs soupçonnés de dopage

 

 

Die UCI hatte vor einigen Wochen beschlossen keine Spritzen mehr zuzulassen, egal welchen Inhaltes. Wie es aussieht, hat der Verband aber keine Möglichkeit die Einhaltung dieser Regel zu überprüfen. Man hofft daher auf polizieliche Ermittlungen, Razzien, die Hinweise geben könnten. 2.7.2011:

cn: UCI cannot use spot checks to enforce no needles policy

 

 

Peter Van Eenoo vom Dopinganalyselabor in Gent meint, dass die junge Generation von Sportlern eine distanziertere Haltung gegenüber Doping hat als ältere, die z. B. in den 1990er Jahren aktiv waren. Allerdings würden Leistungssportler gerne Fragen der Gesundheit und eines längeren Lebens einem kurzfristigen großen Erfolg unterordnen. Studien zu den letzten 10 bis 20 Jahren hätten gezeigt, dass in Flandern 50 bis 100 Radsportler durch EPO-Konsum in lebensgefährliche Situationen gekommen seien. Ihre körpereigene Produktion roter Blutkörperchen sei nicht mehr angesprungen, so dass sie innerhalb von drei Tagen lebensnotwendige Bluttransfusionen erhalten mussten. 1.7.2011:

sportwereld: 'Voor een pilletje zijn veel atleten bereid om vroeger te sterven'

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum Sie sind hier: gazzetta > DOPING > doping-news > 2004-2020 doping-news Archiv > doping-news 2011 > August / Juli 2011