Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Rund um Köln 2002

oder: Mehr ein Erlebnis- als ein Rennbericht in 3 Etappen:

 

Der erste Anlass für ein Treffen mit anderen Menschen aus meinem virtuellen Bekanntenkreis bot sich bei Rund um Köln mit aller Heftigkeit an! So können wenigstens einige Nicks auch zu Gesichtern und Stimmen werden! Für mich persönlich das erste mal, dass ich Menschen live sehe, die ich im Internet kennengelernt habe (da ich Chatten und eigentlich auch Foren hasse!! Anmerkung der Redaktion: hört hört....).

 

1. Etappe: Start in Leverkusen

 

Da wir uns erst noch zur Auslosung der Tippspielsieger mit Marcel Wüst verabredet hatten musste ich schon ziemlich früh nach Leverkusen anreisen um mich dort mit Chefin, Pressesprecher und einigen anderen am Hotel neben der Bay-Arena zu treffen.

 

9 Uhr waren ausgemacht und ich war glücklicherweise schon eine Dreiviertelstunde zu früh, so dass es nichts ausmachte, dass ich einmal um das Hotel herumlief und dort wo ich es geplant hatte weit und breit keine Bay-Arena war! Wenigstens waren in diesem Hotel die Jungs von Big Mat untergebracht und ich hatte schon etwas Radsport-Feeling!

 

Die Zeit reichte also noch locker aus um panisch zu einem Taxi zu laufen und "Einmal Bay-Arena, bitte!!!" zu rufen.

 

Die Beschreibung von Karteikarte (Stephan) um mich mit der Gruppe zu treffen war denkbar gelungen ("Wir sind ein Mann und vier Frauen - ich bin der Mann! Du kannst uns nicht verfehlen! ") und Tatsache vor dem Hotel "Zur Linde" kam eine Gruppe auf mich zu, die genau aus der genannten Anzahl an Menschen bestand. Weil ich mir extrem toll Namen merken kann wusste ich schon nach höchstens einer Stunde, dass es sich um Karteikarte, dessen Freundin Heike, Simone (SVL), Inga (Jinga/Jinx) und nicht zuletzt Anita (Andreaf.) handelte!

 

Nach dem Treffen mit Marcel in der Hotel-Lobby, wo er völlig falsche GewinnerInnen zog und mir mit Schweda einen nicht sonderlich hilfreichen Tipp für unser Tippspiel gab, trafen wir die nächsten C4f-ler, und zwar Tine und Silke (Noch-Ein-Gast), wenig später sammelte Anita noch Christine mit Großfamilie ein (an dieser Stelle nochmal 1000 Dank für die 3 Rennen auf Video!!!!). Was beneide ich diese Belgier! Haben immerzu Rennen direkt vor der Haustür und alles wird live und kompetent im Fernsehen übertragen... *seufz*

 

Nebenbei gesagt scheint es sich bei den Belgiern ohnehin um ein sehr freundliches Völkchen zu handeln, da der Mann (?!?) von Christine einen riesigen Rucksack auf dem Rücken trug der bis oben hin mit Geschenken für uns gefüllt zu sein schien (von Videokassetten über Zeitungsartikel bis hin zu Zucker-Ostereiern!!).

 

Wenig später stand auch noch eine Frau mit einem Jungen vor uns auf dessen T-Shirt prangte: "Ich bin besser als meine Mutter!". Guess who they were!!!

 

Natürlich vergaß ich wieder besagte Frau nach der Buchungsbestätigung für das Hotel in Frankfurt nächsten Monat zu fragen und wir sahen sie leider nach dem Start nicht wieder...

 

Einschub:

 

Ich habe es am nächsten Tag mal nachgezählt: hier war Radsportsachverstand noch und nöcher anwesend!! (oder bedeutet etwas anderes wenn man viele Postings im Wohnzimmer des deutschen Radsports hat?!?)

 

Mit Klausanchorman, der im Zielbereich noch zu uns stieß waren hier 12236 Postings (Stand 02.04.2002) versammelt!!!!

 

- christine 250

- geheimwaffe 275

- klausanchorman 291

- usps-fan 349

- karteikarte 483

- inga 789

- tine 1050

- svl 1187

- noch-ein-gast 1514

- andreaf. 1998

- glgnfz 4050

 

Was passierte noch am Start?!? Der erste Blick auf die offizielle Startliste ließ dann einige Herzen höher schlagen - Ohren-Rolf fuhr mit der Startnummer 1 durch die Gegend und statt Udo fuhr bei den Rosa Rennern Giuseppe, den ich kurzerhand zum Rennfavoriten ernannte. Zitat: "Wenn wir nach Bensberg kommen gibt es eine 5-köpfige Spitzengruppe mit Guerini und einem anderen Telekommer!"

 

Was sonst noch? Ich konnte Silke den Gefallen tun und aufgrund meines Größenvorteils mit ihrer geliehenen Digitalkamera das Auto von Radio Tour im Startbereich knippsen! (Wenn man genau hinsieht kann man noch den Hinterreifen von Giuseppe aus dem Bild verschwinden sehen!) Aber Anita war entschieden besser als ich und jetzt hat Silke wenigstens ein Guerini-Foto!

 

Schon hier wurde ich etwas überrascht, da ich beschlossen hatte unauffällig die Chick-Faktoren der anwesenden Forengrazien zu testen! Allgemein kann man sagen, dass dieser Faktor extrem niedrig war, was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass die falschen Teams und Fahrer am Start waren - weit und breit nix zu sehen vom Sohn von Dr. Jaksche, Lance oder den Cofidis-Jungs. Und sämtliche sich am Start befindlichen Ohren-Fahrer tauchten etwas im Hauptfeld unter und setzten kaum Akzente.

 

Am Chick-Ähnlichsten war noch Silke mit Kai Hundertmarck, aber ich schätze mal, da war nur eine regionale Vorliebe und die Tatsache, dass er in ihrem Tippspiel-Team war, entscheidend...

 

Ihre Vorliebe für Andrea F. hat Anita dann wahrscheinlich in der Zeit ausgelebt als sie "mit der Kamera" verschwunden war, so dass ich selbst von ihr nichts Peinliches berichten kann!

 

Auch von unserer Chefin lässt sich leider kaum Negatives sagen (außer, dass ich in Bensberg meine Tafel Schokolade in ihrem Rucksack vergessen habe Anmerkung der Chefin: die ich natürlich direkt verspeist habe...) - aber gerade bei ihr bin ich mal sehr gespannt ob sie ihre Zurückhaltung aufrechthalten kann wenn die richtigen Fahrer an ihr vorbeifahren oder sich gar neben ihr auf ein Rennen vorbereiten.

 

Was war noch?!? Die Verirrung des jungen M. (Sohn der S.) konntet ihr ja schon im Forum lesen, glücklicherweise hat er sich wieder auf seine Wurzeln besonnen und sucht kein neues Zuhause mehr. Vielleicht hing sie ja auch nur mit anwesenden jungen Damen zusammen - bin mal gespannt wann die sich im Forum zu Wort melden...

 

War sonst noch was? Anita war ziemlich lang verschwunden und wurde von sämtlichen Technikern mit Handschlag begrüßt... und Stephan und Simone waren immer unterwegs um Bilder zu schießen - da kann man sich schonmal auf die Aktualisierungen ihrer Seiten freuen!

 

2. Etappe: Bergwertung in Bensberg

 

Die USPS-er und Christine mit Familie waren mehr mit ihren Telekom-Chattlingen unterwegs, aber alle anderen fuhren im Korso nach Bensberg. Leider hat unser Hof-Mathematiker Stephan mir direkt den Zahn gezogen die Bergwertung nach beiden Runden zu sehen, da es sonst zeitmäßig sehr knapp mit der Zielankunft geworden wäre...

 

Aber immerhin war mein Tipp mit Guerini und Spitzengruppe nicht komplett falsch, da er in einer Spitzengruppe mit 15 anderen Fahrern saß und die Bewunderung für meine Vorhersage war fast schon greifbar!

 

Sonst kaum besondere Vorkommnisse: Simone hatte ihren ersten Film mit Rolf-Bildern voll, ich hatte Inga zum 17. Mal angehauen wie es denn mit den T-Shirts aussieht und in der Spitzengruppe hatten wir Guerini, Grabsch, Hundertmarck (Silke - KREEEISSCH!), sowie 2 Gerolsteiner und keine Coastler entdeckt.

 

Außerdem dürften spätestens in Bensberg Tines nächste 25 Urlaube verplant worden sein, denn unsere Cofidis-Anhängerin war so begeistert vom ganzen Ambiente, dass sie sich spontan mit Anita und Simone für mindestens 40 Rennen verabredete!

 

Der Dank für die Verpflegung geht an die DEVK (eklige Gummbärchen), die GEZ (etwas bessere Gummibärchen) und ein anonymes Fitnessstudio (Milka-Schokolade)!

 

3. Etappe: Ziel in Köln

 

Ohne Handys wären wir spätestens bei der Ankunft in Köln wieder aufgeschmissen gewesen, da ich nicht den Anchorman hätte organisieren können und da wir uns nie mehr wiedergefunden hätten! Zwar hatte das Anita-Auto (mit SVL) es geschafft am Stephan-Auto (mit Freundin und Inga) dranzubleiben, aber das Tine-Auto (mit Silke und mir) hatte den Anschluss verloren und war eine Abfahrt zu früh abgefahren, was aber immerhin dafür sorgte, dass wir etwa 20 Minuten vor den anderen am Ziel waren. Es kam wie es kommen musste - Silke rief Simone auf dem Handy an um zu erfahren wann und wo wir uns wiedertreffen sollten und diese ging mit den Anderen genau in diesem Moment hinter uns her! Ein absoluter Klassiker!!!!

 

Wenig später hatte ich mich dann auch mit Ralf (Klausanchorman), der übrigens durch das Ausleihen des Handys seiner Frau und das Benutzen einer Videokamera nach eigenen Angaben einen technischen Quantensprung gemacht hatte, so weit handy-technisch koordiniert, dass auch er zu unserem erlauchten Häufleien stieß!

 

Volksfeststimmung wäre übertrieben aber es wurde einiges getan um auch Nicht-Radsport-Fans an dieses Ereignis zu binden! Der Tiefpunkt bei diesen Bemühungen war eine Animateurin für Kinder, vermutlich eine Pädagogik-Studium-Abbrecherin, die auf der "Maus-Bühne" ihr Unwesen trieb! Ich bin aber ganz sicher, dass Christoph und Armin DIE nicht persönlich ausgesucht hatten, da selbst Kinder ein Recht darauf haben nicht für doof verkauft zu werden!

 

Zwischen ihrem ständigen:"Ooooh, was ist denn das Nasse da, Kinder?!?... Das ist ja der RHEIN?!?" (im staunenden Tonfall), konnte man auch zwischendurch Infos über das gerade stattfindende Rennen mitbekommen. Auch Dennis Kraft, der Sieger des Amateurrennens, das kurz vor dem Zieleinlauf der Profis endete, sollte in einem Rennbericht kurz Erwähnung finden.

 

Zurück zu den Renn-Infos aus den Durchsagen: Augenscheinlich hatte sich eine dreiköpfige Spitzengruppe, bestehend aus Guerini, Werner und Wrolich gebildet, die immer mehr Vorsprung herausfuhr. Dies ließ natürlich die Ehrfurcht vor meiner Prognose in den Himmel schießen! Gut, das ich den Moment voll ausgekostet habe, da innerhalb kürzester Zeit korrigiert wurde, dass der Telekom-Fahrer Kai Hundertmarck war...

 

Übrigens war unsere Position direkt hinter der Zieldurchfahrt ideal und man konnte die Fahrer bei ihren 3 Zieldurchfahrten sechsmal hervorragend sehen!

 

Da die nun noch 13-köpfige Verfolgergruppe auf die 3 Führenden sichtbar keinen Bodem mehr gutmachen konnte und das Feld so weit zurücklag, dass es zu Beginn der Runde festgehalten wurde blieb als einziger Spannungsfaktor wer der drei an der Spitze das Rennen gewinnen würde und ob der knall-orange CCC-Fahrer, der an Position 17 zwischen Spitzengruppe und gestopptem Hauptfeld fuhr, im Ziel ankommen würde oder eher nicht.

 

Nachdem ich dann dem Sprecher, der immer wieder Wrolich als erfahrenen endschnellen Mann verkaufen wollte, oft genug wütend widersprochen hatte gewann Paco dann auch den Sprint vor Hundertmarck und der junge Christian Werner konnte im Schlussspurt nichts mehr zusetzen, dürfte aber mit seinem dritten Platz auch gut leben können.

 

Dankbar für unsere Fotografen-Riege war jetzt die Tatsache, dass das gesamte Feld noch sechsmal mit gebremstem Schaum an uns vorbeifuhr und sich gut abschießen ließ! Gleichzeitig begann aber auch die Phase in der man ununterbrochen vor irgendwelchen Kameras fliehen musste, vor dem abschließenden Gruppenfoto-Reigen aber konnte nichtmal Anita fliehen (ich weiß nicht, ob Stephan es geschafft hat, auf kein Bild zu müssen - wir werden sehen!! Gestern durfte ich schon einige Fotos bewundern - kann gut sein, dass er erfolgreich war!!!)

 

Das war es dann auch schon für Rund um Köln - Stephan musste sich noch mit Marcel treffen, der am Morgen die Trikots und Trostpreise verbaselt hatte und Simone hatte einen Termin mit Gerolsteiner bei dem es um irgendwelche Fotos ging, aber ich musste meine S-Bahn kriegen und schlenderte noch mit Ralf zum Bahnhof...

 

Der Schluss in Kurzform: ich verabschiedete mich von den C4f-Leuten, die alle völlig anders waren, als ich sie mir vorgestellt hatte (wichtig: anders!!! Nicht hübscher, hässlicher, netter, blöder, ausgeflippter, langweiliger... nein - anders!!!), mit denen ich mich jederzeit wieder gerne treffen werde!

 

Also auf nach Frankfurt!!!

 

Das Ergebnis von Rund um Köln 2002:

 

1 Peter Wrolich (Aut) Gerolsteiner 4.44.19 (42.95 km/h)

2 Kai Hundertmarck (Ger) Team Telekom

3 Christian Werner (Ger) Team Nürnberger Versicherung 0.05

4 Gorik Gardeyn (Bel) Lotto-Adecco 2.20

5 Ralf Grabsch (Ger) Team Telekom

6 Rene Haselbacher (Aut) Gerolsteiner

7 André Korff (Ger) Team Coast 2.17

8 Björn Glasner (Ger) Team Cologne

9 Michael Skelde (Den) Team fakta

10 Ralf Grabsch (Ger) Phonak Hearing Systems

11 Zbigniew Piatek (Pol) Mroz

12 Timo Scholz (Ger) Team Wiesenhof

13 Guiseppe Guerini (Ita) Team Telekom

14 Artour Babaitsev (Rus) Team Nürnberger Versicherung

15 Torsten Schmidt (Ger) Gerolsteiner

16 Patrik Sinkewitz (Ger) Mapei-Quick Step Espoirs

17 Dariusz Skoczylas (Pol) CCC 14.10

 

...ach ja!!! ihr solltet mal im Forum im Tine-Niki-Ticker suchen, da gibt es noch ein Vorkommnis meit einem Mapei-Bus, der doch den Chick-Faktor zweier Damen mächtig in die Höhe schnellen lassen sollte!!!

 

 

Beitrag von Glgnfz


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum