Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Kalmit (672 Meter)



Geographische Lage





Anstiegsprofil




Anstiegsprofil (ab Maikammer) / erstellt von Dennis Schneble (Kalmit)



Der Anstieg / Der Pass

Die Kalmit - ein wahrlich großer Anstieg - für deutsche... okay, rheinland-pfälzische Verhältnisse! Sie kann, was die zahlenmäßige Schwierigkeit oder die landschaftliche Schönheit angeht, sicherlich nicht mit anderen bekannteren Anstiegen mithalten... Aber: wie definiert man das Wort "groß" in Verbindung mit einem Anstieg?! Eigentlich - nach der Bewertung der Daten und Fakten - doch hauptsächlich durch eine vorhandene radsportspezifische Vergangenheit... Geschichten, ja Legenden, die einem immer wieder begegnen... Und ist - 3 Euro ins Phrasenschwein - ja, ist ein Berg nicht so schwer, wie die Fahrer ihn machen?! Hier zwei Ansichten, die erste aufgenommen etwas südlich von Maikammer; die zweite hinter der Tankstelle am Beginn der Steigung.






Die Kalmit südlich von Maikammer



Die Kalmit am Beginn der Steigung





Während der RLP-Rundfahrt 2002

Im Forum von C4F erreichte die Kalmit mit der Zeit einen gewissen Kultstatus, besonders nachdem sich im Jahre 2002 fünf unerschrockene User zu einer harten Tour über die vielen Berge des Pfälzerwaldes trafen. Seitdem gehört die jährliche "Kalmit-Tour" zum festen Inventar von C4F! Aber nicht nur das Selberfahrer-Forum von C4F hat die Kalmit als Heimat für sich entdeckt. Nein, auch andere "Randgruppen" feiern an der Kalmit ebenfalls regelmäßig ihre Rituale. Darunter auch eine kleine Gruppe von Menschen, die einmal im Jahr die Strecke hoch zum Gipfel-Parkplatz mit Klapprädern in Angriff nimmt... ja, richtig gelesen - mit Klapprädern... Der berühmte Kalmit-Klapprad-Cup! Da fahren u. a. Leute mit Bierkasten auf dem Gepäckträger bessere Zeiten als mancher Kollege mit Rennrad! Und auch die Läufer küren hier einmal jährlich einen Sieger im Kalmit-Lauf, Udo Bölts ist oft mit von der Partie! Und bei der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt taucht "sie" ebenfalls sehr häufig im Profil auf und ist oftmals Punkt für Angriffe auf den Gesamtsieg!

 

Nun zu den Zahlen und Fakten: Die Kalmit ist mit 672m Höhe die höchste Erhebung des Pfälzerwaldes. Sie liegt in der Haardt, hier fällt das Gebirge des Pfälzerwalds steil ab in die Rheinebene. Außerhalb von Eifel und Hunsrück überragt in Rheinland-Pfalz nur noch der Donnersberg (687m) bei Rockenhausen die Kalmit. Auf ihrem Gipfel befindet sich eine Sendestation und ein bewirtetes Gasthaus mit Aussichtsturm. Was die Höhendifferenz und durchschnittliche Steigung angeht, ist die Kalmit allerdings in Rheinland-Pfalz meines Wissens nach der schwierigste Anstieg, den man auf einer asphaltierten Straße fahren kann - und ich kenne sehr viele Berge in Rheinland-Pfalz!

 

Als Beginn der Steigung sehen viele das berühmte grüne Schild "200 m üNN." (welches übrigens falsch ist, hier ist man bereits in einer Höhe von ca. 220m - ja, ich bin ein Erbsenzähler...) am Ortsausgang von Maikammer an. Ich jedoch messe die Strecke und Zeit ab der Kreuzung L515-L516 (Tankstelle, 155m üNN). Die Länge des Anstiegs beträgt 8,45 Kilometer, die Durchschnittssteigung liegt bei 6,1% - 517 Höhenmeter am Stück! Besonderer Service: Fast alle 100 Höhenmeter steht ein Schild mit Angabe der aktuellen Höhe.

(Text: Kalmit) 

 

Tourbericht...

Hier geht´s zur genaueren Anstiegsbeschreibung, welche mit einigen Fotos unterstützt ist!

 



Anreise / Übernachtung

Infos zu Maikammer

 



Links...



Bilder




Die Kalmit südlich von Maikammer (Foto: Kalmit)



Die Kalmit am Beginn der Steigung (Foto: Kalmit)



Der Gipfel von Maikammer aus gesehen (Foto: Kalmit)



Während des Anstiegs (Foto: Kalmit)



Während des Anstiegs (Foto: Kalmit)



Abzweig zum Gipfel (Foto: Kalmit)



Blick vom Gipfel (Foto: Kalmit)



Während der RLP-Rundfahrt 2002 ((Foto: Kalmit)



Kommentare, Tips oder Erfahrungen zur Kalmit


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum