Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Teampräsentation der U23-Mannschaft Mapei-Heizomat

Text und Fotos von Radelspatz, April 2006



Feuer und Flamme für bunte Bauklötzchen

Gunzenhausen, Bayern, Sonntagmorgen, 10.00 Uhr. Es ist bedeckt und windig, aber die Frisur hält. Naja, so ganz sicher bin ich mir nicht, weil der Kosmetikspiegel in der Sonnenblende von meinem Twingo ziemlich klein ist, aber ich schleiche mich trotzdem ganz mutig in die Stadthalle, wo am 09.04.2006 die Teampräsentation der U23-Mannschaft Mapei-Heizomat stattfindet. Für diejenigen, die mal auf der Landkarte nachschauen wollen: einfach mit dem Fingerchen von Ansbach ( ja, genau da, wo der Jörg Jaksche herkommt ) ein paar Zentimeter nach unten fahren.

 




Obwohl besagtes Gunzenhausen sehr ländlich liegt, ist die Veranstaltung in der nett dekorierten Stadthalle alles andere als provinziell und spiegelt auch direkt die Teamphilosophie wieder: jungen und erfolgversprechenden Jungradlern auch als ausschliesslich privatfinanzierte Amateurmannschaft ein professionelles Umfeld zu bieten. In der nunmehr 2. Saison ist das ehemals mehr oder weniger als Unterabteilung des Landesverbands Bayern betriebene Team unter der Regie des VFR Ansbach verselbständigt. Die fröhlich-bunten Trikots mit dem schon aus Profizeiten bekannten Würfelmuster des Baustoffherstellers Mapei und dem Gasflämmchen der Firma Heizomat wurden beibehalten, was die Indentifizierung der Fahrer im Peloton doch erheblich erleichtert und hervorragend mit den schönen blau-schwarzen Faggin-Rädern harmoniert. Eine weitere feste Konstante ist zudem der Sportliche Leiter Markus Schleicher, ehemaliger Profi beim damaligen Team Telekom und bereits als Landesverbandstrainer für die U23-Mannschaft mitverantwortlich, bis er das Team 2005 alleinverantwortlich übernahm. Dass er seit diesem Jahr "nebenbei" auch noch als Sportlicher Leiter beim Professional Continental Team Wiesenhof-AKUD tätig ist, sieht er nicht als Problem oder Interessenskonflikt, sondern als Herausforderung und auch als Chance, wertvolle Erfahrungen aus dem Profibereich an "seine Jungs" weiterzugeben.

 






Holger Burkhardt - Markus Schleicher
Grischa Janorschke - Kim Lachmann



Besagte "Jungs" haben sich mittlerweile artig auf der Bühne aufgestellt und (bau)-klotzig sehen sie nun wirklich nicht aus. Nach den Grussworten der Politprominenz aus Gunzenhausen und Ansbach lässt Dr. Kessler die Saison 2005 Revue passieren und es schleicht sich ein kleiner Anflug von -berechtigtem- Stolz in das eine oder andere Fahrerlächeln. Immerhin können alle mit Podiumsplätzen aufwarten, was für die Leistungsfähigkeit und die gern hervorgehobene Homogenität der Mannschaft spricht. Die Bilanz des letzten Jahres liest sich gut: 22 Siege, 28 weitere Podiumsplätze, 75 Top-10-Platzierungen bei insgesamt 80 Rennen. Dazu kommt der 5. Platz in der Gesamtmannschaftswertung der U23-Radbundesliga.

 





Buchstabengenaue Ziele für die neue Saison will man aber seitens der Teamleitung nicht definieren. Die Mannschaft muss 4 altersbedingte Abgänge verkraften ( u. a. ehemalige Leistungsträger wie Jochen Uhrig und Hannes Blank, der zum Continental Team Lamonta gewechselt ist ) und hat nun mit 3 "Erstjährigen" einen der jüngsten Kader. Zudem stellt man mit Philipp Seubert, Kim Lachmann und Michael Franzl gleich 3 BDR-Auswahlfahrer. Vor allem Michael Franzl, letzte Saison Gesamt-Achter der Radbundesliga und mit u. a. 2 Top-10-Platzierungen bei der diesjährigen Kuba-Rundfahrt schon in guter Frühform, wird seinem Team aufgrund seiner WM-Ambitionen und der damit erforderlichen BDR-Vorbereitungsmaßnahmen des öfteren fehlen. Und so heisst die grobe Vorgabe für 2006: die "Neuen" gut integrieren, sich im oberen Drittel der Mannschaftsgesamtwertung der Bundesliga etablieren, die Kaderfahrer unterstützen und sich in der neugeschaffenen Rennserie der Internationalen Deutschen Meisterschaft gut präsentieren. Wünschenswert zudem: ein gutes Abschneiden bei der DM im 1er-Strassenfahren und die Eroberung des gelben Trikots bei einer der deutschen U23-Rundfahrten. Das wird sicher kein leichtes Unterfangen, aber man geht doch optimistisch in die Saison 2006.

 

Der Kader:

Holger Burkhardt ( Neuzugang ), Michael Franzl, Grischa Janorschke ( Neuzugang ), Sebastian Körber, Kim Lachmann ( Neuzugang ), Marco Nürminger, Tobias Riedl, Christoph Schwerdt, Philipp Seubert und Rüdiger Wilhelm.

Nähere Infos gibt es unter www.mapei-heizomat.de.

 




Marco Nürminger - Michael Franzl - Kim Lachmann



Nach der obligatorischen Fotosession für die Presse verschwinden die Fahrer dankbar hinter der Bühne, um sich alsbald in Zivilkleidung und damit erstaunlicherweise zum Teil fast unkenntlich und gut getarnt unter die anwesenden Besucher zu mischen. Mir gelingt es dennoch, Michael Franzl, der als einziger noch im Bauklötzchen-Trikot herumläuft, zu einem Interview für unsere c4f-Aktion "Ein Herz für Kinder" zu überreden. Nachdem auch das vollbracht ist und es sowieso langsam ungemütlich wird, weil die vorher so dekorativ präsentierten italienischen Rennmaschinen rausgeschleppt werden, verschwinde ich auch - nicht hinter der Bühne, aber in Richtung Parkplatz und mache mich auf den Heimweg.

 




Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum