Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Platz 29 - Lachlan Morton




Lachlan Morton

Australien

02.01.1992

 

Fahrertyp: Kletterer

Wichtigster Erfolg: 6. Gesamtrang Tour de Langkawi (2011)

Team/Verein 2012: Chipotle-First Solar Development.

Stagiaire: Team Garmin - Sharp

Team 2013: ??

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.facebook.com/lachlan.morton.1

 

Anders als die meisten Aussi-Radler kommt Lachlan nicht von der Bahn. Das liesse schon seine Physis (180cm / 62kg) auch gar nicht zu. Er ist also ein geborener Kletterer und konnte dies zum erstenmal im zarten Alter von 15 unter Beweise stellen. Beim Mount Evans Hill Climb, einem Bergrennen in Colorado, belegte er mit seinem 3 Jahre älteren Bruder Angus die Plätze 5 und 6 beim Sieg von Tom Danielson. Daneben gewann er auch die australischen U15-Meisterschaften im Jahre 2006.

 

2008, in seiner Juniorenzeit, fuhr er erstaunlicherweise bei der US-amerikanischen Misterschaft mit und gewann auch prompt das Strassenrennen. Er startete da für das Team 'Real Aussi Kids', welches jungen australischen Fahrern die Möglichkeit gibt internationale Rennen zu fahren. 2010 gewann er beim hochklassigen Nationen-Cup Rennen Coupe des Nations Abitibi (2.HC) neben dem Zeitfahren und einer weiteren Etappe auch die Gesamtwertung. Bei der damals noch als National Event ausgetragenen Tour of Utah belegte er einen herausragenden 7. Gesamtplatz, nur geschlagen von so bekannten Namen wie Leipheimer oder Mancebo.

 

Im Jahre 2011 wechselte er in die U23-Klasse zum Team Chipotle Development Team. Und dort konnte er sofort mit starken Leistungen überzeugen. Ende Januar/Anfang Ferbruar nahm er an der Tour de Langkawi (2.HC) teil. Auf der 4. Etappe zu den Cameron Highlands kam er in der Verfolgergruppe mit 7s Rückstand auf den Sieger ins Ziel. Der nächste Tag hielt die Genting Highlands bereit. Am Beginn des Anstiegs hatte eine Gruppe einen Vorsprung von 2min vor dem Feld. Als diese eingeholt wurde attackierte Rolland. Morton ging auf die Verfolgung und 5km vor dem Ziel bildeten beide die Spitzengruppe eine halbe Minute vor einer 9-köpfigen Gruppe mit den Favoriten. Rolland wollte nicht richtig arbeiten und so wurden sie 2km vor dem Ziel eingeholt. Am Ende gewann Monsalve und Morton wurde mit 8s Rückstand Siebter. Diese beiden Etappenresultate führen dann zum 6. Gesamtrang. Munter ging es in Südamerika weiter mit einem 7. Platz bei der brasilianischen Rundfahrt Giro do Interior de Sao Paulo (2.2) und im AUgust dann als 23. bei der Volta a Portugal (2.1).

 

Dieses Jahr wurden die guten Ergebnisse etwas rarer, das ganze Frühjahr war er quasi nicht präsent. Zum erstenmal tauchte er als 18. bei der Thüringenrundfahrt (2.2U) in den Ergebnislisten auf. Beim sehr kletterlastigen Giro della Valle d'Aosta Mont Blanc (2.2U) konnte er sein Talent wieder unter Beweise stellen. Bei 3 Etappen kam er in den Top10 ins Ziel und beendete die Rundfahrt schliesslich als 8. Bei der sportlich etwas fragwürdigeren Tour de la Guadeloupe (2.2) kam er auf den 2. Gesamtrang. Als Stagiare für das Team Garmin - Sharp nahm er an der Tour of Colorado (2.HC) teil und beendete sie unauffällig als 94. Derzeit ist er für Garmin bei der Tour of Britain (2.1) unterwegs.

Aufgrund seines Alters sollte er sicher noch 1 oder 2 Jahre in der U23 Klasse bleiben und sein grosses Talent noch weiter reifen lassen.

 

nominated by Offi, presented by wagenge



Weiter mit Platz 28


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum