Cycling4fans HOME | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUM | ÜBER C4F












 

Nacht von Hannover 2004

Text und Fotos von Svenja



Der T-Mobile-c4f-Luftballon

Nach einer etwa 40-minütigen Zugfahrt in Begleitung der lieben Maria kam ich gegen 16 Uhr in Hannover an.

Erstmal `ne Kleinigkeit essen und dann ging’s auf zum Hotel. Auf dem Weg dahin trafen wir Hanna & Lina, die gerade auf Shoppingtour waren.

Durch Zufall erfuhren wir von einer Jan Ullrich-Autogrammstunde und die wollten wir uns nicht entgehen lassen, denn am Hotel war ja nichts los.

In der Warteschlange trafen wir dann auch endlich dat Julchen. Wir machten alle noch schnell ein Foto mit Ulle. Ich ließ mir einen T-Mobile Luftballon geben, der den ganzen Abend Julchen und Maria nervte.

Aber ich fand den schön, hab ihn sogar mit C4F verziert.

 

 




Svenni und ihr T-Mobile-c4f-Luftballon



Die Blondine und ihr Hündchen

Auf dem Rückweg zum Hotel fiel uns plötzlich ein kleiner Junge auf, der verdammte Ähnlichkeit mit Erik Zabels Sohn hatte. Wenig später kam eine unverkennbare Blondine aus einer Boutique, ihr Hündchen hatte sie natürlich auch wieder mit dabei.

Am Hotel kam mir Roman Jördens entgegen, den ich gleich mit ein paar Fotos beschenken musste.

Julchen und ich begrüßten auch Reinhard Kramer, den Organisator der Nacht.

So langsam füllte sich das Hotel und wir hatten es uns auf der Treppe davor ganz gemütlich gemacht. Alle Fahrer kamen an uns vorbei, was natürlich sehr praktisch war.



Eriks Milben

Aber im Hotel war’s noch viel effektiver, da liefen sie wirklich alle lang und konnten uns nicht durch irgendeinen Hinterausgang entkommen.

Julchen freundete sich mit dem Sessel an, wo zuvor Erik Zabel saß. Sie bewegte sich kaum noch daraus, denn sie wollte ja unbedingt, dass Eriks Milben im Sessel sich mit ihren vermehren.  Es war seeeeeehr lustig, wer Julchen kennt, der kann das nachvollziehen. Auch der Schuhputzautomat wollte getestet werden, was natürlich äußerst peinlich kommt, wenn aus dem Fahrstuhl daneben gerade ein Erik Zabel steigt.

Ich musste noch ein bisschen Dennis Kraft nerven, der mit einem Freund auf der Hotelterasse rumsaß.  Aber Dennis hat ja nix dagegen, er quatscht ja gerne mit Chicks. 

Irgendwann als wir mal wieder auf unserer Treppe standen, meinte Maria so: „Och, Erik soll mal vorbeikommen, der war schon so lange nicht mehr hier.“ Und siehe da, wer kommt.



Keine Rennaction, aber zum Glück nicht verdurstet...

Julchen, Maria und ich machten noch bei einem Antenne Gewinnspiel mit und unterhielten uns ein bisschen mit den Gewinnspielmädels. So machte ich auch Bekanntschaft mit Elmar.

Zurück am Hotel hatten wir endlich Raubkatze und alon gefunden, die uns ein bisschen Gesellschaft leisteten.

Ich war mittlerweile am Verdursten und hoffte, dass mein Vater etwas zu Trinken mitbringen würde, wenn er nachkommt. Meine Bitte wurde zum Glück erfüllt.

Roman Jördens, der auch mehrmals an uns vorbeikam, war wie immer lustig drauf.

Danilo Hondo suchte derweil sein süßes Töchterchen Lara Chantal. "Paaaapaaa" - "Ja, Mäuschen wo bist du denn ?" (oder so in der Art).

Als das Rennen, von dem wir nichts mitbekommen hatten, zu Ende war und alle Fahrer verschwunden waren, machten wir uns auf den Heimweg.

 

Meine Fotos gibt es hier zu sehen.


Gazzetta durchsuchen:

 
Cycling4Fans-Fotoabteilung Die U 23-Abteilung auf Cycling4fans Cycling4Fans-Forum Die Fotoabteilung von Cycling4Fans Der u23-Bereich auf C4F U 23 bei Cycling4Fans Die Fotoabteilung von Cycling4Fans Cycling4Fans-Forum