Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

BDR-Landesverbände: Antidoping




Doping ist kein Problem des Profi-(Rad)Sports. Der Amateur-und Freizeitsport ist nicht frei davon. Kontrollen sind dabei zwar wichtig und wie das Beispiel Rheinland-Pfalz zeigt, auch wirksam, doch Kostengründe werden flächendeckende Maßnahmen verhindern. Wer Antidoping ernst nimmt, muss daher zum Einen komplexe Präventionsmaßnahmen für Sportler/innen im Jugendalter anbieten, zum Anderen den Erwachsenen, seien es Sportler, Eltern oder Trainer, Beratungs- und Fortbildungsmöglichkeiten aufzeigen.

Der BDR reagierte auf diese Anforderung mit dem Projekt

>>> GATE, dem die

>>> Leipziger Erklärung der A-Trainer vorausging.

Damit waren auch die Landesverbände des BDR in der Pflicht.

Doch war innerhalb der Landesverbände überhaupt angekommen, dass Doping auch im Amateur- und Hobbybereich ein wachsendes Problem darstellt? - Vielleicht. Vielleicht gibt es ausführliche interne Diskussionen und Aktionen. Nach außen hin wurde dies in den letzten Jahren nicht erkennbar.

 

Fazit: Das Thema Antidoping oder Doping wird auf den Internetseiten kaum angesprochen, selbst gewählte Antidoping-Beauftragte werden z. T. nicht aufgeführt. Der Vergleich von Anfang März 2008 bis Anfang 2015 lässt sogar einen allgemeinen Rückschritt in der Darstellung erkennen. Eine Anti-Doping-Arbeit ist in den meisten Landesverbänden nicht erkennbar bzw. scheint nicht darstellenswert.

 

Einen Überblick über die Wahrnehmung der Dopingproblematik und die Schwierigkeiten, die sich der Präventionsarbeit vor Ort stellen, gibt folgende Studie:

>>> Andreas Singler, Dopingprävention auf Landesebene:

Aktivitäten, Einstellungen und Wahrnehmungen bei Sportfunktionären rheinland-pfälzischer Fachverbände

Die Studie ist aufschlussreich und gibt viele und deutliche Hinweise auf Durchführung und Verbesserungen der zukünftigen Arbeit. Nur ob diese Hinweise aufgegriffen wurden und werden? Dazu fehlt mir bislang jegliche Rückmeldung.

 



BDR-Landesverbände und Anti-Doping

Landesverband Antidoping-Beauftragter (ADB) Antidoping-Erklärung /
-Programm /
-Projekte 
Homepage: Hinweise auf das Thema Doping/ Anti-Doping? 
    
Baden-Württemberg:
Badischer Radsportverband e.V.  
Benjamin Fischer, Sportpsychologe, Kontakt 2014 keine neuen Hinweise gefunden.

In den Unterlagen zur Jahreshauprversammlung 2009 findet sich die
Anti-Doping-Ordnung 2009, S. 87ff. Wurde angenommen, zusätzlich wurden "finanzielle Mittel für Kontrollen bei Rennen auf Landesebene" bewilligt (Bericht MV 2009).
2014 noch gültig. 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

ADB unter Präsidium aufgeführt 
Baden-Württemberg:
Württembergischer Radsportverband e.V. 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

Thomas Dressler, Mitarbeiter am GATE-Projekt,
Presse - kein Hinweis auf der WRSV-Seite 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

Beschluss JMV 2010: "So
werden auch künftig bei Fortbildungen von Trainern und Betreuern
präventive Maßnahmen wichtige Inhalte sein. Um bereits auch bei
Amateurrennen auf unterer Ebene Kontrollen durchführen zu können,
haben die Delegierten des Verbandstags einer zusätzlichen Gebühr bei
Veranstaltungen zugestimmt." (Link
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

- Hinweis auf die Aktion 'Meine Stimme gegen Doping' der netzathleten.de

- Unter Württembergische Radsportjugend Hinweis auf GATE, Präsentation Hillringhaus, s.a. unter Downloads 
Bayern:
Bayerischer Radfahrerverband e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden.

Dr. Achim Spechter (bis wann?)
Kontakt, Artikel
- kein Hinweis auf der BRV-Seite
(Dr. Spechter war Teamarzt bei Team Gerolsteiner und betreut die Bayern-RF 2009: 2013 gerät er durch die Aussage von Stefan Schumacher unter Dopingverdacht, FAZ, 23.4.2013
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

Laut Verbandsarzt und ADB Achim Spechter hat der BRV ein Antidoping-Konzept analog zu dem des BDR, das auf den 3 Säulen Prävention und Aufklärung, Kontrollen und Sanktionen aufbaut.
2008 wurden vom BRV erstmals Kontrollen durchgeführt, auch für 2009 sind unangemeldete Urinkontrollen vorgesehen. Der Arbeitsschwerpunkt liegt bei der Prävention und Aufklärung, dafür sind verbandsübergreifend Veranstaltungen geplant. Alle Honorar-Trainer mussten eine Selbstverpflichtungserklärung unterschreiben. (>>> s. Bericht Spechter, 8.3.2009)
 
2014 keine Hinweise gefunden. 
Berlin:
Berliner Radsportverband e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 
Brandenburg:
Brandenburgischer Radsportverband e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. Startseite: Hinweis auf NADA HiGH FIVE 
Bremen:
Bremer Radsportverband e. V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. Menü: Button und Hinweis auf 'Standpunkt zum dopingfreien Radsport' mit Link zur Erklärung 
Hamburg:
Radsportverband Hamburg e.V. 
Robert Kores
Kontakt 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

dsj-Juniorbotschafter 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

im Artikel- und Pressearchiv sind auch Pressse-Meldungen zu Doping verlinkt 
Hessen:
Hessischer Radfahrerverband e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 
Mecklenburg-Vorpommern:
Radsportverband Mecklenburg-Vorp. e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 
Niedersachsen:
Radsportverband Niedersachsen e.V. 
Alexander Dreßler, seit 24.2.2007 21.10.2014 ?:Anti-Doping Erklärung - Doping Prävention 2014:
Menü rechts: unter Aktuelles Menüpunkt Antidoping mit umfangreichen Infos

Menü links: Hinweis gemeinsam gegen Doping

Menü-'Über uns': Kampf gegen Doping als wesentliche Aufgabe des Verbandes aufgeführt. 
  Antidopingbeschluss 24.7.2007: Engagement in der Prävention, angelehnt an die BDR-Maßnahmen 2007:
- ADB unter Präsidium aufgeführt
- Hinweis auf ADB und 'live clean' oben auf news-Seite
- Menüpunkt 'über uns': 1. Unterpunkt Antidopingerklärung 2007 
  Auf der JMV 2009 wurde die Einrichtung eines Anti-Doping-Fonds beschlossen
Antrag, PM

2011: Beschluss Antidoping-EURO, 5.3./232.10.2011
-über Ergebnisse ist nichts zu finden 
2009:
- BDR-Anti-Doping-Code unter Satzungen und Ordnungen aufgeführt 
  Antidopingparagraph in der Satzung vorhanden - 2009 - Anti-Doping-Banner auf Eingangsseite 
  In der Jugendordnung heißt ein Ziel: "der Kampf gegen Doping und Leistungsmanipulation im Radsport. Die RSJN widmet sich insbesondere der Doping-Prävention und Aufklärung junger Menschen.  
Nordrh.-Westfalen: Radsportverband Nordrh.-Westfalen e.V. 2014 kein Hinweis gefunden. 2014 keine neuen Hinweise gefunden 2014: Menü rechts: Hinweis auf NADA 
  11.2007 Aufklärungsveranstaltungen für junge Sportler, Trainer, Betreuer, Eltern (Link 
  9.3.2008 JHV, Kirsch: Es werde 2008 erstmals zusätzliche Doping-Kontrollen auf Veranlassung des RSV geben, doch „unser Haupt-Augenmerk liegt auf der Prävention. Wir sind überzeugt davon, dass man durch Aufklärung mehr erreichen kann als durch Kontrolle“.  
  15.3.2009: Satzungsergänzung "Doping-Klausel": «Der Radsportverband Nordrhein-Westfalen verpflichtet sich das Doping mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen und für Maßnahmen einzutreten, die den Gebrauch von verbotenen leistungssteigernden Substanzen unterbinden.» (PM2009 linke Menüleiste Button 'Sauberer Sport - Kampf gegen Doping' 
  18.11.2012: Antidoping-Ordnung für Kaderathleten inkraft  
Rheinland-Pfalz:
Radsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 
Dr. Bernd Altmayer, Neustadt Kontakt 2014 unter LV/Formulare:
1-EURO Antidopingfonds, 3.2009
-über Ergebnisse ist nichts zu finden

Verband ließ ab 2007 bei Amateurrennen Dopingkontrollen durchführen 
2014: Menü links: Hinweis Antidoping (Antidopingbeauftragter)

 
  Verband erhielt 2008 Gelder vom Land für Antidopingaktionen (Link 
  Verband besitzt einen Anti-Doping-Fonds, genaue Informationen fehlen
Formular 
 
Saarland:
Saarländischer Radfahrerbund e.V. 
Friedel Lauterbach
Kontakt 
2014 keine Hinweise gefunden. ADB unter SRB-Beauftragte 
Sachsen:
Sächsischer Radfahrer-Bund e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 2014:
Deutlicher Hinweis auf die Initiative cleanrace - Initiative ist seit Jahren nicht mehr aktiv! 
Sachsen-Anhalt:
Landessportverb. Radsp. Sachsen-Anhalt e.V. 
2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 2014 keine Hinweise gefunden. 
Schleswig-Holstein:
Radsportverband Schleswig-Holstein e.V. 
- 2014
Prof. Horst Pagel, Univ. Lübeck, ebenfalls Antidoping-Beauftragter des RST Lübeck
Aufgaben 
2014 keine neuen Hinweise gefunden.

 
- Menüpunkt Antidoping mit Informationen (Link)

- deutlicher Hinweis auf Deklaration und in den News auf die Maßnahmen/Veranstaltungen des LV 
  2006 Deklaration
zum
dopingfreien
Radsport
 
 
  2008 Der LV unterstützt das interaktive Video-Präventions-Projekt "Windschatten"   
  Anti-Doping-Seminar, 01. November 2008 für Trainer, Betreuer, Leistungsträger und Interessierte Bericht  
Thüringen:
Thüringer Radsportverband e.V. 
Melanie Lenk
Nachricht 
2014 keine Hinweise gefunden.

Interne Diskussion 6.2007, Thesen von Dr. Manfred Wandersleb, Landestrainer. Das Papier ist auf der aktuellen HP nicht zu finden. Wurde 2011 beim RSV Sonneberg vorgelegt 
-2014 Menü:
Hinweis auf die Kampagne 'bleib sauber - live clean' * 
    
BDR Koordinator Anti-Dopingfragen:
Priv.-Doz. Dr. med. Jan Zöllner  
c4f-BDR

BDR-Anti Doping
, Beschluss BDR-Hauptausschuss 20.3.2010:Landesverbände sind zur Schaffung eines Antidoping-Präventionsfonds zur Finanzierung von Dopingkontrollen Doping-Präventionsarbeit berechtigt,
 
Menüpunkt Antidoping 
    
    


* >>> bleib sauber - live clean ist eine Initiative der Upsolut Sports AG, der Vattenfall Europe Hamburg AG haben, des Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) und des Verbands Deutscher Radrennfahrer e.V. (VDR). Es werden spezielle Produkte wie Slikonarmband, Tattoo und Aufkleber angeboten, der Erlös geht in einen Anti-Doping-Fonds.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum