Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

U23 - Mock List 2017, Plätze 40 - 31



Platz 40 - Anderson Paredes

Anderson Paredes

Venezuela

20.03.1995

 

Fahrertyp: Zeitfahrer

Wichtigster Erfolg: Gesamt-3. Vuelta Independencia Nacional Republica Dominicana (2.2)

Team 2017: Lotería del Táchira

Stagiaire: -

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Anderson_Timoteo_Paredes

 

nominated by gardener



Platz 39 - Sergio Samitier

Sergio Samitier

Spanien

31.08.1995

 

Fahrertyp: Zeitfahrer

Wichtigster Erfolg: Nationaler Vizemeister EZF U23 2017

Team/Verein 2017: Lizarte

Stagiaire: -

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Sergio_Samitier / https://twitter.com/sergiosamitier

 

nominated by Ocana



Platz 38 - Anders Skaarseth

Anders Skaarseth

Norwegen

07.05.1995

 

Fahrertyp: Klassiker

Wichtigster Erfolg: Gesamt-2. Tour de Bretagne (2.2) 2017

Team/Verein 2017: Team Joker Icopal (CT)

Stagiaire: -

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Anders_Skaarseth / https://twitter.com/andersskaarseth

 

Ohne wirklich spektakuläre Ergebnisse zu erzielen, hat sich Skaarseth in den letzten Jahren doch einen Namen gemacht - nicht unbedingt in der U23-Szene, denn sein Joker Team fährt dort kaum Rennen, sondern in den kleinen Profirennen in Europa. Seine Stärken liegen dabei irgendwo zwischen Flandern und dem Amstel. Er ist recht endschnell und kann Hügel plätten, wenn sie nicht zu schwer sind. Da die ganz großen Ergebnisse fehlen - sein bestes Resultat ist vermutlich der zweite Platz bei der Tour de Bretagne (2.2) - wird es als Norweger schwer, ein Profiteam zu finden. Selbst teamintern gibt es vermutlich begehrtere Fahrer, denn Joker ist eines der erfolgreichsten Nachwuchsteams der Tour.

 

nominated by Offi, presented by wagenge



Platz 37 - Jonas Gregaard Wilsly

Jonas Gregaard Wilsly

Dänemark

30.07.1996

 

Fahrertyp: Rundfahrer

Wichtigster Erfolg: Gesamtsieg Kreiz Breizh Elites (2.2) 2017

Team 2017: Riwal Platform Cycling Team (CT)

Stagiaire: -

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Jonas_Gregaard / https://www.instagram.com/jonasgregaard

 

Obwohl Gregaard dänischer Juniorenmeister war, gehörte er nicht unbedingt zu den dänischen Junioren-Dominatoren der letzten zehn Jahre. Er war ordentlich, aber eigentlich ist er dieses Jahr in der U23 erfolgreicher als er je als Junior war. Und das ist für Dänen doch sehr ungewöhnlich.

Dabei tat sich der Riwal -ahrer in seinen ersten beiden U23 Jahren - dänentypisch - schwer. Der Durchbruch erfolgte dieses Jahr, erst mit Top10-Ergebnissen in Nordeuropa, dann mit Platz drei bei der Tour of Malopolska (2.2), um dann letztendlich auf der schweren Schlussetappe des Giro della Valle d'Aosta (2.2U) aus dem Nichts Vierter zu werden. Anschließend gewann er in der Bretagne sein erstes Profirennen, die Kreiz Breizh (2.2). Wenig später kletterte er nach katastrophalem Beginn bei der Tour de l'Avenir (2.Ncup) auf Platz neun und fünf auf den Schlussetappen. Bei der heimischen Dänemark - Rundfahrt (2.HC) wurde er Neunter in Velje und Zehnter insgesamt. Ein Wahnsinnsherbst! Nach Eg hat Dänemark also einen weiteren U23-Kletterer, im Gegensatz zu seinem Landsmann hat Gregaard aber noch kein Profiteam für 2018. Dafür hat er - ebenfalls im Gegensatz zu Eg - aber auch noch ein Jahr Zeit.

 

nominated by Offi, written by ogkempf



Platz 36 - Giovanni Carboni

Giovanni Carboni

Italien

31.08.1995

 

Fahrertyp: Bergfahrer

Wichtigster Erfolg: Etappensieg Giro Ciclistico della Valle d'Aosta Mont Blanc 2017

Team/Verein 2017: Team Colpack

Stagiaire: -

Team 2018: Bardiani CSF (PCT)

Beste Mock-Platzierung: 36. 2016

Web: www.procyclingstats.com/rider/Giovanni_Carboni

 

nominated by wagenge



Platz 35 - Tobias Foss

Tobias Foss

Norwegen

25.05.1997

 

Fahrertyp: Rundfahrer

Wichtigster Erfolg: Gesamt-7. Tour de l'Avenir (2.Ncup) 2017

Team/Verein 2017: Team Joker Icopal (CT)

Stagiaire: -

Team 2018: Uno-X Hydrogen Development Team (CT)

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Tobias_Foss

 

Als Junior hatte Tobias Foss zwei ähnlich starke Jahre. Das heißt, dass das zweite Jahr eigentlich eine kleine Enttäuschung auf hohem Niveau war. Ähnlich verlief seine U23-Zeit bis zur Tour de l'Avenir (2.Ncup). Ein ordentliches erstes Jahr, das zweite war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich besser als das erste. Der 12. Platz beim Grand Prix Priessnitz spa (2.Ncup) war sein bestes Ergebnis. Das allerdings wurde kurz vor der WM in Frankreich von Platz sieben in der Gesamtwertung übertrumpft. Da die Avenir heuer kein EZF hatte - denn auch das beherrscht der Norweger ausgezeichnet - musste er sich für dieses Resultat ausschließlich auf seine Kletterfähigkeiten verlassen. Für einen Profivertrag war der Joker wohl zu unbeständig, aber die Spitzenresultate zeigen, dass es in den nächsten zwei U23-Jahren doch in die Richtung gehen wird.

 

nominated by Offi, written by ogkempf



Platz 34 - Adrien Costa

Adrien Costa

USA

19.08.1997

 

Fahrertyp: Rundfahrer

Wichtigster Erfolg: Gesamt-2. Tour of Utah (2.HC) 2016

Team/Verein 2017: Axeon Hagens Berman (CT)

Stagiaire: -

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: 1. 2016

Web: www.procyclingstats.com/rider/Adrien_Costa / https://twitter.com/adriencosta

 

Die Mock List 2016 ist nie erschienen, heimlich aber gibt es sie, in den Untiefen der Postfächer der Nominatoren. Adrien Costa hat die fragwürdige Ehre, die unveröffentlichste Mock List Nummer 1 aller Zeiten zu sein.

Das hat Costa leider nicht vor dem Fluch der Mock List geschützt. Denn Costa hat eigentlich eine Nullsaison hinter sich. Und diese Saison hat er irgendwo zur Mitte des Jahres beendet. Unverletzt. Das Problem scheint wohl mental zu sein, in den Rennen, die er fuhr, kam er kaum vorwärts. Es wurde deutlich gesagt, dass dies kein Karriere-, sondern ein Saisonende war. Diesbezüglich muss man natürlich abwarten, aber ein gewisser Restzweifel bleibt trotz dieser Ankündigung bestehen.

 

nominated by wagenge, written by ogkempf



Platz 33 - Patrick Müller

Patrick Müller

Schweiz

18.04.1996

 

Fahrertyp: Klassiker

Wichtigster Erfolg: Giro del Belvedere (1.2U) 2016

Team/Verein 2017: BMC Development Team

Stagiaire: BMC Racing Team (WT)

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Patrick_Muller

 

Müller ist Fahrer des BMC Development Teams und zur Zeit Stagiaire bei der World Tour Equipe. Diesen Vertrag hat er, weil er seit letzter Saison zu den besten U23-Fahrern für Ardennen-ähnliche Anstiege zählt. Dass er sich dabei auch vor Profis nicht verstecken muss, zeigte er mit einem vierten Etappenplatz bei der Tour of Utah (2.HC) und einem fünften Platz bei der nationalen Meisterschaft. Dass es auch etwas flacher sein darf, bewies er wiederum in Flandern bei der Ronde van Vlaanderen Beloften (1.Ncup) und Gent - Wevelgem (1.Ncup) mit Platz vier und zehn.

Einen festen Vertrag für die nächste Saison hat der Schweizer noch nicht.

 

nominated by wagenge, written by ogkempf



Platz 32 - Nicola Conci

Nicola Conci

Italien

05.01.1997

 

Fahrertyp: Hügelfahrer

Wichtigster Erfolg: GP Sportivi di Poggiana - Trofeo Bonin GP Pasta Zara 2017

Team 2017: Zalf Euromobil Dèsirèe Fior

Stagiaire: Trek - Segafredo (WT)

Team 2018: ?

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Nicola_Conci

 

nominated by Ocaña



Platz 31 - Jeremy Lecroq

Jeremy Lecroq

Frankreich

07.04.1995

 

Fahrertyp: Sprinter

Wichtigster Erfolg: Etappen-2. Tour Cycliste International La Provence (2.1) 2017

Team/Verein 2017: Roubaix Lille Métropole (CT)

Stagiaire: -

Team 2018: Vital Concept (PCT)

Beste Mock-Platzierung: -

Web: www.procyclingstats.com/rider/Jeremy_Lecroq / https://twitter.com/jeremylecroq

 

Wo der französische CT-Fahrer Jordan Levasseur zum Ende der Saison mächtig aufdrehte, war es anfangs des Jahres eher der Roubaix-Fahrer Lecroq, der die CT-Glanzpunkte versorgte. Dies tat er auf zwei Ebenen. In den nationalen Profirennen zeigte er sich vor allem mit Platz zwei und fünf auf den Sprintetappen der Tour Cycliste International La Provence (2.1). Interessanter machen ihn vielleicht noch die beiden 1.Ncup Rennen Ronde van Vlaanderen Beloften und ZLM Cup, die er beide innerhalb einer Woche auf dem dritten Platz beendete. Dies deutet auf klassisches Potential hin. In der Mitte dieser Woche sprintete er übrigens auch noch zum sechsten Platz beim GP de Denain (1.HC).

So verwundert es nicht, dass er für nächstes Jahr vom neu gegründeten Vital Concept aus dem französischen CT-Teich gefischt wurde. Da das Team eigentlich aber um Coquard aufgebaut und wohl komplett auf Sprints ausgerichtet ist, wird es da sicherlich nicht einfach für ihn.

 

nominated by wagenge, written by ogkempf


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum