Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

>>> Doping-Archiv: www.doping-archiv.de



doping-news, aktuelle Nachrichten


aktuelle Nachrichten rund um Doping

C4F-dopingnews-Archiv: Auf C4F-erwähnte Nachrichten/Meldungen ab 2004 sowie umfangreiche Hintergrundinformationen lassen sich über die Suchfunktion (rechts oben) per Stichworte finden

>>> dopings-news Archiv



>>> Radsport dopings-news

>>> Fußball doping-news



Oktober 2017

Auf einem Symposium der iNADO in der Schweiz wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, wie der Anti-Doping-Kampf verbessert und vereinfacht werden könnte. Die jüngst vorgebrachte Chip-Variante zur Ortung der Athleten wurde verworfen, das GPS-System soll weiter erprobt werden. Strafverschärfungen durch Reduzierung von Preisgeldern oder Verbote Medaillen zu gewinnen und Rekorde anerkannt zu bekommen, scheinen keine Chancen zu haben.

Der neuen RUSADA wurde noch kein umfassendes Vertrauen ausgesprochen. 31.10.2017:

iNADO: iNADO Athlete + Leader Symposium – Shared Insights for Making Anti-Doping Better

insidethegames.biz: GPS technology among radical ideas to improve anti-doping made at iNADO Symposium

 

 

Die WADA veröffentlichte ihren Testbericht 2016. 25./26./27./31.10.2017:

WADA: WADA publishes 2016 Testing Figures Report

insidethegames.biz: Increase in adverse analytical findings reported by WADA in 2016 testing report

insidethegames.biz: Wrestling, boxing and weightlifting record highest percentage of positive tests for Olympic sports in 2016, report shows

sportsintegrityinitiative.com: WADA 2016 Test Figures P1: Blood tests are not catching dopers

sportsintegrityinitiative.com: WADA 2016 Test Figures P2: Mexico top lab in terms of AAFs

sportsintegrityinitiative.com: WADA 2016 Test Figures P3: Meldonium most common AAF

 

 

Im Falle des Radsportlers Karl Murray, Neuseeland, derm zum zweiten Mal verbotene Substanzen nachgewiesen wurde, gibt es einige Unklarheiten. 31.10.2017:

sportsintegrityinitiative.com: How Karl Murray’s case raises questions over anti-doping protocols

 

 

Könnte ein Pensionsfonds, in den Sportler*innen während ihrer aktiven Zeit einzahlen müssen und aus dem sie nach ihrerm Rücktritt nur dann Auszahlungen erhalten können, wenn sie dopingfrei geblieben waren, ein wirksames Mittel gegen Doping sein? Australische Forscher wollren dies mittels einer Studie heraus finden, 30.10.2017:

newsmaker.com.au: Anti-doping study supported by IOC investigates incentives to stop doping

 

 

Top-Wintersportler*innen möchten mit der Anti-Doping-Kampagne 'MyMoment' vor den Winterspielen darauf aufmerksam machen, dasss ihnen besondere Momente durch Doping ihrer Konkurrenten gestolen wurden. Die Aktion wird unterstützt durch einige Nationale Anti-Doping-Agenturen. 29.10.2017:

#MyMoment WHY CLEAN SPORT MATTERS

UKAD: 2018 Winter Olympians & Paralympians unite behind #MyMoment campaign

 

 

Rune Andersen, Doping-Ermittler der IAAF zu Russland, und Joseph de Pencier. Vorsitzendeer iNADO, sprechen im Interview über notwendige Reformen im weltweiten Anti-Doping-System. 29.10.2017:

DLF-Sportgespräch: "Die Glaubwürdigkeit des Anti-Doping-Kampfes hat einen ziemlichen Schlag abbekommen"

 

 

Ohne Dopingprävention wird sich das Dopingproblem kaum verbessern lassen, doch noch gibt es wenige gemeinsame Ansätze der Akteure, dafür umso mehr Gegenspieler und widersprüchliche Systemzwänge. 28.10.2017:

DLF: Ralf Meutgens "Medaillenforderungen konterkarrieren die Dopingprävention"

Hintergrund >>> c4f Doping-Prävention

 

 

Immer mehr NOC scheinen auf eine baldige Entscheidung des IOC darüber zu drängen, ob Russland an den kommenden Winterspielen teilnehmen darf. 27./29.10.2017:

insidethegames.biz: More National Olympic Committees call for final decision on Russia doping probes to be made as soon as possible

SZ: Als ginge es um Haarshampoo

 

 

Publikation der Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (Hg.) Mecklenburg-Vorpommerns über das DDR-Staatsdoping und seine Folgen mit Hinweisen zur Hilfe und Unterstützung von Doping-Opfern.

Staatsdoping in der DDR - Eine Einführung

 

 

1350 Sportler*innen der DDR beteiligen sich an einer Studie der Universität Greifswald und der Helios-Kliniken Schwerin zu gesundheitlivchen Schäden durch Doping. Die am 26.10.2017 vorgestellten

Zwischenergebnisse sind erschreckend. 26./27.10.2017:

ZDF: DDR-Doping auf der Spur: Opfer liefern Daten

pnn.de: Gesundheitsschäden bei DDR-Doping-Opfern

sportspitze.de: Eine unheilige Allianz und „Wunderwaffen“ des DDR-Sports

ärzteblatt/dpa: Forscher dokumentiert Gesundheitsschäden von DDR-Doping-Opfern, 24.10.2017

 

 

Ende Oktober wird in der Schweiz ein Symposium der iNADO stattfinden, auf dem mit dem neuen Leiter der RUSADA über eine mögliche Wiederzulassung der Agentur diskutiert werden wird. Die Chancen, den Compliance-Status wieder zu erhalten, scheinen gut. Damit wäre auch eine Zulassung Russlands zu den kommenden Olympischen Winterspielen näher gerückt. 26.10.2017:

insidethegames.biz: Rehabilitation of RUSADA among topics set to be discussed at iNADO "Making Anti-Doping Better" Symposium

 

 

Im Laufe polizeilicher Ermittlungen im Raum Katalonien wurde der amtierende 5000m Europameister Ilias Fifa bei Razzien festgenommen. 26.10.2017:

insidethegames.biz: Spanish long-distance runner Fifa arrested in doping probe

 

 

Der zweifache französische 10 000m-Meister Riad Guerfi wurde vom CAS wegen auffälliger Werte im Biologischen Pass für 4 Jahre gesperrt, nachdem er zuvor vom französischen Verband frei gesprochen worden war. Er soll der 95. Fall weltweit und über alle Sportarten sein, der aufgrund des Biologischen Passes sanktioniert wurde. 25.10.2017:

aroundtherings.com: AAF Successful in CAS Appeal Against French Athletics Federation and Mr Riad Guerfi

 

 

Seit zwei Jahren versucht die französische Justiz Papa Massata Diack, Sohn des in Frankreich inhaftierten Ex-IAAF-Präsidenten Lamine Diack, zu vernehmen - vegeblich. Im Senegal wurde ebenfalls eine Untersuchung zu den Korruptionsvorwürfen gestartet, so dass mit Hinweis darauf seitens der sengalesischen Justiz mit Unterstützung des Ministers eine Befragung torpediert wird. 16./20./25.10.2017:

Le Monde: Quand les autorités sénégalaises font tout pour freiner l’enquête

jeuneafrique.com: Corruption, dopage et politique : la justice sénégalaise protège-t-elle les Diack ?

New York Times: Accused of Corruption on Multiple Continents, and Comfortably Defiant in Senegal

 

 

Journalisten-Workshop der NADA mit Vertretern anderen NADO, 26.10.2017:

NADA: Journalisten-Workshop 2017: „Doping, Russland und was ist mit den nächsten Olympischen Spielen?“

NADA: Diskussionsrunde des Journalisten-Workshops 2017, Video

 

 

Der Chefarzt des Leichtathletikverbandes FIDAL und IAAF-Funktionär Giuseppe Fischetto, der FIDAL-Sportarzt Pierluigi Fiorella und die ehemalige Verbands-Funktionärin Rita Botteglieri könnten in Kürze wegen beihilfe zum Doping nach dem italienischen Anti-Doping-Gesetz verurteilt werden. In wird vorgeworen vom EPO-Doping Alex Schwazers 2012 gewusst und nichts dagegen unternommen zu haben. Giuseppe Fischetto fiel auch in der jüngsten Dopingaffaire um Schwazer mit Glaubwürdigkeitsproblemen auf. auf. 25.10.2017:

tageszeitung.it: Spannung vor dem UrteilNew York Times: Officials Covered Up Italian Olympian’s Doping, Investigators Say, 18.6.2013

sportschau.de: Telefonmitschnitte: IAAF-Anti-Doping-Beauftragter belastet, 11.8.2017

tageszeitung.it: Die abgehörten Telefonate, 21.8.2017

 

 

Großbritannien wird kein Anti-Doping-Gesetz, mit dem Doping zu einer Straftat wird, bekommen. 24.10.2017:

BBC: Government rules out criminalisation of doping in sport

 

 

Die WADA will jetzt ermitteln, doch die Vorwürfe gegen China gibt es schon sehr lange. Zudem berichteten 2012 vor den Olympischen Spielen zwei ehemalige chinesische Sportärzte, dabei auch Xue Yinxian, gegenüber der Tageszeitung The Sydney Morning Harald, über das verbreitete Doping. 23./24.10.2017:

the guardian: Wada is accused of sitting on mass China doping claims for five years

Le Monde: Dopage organisé en Chine : l’étonnante enquête de l’Agence mondiale antidopage

Hintergrund: smh.com.au: Chinese Olympians subjected to routine doping, 27.7.2012

smh.com.au: China's experiment with drugs blamed on US and Russia, 28.7.2012

>>> c4f-Dossier China

 

 

Xue Yinxian, ehemalige Chefmedizinerin der chinesischen Turner in den 1980er Jahren und später Whistleblowerin, hat mit ihrer Familie in Deutschland um Asyl nachgefragt. Xue Yinxian hatte sich dem Doping widersetzt und enthüllte erstmals 2012 die Dopingpraktiken gegenüber einer australischen Zeitung und hat seitdem Repressalien wie Hausarrest erfahren und weiter zu befürchten.

Zudem, seit den Olympischen Spiele 2012 in Peking haben sich entgegen den Beschwörungen des IOC/Bach die Menschenrechtsverhältnisse verschlimmert.20./21./22.10.2017:

SZ: In der Zwischenwelt

sportschau.de: Chinesische Dissidentin flüchtet nach Deutschland

DLF: "Es hat offensichtlich das ganze Land erfasst"

WADA: WADA Statement on German television documentary alleging systematic doping in China during the 1980s and 1990s

sid: Doping: WADA ermittelt gegen China

Hintergrund: 11./18.8./18.9./21.10.2017:

rfa.org: 'If Foreign Athletes Are Using Stimulants, Why Not Chinese Athletes', 11.8.2017

sportsintegrityinitiative.com: Young Chinese swimmer & coach banned after EPO positive11.8.2017

theepochtimes.com: Whistleblower of China’s State-Sanctioned Doping Seeks Asylum 18.9.2017

itv.com: Former Olympic doctor for China says doping still exists in bid for Gold medals, 14.4.2016

>>> c4f China-Dossier: Organisiertes Doping durch Ärzte?

 

 

Die Deutsche Triathlon-Union setzt seit Jahren auf Dopingprävention und veranstaltet u.a. hierzu ein Mal im Herbst eine Tagung. 21./23.10.2017:

noz.de: DTU-Präsident Engelhardt: Wir müssen die Jugend stärken

dpa: Simon tritt ab: "Doping-Tests sind ideologische Maßnahmen"

FAZ: Kritik an Doping-Kontrollen : „Ideologische Maßnahme“

 

 

Dopingteststatistik Russlands. 22.10.2017:

WADA: WADA publishes RUSADA’s testing statistics

insidethegames.biz: WADA publish statistics for Russian drug testing programmes but criticised for lack of detail

 

 

Der scheidende DLV-Präsident Clemens Prokop schlägt vor, der WADA die Entscheidung über die Nationen, die für Olympische Spiele zugelassen werden, zu übertragen. 20./21.11.2017:

noz.de: Prokop: Anti-Doping-Agentur soll über Olympia-Zulassung entscheiden

taz: Die sind doch nicht ganz sauber

 

 

Die 1-Jahressperren von 9 Ländern durch den Internationalen Gewichtheberverband (IWF), die jetzt beginnen, könnten für manchen nationalen Verband reduziert werden. 20./21.10.2017:

IWF: Suspension Starts For Nine IWF Member Federations Involved In Olympic Doping

insidethegames.biz: China and Turkey favourites for early return as IWF says weightlifting bans can be cut short

 

 

Die Ergebnisse der Oswald-Kommission des IOC werden erheblich später als geplant vorliegen. Die Kommission hat die Aufgabe die individuellen Fälle der Sportler*innen, die 2014 in den Sotchi-Skandal unter Verdacht gerieten, zu untersuchen. Davon soll mit abhängen, ob Russland zu den OS 2018 zugelassen wird.

Seitens des kanadischen OC werden aufgrund der Verzögerungen vorläufige Sanktionen gefordert. 18./21.10.2017:

insidethegames.biz: Exclusive: Oswald Commission admits hearings into Russian doping will not be completed until end of November at earliest

insidethegaames.biz: IOC member Smith calls for provisional Russian sanctions until investigations completed

 

 

Dr. Richard Freeman verließ British Cycling angeblich wegen Stresssymptomen.. Der Arzt, der für Team Sky und den Britischen Radsportverband arbeitete, geriet im Laufe der Ermittlungen um den Fall Bradley Wiggins 2011 unter Verdacht Cortison, Schmerzmittel und Testosteron-Pflaster geliefert und angewandt zu haben. Einer Aussage vor einem Parlamentsausschuss hatte er sich entzogenzu haben. Zur Zeit läuft eine Untersuchung der Britischen NADA UKAD. 19./20.10.2017:

the guardian: British Cycling allows resignation of doctor at centre of Jiffy bag scandal

cyclingnews: Richard Freeman resigns from British Cycling

weitere Informationen siehe unter radsport doping-news Anfang März 2017

 

 

Dopinganalytiker Dr. Detlef Thieme, Kreischa, berichtet über die Arbeit der Dopinglabore. 19.10.2017:

sz-online.de: Anti-Doping-Labor rettet Tischtennis-Star

 

 

Russland scheint zuversichtlich bezüglich seiner Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018. 17.10.2017:

insidethegames.biz: Russia spends one billion rubles on preparing for Pyeongchang 2018 despite uncertainty over whether will even compete

 

 

Eine vom DOSB unabhängige Athletenvereinigung, der Verein 'Athleten Deutschland' wurde gergündet. Der russische Dopingskandal war der Auslöser für dessen konkrete Planung mit Zügen einer eigenen Gewerkschaft und dem Ziel einflussreicher Mitsprache, getrennt vom DOSB und anderen Sportorgansiationen. Finanzielle Unterstützung durch den Bund scheint möglich. 7./15.10.2017:

WDR: Deutschlands Athleten auf eigenen Wegen

Brief Hörmanns zum Plan der Athleten, Seite 1

Brief S. 2

DLF: "Athleten Deutschland" gegründet

 

 

Der Europäische Gewichtheberverband EWF verschärft seine Bemühungen die Dopingkultur dieses Sports aufzubrechen. Dazu gehört auch die Gründung einer europäischen Trainerakademie in Rom. 15.10.2017:

insidethegames.biz: New academy in Rome will be hub for European weightlifting's battle against doping

 

 

Wenige Monate vor Beginn der Olympischen Winterspiele 2018 gibt es noch keine Reaktionen des IOC auf die Vorfälle in Sotchi 2014. Die Kritik daran wird lauter. 13./15.10.2017:

FAZ: Die Kritik am passiven IOC wird schärfer

insidethegames.biz: Sports Minister assures Russia providing full information on Sochi 2014 re-tests but USOC call on need for action

insidethegames.biz: IBU official criticises "unacceptable" delay in completion of IOC probes into Russian doping

 

 

Glucocorticoide (Cortison) sind im Wettkampf verboten, mit Ausnahmegenehmigungen aber möglich. Der Missbrauch scheint in vielen Sportarten erheblich. Die Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC hat Regeln, wonach auch in Fällen medizinischer Anwendungen die Radsportler pausieren müssen. Der neue UCI-Präsident Lappartient setzt sich für eine entsprechende Regelung durch die WADA ein. Die WADA sieht nach den internen Diskussionen zum Thema keine Möglichkeiten hierzu, wie sie MPCC mitteilte.

Auch das opioidhaltige Schmerzmittel Tramadol wurde nicht in die WADA-Verbotsliste 2018 aufgenommen, da die Mehrheit der Experten der Ansicht war, die Vermeidung einer Anwendung läge in der Verantwortung der Mediziner. 13./14.10.2017:

MPCC: WADA’s answer regarded as reckless by MPCC

WADA Letter to MPCC

insidethegames.biz: Lappartient wants to ban corticosteroids from start of 2019 season even with TUE

 

 

Das Oberlandesgericht Köln erlaubte in der Revision die Herausgabe eines Teils der B-Probe von Alex Schwazer zu erneuter Untersuchung in Italien. Schwazer bestreitet gedopt zu haben und versucht gerichtlich nachweisen zu lassen, dass seine Probe manipuliert wurde. 13.10.2017:

stol.it: Alex Schwazer: Teilerfolg im Streit um Urinprobe

 

 

Die ehemalige französische Sportministerin Valérie Fourneyron wurde zur Vorsitzenden der Unabhängigen Test-Agentur (Independent Testing Authority (ITA)) der WADA gewählt. Eine Abhängigkeit vom IOC besteht allerdings. Damit wurden weltweite Forderungen nach einer echten Unabhängigkeit von Sportorganisationen und Politik ignoriert. 12.10.2017:

insidethegames.biz: Fourneyron confirmed as chair of Independent Testing Authority

 

 

Trainer und Cotrainer der kenianischen Marathonläuferin Rita Jeptoo ebenso wie ein Apotheker wurden von dem Vorwurf des Dopings frei gesprochen. Es gäbe keine Hinweise, dass sie die Läuferin mit EPO versorgt hätten oder es angewandt hätten. 12.10.2017:

AP: Coach Cleared of Administering EPO to Banned Kenyan Marathoner Rita Jeptoo

 

 

Im Falle der russischen Dreispringerin Anna Pyatykh zog das CAS zur Urteilsfindung den McLaren-Report heran. 12.10.2017:

insidethegames.biz: McLaren Report used to help ban Russian triple jumper for doping, CAS ruling reveals

 

 

Die Idee von Mikrochip-Implataten für Sportler*innen zu deren permanenten Lokalisierung scheint einige Freunde zu haben. Bei Hunden funktioniert das bereits, möglicherweise auch schon bei Kindern, deren Eltern vor solch einer Methode nicht zurück schrecken. Menschenhändler wissen diese wohl auch zu schätzen. 10.10.2017:

telegraph.co.uk: Microchip athletes 'like dogs' to stop doping, says Olympians' chief

 

 

Die WADA-Verbotsliste 2018 enthält Verschärfungen/Präzisierungen des Verbots von Gendoping. Ob Nachweise hierzu möglich sind, bleibt unklar. 9.10.2017:

newscientist.com: Anti-doping agency to ban all gene editing in sport from 2018

 

 

Die französische Marathonläuferin Christelle Daunay wurde im Korruptionsverfahren gegen die ehemaligen IAAF-Verantwortlichen Lamine und Papa Massata Diack, Habib Cissé und Gabriel Dollé als Nebenklägerin zugelassen. Durch die russischen Dopingvorgänge habe ihrer Karriere Achaden genommen. 4./8.10.2017:

AFP: Dopage. La marathonienne Christelle Daunay reconnue partie civile

ouest-france.fr: Dopage russe. "La carrière de Christelle Daunay aurait été différente"

 

 

Das IOC reanalysierte Dopingproben der Olympischen Winterspiele 2010 in Vanvouver. 9.10.2017:

IOC: Vancouver 2010 re-analysis programme and Pre-Games Anti-Doping Taskforce to provide level playing field for all clean athletes at PyeongChang 2018

DLF: Ein positiver Nachtest - Fokus auf Russland

 

 

Im Oktober sollten die Ergebnisse der beiden IOC-Untersuchungen zu den Dopingvorgängen in Russland vorliegen, doch davon ist jetzt nicht mehr die Rede. 8.10.2017:

IOC: Vancouver 2010 re-analysis programme and Pre-Games Anti-Doping Taskforce to provide level playing field for all clean athletes at PyeongChang 2018

insidethegames.biz: IOC still unsure when two reports into Russian doping will be completed

 

 

Die WADA-Teilsperre des UCLA-Labors in Los Angeles wurde aufgehoben. Die Suspendierung hatte sich auf die Analyse der Substanzen Prednisolon, Prednison, Boldenon und Boldion bezogen, für deren Analyse eine zweite Meinung eingeholt werden musste. 6.10.2017:

WADA: WADA lifts partial suspension of UCLA Laboratory’s accreditation for specific prohibited substances

 

 

Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zur Entschädigung von Dopingopfern der DDR und der BRD. 5.10.2017:

Dt. Bundestag: Dopingopfer in Deutschland, Drucksache 18/13650

FAZ: Propaganda statt Respekt

 

 

Snus scheint im Fußball und anderen mannschaftssportarten weit verbreitet. Verboten ist es nicht, kann aber süchtig machen und gesundheitliche Schäden hervorrufen. 4.10.2017:

DLF: Snus macht Sportler high

 

 

Die Dopingeschichte der Familie Rumsas. 5.10.2017:

dpa: Wie der Vater so die Söhne?

 

 

Der ehemalige Vorsitzende des Russischen Leichtathletikverbandes Mikhail Butov erläutert seine Sicht der Folgen des Ausschlusses der Russischen Athleten. 4.10.2017:

sportsintegrityinitiative.com: Mikhail Butov: the road to recovery for Russian athletics

 

 

Der Nachweis des Motordopings eines französischen Amateurfahrer war kein Zufall sondern beruhte auf verschiedene Verdachtshinweise, die über längere Zeit bei dem regionalen Antidopingbeauftragten Christophe Bassons eingegangen waren. Es dürfte kein Einzelfall sein. 2./3.10.2017:

cyclingnews: French veteran rider reportedly caught using mechanical doping

AFP: Dopage mécanique : les dessous de l'affaire et le rôle clé joué par Bassons

liberation.fr: Cyclisme : du dopage amateur et à moteur

 

 

Die IAAF verzeichnet im August/September 2017 34 Dopingfälle, die in diesen beiden Monaten eine Sperre erhielten. 2.10.2017:

sportsintegrityinitiative.com: IAAF list shows 34 athletes sanctioned for doping during Aug/Sept

 



September 2017



>>> 2008-12 Olympic Doping Re-Test – An Update-Update
..........................................

Der internationale Gewichtheberverband sperrt die nationalen Verbände von Armenien, Azerbaidschan, Weißrussland, China, Moldovien, Kasachstan, Russland, Türkei and Ukraine je für 1 Jahr, da sie bei den OS-Nachtests von 2008 und 2012 drei und mehr positive Fälle aufzuweisen hatten. 30.9.2017:

IWF: IWF Executive Board upholds decision related to Member Federations which have produced three or more retesting cases

 

 

Tansania hat die UNESCO-Anti-Doping-Konvention ratifiziert. 30.9.2017:

insidethegames.biz: Only eight countries still to sign UNESCO Convention against Doping after Tanzania ratify agreement

 

 

Die WADA veröffentlichte die Verbotsliste 2018, die am 1.1.2018 in Kraft tritt. 29./30.9./1.10.2017:

WADA: WADA publishes 2018 List of Prohibited Substances and Methods

insidethegames.biz: Alcohol removed from list of prohibited substances for 2018 by WADA

insidethegames.biz: World Archery "disappointed" by WADA's removal of alcohol ban

 

 

Der Oberste Italienische Gerichtshof entschied in letzter Instanz, dass Marco Pantani keinem Mord zum Opfer fiel sondern seinem hohen Kokainkonsum. 29.9.2017:

cyclingnews: Italian Supreme Court backs sentence that Pantani was not murdered

 

 

Russland hat einen internationalen Haftbefehl gegen Whistleblower Grigorij Rodtschenkow erlassen, der in en USA lebt. Es gibt kein Auslieferungsabkömmen zwischen beiden Ländern. 28.9.2017:

SZ: Moskauer Gericht erlässt Haftbefehl gegen Whistleblower

insidethegames.biz: Russia issues international arrest warrant for whistleblower Rodchenkov

 

 

Warum dopen so viele Amateur- und Freizeitsportler? 26.9.2017:

spiegel.de: "Viele Männer wollen einen Sixpack wie Ronaldo"

sportsintegrityinitiative.com: Research needed on psychological reasons for rise in PIED use

 

 

Die Britsiche Anti-Doping-Agentur UKAD schlägt Alarm wegen der rasanten Zunahme von Anabolika und Wachstumshormonen im Freizeit- und Amateurssport, insbesondere in öffentlichen Fitnesscentern. Sie fordert Maßnahmen der Regierung wie Importverbote und Aufklärungsprobramme für Sportgruppen und die Öffentlichkeit. 26.9.2017:

UKAD: UK Anti-Doping Calls for Legislative Change Against the Importation and Use of IPEDs

insidethegames.biz: UK Anti-Doping calls for legislative change against importation and use of IPEDs

insidethegames.biz: Doping fight must be stepped up to protect participation and viewing figures, UKAD chief executive warns, 10.7.2017

 

 

Das französische Anti-Doping-Labor in Châtenay-Malabry wurde aufgrund einer Selbstanzeige vorläufig suspendiert. Es hatte Verunreinigungen in Anabolikaproben von Bodybuildern festgestellt. Das Labor ist Teil der Französischen Anti-Doping-Agentur. 26.9.2017:

WADA: Le laboratoire antidopage français provisoirement suspendu en raison d’une contamination d’échantillons

AFLD: Déclaration de l’AFLD à la suite de la décision de l’AMA

AFP: Dopage: le labo français suspendu, plombé par une opération sur des bodybuilders

 

 

Craig Reedie sieht für Russland gute Chancen zu den Olympischen Winterspielen 2018 wieder zugelassen zu werden. Es müssen zuvor aber drei bedingungen erfüllt sein. 24./26.9.2017:

insidethegames.biz: Exclusive: Reedie foresees possible Russian return at November WADA meeting

reuters: WADA to begin audit of Russian anti-doping agency

DLF: WADA stellt Bedingungen für Russlands Anti-Doping-Behörde

 

 

Die WADA benötogt langfristig mehr Geld. 24.9.2017:

insidethegames.biz: WADA could turn to private donors for funding after Governments delay 2018-2021 budget

 

 

Die Folgen des DDR-Dopingsystems sind für viele DDR-Dopingopfer schwer wie das Beispiel Uwe Trömerszeigt. 22.9.2017:

spiegel.de: "Ich sah aus wie eine Wasserleiche"

 

 

Whistleblower Grigory Rodchenkov, ehemaliger Leiter des Moskauer Anti-Doping-Labors, schreibt über seinen Schritt zur Flucht und Geständnis und seine Einschätzung der gegenwärtigen Situation. 22.9.2017:

New York Times: Russia’s Olympic Cheating, Unpunished

spiegel.de: Doping-Kronzeuge belastet Russland, IOC und Wada

 

 

Whistleblower Andrey Dmitriev, russischer Mittelstreckenläufer hat in Deutschland Zuflucht gefunden. Ursprünglich wollte er in Russland bleiben, meldete sich auch entsprechend öffentlich zu Wort, sieht aber mittlerweile kaum Veränderungen an der innerrussischen Wahrnehmung und Interpretation des Doping-Skandals mit Russland als zu Unrecht angeprangert. 19.9.2017:

sportschau.de: Doping-Whistleblower Dmitriev in Deutschland

sportschau.de: Doping Whistleblower Dmitriev in Germany

sportschau.de: Doping-Whistleblower Dmitriev aus Russland geflohen, 18.3.2017

Dmitriev: Doping in Russia or how I lost a friend, 13.12.2017

 

 

Russland soll sich frei kaufen können. Die WADA scheint mitzuspielen. Die Kritik daran ist teils vernichtend. 18.9.2017:

DLF: Doping-Deal für Russland?

FAZ: Abrakadabra mit fünf Ringen

the guardian: The ‘fix’ is in but is it right that Russia compete in the Winter Olympics?

insidethegames.biz: Nick Butler: Russian S&M likely to be proven but punishment will be far less painful

SZ: Knöllchen im Hinterzimmer

 

 

17 plus 11 nationale Anti-Doping-Agenturen fordern das IOC in einem gemeinsamen Statement auf, das Russische Olympische Komitee von den Winterspielen 2018 auszuschließen und kritisieren scharf dessen schleppende Bearbeitung der Russland-Affaire.

Seitens des IOC werden die Vorwürfe und Forderungen scharf zurück gewiesen, doch auch seitens der WADA gibt es Kritik an dem Vorgehen der NADOs. 14./18.9.2017:

Statement zum NADO Leaders Summit in Denver

iNADO: More NADOs Support Denver Statement

insidethegames.biz: IOC and WADA hit back after NADOs call for Russia to be banned from Pyeongchang 2018

insidethegames.biz: NADOs accused of abusing authority as 28 now call for Russia to be banned from Pyeongchang 2018

 

 

David Lappartient, Herausforderer des aktuellen UCI-Präsidenten Brian Cookson, antwortete auf Fragen, die beiden Konkurrenten um die UCI-Präsidentschaft von der MPCC vorgelegt wurden. Er unterstützt die Verbote von Coticosteroiden und Tramadol. 1./12./18.9.2017:

Lappartient Letter/Email to MPCC

insidethegames.biz: Lappartient renews call for banning of corticosteroids and tramadol prior to UCI Congress

insidethegames.biz: Cookson surprised by Lappartient comments on corticosteroids and tramadol as Briton receives Howman backing

 

 

Die Staatsanwaltschaft Lucca ermittelt gegen Raimundas Rumsas im Falle des Todes seines Sohnes, einem AmateurradfahreDoping-Deal für Russland?r. Der Tod könnte mit Doping in Verbindung stehen. 15.9.2017:

sid: Doping? Ermittlungen gegen Ex-Radprofi Raimondas Rumsas wegen Tod des Sohnes

 

 

Berichte der IOC-Kommissionen zu den Russland-Doping-Ermittlungen und WADA-Bericht zum Stand der Compliance-Verhandlungen mit der RUSADA. 15.9.2017:

IOC: IOC Session given update on anti-doping efforts

New York Times: I.O.C. Investigation of Russian Doping Might Soon Yield Penalties

insidethegames.biz: Russia looking increasingly certain to avoid Pyeongchang 2018 ban as IOC and WADA condemn NADO statement

sid: IOC beschließt: Geldstrafen bei Doping möglich

 

 

Lässt sich an Hand der Äußerungen über Doping in Autibiografien von Radsportlern feststellen, ob sie selbst dopten? Es scheint so. 15.9.2017:

SZ: Doping-Lektüre

 

 

Laut einem internen Bericht entlastet die WADA 95 von 96 russische nicht namentlich genannte Sportler*innen vom Vorwurf, in den russischen Dopingskandal verwickelt zu sein. Die Athleten waren zuvor von ihren Sportverbänden frei gesprochen worden, die WADA muss diese Urteile immer prüfen. Ob diese Freisprüche glaubhaft sind, bleibt jedoch zweifelhaft, da die Verbände möglicherweise wenig Interesse an Sanktionierungen zeigen. Dies wird auch seitens Grigory Rodchenkovs behauptet, dessen Angebot an die Verbände bei der Aufklärung zu helfen, nicht angenommen wurde. 12./13.9.2017:

New York Times: World Anti-Doping Agency Clears 95 Russian Athletes

sportsintegrityinitiative.com: Analysis: Just one ADRV to date from McLaren Reports

 

 

Interview mit Bryan Fogel, Regisseur und Autor des Films Icarus. 12.9.2017:

cyclingtips: Doping for a documentary: An interview with Icarus director Bryan Fogel

 

 

Die ehemalige französische Sportministerin Valérie Fourneyron könnte die Leitung der neuen weltweiten Doping-Test-Organisation (Independent Testing Authority (ITA)) mit Unterstützung von IOC und WADA übernehmen. Die tatsächliche Unabhängigkeit der ITA ist umstritten. 12.9.2017:

insidethegames.biz: Exclusive: Former French Sports Minister leading candidate to chair Independent Testing Authority

 

 

Die russischen Radsportler Dmitry Sokolov, Kirill Sveshnikov und Dmitry Strakhov reichten eine Klage gegen die WADA und Mclaren beim Ontario Superior Court of Justice wegen ihres Ausschlusses von den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro ein. 2016 wies das CAS eine Klage der drei gegen die UCI ab mit dem Hinweis, das IOC wäre anzusprechen, da diese für den Ausschluss verantwortlich sei. Das lehnten sie aber ab. 13.9.2016/11.9.2017:

insidethegames.biz: Exclusive: Banned Russian cyclists threaten to sue Rodchenkov after being accused in McLaren Report of taking EPO

insidethgames.biz: Russian cyclists launch lawsuit against WADA and McLaren after being banned from Rio 2016

sportsintegrityinitiative.com: Russian cyclists appeal against Rio 2016 exclusion could result in similar claims

 

 

Der einst sehr einflussreiche niederländische Sportarzt Peter Janssen, Teamarzt von PDM und Vacansoleil, heute 75 Jahre alt, erklärte, dass er prominenten Fahrern mit Doping half. So habe er Leontien van Moorsel u. A. 2000 mit EPO versorgt, nachdem sie mit ihrem Mann Michael Zijlaard, heute Manager des Teams Roompot, zu ihm gekommen sei. Er habe auch Steven Rooks und Gert-Jan Theunisse mit Bluttransfusionen versorgt. Zudem beschuldigt er den noch aktiven Fahrer Lars Ytting Bak (37, Lotto Soudal) 2004 gedopt zu haben. 9.9.2017:

volkskrant.nl: Controles, verboden middelen en een falend systeem: bekentenissen van een dopingdokter

volkskrant.nl: Oud-wielerarts: Leontien van Moorsel gebruikte epo

nrc.nl: Wielerarts: ik leverde Leontien van Moorsel epo

cyclingnews: Van Moorsel denies using EPO ahead of Sydney Olympics

sid: Doping-Skandal in den Niederlanden: Mediziner bezichtigt Radsport-Idol van Moorsel

Hintergrund Report: Doping im Niederländischen Radsport

>>> die PDM-Team-Affaire, 2004

 

 

Der Prozess um Lance Armstrong, US Postal und Floyd Landis wurde in den Mai 2018 verschoben. 8.9.2017:

USA Today: Lance Armstrong trial delayed until May 2018

 

 

Jonas Plass, deutscher Ex-Sprinter, spricht im Interview über Dopinggründe und Möglichkeiten der Verhinderung. 7.9.2017:

nwzonline.de: „Schlupflöcher gibt es auch bei uns“

 

 

Beweislastumkehr mit 'Sauberkeitspass' im Anti-Doping-Kampf - eine vielversprechender neue Idee oder nur noch mehr Bürokratie, Kosten und Probleme in der internationalen Durchsetzung? 7.9.2017:

RP-online: Sportliches Führungszeugnis gegen Doping

 

 

Ende Mai 2017 legte Russland einen Nationalen Anti-Doping-Plan vor, der den Weg bereiten sollte für den ungehinderten Start in allen internationalen Veranstaltungen. Doch es gibt Probleme. Eine Analyse. 7.9.2017:

sportsintegrityinitiative.com: How Russia’s National Anti-Doping Plan hampers its return to international competition

 

 

Bertrand Moulinet, französicher Geher, war der erste Athlet, der mit FG-4592 positv getestet wurde und daraufhin 2015 eine Sperre von 4 Jahren erhielt. Nun wurde er vom Landgericht (tribunal correctionnel) in Perpignan wegen Erwerbs und Besitzes dieser Substanz zu 6 Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. 6./7.9.2017:

20minutes.fr: Dopage: Déjà suspendu par la fédération française, l’athlète Bertrand Moulinet condamné au pénal

spe15.fr: Dopage : Bertrand Moulinet condamné à 6 mois avec sursis

 

 

Der Internationale gewichtheberverband IWF könnte 9 Länder wegen zu zahlreicher Dopingfäle von der WM 2017 ausschließen. 6.9.2017:

insidethegames.biz: China and Russia among nine nations expected to be banned from 2017 IWF World Championships

 

 

Eine internationale Expertengruppe soll dem IWF helfen, ein Programm zu entwickeln, welches verhindert, dass der Weltverband von den den nächsten Olympischen Spielen wegen der zahlreichen Dopingfälle der Vergangenheit und Gegenwart ausgeschlossen wird. 5.9.2017:

insidethegames.biz: Weightlifting looks to anti-doping neutrals to help keep place on Olympic programme

 

 

11 Personen wurden in Caen wegen Erwerbs, Besitzes, Weitergabe und Hilfe zur Anwendung von Dopingmitteln verurteilt (Eigendoping ist in FRankreich nicht strafbar). Die höchste Strafe erhielt Bernard Sainz, seit Jahrzehnten als Dr. Mabuse im Pferde- und Radsport bekannt. Er erhielt von allen die höchste Strafe: 9 Monate Gefängnis ohne Bewährung und einer Geldstrafe von 20.000 €. Die Ermittlungen begannen 2010 und betrafen die Amateur-Radsportszene der Normandie. U.a. wurden bei den betroffenen EPO, Corticoide und Wachstumshormone gefunden. 4./6.9.2017:

francebleu.fr: Dopage : le tribunal de Caen condamne Bernard Sainz à 9 mois ferme et 20.000 euros d'amende

AFP: Cycling: French 'doping doctor' jailed for nine months

DLF: Französischer Physiotherapeut zu neun Monaten Haft verurteilt

Hintergrund:

2016 hatte der junge Radprofi, la Française des jeux (FDJ), sich auf Anraten von Antoine Vayer an einer Recherche von France 2 Cash Investigation beteiligt und heimlich Aufnahmen von Konsultationen mit Sainz, der als offiziell als Homöopath arbeitete, gemacht. Die Sendung erschien einige Tage vor der der Tour de France 2016. Einen neuen Vertrag im Radsport bekam der junge Fahrer nicht mehr. 30.6./2./4.7.2017:

youtube: Cash investigation - Dopage: ça roule toujours / intégrale, 28.6.2016

franceinfo: Dopage dans le cyclisme amateur: le Caennais Fabien Taillefer se raconte à C Sports

L'Equipe: Dopage : Bernard Sainz, alias docteur Mabuse, mardi devant les juges

Libération: Cyclisme : «Oui, j’ai accepté de piéger le docteur Mabuse»

L'Equipe: Dopage : six ans ferme requis contre Bernard Sainz, alias docteur Mabuse

tvmag.lefigaro.fr: Dopage : Bernard Sainz dénonce le reportage de Cash Investigation, 28.6.2016

Libération: «Dr Mabuse», les liens du sang , 27.6.2016

 

 

Die WADA/Richard McLaren dementierten die Behauptung Vitaly Smirnovs, der Vorwurf Russland hätte ein staatlich gelenktes Dopingsystems gehabt, sei zurück genommen worden. 4./5.9.2017:

tass: Moscow welcomes McLaren's renunciation of accusations of state-sponsored doping

insidethegames.biz: McLaren denies Russian claims that state-sponsored doping allegations have been dropped

 

 

Mit einem neuen Nachweisverfahren hoffen australische Forscher Wachstumshormone, die zu Dopingzwecken eingenommen wurden, über längere Zzeit als bislang nachweisen zu können. 4.9.2017:

medicalxpress.com: New method to detect human growth hormone for anti-doping testing

 





Perikles Simon:
Meiner Verantwortung, die ich selbstverständlich auch dafür trage, dass mich das Anti-Dopingthema zumindest in Teilen dahin gebracht hat, wo ich jetzt beruflich bin, werde ich hoffentlich in einer Weise nachkommen, die der Gesellschaft mehr nützt, als wenn ich jetzt noch Banalitäten in der Öffentlichkeit proklamiere, oder Forschung betreibe, wo es nichts mehr zu erforschen gibt. Unter dem Strich wäre ich an der Stelle, wo ich mich jetzt noch in der Öffentlichkeit engagieren könnte, nur ein kleines "pars pro toto des Dopens". Sozusagen ein halb blindes Schaf, dem man bei Gelegenheit einen Wolfspelz überstülpt, wenn der bestens organisierte Sport sich gerade erst vom Sommerloch erholt und den Kreislauf wieder etwas in Schwung bringen muss. Irgendwann, wenn sich all das im 50. Jahr wiederholt, wird es dann aber eben auch langweilig und brotlos sich darüber zu echauffieren. Und mehr als das Letztere würde ich jetzt auch nicht mehr zustande bringen. Ehrlich gesagt - man macht sich ja auf die Dauer so nur immer unglaubwürdiger. ...
...........................................

Dem IPC reichen die bislang erfolgten Reformen des Russischen PC noch nicht aus. 4.9.2017:

insidethegames.biz: Russian Paralympic Committee President admits some IPC reinstatement criteria remains unresolved

 

 

Perikles Simon, anerkannter Anti-Doping-Experte und Mitautor der Studie "Doping in Two Elite Athletics Competitions Assessed by Randomized-Response Surveys", die zur Zeit für hohe Aufmerksamkeit sorgt, erklärt seinen Rückzug aus der Dopingforschung. Gleichzeitig hält er fest, dass er sich ab sofort nicht mehr öffentlich zu Doping im Leistungssport äußern wird, d. h. er wird auch nicht mehr für entsprechende Interviews zur Verfügung stehen.

In einer persönlichen Mitteilung begründet er seinen Entschluss. 2.9.2017:

>>> Perikles Simon - persönliche Mitteilung zu seinem Rückzug aus der Anti-Doping-Arbeit

>>> Perikles Simon, persönliche Mitteilung, pdf-Version

 





Andreas Singler und Gerhard Treutlein veröffentlichten im Jahr 2000 ihre Studie zum Doping im Spitzensport mit Schwerpunkt Bundesrepublik Deutschland, die 2012 zum 6. Mal aufgelegt wurde. Noch heute ist sie für alle, die sich mit der Doping-Geschichte Westdeutschlands beschäftigen, ein Muss.

Das Werk steht nun zum kostenfreien Download bereit
Singler/Treutlein
"Doping im Spitzensport"

..........................................

Ein neuer Weltschwimmverband, die Swimming World Association (SWA) hat sich in den USA gegründet. Die Gründer, hier ist insbesondere Trainer John Leonard zu nennen, möchten mit neuen Verbandsstrukturen Korruption vorbeugen und mehr Mitbestimmung, Transparenz und einen ehrlichen Antidoping-Kampf schaffen. 1./3.9.2017:

Swimming World: World Swimming Association Constitution Ratified in Washington

DLF: Die Anti-FINA

DLF: John Leonard im Gespräch, Revolution gegen den Weltverband

Hintergrund:

FAZ: Leonard „Ich sehe, wie unser Sport unter die Räder kommt“, 3.8.2015

Swimming World: Open Letter From Coaches Association To World Anti-Doping Agency, 3.11.2015

NZZ: Aufstand der Fische, 3.12.2015

Swimming World: Athletes Should Boycott World Championships To “Clean Up Doping Scene” – John Leonard, 5.9.2016

John Leonard: The Path to Clean Swimming Starts With Athletes Standing Up For Their Rights, 28.11.2016

 

 

In Äthiopien wurde eine Apotheke geschlossen, die illegal Dopingmittel wie EPO verkaufte. Die Ermittlungen gehen auf Recherchen des Guardien, der ARD und Holland Media Combinatie zurück. Weitere Apotheken stehen unter Verdacht. 29.8./1.9.2017:

AP: Ethiopia shuts down drugstore selling banned substances

sportschau.de: Nach ARD-Doku - Äthiopien schließt Apotheke, die unerlaubt Dopingmittel verkauft

 

 

Yury Ganus ist neuer Leiter der Russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA. Ganus kommt aus der Wirtschaft, er wurde ausgewählt auf Empfehlung des Russischen Olympischen und des Russischen Paralympischen Kommittees. 1./2.9.2017:

insidethegames.biz: Russia’s anti-doping body appoints new director general

dpa: Manager neuer Chef der russischen Anti-Doping-Behörde

 

 

Angus Fraser, soll als Soigneur in den 1980er und 1990er Jahren junge US-amerikanische und britische Radsportler mit Dopingmitteln versorgt haben. 2015 und 2016 tauchte er bei Sechstagerennen in London Gent auf. British Cycling ermittelt. 1.9.2017:

the guardian: British Cycling investigates ‘helper’ who allegedly administered drugs in US

 



Ab dem Jahr 2016 gibt es die doping-news mit Nachrichten nur den Radsport betreffend

>>> Radsport dopings-news 2016







Doping - Archiv - Dopinggeschichte - Dopinghistory - Dopingdokumente - Dopingprävention


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum