Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Platz 18 - Davide Martinelli

Davide Martinelli

Italien

31.05.1993

 

Fahrertyp: Zeitfahrer & Rouleur

Wichtigster Erfolg: Italienischer Meister im EZF U23 (2013, 2014 & 2015)

Team 2015: Team Colpack

Stagiaire: -

Team 2016: Etixx - Quick Step (WT)

Beste Mock-Platzierung: Platz 39 (2014)

Web: https://twitter.com/davide_marti93

 

Wenn man einen Sohn von vorstellt, ist es immer schwierig den Vater oder die Mutter aus dem Spiel zu halten. In diesem Fall ist der Vater sportlicher Leiter bei Astana und unterstrich gerade jetzt während der Spanien-Rundfahrt noch einmal, dass er ein durchaus schwieriger Charakter ist. Über Davide sind solche Dinge nicht bekannt, vielleicht hält er sich deswegen bislang sportlich von seinem Vater fern. Nach Rang 39 und der Vorstellung durch gardener im vergangenen Jahr ist Davide Martinelli in seinem letzten U23-Jahr der Sprung in die Top 20 geglückt. Darüber hinaus gibt es für das Jahr 2016 auch noch einen Profi-Vertrag bei Etixx-Quick Step. Was jetzt wichtiger ist, sollte jeder selbst für sich entscheiden.

 

Die im Vorjahr schon angedeutete Wandlung vom Zeitfahrer hin zu einem Klassikerfahrer, der über seine Tempohärte kommt, konnte man im Jahr 2015 bereits in den Ergebnislisten beobachten. Als erstes fallen hier seine guten Resultate bei den Nordklassikern auf. Elfter der Ronde van Vlaanderen Beloften (1.Ncup) und Sechster bei Paris-Roubaix Espoirs (1.2U). Sicherlich die beiden wichtigsten Radrennen auf dem Kalender von Etixx - Quick Step und dies schon seit vielen Jahren. Dazu gesellen sich in diesem Jahr vier Siege, die Martinelli alle auf italienischem Boden erstreiten konnte. Unter anderem wurde er zum dritten Mal in Folge italienischer Meister der U23 alleine gegen die Uhr. Die Enttäuschung über den siebenten Platz im EM-Zeitfahren wischte er dann mit Bronze im Straßenrennen auch gleich wieder weg. Dieselbe Plazierung erreichte er beim Chrono Champenois Masculin International (1.2).

 

Insgesamt ist es ein wenig schwerer, Davide Martinellis Zukunft vorherzusagen. Er fällt in diese berühmt berüchtigte Zwischenkategorie der Fahrer, die viel können, viele gute Ergebnisse holen und dennoch wenige Rennen gewinnen. Ich sehe ihn daher aktuell erst einmal als tempoharten, aber möglicherweise sehr wertvollen Helfer während der harten Klassiker im Norden Frankreichs und in Belgien. Die Tempohärte als Zeitfahrer spricht hierfür genauso wie seine Fähigkeit, auch lange Sprints zu bestreiten. Mein Gefühl sagt mir, dass man bei Quick Step sicherlich etwas Geduld mit dem Italiener zeigen muss, dennoch bin ich mir sicher, dass er sich zu einem guten Rennfahrer entwickeln kann.

 

Es ist recht wahrscheinlich, dass Martinelli für Italien in beiden Rennen von Richmond starten wird. Auch wenn man andere Fahrer favorisieren muss, so weiß man bei einem WM-Rennen nie. Martinelli bringt sicherlich alles mit, um auch für eine kleine Überraschung zu sorgen. Der Kurs sollte ihm jedenfalls liegen.

 

nominated by ogkempf, wagenge, Gregor Mühlberger, Chris Kuntz, Ocaña, presented by Ocaña



Weiter mit Platz 17


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum