Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

26/02 2005

Team Wiesenhof

von Christine, Fotos: Cyclingimages



Mit 14 Fahrern bestreitet das einzige deutsche Professional Team, das Team Wiesenhof, die Saison 2005. Der Kader, Saisonziele und Rennprogramm wurden am Dienstag in Leipzig den Sponsorenvertretern, Gästen, der Presse und Cycling4fans vorgestellt.




Das komplette Team in all seiner Pracht





Familienausflug



Ein alter Bekannter

Die dritte deutsche Kraft im professionellen Radsport, das Team Wiesenhof, steht vor seiner fünften Saison. 2001 begann man als kleine GS 3 Mannschaft, doch mittlerweile ist die Leipziger Mannschaft ein fester Bestandteil der zweiten Kategorie im internationalen Radsport.



Um auch nach den UCI-Reformen 2005 zur zweiten Kategorie gehören zu können, musste das Team seinen Kader von 12 auf 14 Fahrer aufstocken. Im Gegensatz zu vielen anderen Teams setzt man in Leipzig nicht auf Multikulti, sondern ausschließlich auf deutsche Fahrer, von denen die meisten aus Ostdeutschland stammen, und pflegt so das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Teamgeist. Das zeigt auch die Tatsache, dass zwei ehemalige Wiesenhofprofis, der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger auf der Bahn, Jens Lehmann, und der jetzt für T-Mobile fahrende Eric Baumann, als Gäste zur Präsentation gekommen waren.

 



Neu & Alt



Die Neuen: Kopp, Greipel, Radochla und Musiol



Björn "Atze" Schröder meets Karsten Migels

Mit dem ehemaligen Telekom-Profi David Kopp (zuletzt Lamonta) und dem sprintstarken Steffen Radochla (Illes Balears) hat das Team Wiesenhof zwei sehr namhafte Fahrer verpflichtet, die für die entsprechenden Erfolge sorgen und die Mannschaft vor allem in der Spitze verstärken sollen. Daneben setzt man mit den beiden Neuprofis Andre Greipel und Daniel Musiol auf den ostdeutschen Nachwuchs, in der Hoffnung, dass diese 2005 ebenso einschlagen wie bereits Christian Knees, der 2004 eine sehr erfolgreiche Neo-Saison hinlegte. Dagegen steht der DDR-Meister von 1990, Jens Heppner, im hohen Radsportalter von 40 Jahren vor seiner letzten Saison als Radprofi und soll wieder der Leitwolf in der Mannschaft sein. Auch der Co-Kapitän Enrico Poitschke ist für die Saison sehr motiviert und möchte für weitere Spitzenergebnisse sorgen.

 



Wiesenhof hat jedoch nicht nur die Qualität seines Kaders verbessert, sondern mit Ex-Weltmeister Andreas Petermann einen sehr erfahrenen sportlichen Leiter verpflichtet. Petermann war von 2002-2003 bereits sportlicher Leiter beim Team Coast/Bianchi. Er bringt neben seiner Erfahrung als sportlicher Leiter aber auch Kenntnisse als wissenschaftlicher Mitarbeiter der DHfK (Deutsche Hochschule für Körperkultur Leipzig) und UCI-Kommissär mit in seine neue Aufgabe mit ein. Michael Schiffner, der seit Teamgründung Wiesenhof die Treue hält, und Frieder Schulze sind die weiteren sportlichen Leiter. Wiesenhof ist damit momentan das einzige Profiteam mit drei Diplom-Trainern als sportliche Leiter.

 



Im Schatten der Protour

Die Umstrukturierungen im internationalen Radsport werden von Teammanager Jörg Strenger nach ersten Erfahrungen positiv beurteilt. Durch die UCI-Reform mit Einführung der Protour bekommt Wiesenhof dieses Saison öfter als in den letzten Jahren die Chance bei hochklassigen Rennen anzutreten. Sehr wahrscheinlich sind bereits die Teilnahmen am Amstel Gold Race und dem Teamzeitfahren in den Niederlanden. Als deutsche Mannschaft hofft Wiesenhof selbstverständlich auch auf Einladungen zu den deutschen Protourrennen, den HEW Cyclassics und der Deutschlandtour, die beide im August stattfinden. Für die Zukunft wird sogar der Protourstatus nicht ausgeschlossen um so vielleicht Fahrer wie David Kopp längerfristig an die sich zu binden.




Hoffnungsträger David Kopp



Radsport"opa" Jens Heppner



Grinsebacke Andre Greipel



Spanienheimkehrer Steffen Radochla



Durch die Aufstockung des Kaders ist es der Leipziger Mannschaft 2005 erstmals möglich zweigleisig zu fahren. Es waren bereits zu Saisonbeginn parallel Fahrer bei der Malaysia- und der Qatar-Rundfahrt im Einsatz. Ein Teil der Mannschaft wird im März einige belgische Rennen bestreiten, während sich der andere Teil um Jens Heppner, der sich die „Winterrennen“ nicht mehr antun möchte, in Südafrika mit dem Giro del Capo auf den ersten Saisonhöhepunkt „Rund um Köln“ Ende März vorbereiten wird.



Neben den bereits erwähnten Startmöglichkeiten bei der Protour und Rund um Köln zählen v.a. die anderen deutschen Rennen wie Niedersachsenrundfahrt, Rheinland-Pfalz-Rundfahrt oder die Sachsentour zu den Saisonhöhepunkten der Wiesenhof-Profis. Ziel ist es die Erfolge des Vorjahres zu wiederholen und wenn möglich noch zu steigern. Angst vor großen Namen hat man jedenfalls nicht.

 



Das Team in Kürze

Das Team in Kürze 


Fahrer



Name Geburtsort Wohnort im Team seit bisherige Profiteams 
Ralf Grabsch 
Lutherstadt-Wittenberg 
Hürth 
2003 
1996-1998 Team Cologne
1999-2002 Team Telekom 
Andre Greipel 
Rostock 
Kritzmow 
2005 (Neo) 
keine 
Jens Heppner 
Gera 
Kelmis 
2003 
1991 Panasonic - Spotlife
1992-2002 Team Telekom 
Christian Knees 
Bonn 
Bornheim 
2004 
keine 
David Kopp 
Bonn 
Meckenheim 
2005 
2002-2003 Team Telekom
2004 Team Lamonta 
Roberto Lochowski 
Borna 
Zedtlitz 
2003 
1999 Team Nürnberger
2000 Agro Adler Brandenburg
2001-2002 EDS Fakta 
Martin Müller 
Forst/Lausitz 
Berlin 
2002 
1997-1999 Agro Adler Brandenburg
2000-2001 Team Cologne 
Daniel Musiol 
Cottbus 
Cottbus 
2005 (Neo) 
keine 
Rene Obst 
Görlitz 
Niesky 
2003 
keine 
Enrico Poitschke 
Görlitz 
Gera 
2001 
keine 
Steffen Radochla 
Borna 
Leipzig 
2005 
2001 Festina
2002-2003 Team Coast/Bianchi
2004 Illes Baleares-Banesto 
Björn Schröder 
Berlin 
Berlin 
2003 
keine 
Sebastian Siedler 
Leipzig 
Buchloe 
2004 
keine 
Lars Wackernagel 
Gera 
Gera 
2003 
1997-1999 EC Bayer Worringen
1999-2000 Hohenfelder Concorde
2002 LTA Quattro Logistics 


Neuzugänge

Andre Greipel (Neo), David Kopp, Daniel Musiol (Neo), Steffen Radochla



Abgänge

Daniel Meinke, Carsten Podlesch



Sportliche Leiter

Michael Schiffner, Andreas Petermann, Frieder Schulze



Teammanager

Jörg Strenger



Fotoimpressionen




"Traumpaar" Schröder und Wackernagel mit Nachwuchs



Geheimniskrämer: Lochowski und Kopp



Ohne Bruder: Ralf Grabsch



Grabsch, Poitschke und Heppner



Windschnittig: Roberto Lochowski



C4F-Tagebuchautor: Christian Knees



Links

C4F-Mannschaftsinformationen

Offizielle Team-Homepage


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum