Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

1927 - 3. Deutschland-Tour



1927 Großer Opelpreis von Deutschland






Rudolf Wolke
1927 bester Amateur des B.D.R.

Auch 'Opel-Rundfahrt durch Deutschland' oder kurz 'Deutschland-Rundfahrt' genannt.

 

3. April - 9. Oktober1927

Berlin - Frankfurt am Main

 

Kategorie: Fahrer A-Klasse  

Gesamtdistanz:  3890,1 km (nach Rad-Welt)

Durchschnittsgeschwindigkeit: 29,391 km/h

 

(Näheres zu den Teilnehmern siehe hier)

 

Amateurrennen, veranstaltet vom B.D.R. (Bund Deutscher Radrennfahrer).

 

Den Namen erhielt die Rundfahrt, die eigentlich eine Zusammenfassung von Einzelrennen war, aufgrund der finanziellen Unterstützung durch das Unternehmen Opel. 

 

Die Etappen verteilten sich über das ganze Jahr: 

3.4. - 10.4. - 18.4. - 1.5. - 26.5. - 5.6. - 6.6. - 19.6. - 31.7. - 14.8. - 11.9. - 18.9. - 25.9. - 2.10. 



 

Organisator der Tour war der Radsportfunktionär Hermann Schwartz, später Werbechef von Opel, der bis zu seinem Tod 1953 die Deutschland-Rundfahrt unter seinen Fittichen hatte.

 

Der jüngste Fahrer, Georg Umbenhauer, war erst 14 1/2 Jahre alt - er wird der Sieger der "Großdeutschlandfahrt 1939" sein.

Die B-Klasse-Fahrer hatten die identische Strecke zurückzulegen.

 



Endklassement





die Sieger:
Rösch - R. Wolke - Reim

 

1. Rudolf Wolke (Diamant-Leipzig) 133:33:38h

 

2. Erich Reim (Diamant-Chemnitz)  +29:11Minuten

 

3. Richard Rösch (Diamant-Chemnitz)  +59:30 Minuten

 

4. Walter Geisdorf

5. Karl Kohl



die Etappen



1. Etappe Berlin-Glogau (230km) 3.4.1927



vor dem Start: links: Berufsfahrer Bulla - rechts: Rudolf Wolke - Bruno Wolke pumpt sein Rad auf



am Start: Keßmeier - Geisdorf - Willi Müller - Emil Müller

A-Klasse:

gemeldet 70 Fahrer

 

1. Willi Meyer (Diamant-Leipzig) 7:26:00 h

2. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz)

3. Erwin Weyer (Krampe-Berlin)

4. Ernst Schugk

5. Hans Witzack

6. Willi Müller

7. Richard Feder

8. Walter Geisdorf

9. Willi Schliep

10. Paul Litschi

 

B-Klasse:

gemeldet: 54 Fahrer

 

1. Rudolf Hahn (Diamant-Leipzig) 7:47:26

2. Georg Schütze (Luisenstadt-Berlin)

3. Ulrich-Wulff (Sperber-Berlin)

 

 



2. Etappe Glogau - Breslau (248km) 10.4.1927



Der Start: Geissdorf - Willy Müller - Zeißner - Karl Kohl



Die A-Amateure auf der Strecke

A-Klasse:

1. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz) 7:52:30 h

2. Bruno Wolke (Diamant-Chemnitz) 7:53 h

3. Siegfried Dahms (Krampe-Berlin)

4. Alfred Siegel

5. Hans Mandelartz

6. Erich Reim

7. Walter Geisdorf

8. Erwin Weyer

9. Richard Zeissner

10. Otto Gugau

 

B-Klasse

1. Rudolf Hahn (Diamant-Leipzig) 8:25 h

2. Oder (Club Breslauer Herrenfahrer)

3. Renn (Sturmvogel Berlin)

 



3. Etappe Breslau - Görlitz (272,9km) 18.4.1927



Zieleinlauf

A-Klasse:

gemeldet 34 Fahrer

 

1. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz)  9:28:50 h

2. Erwin Weyer (Krampe-Berlin)

3. Hans Mandelartz (Diamant-Köln)

4. Bruno Wolke

5. Siegfried Dahms

6. Erich Reim

7. Ernst Schugk

8. Richard Rösch

9. Erich Giese

10. Otto Gugau

 

B-Klasse:

gemeldet 62 Fahrer

 

1. Rudolf Hahn (Diamant-Leipzig) 10:25:30h

2. Amling (Borussia-Berlin) 5 Längen zurück

3. Leppich (Germania-Cosel) 10:31:33

 



4. Etappe Görlitz-Leipzig (235km) 1.5.1927

A-Klasse:

1. Otto Gugau (Z.R. III-Rüsselsheim)  6:47:12 h

2. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz)

3. Bruno Wolke (Diamant-Chemnitz)

4. Walter Geisdorf

5. Ernst Schugk

6. Willi Müller

7. Hans Mandelartz

8. Paul Elpel

9. Karl Müller

10. Oskar Michael

 

B-Klasse:

1. Dost (Tornado-Leipzig) 7:13:40h

2. Hahn (Diamant-Leipzig)

3. Babisch (Wanderfalk-Dresden)

 



5. Etappe Leipzig-Bayreuth (243km) 26.5.1927, Zeitfahren (Einzelstart)





Schröder - Willy Müller - Geisdorf - Keßmeier - Gugau - Zind

A-Klasse:

1. Josef Zind (Rüsselsheim) 8:31:25 h

2. Rudolf Wolke (Chemnitz) 8:43:00 h

3. Otto Nitze (Rüsselsheim) 8:58:35 h

4. Richard Schröder

5. Willi Müller

6. Walter Geisdorf

7. Erich Reim

8. Karl Kohl 

9. Bruno Wolke

10. Otto Gugau

 

B-Klasse:

1. Babisch (Dresden) 8:17:51 h

2. Hertwich (Dresden) dichtauf

3. Hahn (Leipzig) 8:34:36 h

 



6. Etappe Bayreuth-Nürnberg (251km) 5.6.1927

A-Klasse:

gemeldet 27 Fahrer

 

1. Otto Gugau (Opel-Rüsselsheim)  8:54:00 h

2. Ludwig Geyer (Opel-Rüsselsheim) eine halbe Länge dahinter

3. Josef Dumm (Opel-Köln) eine halbe Länge dahinter

4. Walter Geisdorf

5. Alfred Ebeling

6. Andreas Reitberger

7. Emil Müller

8. Peter Rösen

9. Richard Zeissner

10. Willi Müller

 

B-Klasse:

gemeldet 24 Fahrer

 

1. Georg Umbehauer (RC Komet-Nürnberg) 8:53:54,2 h

2. Leo Pfister (RV 1889 Schweinfurt) eine halbe Länge dahinter

3. Hertwig (RC Wanderfalk-Dresden)

 



7. Etappe Nürnberg - München (280km) 6.6.1927

A-Klasse:

eingeschrieben 30 Fahrer

 

1. Bruno Wolke (Diamant-Chemnitz) 11:05:00 h

2. Richard Feder (Diamant-Berlin)

3. Kurt Schindler (Presto-Chemnitz)

4. Richard Rösch

5. Rudolf Wolke

6. Erich Reim

7. Erich Ussat

8. Oskar Michael

9. Otto Gugau

10. Peter Kemeter

 

B-Klasse:

eingeschrieben 21 Fahrer

 

1. Hertwig (Dresden) 11:07 h

2. Dost (Leipzig) 11:28 h

3. Kreuzinger (Schweinfurt) 11:29 h

 



8. Etappe München-Stuttgart (295km) 19.6.1927

A-Klasse:   

1. Richard Rösch(Chemnitz) 11:01:00 h

2. Heinrich Keßmeier

3. Erwin Weyer

4. Richard Schröder

5. Walter Geisdorf

6. Peter Kemeter

7. Oskar Michael

8. Erich Reim

9.Rudolf Wolke

10. Bruno Wolke

 



9. Etappe Stuttgart -Mainz (217,3km) 31.7. 1927

A-Klasse:

1. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz) 7:31:48 h

2. Willy Damm (Köln)

3. Richard Rösch (Diamant-Chemnitz)

4. Erich Reim

5. Willy Müller

6. Oskar Michael

7. Emil Müller

8. Walter Geisdorf

9. Bruno Wolke

10. Alfred Ebeling

 

B-Klasse:

1. Rudolf Hahn (Diamant-Chemnitz)

2. W. Mayer (Diamant-Chemnitz)

3. Altenburger (Altenburg)




Zieleinlauf - Rudolf Wolke - Rudolf Hahn



10. Etappe Mainz - Dortmund (310km) 14.8.1927

A-Klasse:

eingeschrieben 25 Fahrer

 

1. Karl Tschudi (Bismarck-Radevormwald) 9:20:00 h

2. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz) 9:22:00 h 

3. Ludwig Geyer (Opel-Rüsselsheim)

4. Hans Mandelartz

5. Richard Rösch

6. Alfred Ebeling

7. Richard Feder

8. Dube

9. Erich Reim

10. Karl Kohl

 

B-Klasse:

eingeschrieben 36 Fahrer

 

1. Müller (Diamant-Köln) 9:49:00 h

2. W. Meyer (Diamant-Chemnitz)

3. John (Diamant-Chemnitz)

 

 



11. Etappe Dortmund - Hannover (258,3km) 11.9.1927

A-Klasse:

eingeschrieben 16 Fahrer

 

 1. Richard Rösch (Diamant-Chemnitz) 7:50:00 h

2. Erich Reim (Diamant-Chemnitz)

3. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz)

4. Josef Zind

5. Richard Schröder

6. Josef Dumm

7. Siegfried Dahms

8. Oswald Korge

9. Oskar Michael

10. Dahms

 

B-Klasse:

1. Karl Müller (Köln) 8:12:20 h

2. Metze (Bochum) 8:12:55 h

3. Dost (Leipzig) 8:30:55 h

 



12. Etappe Hannover-Hamburg (233km) 18.9.1927

A-Klasse:

1. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz) 7:07:04 h

2. Erich Reim (Diamant-Chemnitz)

3. Richard Rösch (Diamant-Chemnitz)

4. Heinrich Keßmeier

5. Josef Zind

6. Karl Kohl

7. Oskar Michael

8. Ernst Schugk

9. Fritzsche

10. Peter Rösen

 

B-Klasse:

1. Metze (Bochum) 7:36:38 h

2. Dost (Leipzig)

3. Müller (Köln) (distanzierter Erster)

 

 



13. Etappe Hamburg - Magdeburg (295km) 25.9.1927

A-Klasse:

1. Kurt Stöpel (Diamant-Berlin) 9:243:33 h

2. Walter Geisdorf (Opel-Rüsselsheim) 9:44:03

3. Ernst Schugk (Diamant-Leipzig)

4. Dube

5. Josef Zind

6. Oskar Michael

7. Fritzsche

8. Richard Rösch

9. Voigt

10. Siegfried Dahms

 

B-Klasse:

1. Metze (Bochum) 9:45:04 h

2. Heinrich (Leipzig)

3. Strauch (Breslau9

 




die drei ersten B-Fahrer: Strauch - Metze - Heinrich



14. Etappe Magdeburg-Kassel (290km) 2.10.1927

A-Klasse:

1. Alfred Schmidt (Dresden) 11:06:13 h

2. Ernst Schugk (Leipzig)

3. Heinrich Keßmeier (Rüsselsheim)

4. Rudolf Wolke

5. Alfred Ebeling

6. Oskar Michael

7. Karl Kohl

8. Josef Dumm

9. Hans Mandelartz

10. Wilhelm Franke

 

B-Klasse:

1. Metze (Bochum) 10:36:13 h

2. Strauch (Breslau) 10:51:41 h

3. Altenburger (Altenburg) 10:58:35 h

 



15. Etappe Kassel - Frankfurt/Main (260km) 9.10.1927

A-Klasse:

1. Rudolf Wolke (Diamant-Chemnitz) 8:54:00 h

2. Alfred Siegel (Presto-Chemnitz) 3/4-Länge zurück

3. Kurt Stöpel (Diamant-Berlin)

4. Josef Dumm

5. Hans Mandelartz

6. Alfred Schmidt

7. Hubert Wallenborn

8. Oskar Richter

9. Dierks

10. Erwin Unger

 

B-Klasse:

1. K. Hertwig (Wanderfalk-Dresden) 8:57:20 h

2. Metze (RV Bochum)

3. Seifert (Presto-Chemnitz)





Gebrüder Rudolf und Bruno Wolke
Bruno geb. am 4. Mai 1904, Rudolf am 9. Juni 1906,
beide in Neukölln


Quellen:

Illustrierter Radrenn-Sport 1927

Sportalbum der Rad-Welt, 23. bis 26. Jahrgang

Mémoire du cyclisme

Lexikon Radsport, R. Schröder, 2005



Monika

2005 © cycling4fans


Gazzetta durchsuchen:

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum