Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

2000 - 24. Deutschland-Tour



2000 Deutschland-Tour






26. Mai - 1. Juni 2000

Bonn - Berlin

 

Gesamtdistanz: 1247 km

Etappen: 7 Tage - 8 Etappen

Durchschnittsgeschwindigkeit: 44,033 km/h

 

Teilnehmer am Start: 144

Rundfahrt haben beendet: 117

 

Weißes Trikot: Gesamtführender

Gelb-schwarzes Trikot: Führender der Punktewertung

Gepunktetes Trikot: Führender der Bergwertung

 



TEAMS: 18 Profiteams:

Alessio SGM /  Coast / Farm Frites / Festina / Gerolsteiner / Lotto / Mapei / Memorycard - Jack & Jones / Phonak / Post Swiss Team / Saeco-Longoni / Team Cologne / Team Nürnberger / Team Polti / Team Telekom / Vlaanderen 2002 - Eddy Merckx / Wüstenrot - ZVVZ 

(Teamaufstellung)

 

UCI-Kategie: 2.3

Veranstalter: deutschland tour GmbH

 

 

Alle Augen schauten auf das Team Telekom, kaum jemand zweifelte an deren Dominanz. Und so war der Ausgang der ersten Etappen keine Überraschnug. Der Vorjahressieger Jens Heppner, der sich langsam von den Folgen eines schweren Sturzes im Juni 1999 erholt hatte, konnte nach der ersten Etappe wieder lachen. Er gewann den Spurt einer 9-köpfigen Ausreißergruppe, die sich knapp vor dem Peloton ins Ziel rettete. Auch nach der zweiten Etappe streifte er wieder das weiße Trikot des Führenden über, während sein Teamkollege Erik Zabel den Massensprint gewann.

 

Die 3. Etappe verlief entsprechend: Udo Bölts wurde auf dieser Schlechtwetteretappe Tagessieger, Andreas Klöden, der auf das Zeitfahren spekulierte, konnte seine Chancen auf den Gesamtsieg wahren und Heppner verteidigte knapp seinen ersten Platz. Nur Jan Ullrich zog 4 Wochen vor der Tour de France Hohn und Spott auf sich und stürzte seine Fans ihn Depressionen, als er auf dieser Königsetappe hinauf zum Kandel nicht mithalten konnte und viel Zeit verlor.

 

Endlich kein Telekomfahrer als Sieger, mögen manche gedacht haben, als sich auf dem nächsten Tagesabschnitt Davide Casarotto (Alessio) 12 km vor dem Ziel aus einer Gruppe, in der sich auch Erik Zabel befand, lösen konnte und gewann. Doch Zabel schlug auf der fünften Etappe zurück. Alles lief perfekt für das deutsche Top-Team, selbst Ullrich wurde in der Presse für seine Vorstellung und seinen Einsatz gelobt. Da spielte es keine Rolle, dass Marcel Wüst die nächste Halbetappe gewann oder wurde sie ihm gar überlassen? Das Zeitfahren am Nachmittag sollte den Gesamtsieg für Andreas Klöden festzurren. David Plaza (Festina), den Träger des Bergtrikots, hatte dabei kaum jemand auf der Rechnung, doch über 36 km war er 40 Sekunden schneller als Andreas Klöden und sicherte sich den Rundfahrtsieg. Da hieß es beim populärsten deutschen Team die Zähne zusammenbeißen und trotzdem zu strahlen, wenigstens fuhr Zabel auf der Schlussetappe als erster über den Zielstrich in Berlin.

 

War diese 2. Tour neuester Zeitrechnung ein Erfolg? Bezogen auf die Zuschaueresonnanz an der Strecke sicher. Die Deutschen hatten Spass und schafften den Fahrern eine bemerkenswerte Atmosphäre. Die Zeitgleichheit mit dem Giro d'Italia spiegelte sich sich jedoch in der Besetzung und teilweise auch im Fernsehverhalten der Radsportfans wieder. Da hatten die Bergetappen des Giros mehr Spannung zu bieten als die vielen eher beschaulich anmutenden Flachabschnitte der deutschen Rundfahrt. Und war es eine Rundfahrt durch Deutschland? Es war wohl eher eine West-Süd-Fahrt, daran änderte auch die letzte Etappe von Potsdam nach Berlin nichts, die nur mittels eines langen Transfers ermöglicht wurde.

 



Endklassement





David Plaza während der D-Tour 2003 **



Andreas Klöden 2003 **

1. David  PLAZA  (ESP/Festina)     31:08.55h 

 

2. Andreas KLÖDEN (GER/Team Deutsche Telekom)  +0:42sek

 

3. Udo BÖLTS (GER/Team Deutsche Telekom)  1:26min

 

4. Angel-Luis CASERO (ESP/Festina)

5. Michael BLAUDZUN (Dan/Memory Card-Jack&Jones) 

6. Jens HEPPNER (GER/Team Deutsche Telekom) 

7. Matthias BUXHOFER (SUI/Phonak) 

8. Rolf ALDAG (GER/Team Deutsche Telekom)

9. Laurent DUFAUX (SUI/Saeco-Valli&Valli) 

10. Torsten SCHMIDT (GER/Team Gerolsteiner) 

 

Punktewertung:

1. Erik ZABEL  (GER/Team Deutsche Telekom)   142

2. Peter WROLICH  (AUT/Team Gerolsteiner)   75

3. Alexandr USOV (BLR/Phonak)  67

 

Bergpreis-Wertung:

1.  David PLAZA (ESP/Festina)  27

2.  Sven TEUTENBERG (GER/Team Gerolsteiner)  18

3.  Pascal HERVE (FRA/Team Polti)  15

 



Etappen



1. Etappe Bonn-Wiesbaden, 26.5.





Jens Heppner 2002 *

Strecke: 179 km

Schnitt: 36,654 km/h

 

1. HEPPNER Jens  (Team Deutsche Telekom)   4:53.10h

2. WROLICH Peter  (Team Gerolsteiner)     ----

3. DUFAUX Laurent  (Saeco-Valli&Valli)     ----

4. VIRENQUE Richard (Team Polti)   ----

5. JOERGENSEN René  (Memorycard-Jack&Jones)   ----

6. WERNER Jürgen (Team Nürnberger)    ----

7. BÖLTS Udo (Team Deutsche Telekom)   ----

8. STRAUSS Marcel  (Post Suisse Team)  ----

9. BUXHOFER Matthias  (Phonak Hearing Systems)  ----

10. ZABEL Erik (Team Deutsche Telekom)  +0.07

 

Gesamtwertung:

1. HEPPNER Jens (Telekom) 4:53.10h

 



2. Etappe Wiesbaden - Pforzheim, 27.5.





Erik Zabel 2001 *

Strecke: 203,2 km

Schnitt: 40,415 km/h

 

1. ZABEL Erik  (Team Deutsche Telekom)  5:01.40

2. KLIER Andreas  (Farm Frites) ----

3. KAPPES Andreas (Agro-Adler Brandenburg)  ----

4. WROLICH Peter  (Team Gerolsteiner)  ----

5. WÜST Marcel  (Festina) ----

6. BETTINI Paolo  (Mapei-Quick Step)  ----

7. BLAUDZUN Michael  (Memorycard-Jack&Jones) ----

8. WERNER Jürgen (Team Nürnberger)  ----

9. VAN HEESWIJK Max (Mapei-Quick Step)  ----

10. STREMERSCH Tom (Vlaanderen 2002-Eddy Merckx)  ----

 

Gesamtwertung:

1. Jens Heppner (Team Deutsche Telekom)  9:54.40  

 



3. Etappe Pforzheim - Bad Dürrheim, 28.5.





Udo Bölts 2002 *

Strecke: 215,9 km

Schnitt: 35,774 km/h

 

1. BÖLTS Udo  (Team Deutsche Telekom)  6:02.06

2. BARTOLI Michele (Mapei-Quick Step)  ----

3. STEINHAUSER Tobias  (Team Gerolsteiner)  +0.04

4. GRABSCH Bert  (Team Cologne)  +0.06

5. SCHMIDT Torsten (Team Gerolsteiner)  ----

6. ALDAG Rolf  (Team Deutsche Telekom)  ----

7. BUXHOFER Matthias  (Phonak Hearing Systems)  ----

8. ZEMKE Jens  (Team Nürnberger)  ----

9. GOTTSCHLING Stephan (Post Suisse Team)   ----

10. JOHANSEN Allan (Memorycard-Jack&Jones)  ----

 

Gesamtwertung:

1. HEPPNER Jens (Team Deutsche Telekom) 15:56.52

 



4. Etappe Bad Dürrheim - Stuttgart, 29.5.





Davide Casarotto 2003 **

Strecke: 183,5 km

Schnitt: 43,861 km/h

 

1. CASAROTTO Davide (Alessio)   4:11.01

2. ZABEL Erik (Team Deutsche Telekom)   +0.11

3. DIETZ Bert (Team Nürnberger)  ----

4. WÜST Marcel (Festina)  +0.22

5. VAN HEESWIJK Max (Mapei-Quick Step)  ----

6. USOV Alexandre (Phonak)  ----

7. VAN HYFTE Paul (Lotto-Adecco)  ----

8. ALDAG Rolf (Team Deutche Telekom)  ----

9. KLIER Andreas (Farm Frites)  ----

10. SACCHI Fabio (Team Polti)  ----

  

Gesamtwertung:

1. HEPPNER Jens (Team Deutsche Telekom)  20:08.15

 



5. Etappe Stuttgart - Ansbach, 30.5.



Strecke: 187,6 km

Schnitt: 41,170 km/h

 

1. ZABEL Erik (Team Deutsche Telekom)  4:33.24

2. PETERSEN Soren (Team Cologne)  ----

3. USOV Alexandre  (Phonak)  ----

4. NIELSEN Michael Steen (Memorycard-Jack &Jones)  ----

5. REUSS Jörn (Team Nürnberger)  ----

6. VAN HYFTE Paul (Lotto-Adecco)  ----

7. WROLICH Peter (Team Gerolsteiner)  ---

8. CRETSKENS Wilfried (Vlaanderen 2002-Eddy Merckx)  ----

9. ALDAG Rolf (Team Deutsche Telekom)  ----

10. LEUKEMANS Björn (Vlaanderen 2002-Eddy Merckx)  ----

  

Gesamtwertung:

1. HEPPNER Jens (Team Deutsche Telekom) 24:41.39

 



6. Etappe Ansbach - Herzogenaurach, 31.5.





Marcel Wüst *

Strecke: 102,6 km

Schnitt: 41,547 km/h

 

1. WÜST Marcel (Festina)  2:28.10

2. BEIKIRCH Andreas (Agro-Adler Brandenburg)  ----

3. LEONI Endrio (Alessio)  ----

4. ZABEL Erik (Team Deutsche Telekom)  ----

5. USOV Alexandre (Phonak)  ----

6. PETERSEN Soren (Team Cologne)  ----

7. POLLACK Olaf  (Team Gerolssteiner)  ----

8. HIEMSTRA Bert (Team Cologne)  ----

9. WROLICH Peter (Team gerolsteiner)  ----

10.  BEECKMAN Koen (Lotto-Adecco)  ----

  

Gesamtwertung:

1. HEPPNER Jens (Team Deutsche Telekom) 27:09.49

 



7. Etappe Herzogenaurach, Zeitfahren, 31.5.



Strecke: 35,7 km

Schnitt: 49,943 km/h

 

1. PLAZA David (Festina) 42.53,31

2. KLÖDEN Andreas (Team Deutsche Telekom)  43.33,80  

3. BOSCARDIN Bruno (Post Suisse Team)  43.37,66   

4. CASERO Angel Luis (Festina)  44.33,78 

5. BÖLTS Udo (Team Deutsche Telekom)  44.34,86 

6. BLAUDZUN Michael (Memorycard-Jack&Jones)  44.37,78

7. LIESE Thomas (Team Nürnberger)  45.05,04  

8. HEPPNER Jens (Team Deutsche Telekom)  45.14,40 

9. ULLRICH Jan (Team Deutsche Telekom)  45.27,10  

10. RITTSEL Martin (Memory Card-Jack&Jones)  45.27,84  

  

Gesamtwertung:

1. PLAZA David (Festina)  27:52.57  

 



8. Etappe Potsdam - Berlin, 1.6.



Strecke: 139,4 km

Schnitt: 42,680 km/h

 

1.  ZABEL Erik (Team Deutsche Telekom)  3:15.58

2.  KOERTS Jans (Farm Frites)  ----

3.  WÜST Marcel (Festina)  ----

4.  LEONI Endrio (Alessio)  ----

5.  PETERSEN Soren (Team Cologne)  ----

6.  USOV Alexandre (Phonak)  ----

7.  BEIKIRCH Andreas (Agro-Adler Brandenburg)  ----

8.  WROLICH Peter (Team Gerolsteiner)  ----

9.  TEUTENBERG Sven (Team Gerolsteiner)  ----

10. DURAND Jacky (Lotto-Adecco)  ----

 

Gesamtwertung:

1. PLAZA David (Festina)  31:08.55  



 

 

Bilder:

* radsportfotos.de

** Capture The Peloton

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum