Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Maxime Lurion


Name:  
Maxime Lurion 
Geburtsdatum:  
12. Februar 1875 
Geburtsort:  
Bagdad 
Wohnort:  
Wien 
Nationalität:  
Österreicher 
Familienstand:  
Heirat nach Rennfahrerkarriere 
Fahrertyp:  
Flieger 
 
1893 (?)-1897 Berufsfahrer 





Portrait


Maxime Lurion wurde als Sohn eines Kaufmanns in Bagdad geboren, verbrachte die meisten Jahre seiner Kindheit aber in Wien. Bereits mit 13 Jahren lernte er mit dem Hochrad zu fahren, wechselte aber schnell auf das Niederrad und konnte mit 16 Jahren das erste Rennen, das er bestritt, für sich entscheiden: Ein Straßenradrennen auf der Bahn in Wien am 13. September 1891.

 

Das darauffolgende Jahr verschwand er etwas von der Bildfläche, machte jedoch 1893 wieder auf sich aufmerksam, nachdem er als Mitglied des Wiener Bicyle-Clubs ein hartes Training absolvierte. Schnell fuhr er in der ersten Liga der Bahnfahrer.

 

1897 zog er sich als wohlhabender Mann aus dem Renngeschehen zurück und heiratete. Bereits 1903 hatte er in Wien ein Kaffeehaus gegründet, "Ecke Stubenring und Wollzeile, auf dem ehemaligen alternen Kasernengrund (...), dessen mit auserlesem Luxus ausgestatteten Lokalität eine grand attraction von Wien bilden werde." (Kulturverein Wien) Zwei Jahre später wechselte aber bereits der Besitzer. Später eröffnete er in London ein großes Restaurant, das sich einen excellenten Ruf erwarb und ein erlesenes Publikum anzog.

 

Lurion war "einer der besten Flieger der 90er Jahre, dessen Leistungsfähigkeit im kurzen, schnellen Spurt lag. Er war ein sehr temperamentvoller Fahrer und verstand es, jede Situation im Rennen schnell zu erfassen."

 



Ergebnisse:

1893 Amateur

1. Platz Meisterschaft des Böhmische Krönländers (Pardubice), 2000m

1. Platz Hauptfahren, Triest, 3000m

1. Platz Meisterschaft von Böhmen über 2000 m

1. Platz Meisterschaft von Österreich, Brünn, 5000m

1. Platz Ehrenpreis der Stadt Wien

1. Platz Meisterschaft der Böhmischen Krone, Pardubitz

1894 Amateur

1. Platz Meisterschaft von Europa, Berlin

gewann etliche Tandem-Rennen mit Lehr und Heller

1. Platz Meister des Österreichische Alpenländer (Graz), 5000m

1. Platz Meister des Cisleithanien (Graz), 3000m

1. Platz Meister des Deutsche Sprachgebietes (Brünn/Brno), 5000m

1895 Amateur

1. Platz Europameisterschaft über 10 km, zusammen mit Praesent

1. Platz Meister des Deutsche Sprachgebietes (Brünn/Brno), 5000m

1. Platz Meister des Österreich-Ungarns (Linz), 2000m

1. Platz GP vom Agram (Zagreb), 1000m

1. Platz Europameisterschaft (Berlin) über 5000m

1896

1. Platz GP Millennium Stadion (Budapest), 3000m

 

(...)

 

Quelle: Sport-Album der Rad-Welt, 10. Jahrgang, 1913

Allgemeine Sport Zeitung Wien

 

© Cycling4fans

Februar 2005


Gazzetta durchsuchen:


Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum