Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Frank Kramer


Name:  
Frank Kramer 
Spitzname: 
flying yankee, big Steve 
Geburtsdatum:  
15. September oder 21. November ? 1880 
Geburtsort:  
Evansville, Indiana (Pennsylvania) 
Todesdatum: 
8. Oktober 1958, East Orange 
Wohnort:  
 
Nationalität:  
Amerikaner 
Familienstand:  
 
Fahrertyp:  
Flieger 





Portrait


Die Eltern Kramers wanderten in den ersten Lebensjahren Franks nach den USA aus. Frank arbeitete später mit seinen beiden jüngeren Brüdern im Holzgeschäft des Vaters, nutzten ihre Freizeit aber immer mit Unterstützung der Mutter mit großer Hingabe dem Sport. Neben dem Radfahren war es vor allem das Boxen, das den Brüdern eine hohe Popularität beschert haben soll.

 

Mit 17 Jahren stellten sich bei Frank die ersten Erfolge als Radfahrer ein. Mit 19 Jahren war er bereits Amateur-Meisterfahrer Amerikas und träumte von einem Zusammentreffen mit 'Major' Taylor. Hierzu mußte er aber Professional werden. Sein Vater widersetzte sich Frank's Wunsch Berufsfahrer zu werden, doch ebenbürdige Gegener fand der junge Kramer unter den Amateuren nicht mehr, so gelang es doch noch den Vater die Erlaubnis zum Wechsel abzuringen.

 

Es kam zu dem erhofften Duell mit Major Taylor, das Kramer für sich entschied. Amerikas Radsportfans teilten sich fortan in zwei Lager: in die Krameristen und die Tayloristen.

 

1905 unternahm er einen ersten Ausflug nach Europa und gewann viel Aufmerksamkeit durch sein liebenswürdiges Auftreten und seine 'eminente' Geschwindigkeit. "Alte Rennfahrer gaben unumwunden zu, dass sie noch nie eine so fabelhafte Geschwindigkeit gesehen hätten und Kramer bei etwas mehr Technik für unbesiegbar erklären müssten."

 

Doch noch ein weiterer Charakterzug machte ihn vielen sympathisch: "So gut es Kramer verstand, seine Gegner im regelrechten Kampfe zu schlagen, so gut verstand er es auch, Niederlagen entgegen zu nehmen, die ihm ein ebenbürdiger Fahrer beigebracht hatte; eine Kunst, die nicht jedem Rennfahrer eigen ist, der sich auf der Höhe seiner Form weiss."

 

Quelle: Sport-Album der Radwelt, 4. Jahrgang, 1906



Ergebnisse:

1899

1. Platz Meisterschaft der USA (Amateure)

1900

2. Platz Meisterschaft der USA

 

Von 1901 bis 1916 ununterbrochen und 1918 sowie 1921 Sieger der amerikanischen Sprintmeisterschaften.

 

(...)

1904

1. Platz bei den Olympischen Spielen über 880 Yards der Professionals.

1. Platz bei den Olympischen Spielen über 2/3 Meilen der Professionals.

2. Platz bei den Olympischen Spielen über 1/3 Meile der Professionals.

1905

1. Platz G.P. von Paris

1. Platz G.P. von Köln

1. Platz Malfahren Paris-Prinzenpark

1. Platz Match Kramer-Bader-Friol, Bordeaux

1. Platz Match Kramer-Bader-Piard

1. Platz Match, Paris-Buffalo

1. Platz Match Kramer-Rütt- Farley, Antwerpen

1. Platz Match Kramer-H. Mayer, Antwerpen

2. Platz Fremdenpreis, Paris-Municipal

2. Platz Match Frankreich gegen Ausland, Paris-Municipal

3. Platz G.P. der U.V.F.

1906

1. Platz G.P. von Paris

1. Platz Match Kramer-O.Meyer-Poulain-Schilling, Nantes

1. Platz Preis von Australien, Paris-Buffalo

 

(...)

1908

1. Platz Sechstage-Rennen, Pittsburgh

 

(...)

1910

1. Platz Sechstage-Rennen, Boston

1. Platz Sechstage-Rennen, Newark

 

(...)

1915

1. Platz Weltmeisterschaft der Berufssprinter, Newark (USA)

- inoffizielle WM, von der UCI wegen des Krieges in Europa nicht anerkannt

 

(...)

 

© Cycling4fans

März 2005


Gazzetta durchsuchen:


Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum