Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Emanuel Kudela


Name:  
Emanuel Kudela 
Geburtsdatum:  
26. Juli 1876 
Geburtsort:  
Teplitz (Böhmen) 
Wohnort:  
Berlin 
Todesdatum: 
22. September 1920 
Nationalität:  
Tscheche 
Familienstand:  
 
Fahrertyp:  
1895-1920 Flieger 
 
Berufsfahrer 





Portrait


Der gelernte Kaufmann Emanuel Kudela startete seine Rennfahrerkarriere mit 19 Jahren als Straßenfahrer. Trotz schneller Erfolge, wechselte er im selben Jahr auf die Bahn, fiel hier auch schnell mit seinem Talent auf, musste aber im Herbst wegen eines schweren Sturzes eine mehrwöchige Zwangspause einlegen. Danach trainierte er in Berlin mit dem Ergebnis, dass er in seiner tschechischen Heimat alle Fahrer schlug, die sich ihm stellten.

 

1897 bis 1898 leistete er seinen Miltärdienst ab, bekam aber Sonderbedingungen, die es ihm erlaubten zu trainieren und erfolgreich Rennen zu fahren. Nach verschiedenen Auslandsaufenthalten kam er nach Berlin-Friedenau zurück und bildete hier zusammen mit Paul Mündner ein erfolgreiches Tandempaar.

 

Kudela reiste gerne. Bald kannte er fast alle Rennbahnen der Welt. Überall fühlte er sich wohl, denn er hatte offenbar keine Probleme mit der Aklimatisierung, so dass sich auch überall schöne Erfolge einstellten. Seinen ständigen Wohnsitz hatte er in Berlin eingerichtet.

 

Die Berliner hatten den 'couragierten und unverdrossenen' Fahrer bald als einen der ihren akzeptiert. Beliebt bei Publikum und Kollegen, war er den letzteren doch ein gefürchteter Gegner, der, um seine Siegchancen zu erhöhen, schon mal "'im Eifer des Gefechts nicht vor einer kleinen Ellenbogenparade" zurückschreckte. Vor allem aber war er ein Fahrer, der mit dem Kopf fuhr, der taktische Klugheit besaß.

 

Emanuel Kudela verstarb nach einem Sturz auf der Olympiabahn in Berlin am 22. September 1920. Für die Jahre von 1912 bis zu seinem Todesjahr fehlen mir Daten.

 

 

Quelle: Sport-Album der Radwelt, 5. Jahrgang, 1907 ff

mit Dank an Renate Franz



Ergebnisse:

1898

1. Platz G.P. von Prag

1. Platz Meisterschaft von Böhmen

1. Platz Hauptfahren, Wintervelodrom Antwerpen

 

(...)

1903

Auf deutschen Bahnen errang er 8 erste, 8 zweite und 9 dritte Plätze auf Einsitzer, 4 erste, 3 zweite und 3 dritte Plätze auf Mehrsitzer.

 

In den Jahren 1896 - 1903 errang er insgesamt 46 erste, 54 zweite und 44 dritte Plätze auf deutschen Bahnen, damit war er hinter Ellegaard der erfolgreichste ausländische Rennfahrer auf deutschen Bahnen. 

 

(...)

1905

Auf deutschen Bahnen errang er 7 erste, 9 zweite und 3 dritte Plätze auf Einsitzer, 2 erste und 2 dritte Plätze auf Mehrsitzer.

1906

1. Platz Tandemfahren, Hamburg, mit Schilling, 14.10.

2. Platz G.P. von Königsberg

2. Platz Zweisitzerhauptfahren, Leipzig, mit Scheuermann

2. Platz Tandemfahren, Hamburg, ,it Schilling, 21.10.

 

Auf deutschen Bahnen errang Kudela insgesamt 27 erste, 23 zweite, 7 dritte und 6 vierte Plätze, damit war er der erfolgreichste ausländische Flieger.

 

(...)

1909

1. Platz Tandemrennen, Spandau, mit Peter

1. Platz Tandem-Hauptfahren,Stegltz, mit Peter

2. Platz Eröffnungspreis, München

2. Platz Preis von Cassel, Mainz

 

Auf deutschen Bahnen errang Kudela insgesamt 7 erste, 10 zweite, 9 dritte Plätze auf Einsitzer, 17 erste, 3 zweite Plätze und einen dritten Platz auf Mehrsitzer, damit war er der erfolgeichste ausländische Flieger auf deutschen Bahnen.

 

In den Jahren 1905 - 1909 war Kudela gemessen am Einkommen auf deustchen Bahnen hinter Ellegaard der erfolgreichste ausländische Flieger. 

1910

Auf deutschen Bahnen errang Kudela insgesamt 2 erste, 6 zweite, 8 dritte Plätze auf Einsitzer, 5 erste, 4 zweite Plätze und einen dritten Platz auf Mehrsitzer.

 

In den Jahren 1906 - 1910 war Kudela gemessen am Einkommen auf deustchen Bahnen hinter Ellegaard der erfolgreichste ausländische Flieger. 

1911

Auf deutschen Bahnen errang er 6 erste, 2 dritte und einen zweiten Platz auf Einsitzer, 2 zweite, 4 dritte Plätze auf Mehrsitzer.

 

In den Jahren 1907 - 1911 war Kudela gemessen am Einkommen auf deutschen Bahnen der erfolgreichste ausländische Flieger.

1912

Auf deutschen Bahnen errang er 9 erste, 12 zweite 8 dritte Plätze auf Einsitzer, 6 erste, 4 zweite, 3 dritte Plätze auf Mehrsitzer, damit war er der erfolgreichste ausländische Flieger auf deutschen Bahnen.

 

In den Jahren 1908 - 1912 war Kudela gemessen am Einkommen auf deutschen Bahnen hinter Stol und Ellegaard der dritt-erfolgreichste ausländische Flieger.

 

(...)

 


Gazzetta durchsuchen:


Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum