Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Walter de Mara


Name:  
Walter de Mara 
Geburtsdatum:  
8.6.1883 
Nationalität:  
USA 
Sterbedatum: 
 
Fahrertyp:  
Flieger, Dauerfahrer 
 
? - 1908 Amateur 
 
ab 1908 - 1914 Berufsradfahrer 





Portrait


Aufmerksamkeit erregte de Mara 1908 , als er zusammen mit seinem Partner Alfred Hill 1908 den dritten PLatz bei dem New Yorker Sechstagerennen belegte. Dies soll, ebenso bei Hill sein erstes Rennen als Berufsfahrer gewesen sein, zuvor er laut Sport-Album der Radwelt als Amateur einige gute Ergebnisse erzielt haben, darunter Meisterschaften und Groß Preise. Daraufhin sei der Veranstalter der Sechstagerennen an beide heran getreten und wurden verpflichtet.

Nach diesem viel versprechenden Debüt erhielt de Mara eine Einladung für den Start beim ersten Berliner Sechstagerennen. Er startete mit Contenet, musste allerdings nach einem Sturz in der 31. Runde die Sechstage verlassen. Seine weiteren Stars in Berlin und Europa 1909 verliefen dafür erfolgreicher.

Ohne größere Verletzungen überstand er auch einen Sturz am 31. Mai auf der Pariser Buffalo-Bahn. Im 5km-Lauf hatte sich eine Lenkstange gelockert und er kam zu Fall. "Die führerlose Maschine raste gegen die Umzäunung des Tunnels und durchbrach diese. Im weiten Bogen bflog der Amerikaner in den Tunnel und fiel auf einige Rennmaschinen, welche in em Durchgang standen."

 

"De Mara ist in allen Sätteln gerecht und braucht sich ebensowenig vor der Extraklasse der Flieger, wie vor den Dauerfahrern oder Sechstagerennern zu fürchten. Die kräftige Gestalt des Amerikaners macht einen guten Eindruck auf dem Rade, die Lenkstange tief, den Oberkörper stark gebeugt fährt de Mara seine Fliegerrennen, und auch als Dauerfahrer behält er seine Fliegerposition ziemlich bei. Die kleine Übersetzung bringt ihm beim Antritt in Vorteil, aber er kann auch lange spurten und verdankt dieser seine Fähigkeit wohl in der Hauptsache seine Erfolge gegen die Spezialisten des kurzen schnellen Spurts in Paris."

 

Weitere Informationen liegen mir nicht vor.

 



Quellen:

Sportalbum der Radwelt, 8. Jahrgang 1910 und weitere Ausgaben

memoire du cyclisme

 



Ergebnisse:

1908

3. Platz New Yorker Sechstagerennen, mit Alfred Hill

 

1909

1. Platz Preis Zimmermann, Paris Prinzenpark 2.5.

2. Platz Grosser Winterpreis, Berlin

2. Platz 50km-Rennen hinter Tandemführung, Paris 18.4.

2. Platz Amerik.-franz. Fliegermatch, Paris Buffalo 16.5.

2. Platz Grosser Preis von Angers, 23.5.

7. Platz New Yorker Sechstagerennen, mit Ivar Lawson

 

1910

2. Platz Sechstagerennen Buffalo, mit Charly Stein

6. Platz New Yorker Sechstagerennen, mit West

9. Platz Sechstagerennen Boston, mit Williams

 

1911

2. Platz Grosser Preis von Angers, 28.5.

3. Platz New Yorker Sechstagerennen, mit Percy Lawrence

4. Platz Berliner Sechstagerennen, mit Albert Stellbrink

1911 gewann de Mara auf deutschen Bahnen 1000.- Mark. Als Flieger ist er mit einem 4. Platz aufgelistet.

 

1912

2. Platz Sechstagerennen Dresden, it Stabe

5. Platz Berliner Sechstagerennen, mit Eugen Stabe

1912 gewann de Mara auf deutschen Bahnen als Flieger 1750.- Mark. Gelistet ist er mit einem 2. Platz.

 

1913

3. Platz Sechstagerennen St. Louis, mit Ray Diffenbacher

 



 

Maki, Januar 2013


Gazzetta durchsuchen:


Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum