Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Cyrill Vanhouwaert / Van Hauwaert


Name:  
Cyrille Vanhouwaert (De Leeuw van Vlaanderen
 
auch geschrieben: Vanhauwaert, Van Hauwaert 
Geburtsdatum:  
16.12.1883 
Geburtsort:  
Moorslede 
Todesdatum: 
15.2.1974, Zellik 
Nationalität:  
Belgier 
Fahrertyp:  
Professionnel 1907 - 1915 Straßenfahrer 
 
teilweise Bahnfahrer 





Portrait





Dass Cyrille sich dem überegionalen Radsport widmete verdankt er der Bekanntschaft mit Dauerfahrer Arthur Vanderstuyft. Er brachte den 23jährigen auf die Idee sich bei Rennen zu versuchen. Paris-Roubaix schien ihm das Richtige. Er hatte zwar kein Rad, doch das konnte er sich bei Vanderstuyft leihen. So fuhr er nach Paris und behauptete sich, völlig ohne mannschaftliche Hilfe, gegen das gesammte französische Team. Er wurde zweiter hinter Georges Passerieu und vor Louis Troussellier. Schlagartig war der Belgier bekannt. Schnell fand er in einer Fahrradfirma einen Sponsor, sein Profidasein begann. Als nächstes startete er am 25. Mai bei Bordeaux-Paris über 575 km. Von 20 gestarteten Fahreren kamen 7 ins Ziel. Bei Paris-Brüssel meldete sich das Pech. Kurz vor dem Ziel hatte er Defekt, sodass er nur Vierter wurde. Auch die Tour de France nahm er in Angriff, musste aber ab der 10. Etappe aufgeben.

 

1908 setzte er seine Erfolgsserie fort: Er siegte bei Mailand-San Remo und erneut bei Paris-Roubaix. Bei Bordeaux-Paris musste er allerdings Troussellier den Vortritt lassen. Auch Paris-Brüssel konnte er nicht gewinnen, doch hier lieferte er sich einen Zielsprint mit Petit-Breton, der eine Fahrradlänge schneller die Ziellinie überfuhr.

 

"Erkennt man allein aus den hervorragenden Siegen des Belgiers schon eine große Zähigkeit und Ausdauer, so ist noch eine ganz besondere Eigenschaft an Vanhouwaert zu bemerken. Der so schnell emporgekommene Fahrer verdankt seine großen Erfolge eigentlich in erster Linie dem Wetter, denn es steht fest, dass Vanhouwaert um so besser fuhr, je schlechter das Wetter war. Diese merkwürdige Eigenschaft trug ihm den Beinamen "der Mann des Kotes" ein, und er scheint ihn mit Recht zu tragen, denn alle seine großen Siege errang er unter strömendem Regen oder bei aufgeweichten Straßen."

 

Cyrille war der erste Belgier, der sowohl Bordeaux-Paris, als auch Mailand-San Remo und Paris-Roubaix gewann. Er war aber auch der erste Belgier der eine Etappe der Tour de France für sich entscheiden konnte: 1909 siegte er auf der 1. Etappe der Tour, die von Paris nach Roubaix ging.

 

Vanhouwaert nahm ebenfalls an Bahnrennen teil, konnte wohl auch Siege einfahren, Näheres ist mir aber nicht bekannt. In späteren Jahren fuhr er erfolgreich das Brüsseller Sechstagrennen, das er 1914 und 1915 gewinnen konnte.



Quelle:

Sport-Album der Radwelt, 7. Jahrgang, 1909

 

von Maki, Dezember 2008



Ergebnisse:

1907

1. Platz Bordeaux-Paris

2. Platz Paris-Roubaix

4. PlatzParis-Brüssel

 

1908

1. Platz Paris-Roubaix

1. Platz Mailand-San Remo

2. Platz Bordeaux-Paris

2. Platz Paris-Brüssel

2. Platz Meisterschaft von Belgien, Straße

 

1909

1. Platz Bordeaux-Paris

Belgischer Meister, Straße

Sieger 2. und 4. Etappe Belgien-Rundfahrt

3. Platz Belgien-Rundfahrt

Sieger 1. Etappe der Tour de France

5. Platz Tour de France

 

1910

1. Platz Paris-Menin

2. Platz Paris-Roubaix

4. Platz Tour de France

2. Platz der 1. Etappe Tour de France Paris-Roubaix

2. Platz 12. Etappe

 

1911

2. Platz Paris-Tour

3. Platz Paris-Roubaix

3. Platz Lombardei-Rundfahrt

3. Platz Belgische Meisterschaft, Straße

5. Platz Paris-Brest-Paris

 

1912

2. Platz Sechstagerennen Brüssel, März, mit Vanderstuyft

 

1913

2. Platz Paris-Brüssel

2. Platz Bordeaux-Paris

 

1914

3. Platz Bordeaux-Paris

Sieger Sechstagerennen Brüssel, mit John Stol

 

1915

Sieger Sechstagerennen Brüssel, mit Josef Van Bever



Interessante Links und Artikel

>>> Vanhouwaerts Biographie: Mijne loopbaan door Cyrille Vanhouwaert


Gazzetta durchsuchen:


Veteranen

Albert, Paul
Arend, Willy
Bader, Willy
Banker, George "Geo"
Bedell, Menus
Berthet, Marcel
Bixio, Pietro
Bouhours, Emile
Bourotte, Paul
Bourrillon, Paul
Brécy, Charles Albert
Breitling, Oskar
Brocco, Maurice
Bruni, Eugenio
Budzinski, Fredy
Büchner, Bruno - Portrait I
Büchner, Bruno - Portrait II
Buisson, Raoul
Butler, Nat
Cadolle, Marcel
Clark, Jack C.
Contenet, Henri
Dangla, Paul
Darragon, Louis
Defraeye, Odiel
De Mara, Walter
Demke, Bruno
Dickentman, Piet
Dörflinger, Emil
Dupré, Victor
Eden, Jaap
Elkes, Harry
Ellegaard, Thorwald
Engelmann, Walter
Fischer, Josef
Freudenberg, Gustav
Friol, Emile
Garin, Maurice
Gerger, Franz
Görnemann, Alfred
Goetzke, Otto
Gougoltz, Jean
Grogna, Louis
Günther, Peter
Guignard, Paul
Habich, August
Hall, Tommy
Heimann, Arthur
Hellemann, Carl
Herty, Michael
Hourlier, Léon Victor
Huber, Anton
Huret, Constant
Hurley, Marcus
Ingold, Charles
Jacquelin, Edmond
Käser, Karl
Köcher, Alfred
Kramer, Frank
Kudela, Emanuel
Kurzmeier, Fritz
Lawson, Iver
Leander, Georges
Lehr, August
Leinert, Paul
Lesna, Lucien
Lewanow, Emil
Linton, Tom
Lorenz, Willy
Lurion, Maxime
Mauss, Willy
Mayer, Henri
McFarland, Floyd
Meredith, Leonard
Mettling, Louis
Meyer, Otto
Meyers, Harry
Michael, Jimmy
Momo, Federico
Mündner, Paul
Nedela, Iwan
Neumer, Karl
Olivier, Gebrüder Aimé und René
Opel, Gebrüder
Passerieu, Georges
Peter, Oscar
Petit-Breton, Lucien
Piard, Charles
Pottier, René
Poulain, Gabriel
Przyrembel, Hermann
Przyrembel, Hugo
Pundt, Johann
Robl, Thaddäus
Rosenlöcher, Kurt
Rütt, Walter
Ryser, Fritz
Saldow, Karl
Salzmann, Bruno
Scheuermann, Richard
Schilling, Gustav
Schipke, Albert
Schmitter, Willy
Schürmann, Clemens
Schulze, Adolf
Schwab, Oscar
Seidl, Franz
Sevenich, Hubert
Simar, César
Spitzig, Albert
Stabe, Eugen
Stellbrink, Arthur
Stocks, I. W.
Stol, John
Süssmilch, Arthur
Taylor, Edouard
Taylor, Major, II
Taylor, Major II
Techmer, Willy
Terront, Charles
Theile, Fritz
Tischbein, Willy
Trousselier, Louis
Utotschkin, Sergius / Sergej
van den Born, Charles
Vanderstuyft, Arthur
Vanhouwaert, Cyrille
Vanoni, Albert
Verbist, Karel
Verheyen, Alex
Verheyen, Franz
Walters, A. E.
Walthour, Robert
Warburton, Choppy
Wegener, Bruno
Wills, Albert Edward
Zimmermann, Arthur August

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum